• Verzweifelt: Zu viele Gründe für eine Infektion

    Hallo allerseits. Seit 2 Wochen bin ich täglich passiv in diesem Forum unterwegs. Heute möchte ich aktiv werden und meine Situation schildern. Vielleicht hilft es mir, meine Lage besser zu ertragen. Selbstverständlich hab ich mir den Leidfaden usw. genau durchgelesen, sogar mehrmals. Ich findes bewundernswert, wie sich manche Leute hier einsetzten, um…
  • 138 Antworten

    Glaube mir wenn ich dir sage .. ich habe erfahrung mit Poppers und ich habe auch erfahrung mit Analen Praktiken...


    Um in den after einzudringen muss der Penis stark angeschwollen sein.. da im gegensatz zu einer Vagina, der Schließmuskel extrem eng ist.. also wirst du da maximal den After berührt haben... und das ist keine Risikosituation ^^...


    Und zum Thema Poppers.. das Zeug berauscht zwar, aber es hinterlässt keine Erinnerungslücken oder Blackouts.. außerdem geht das im normalfalle auch noch auf die Standkraft und wird deshalb meist von Passiven benutzt.

    Zitat

    je mehr Zeit vergeht und die Psyche verrückt spielt, desto mehr solcher Gedanken mache ich mir.

    Genau das ist das Problem... du erinnerst dich nicht mehr 100 % und weil du "Mann, Analsex, Aids" in verbindung bringst musst du davon ausgehen das ja was passiert sein "könnte"... und genau das wird deine Angstspirale immer weiter in bewegung halten... und irgendwann eventuell sogar dazu führen das du ein Negatives Testergebniss anzweifelst weil ja " ev sich bei dir erst viel später AK bilden" , " Der Test vieleicht fehlerhaft war" oder " Etwas anderes den Test beeinflusst hat".

    hmm...so in etwa hab ich mir meine Gute Nacht Geschichte vorgestellt, DANKE steevy.


    PS Blackout = vieeeel ALk + Poppers. ohhh jaaaa.:)z

    allein mit vieeeel Alk hatte ich schon öffters FIlmrisse...aber nie in so einer "brisanten" Situation. (bis jetzt) In Verbindung mit dem Poppers kam dieser Filmriss halt genau im falschen Augenblick und zwar viel heftiger. Bis dahin kann ich mich ja auch an alles erinnern....dieses Zeug war irgendwie wie ein KnockOut. Man kriegt zwar noch was mit, rafft aber garnicht richtig was abgeht..hrrrrr. Keine Sorge, ich hatte ja schon oben geschrieben dass ich NIEMALS bewusst ohne gummi poppen würde, Niemanden: egal ob Prost. oder meine Nachbarin. Denn beim Thema Sex denke ich nicht nur an Krankheiten sondern vielmehr auch daran, dass die Frau auch ungewollt schwanger werden könnte.Stehe eher auf Wunschkinder...daher würde ich niemals ohne Gummi poppen. Bin dran sogar gewöhnt, denn meine Frau konnte einige Zeit lang die Pille nicht nehmen und wir hatten Sex nur mit Gummi...soviel zu meiner Safereinstellung. und dann so ein Patzer im Puff? Hey, da kannste mich doch verstehen dass mich das verrückt macht, die Frage: wie konnte mir das passieren?


    Das kannste mir ruhig glauben. Sei froh wenn du noch nie so einen Blackout hattest wo ein paar Sekunden oder gar MInuten im Brain fehlen...das ist bei mir auch mit ein Grund, warum ich garkein Alkohol mehr trinken will...war einfach zuviel und Sylvester der Gipfel......

    So, hab heut versucht ein wenig von meinen "mich hats sicher erwischt Trip" runterzukommen, Betonung liegt auf versucht. Immer wieder eure Sätze vor den Augen gehabt..


