• Verzweifelt: Zu viele Gründe für eine Infektion

    Hallo allerseits. Seit 2 Wochen bin ich täglich passiv in diesem Forum unterwegs. Heute möchte ich aktiv werden und meine Situation schildern. Vielleicht hilft es mir, meine Lage besser zu ertragen. Selbstverständlich hab ich mir den Leidfaden usw. genau durchgelesen, sogar mehrmals. Ich findes bewundernswert, wie sich manche Leute hier einsetzten, um…
  • 138 Antworten

    du hattest aber keinen RK ! Du konstruierst dir einen ! Und damit nervst du, wenn du vorher seitenlang von erfahren Leuten antworten bekommen hast un ddir wegen mal nachts schwiotzen ins hemd scheißt !

    du hattest aber keinen RK ! Du konstruierst dir einen ! Und damit nervst du, wenn du vorher seitenlang von erfahren Leuten antworten bekommen hast un ddir wegen mal nachts schwitzen ins hemd scheißt !

    nachtschweiß ist nur 1 von ca 20 beschwerden die ich seit der aktion nach und nach aus heiterem himmel bekommen hab UND es war kein RK? wenn ich ggf einige sekunden anal drin war? und dann noch eine transexuelle prosituierte? die definitv eher in der risikogruppe ist als die 20 jährige heidi von nebenan....

    tja , ich war ne 15järhige dami von nebenan....und trotzdem versifft -> so viel zu deiner theorie. Und Pickel ....naja, hat selbst der bill kaulitz %-|

    MaruX…


    Im Einganspost schreibst Du!

    Zitat

    Ich hab auch festgestellt, dass es viele Leute gibt, bei denen das Risiko praktisch 0,0 ist..und sie trotzdem heftig Panik schieben..zb bei Safersex oder nach negative Ergebnissen.

    Die hatten wenigstens Sex…

    Zitat

    Plötzlich sollte es doch GV geben, was ich eigentlich garnicht wollte…es sollte bei Oral bleiben..aber das Gehirn war jetzt fast komplett deaktiviert…und dann passiert der unglaublich Filmriss:ich merke plötzlich nur noch dass ich versuche einzudringen, aber das Gummi daneben liegt...

    Ok und weiter schreibst Du…

    Zitat

    Auf jeden Fall war ich schockiert…wir hörten sofort auf. Ok eins ist klar, ich hatte keine richtige Erektion (wie auch bei mindestens 3 Promille), daher kann ich theoretisch Anal garnicht richtig eingedrungen sein, aber ich war auf jeden Fall mit meinen Penis dran soviel ist sicher.

    … Du hattest nicht mal eindringenden Verkehr, dann ist es scheißegal wenn das Gummi daneben liegt.


    Jetzt eine Frage an Dich! Wo liegt jetzt der Unterschied zu Menschen die geschützten Verkehr hatten? Das will ich Dir beantworten. Die welche mit Gummi Verkehr hatten riskierten eine Kondompanne und sind einem Risiko einer Kondompanne eingegangen. Du hattest aber kein Verkehr das bedeutet ebenfalls 0,0%

    Zitat

    bei denen das Risiko praktisch 0,0 ist..und sie trotzdem heftig Panik schieben..zb bei Safersex oder nach negative Ergebnissen. Dadurch rücken die User mit ernsthaften RKs vielleicht in den Hintergrund.

    Da kannst Dich mit denen die Du "anschwärzt" in die Reihe stellen.


    Deine Probleme:


    1. Alkohol


    2. Sex mit nem Kerl

    Zitat

    das ist eine Transe...(ich bin 100% hetero)..

    Wer 100% hetero ist, hat nicht mal im Suff eine Transe Chancen… Das ist Dein Problem! Vlt. hast Du eine Homosexuelle Seite an Dir endeckt... Denk mal darüber nach!


    Gruß

    oh jetzt gehts in eine ganz falsche richtung nobody...homosexuell? niemals...das kannst du mir glauben. hab überhaupt nichts gegen schwule, kenne auch zwei. eine transe sieht auch nicht unbeding aus wie ein mann oder? ich weiss noch als ich in das zimmer reinging, sah sie aus wie eine normal frau mit großen brüsten, sogar ihre stimme war nicht unbedingt männlich. OHne soviel alkohol, wäre ich da rausgegangen sobald ich ich es gemerkt hatte...bin aber geblieben..(suff=egal) zu deiner theorie: wie durch zufall gab es letztens eine reportage über transexuelle pros. auf die frage welche männer zu ihnen gehen sagten die ganz klar: keine schwulen männer, denn die stehen nun mal auf "richtige" männer....nicht auf frauen mit schniedel....also gehen die auch nicht in normale eroscenter...


    ja, ich erinnere mich daran dass ich am after dran war...die sekunden davor könnte ich drin gewesen sein....mir fehlen einfach paar sekunden....wenn das gummi drauf gewesen wäre, hätte man mich hier niemals gesehen...soviel zu den unterschied zu leuten die garantiert safersex hatten..ich war ungeschützt, auch wenn von kurzer dauer, da wo druchaus HIV erreger lauern können....also sehe ich mich hier nicht als kompletten grundlospaniker...

    Zitat

    ich war ungeschützt, auch wenn von kurzer dauer

    Korrektur Du vermutest…:)z

    Zitat

    mir fehlen einfach paar sekunden....

    ausserdem: jetzt wo du mein kommentar so darstellst sehe ich ganz klar, dass ich wohl unbewusst versucht hab meine RK harmloser darzustellen als er war, vermutlich weil ich so ein problem damit hab, dass es einen transe war...


    egal wie lang oder wie intensiv: ich war ungeschützt dran bzw kurz drin....und wenn das kein unterschiede zu leuten die mit gummi sex hatten ist, dann weiss ich auch nicht

    Zitat

    dass ich wohl unbewusst versucht hab meine RK harmloser darzustellen als er war, vermutlich weil ich so ein problem damit hab, dass es einen transe war...

