Unklarheit über die Ergebnisse des PCR-Tests

    Hallo liebe med1 community,


    ich habe vor knapp 2 Wochen nach meinem RK einen PCR-Test gemacht.


    Das Ergebniss war negtaiv.


    Jedoch musste ich zu meinem bedauern feststellen das heute 15 Tage nach meinem PCR meine Lymphknoten im Halsbereich schmerzen und angeschwollen sind dazu habe ich einen leicht geröteten Rachen, so meine Ärztin(die von der HIV Thematik aber nichts weiß) .


    Nun habe ich in einem anderem Forum folgendes gelesen: "Mit einem PCR-Verfahren wird die Erbinformation des Virus hochempfindlich nachgewiesen. Kleinste Mengen der Erbinformation können mit diesen Verfahren zuverlässig erfasst werden. Diese muss dazu jedoch erst einmal im Blut sein. Auch hierfür sind einige Tage Latenzzeit nach einer potenziellen Ansteckung erforderlich. Zunächst vermehrt sich das Virus nämlich in den Lymphknoten, die der Eintrittspforte nahe sind. Erst wenn hier eine ausreichend intensive Virusvermehrung stattfindet, kommt es zur Verbreitung des Virus über den Blutkreislauf."


    So der Facharzt für Allgemeinmedizin und Infektiologie


    Nun habe ich die Sorge das der PCR-Test zu früh durchführen lassen habe das meine Lymphknoten Symptome sich erst jetzt einige Tage nach dem PCR bemerkbar machen.


    Da sich eventuell die Viren erst jetzt nachdem sie sich in den Lymphknoten vermehrt haben in den Blutkreislauf einschleußen und somit nachweisbar sind.


    Oder haltet ihr das für vernachlässigbar das die Mindestzeit von 10 Tagen eingehalten wurde und das völlig ausreicht?


    Bitte um Aufklärung


    Vielen Dank und sorry für den Roman

  • 7 Antworten
    Zitat

    2 Wochen nach meinem RK

    Du hattest also ungeschützen GV mit einer definitiv HIV+ Person, welche untherapiert ist und einen hohen Virenload hat und dabei ist infektiöse Flüssigkeit in ausreichender Menge (also Blut, Sperma, Muttermilch, Anal-und/oder Vaginalsekret) Deinen Blutkreislauf gelangt ?


    Mit anderen Worten - war es denn überhaupt ein Risikontakt ?


    Dein PCR ist einwandfrei, das Ergebnis negativ. Davon unabhängig muss er sowieso zwingend durch einen AK-Test bestätigt werden. Aber das hat man Dir sicher alles erklärt.

    Rk = Kondom geplatzt beim ONS mit einer Frau, Gesundheitszustand unbekannt.


    Das hat man mir in der Tat gesagt aber auch darauf hingewiesen das sie es sagen müssen aber ich mir keine Sorgen machen solle da ihnen noch nie ein falsch negativer PCR-Test unter gekommen ist.

  • Anzeige
    Zitat

    Rk = Kondom geplatzt beim ONS mit einer Frau

    Also war ihr Risiko ungleich höher als das Deine, wenn Du in ihr gekommen bist, oder kanntest Du Deinen Status ??


    Aber schlussendlich... das Ergebnis des PCR ist negativ, das des AK-Tests wird nicht anders aussehen. Alles gut.

    Okay also selbst wenn die Symptome auf HIV zurückzuführen wären, wäre der PCR-Test der vor den Symptomen gemacht wurde gültig.

  • Anzeige

    Es gibt keine spezifischen HIV-Symptome und wie Ella bereits schrieb, war das Ergebnis deines PCR-Tests nach 14 Tagen doch negativ - also, ist doch alles OK soweit!


    Mach einfach insgesamt 6 Wochen nach deinem Erlebnis noch einen ganz normalen Antikörpertest, damit du die Sache endgültig abhaken kannst. Und ich bin sicher, das Ergebnis wird genauso ausfallen wie beim PCR-Test :)^