    Ich hab eingesehen, dass mir die ganze scheiß Angst und HIV Pankik in Verbindung mit meiner Scheidung und der Trennungstrauer eine kräftige Depression verpasst hat....von Depressionen hört man ständig. Doch welche Auswirkungen eine Depression auf den Körper und Geist haben kann, war mir bis dato so nicht bewusst,....das hier könnte viele interessieren, die ebenfalls durch diese Ängste und Sorgen depressiv geworden sind....schaut mal, was bei Depressionen alles mit dem Körper passieren kann(!) Depression = Nervenkrankheit, Psycho, Seelischee Probleme


    http://www.depressionen-depression.net/symptome-einer-depression/symptome-einer-depression.htm


    Ein Ausschnitt:


    - sie bewegen sich oft kraftlos, schleppend oder unmotiviert ( Antriebslosigkeit)


    - sie sind bedrückt, traurig, verzweifelt


    - eine andauernde Freudlosigkeit


    - eine grundsätzliche Antriebslosigkeit


    - es kann eine Appetitlosigkeit mit starkem Gewichtsverlust auftreten


    - es treten Schmerzen beim Wasserlassen auf


    - Störungen beim Einschlafen


    - als Flucht vor dem Leben: gesteigertes Schlafbedürfnis


    - man verspürt einen Kloß im Hals


    - Der Mund brennt und ist trocken


    - Verspannungen im Schulter- oder Nackenbereich


    - es können Übelkeit, Brechreiz, Erbrechen auftreten


    - es kommt zu Sodbrennen oder Magendruck


    - der Betroffenen verspürt Hitzewallungen oder Kälteschauer


    - Keine Lust auf Sexualität


    - Die Angst vor einer unheilbaren Krankheit


    Tja, wenn das so einfach wäre würde ich sagen: ALLE meine Symptome könnten eben so gut auf eine schwere Depression deuten....damit könnte ich mich naürlich viel besser abfinden als mit HIV....hatte letztes Jahr auch eine Depressionen (inkl PsychoDoc) doch die köperlichen Beschwerden waren nicht so gravierend...naja, als Hobby Psychologe könnte ich jetzt sagen: Okay. da war meine Psyche noch stärker und es gab noch Hoffnung dass meine Frau wieder zu mir zieht. Jetzt Scheidung und der Puffbesuch (der ja so böse böse war) verbunden mit Todessorgen und Ängsten = die Pschye macht jetzt komplett dicht und deutet an, dass es zuviel ist....als Hilfeschrei werde ich mit sämtlichen Anzeichen "bestraft"....diese Depression kann tatsächlich binnen weniger Tage auftreten...ich war mir ja schon am zweiten Tag recht sicher, dass da was passiert ist....


    Wenn ich das so lese, hört sich das doch plausibel an...wie ein Trick um von dieser HIV Angst wegzukommen....ob es wirklich eine Erkärung ist...kein Plan.


    Am schlimmsten finde ich ja meine oralen Probleme...die Erklärung dafür könnte ja sein:


    Der Mund brennt und ist trocken


    Oft klagen depressive Menschen über eine Trockenheit im Mund, eine trockene Zunge oder Brennen der Zunge und der Nasenschleimhäute. Diese Beschwerden werden manchmal fälschlicherweise als Nebenwirkung von Medikamenten gewertet.


    Auch wenn es sich ggf schwachsinnig anhört: ich wäre froh, wenn mein Zungenbrennen genau hier seine Ursache hat.


    Genauso schwachsinnig ist die Freude über ein neues Symptom:(v....aber im positvien Sinne: seit zwei Tagen hat ich immer wieder leichte Schmerzen beim Wasserlassen und musste oft...hmm mittlerweise kann ich sagen, dass dies genauso viel mit HIV zu tun hat wie ein Eskimo mit einem Ölofen....ABER dieses Anzeichen tritt sehr wohl bei Depressionen auf....ach ja.....ich werde noch nen richtiger Medizinberater wenn ich mich das alles hier so reinziehe....oder aber es deutet wirklich auf eine gaaanz andere Krankheit hin.....


    Ich werde versuchen weiterhin mich damit auseinander zu setzten...in zwei Wochen werde ich mich dann selbst zum GA überweisen.......


    Leute bis später

    Oh man. Die little Euphorie von heut MIttag ist wieder voll verflogen. War gerade beim einem Kumpel, hatte Ablenkung...doch ich musste in jeder Minute feststellen wie scheisse schwach ich auf den Beinen bin. Unter der Hose und an den Füßen war ich voll am schwitzen (das geht auch schon seit Tagen so) und irgendwie am zittern. Aber nicht so wie bei Kälte, anders. In den Muskeln.. als wären sie total weich. Ich hab mich noch nie so unwohl gefühlt. Vollkommen abgeschlagen. Hab heut versucht positiv zu denken, sogar auf der Arbeit meinten die Leute: hey, der lacht wieder ein wenig...Nach der Arbeit kam wieder dieses ungewohnte Krankheitsgefühl. Dazu hab ich heut voll den Durchfall bekommen, ohne dass ich irgendwas verdächtiges gegessen hätte....Das alles auf eine Depression zu schieben erscheint mir wieder voll unrealistisch. Shit, bin wieder voll am jammern....und diese dumpfen Kopfschmerzen...kann mich nur wiederholen: hab nie Kopfschmerzen...vielleicht einmal im Jahr wenn übehaupt (nicht mal nachm Saufen)...Leute das ist nicht auszuhalten....wenigstens kann ich meine Gefühle und Gedanken hier niederlassen...


