Türklinke blutverschmiert

    Hallo leute,


    ich habe mich an meiner Hand verletzt auf der arbeit gestern. Einen blutenden Kratzer hatte ich. Heute musste ich zum Arzt und habe dort eine blutverschmierte Türklinke angefasst. Abgesehen von der Wahrscheinlichkeit einer Hiv+, kann man sich mit einer Wunde an einer blutverschmieften Türklinke mit Hiv infizieren. Ja ich habe den leitfaden gelesen. Jedoch möchte ich keine Verharmlosung sondern eine echte Abschätzung der Situation.


    Vielen Dank

  • 23 Antworten

    Warum fässt man denn eine blutverschmierte Türklinge an, oder war sie nach dem anfassen blutverschmiert...


    Dann hast du sie nämlich selbst beschmiert...


    Ich hab noch nie beim Arzt eine Blutverschmierte Türklinge gesehen.


    Viren überleben in getrocknetem Blut nicht.


    Also wie sah die denn überhaupt aus? frisches Blut? Von andren? Oder eher von dir selbst.

    es war frisches blut von anderen meine wunde blutet nicht, ist aber nass... wenn ich desinfektion drauf tue brennt es.

    Die Ansteckung wäre nur möglich, wenn folgendes zuträfe:


    Du hast dich gerade eben (nicht gestern auf der Arbeit) verletzt.


    Das Blut stammte von einer HIV-infizierten Person mit hoher Viruslast und die Türklinke triefte vor Blut


    Du hast dieses Blut absichtlich in deine Wunde tief eingerieben.


    Zu deiner Situation: deine Wunde war schon längst zu, das Blut an der Türklinke eingetrocknet und mit Sicherheit nicht von einer HIV-Positiven Person, du hast es nicht absichtlich noch hineingetrieben.


    Also: ich sehe da kein Risiko für eine HIv-Übertragung.

    Ich stimme da Dreams2015 zu.


    Blut, welches schon irgendwo "klebte" hat nicht mehr den Effekt, jemandem mit HIV zu infizieren.


    Hast du denn die Sprechstundenhilfen darauf hingewiesen, dass die Türklinke verschmutzt war?


    Die wissen doch über Patienten Bescheid und wenn du sie drauf angesprochen hättest, hätten sie dir eventuell sagen können "Oh, ja, Patient XY hatte eine Verletzung aber kein Grund zur Sorge" etc.


    Außerdem hätten sie die Türklinke dann direkt gereinigt.

    ich bin jemand der in dem Augenblick nicht checkt was passiert ist. und dann kommen die gedanken, die mir angst machen. ich habe nur etwas abgeholt beim arzt. krankenschein. und bin wieder raus als ich dann draußen war habe ich bemerkt dass meine hand blut verschmiert war. dass kann nur von der türklinke sein. meine wunde blutet nicht. ich bin nach hause gefahren danach... ich muss an meiner Vorsicht arbeiten... ich handle ohne nachzudenken und erst danach mach ich mir die Vorwürfe. was ich nun machen. ich habe die Unsicherheit in meinen gedanken? test in 8 wochen?

    Wenn es dir besser geht, mache einen Test. Ich würde dir aber eher raten, zu einer AIDS- bzw. HIV - Beratungsstelle zu gehen und denen den Vorfall zu schildern, wie du es hier getan hast.


    Die können dir deine Sorgen auch nehmen. Denn wie gesagt, das Risiko für eine Infektion schätze ich >1% ein.


    Die werden dir dann zu einem Test raten oder nicht. Eventuell ist es für deine Psyche besser.


    Und wenn nochmal sowas passiert, umdrehen - wieder in die Praxis gehen und Bescheid geben.

    HHmmm ... die immer wiederkehrende Mär von der blutverschmierten Türklinke. Also ich gehe regelmässig zu meinem Arzt, auf Grund meiner Infektion mind 4Jahr, dazu kommt noch die eine oder andere Erkältung und zum Jahrescheck gehe ich auch. Und vor meiner Infektion war ich auch ab und an beim Arzt. Ich habe noch NIE, NOCH NIE in eine blutverschmierte Türklinke gegriffen. Weder auf dem Weg zur Praxis noch in der Praxis selber. Ebenso meiner Familie, meinen Freunden, meinen Arbeitskollegen ist sowas noch nicht passiert.


    Ist mir unerklärlich, wie man auf solche Geschichten kommt.

    Ach, weißt du, ich dachte früher auch, das gibt es nicht. Doch seit kurzem ist bei uns auf der Toillette in regelmäßigen Abständen ALLES blutverschmiert. Klobrille, Mülleimer, Teile der Heizung, da würde ich mich nicht wundern, wenn auch die Türklinke betroffen wäre. Und das ist gerade mein Ernst.


    Aber gut dass ich keine HIv-Phobie habe...

    Also Hamburger Hauptbahnhof würde mich das auch nicht so richtig wundern.. aber nicht mal da hab ich das erlebt.

    Na ja ... man kommt so schwierig durch viele Türen, wenn man die Klinken nicht anfasst... ausserdem haben wir genug Sterilium ;-D

    Ach, eine nässende Wunde haben, nix drauf machen, dann anderer Leute Türklinke anfassen.


    Nee nich, wat ne Sauerei. Und, wieviel Leute steckst Du nun an mit HIV und Hepatitis und Beulenpest?


    Ich würde mal janz war jepfleecht aufm Teppich bleiben.