    Das ist Dein eigenliches Problem + Alkohol *Filmriss*

    ich denke nichtdass du dich da infiziert hast.


    in deutschen bordellen soll es die regel sein,dass alle regelmäßig zum hiv test geschickt werden. davon abgesehen,dass du ja nicht drin warst- also sollte kein kontakt zu körperflüsigkeiten stattgefunden haben.


    die psyche kann so manche symptome provozieren-also versuch runter zu kommen und deinen tag wieder zu meistern.


    wenn du solche panik schiebst- geh nochmal dahin (bordell) und frag nach!

    Zitat

    keine schwulen männer, denn die stehen nun mal auf "richtige" männer....nicht auf frauen mi

    . Blöde Theorie. Mein friseru ist stockschwul und steht nur auf "Tüfftüff-Transen",Schon wie oben geschrieben : du baust dir jetzt ein Konstrukt : ich war eventuell doch kurz am Loch, ich war eventuell doch kurz mit Körperflüssigkeit in Kontakt, usw..... Hättest du keine "Symptome", wärst du - in deiner Vorstellung - eine derjenigen, die erst nach mehr als 12 Wochen Symptome aufbauen, weil du z.b. jetzt keine Symptome hättest, sondern erst nach 57 Wochen.


    Okay : konkrete Frage : du hast deinen Test gemacht und das Ergebnis noch nicht. Du schreibst selber, dass du nicht transpalntiert bist : also ist ein test bei dir nach 6 Wochen als sicher anzusehen ( wenn du nicht tagtäglich wie anfangs geschrieben 3 Promille hast) : nimmst du ein negatives Ergebnis an oder nicht, weil du ja "Symptömchen hast" ?

    ja...das ist mein psychische problem...wäre alles halb so wild...ich würde denken: ok, du hast was mit einer transe (mann) gehabt und im nachhinein emfpinde ich das als schlecht. also nie wieder....aber die ganzen körperlichen beschwerden? nur weil ich ein problem damit hab mit einer transe was gehabt zu haben?


    hey, ich hatte alles, was in irgendeiner form bei einer akuten hiv infektion auftreten kann...sofort rückt das problem:"ich hatte was mit einer transe", in den hintergrund. DENN wäre es eine normale frau gewesen: der selber patzer und dieselben diversen bescherden..wäre ich genauso 100% überzeugt dass ich ich mit hiv infiziert hab...verstehst was ich meine? das transen problem ist nicht vordergrundig sonder, dass ich mich bei einem ungeschützen kontakt infiziert hab...egal ob bei einer transe oder einer richtigen frau. und die tatsache, dass transen in der statistik als homosexuelle gelten, (im bezug auf risikogruppe) kann man nicht leugnen....

    @ bitte Kibana :

    nicht das

    Zitat

    in deutschen bordellen soll es die regel sein,dass alle regelmäßig zum hiv test geschickt werden

    wir kämpfen hier tagtäglich dagegen an, das diese Leier endlich aus den Köpfen der Leute verschwindet, weil das seit Jahren eben nicht der fall ist. Und solche Antworten ohne 100% Wissden nur verunsichern !


    siehe hier : http://de.wikipedia.org/wiki/Bockschein

    Zitat

    wir kämpfen hier tagtäglich dagegen an, das diese Leier endlich aus den Köpfen der Leute verschwindet

    Auszug aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Bockschein

    Zitat

    Statistische Erhebungen hatten ergeben, dass "Prostituierte mit professionellen Verhaltensweisen" entgegen einer weit verbreiteten Meinung nicht häufiger unter sexuell übertragbaren Krankheiten leiden als der Schnitt der Bevölkerung. Durch die mit dem Wechsel vom GschlKrG zum IfSG abgeschafften vorgeschriebenen Routineuntersuchungen wurde "der Erfahrung Rechnung getragen, dass die Hauptgefahr einer Infektion nicht von den etablierten und durch Routineuntersuchungen zu erfassenden Prostituierten ausgeht

    ... und dagegen das Prostituierte als ... abgestempelt werden.

    @ damjana

    Zitat

    ( wenn du nicht tagtäglich wie anfangs geschrieben 3 Promille hast) : nimmst du ein negatives Ergebnis an oder nicht, weil du ja "Symptömchen hast" ?

    Eine wirklich gute Frage...also täglich 3Promille eher nicht...aber ich hab wirklich viel getrunken und gekifft in den letzten jahren.


    ich gehe ja davon aus, dass der Test postiv ist....auch wenn es sich krass anhört: der schock über einen negativen test wäre wohl größer (weil unerwartet)...ich denke, dass ich dann ein buch über psychosomatische beschwerden schreiben werden...mal im ernst: wenn der test negativ sein sollte...werde ich mich so fühlen wie der FC Bayern der zur Halbzeit 1:0 führt...nach dem MOtto: wir führen aber das Spiel dauer 90min. Die Dame beim GA sagte mir auch ganz klar und deutlich, dass ich den Test nach 12 WOchen wiederholen muss, weil er NUR DANN als sicher gilt.


    also liebe damjana, wenn der test negativ ausfallen sollten, wir sich meine überzeugung von hiv und meine anst genau um 50% reduzieren, nicht mehr und wohl auch nicht weniger..ABER es wird definitiv dazu führen, dass ich wieder hoffung haben werde, dass es doch noch wunder gibt und ich vielleicht doch eine chance hab nach dem beschissenen jahr 2008 ein neues leben anzufangen.