    Ich kann mir eure Antworten 10 mal durchlesen und 100 mal daran denken, dass es lt Menschen die sich auskennen einfach kein richtiger RK war...aber dieses Gefühl überwiegt es einfach....würde viel lieber mit euch über GOtt und die Welt plaudern...

    Oh, hier geht nichts mehr...keine Antworten usw. Dies hier ist ja ein "Zufluchtsort" für mich geworden und man freut sich irgendwie über entsprechende Kommunikation..kann ich aber irgendwie verstehen...das meiste (was ich wohl am liebsten hören will) wurde schon gesagt...ach ja schaun wir mal...


    wenigstens gibts heut Fußball im Fernsehen. Vielleicht 90minuten Ablenkung.

    Zitat

    und bayern kriegt aufn sack!

    Wer sagt da was gegen's Bayernland? >:(


    Dami, reich mir doch bitte mal die Kala rüber! ;-D;-)

    ]:D]:D]:D]:D Hunter, eigentlich wollte ich schon schreiben vor ner Stunde : also wenn das der Hunter liest, dann.... aber dann hätte es so ausgesehen als sei ich FC-Fan und nee, das bin ich nicht. :|N

    ähm.genau..was ist hier aus meinem Kummer-Thread geworden? Eine Fußballdiskussion? tststst


    bin schon ein Fußballfan....doch derzeit interessiert mich nicht mal das....naja ich ziehe mir jetzt das Spiel nebenbei rein und freue mich dann aufs Schlafen...Schlaf ist das einzigste was mich ablenkt...wobei auch da träume ich wirres Zeug...hab vorgestern geträumt dass ich eine Handvoll Tabletten nehmen musste...aber es ging nicht, hab sie immer wieder ausgespuckt...war nen scheiss Traum, aber durchaus verständlich....

    :°_ sorry maru.... magst ins radio kommen ? Chat ? www.darkerradio.de


    bis 22 Uhr Ablenkung im Chat ?


    Lauter bekloppte zwar....aber naja, bin auch da ;-D

    hallo Leute


    ich möchte mal über meine Entwicklung in den letzten drei wochen schreiben.


    meinen RK habt ihr ja als gering eingeschätzt, da ich wahrscheinlich relativ kurz anal eingedrungen bin. Eure Erfahrung möchte ich nicht infrage stellen, man kann jedoch auf vielen Aufklärungsseiten lesen, dass auch ein kurzer inserierter Anal-Kontakt für eine Infektion genügt... wenn man viel Pech hat. Ich möchte nicht in die gleiche Schublade gesteckt werden wie ein Grundlospaniker der safersex hatte...


    "Leider" sind die meisten Symptome wie Kopf,-Glieder,-Muskelschmerzen(Wade), Zungenbrennen einfach verschwunden...dies ist irgendwie kein Grund zur Freude...die Phase dauert nunmal nur paar Wochen.


    Seit einigen Tagen sind jedoch weitere Beschwerden dazugekommen. Hatte vor einer Woche mehrmals Nachtschweiß.Bin vollgeschwitzt aufgewacht. Hab jetzt immer wieder Durchfall,(schon beim essen hab ich Angst dass ich bald aufs Klo muss) und eine leichte "Rachenentzündung" oder so mit leichten Husten. Muss häufiger zehflüssigen Schleim aushusten, vor allem morgens. Den Schnupfen hab ich jetzt seit min. 8 Wochen, nun ist er aber deutlich stärker geworden, anstatt besser...irgendwie hab ich "normale" Erkältugnen anders in Erinnerung. Meine Körperabwehr scheint es nicht in den Griff zu bekommen. Auch wenn ich weiß, dass Stress die Abwehrkräfte schwächt..


    Tja, auch Lympknoten Geschichte kam vor einigen Tagen dazu. Am Nacken ist es ziemlich hart und ich kann eine leichte, harte Erhebung spüren. Der Nacken schmerzt auch ein wenig. Unter den Achseln fühlt es sich auch verdächtigt an. Ich konnte zwar nichts ertasten (gehöre auch NICHT zu den Leuten die jeden Minute rumdrücken) aber ich fühle, dass da was angeschwollen ist, wenn meine Arme unten sind. An der Leiste spüre ich auch manchmal ein "zwicken". Am Hals und unter den OHren (wo ich sonst die LK vermutet hab) ist nichts zu spüren!


    Dann diese undefinierbaren Pickel im Gesicht und Stirn (sehr klein,rot mit Püntchen in der MItte) Insgesamt nur 3-4 kleine rote Pickelchen mehr nicht, aber nicht wie herkömmliche. An der Nase war ein größerer, tagelang, ohne Eiter und lies sich auch nicht ausdrücken.Habs in Ruhe gelassen, jetzt ist er kleiner geworden. Schmerzte auch nicht wie ein Pickel. Es lies mich darauf schliessen, dass diese Hautveränderungen ein Ausschlag sein muss, auch wenn es nur so wenige "Pickel" waren. Am RÜcken ist die Haut total rau aber kein Ausschlag sichtbar...gut hab ich als dauerraucher öffters, aber sonst mit Creme gepflegt (monentan lässt die Körperhygiene stark nach) Auf dem Kopf und am Hinterkompf hatte ich eine große Pickelartige Beule. Diese verschwand von allein nach paar Tagen.Definitiv kein Pickel, eher ein Abszess oder sowas...einige Tage hatte es auch heftig im Nacken/HInterkopf gezuckt dann kam die Beule. Überhaupt juckt meine Kopfhaut immer wieder und die Haut im Gesicht fühlt sich anders als sonst an.


    Die HItzewallungen sind schlimm geworden. Tagsüber immer und immer wieder auch morgens im Bett diese Hitzeschübe. Immer wieder heisse Füße und schwitzige Beine. Durchschlafen geht nach wie vor nicht. Werde früh wach und mit dem Tagesthema begrüßt..weiter schlafen unmöglich. Mein Immunsystem war ja schon vorher nicht ganz fit..wg jahrelangen regelmäßigen saufen und kiffen...nun denke ich dass genau aus diesem Grund, die Beschwerden so lange anhalten und vielfälltig sind..weil mein I-System das Virus in der aktuen Phase einfach nicht so schnell bändigen kann. (in meiner Jugend hatte ich auch viele Partydrogen konsumiert)


    Leute, die ganzen körperichen Beschwerden können nicht einfach durch die Psycheklatsche und Angst hervorgerufen werden, vielleicht zum Teil, aber nicht alle...es ist einfach zu viel und zu heftig. Oder gibt es da andere Meinungen? Meine Bekannten sagen mir schon dass ich auch voll fertig aussehe..ich halte das nicht mehr aus. Hab auch wieder angefangen jeden ABend BIer zu trinken und rauche ohne Ende. Fühle mich nur noch wie ein ROboter der arbeiten geht und auf sein positives Ergebnis wartet.Denn, ich hab nun nach 6 WOchen einen AK Test beim GA gemacht. Das war letzte Woche. Ich musste was tun. Ich weiss ja nicht ob die AKöper währrend der Phase oder danach gebildet werden..egal, jetzt hab ich den ersten Schritt gemacht. Die damit verbundene Depression lässt mich durch die Gegend laufen wie ein Zombie...oft denke ich daran dass ich als hiv positiver nicht leben möchte, bin einfach zu schwach dazu. Liber ein Ende mit Schrecken.... EInige Leute hier schaffen es ganz gut,(hut ab) ich werds nicht packen. Hatte ohnehin shcon viele Rückschläge im Leben über die ich nicht schreiben muss. Hey, gibt es einen einzigen Fall wo jemand alle diese Symptome hatte und negativ war? WOhl kaum. Bei den zigtausen Threads hier hab ich nirgendwo lesen können dass einer so viele Beschwerden hatte, einfach so durch Unterbewusstein mit zufälliger Erkältung. Da ich immer noch mit niemanden darüber rede, bin ich froh dass ich mich jetzt hier wieder anonym geäußert hab, es bleibt mir ja keine andere "Kommunikationsplatform" übrig. Also hoffe ich auf Eure Anteilnahme...auch wenn mich wohl nichts mehr von dem Gedanken wegbringen kann...


    Wie bitter ist das denn? Lange Ehe, seit über einem Jahr mal wieder Sex (der eigentlich garnicht richtig stattgefunden hat) und dann HIV??? ..das kann ich nicht verkraften.