• Verzweifelt: Zu viele Gründe für eine Infektion

    Hallo allerseits. Seit 2 Wochen bin ich täglich passiv in diesem Forum unterwegs. Heute möchte ich aktiv werden und meine Situation schildern. Vielleicht hilft es mir, meine Lage besser zu ertragen. Selbstverständlich hab ich mir den Leidfaden usw. genau durchgelesen, sogar mehrmals. Ich findes bewundernswert, wie sich manche Leute hier einsetzten, um…
  • 138 Antworten

    schock über ein negatives Ergebnis


    Okay, weißte wie sich ein positiver damit fühlt mit so ner Aussage ? Wie jemand denkt, der sich nichts mehr wünschen würde als negativ zu sein und ein normales Sexualleben oder ein normales "Zum-Arzt-gehen-können" leben will?


    Tja, ich verwette meinen Arsch drauf : un dwenn dir wirklich jemand von der AIDSHilfe gesagt haben soll, dass das beschrieben ein RK war : entweder ist die Person nicht ganz da gewesen oder du hast behauptet du seist eingedrungen.....auch ICH habe 2 Jahre für die AIDS-Hilfe beraten und wir haben profesionelle Schulugen bekommen mit EINHEITLICHEN Antworten, die wir geben müssen. Und bei dem Kontakt von seite 1 Eingansposting sagt jeder : KEIN RK !

    Zitat

    ich gehe ja davon aus, dass der Test postiv ist....auch wenn es sich krass anhört: der schock über einen negativen test wäre wohl größer (weil unerwartet)...

    Oh.. man(n)

    Zitat

    wenn der test negativ ausfallen sollten, wir sich meine überzeugung von hiv und meine anst genau um 50% reduzieren, nicht mehr und wohl auch nicht weniger

    Du brichst ja alle Rekorde… schon bevor Du das Ergebnis hast schreibst Du zumindest interpretiere ich es so, dass Du dem Test nicht vertrauen wirst. Du schreibst von 50/50 bedeutet ja/nein jetzt bist Du bei 1:0,X.


    Ach was schreib ich. Komm auf zu einer neuen Runde eines alt bekannten Spiels. :=o

    @ kibana

    kontakt zu köperflüssigkeiten...gab es ggf schon, da ich ungeschützt dran war...man kann lesen dass an der darmschleimhaut hiv erreger sein können...also bleibe ein sogenanntes "restrisiko" das wort erwähnte auch die dame bei gesunheitsamt.


    hingehen? ich wüsste nichtmal genau welches haus das im rotlichtviertel war...ich denke nicht,dass sich die pros. testen lassen müssen. die meisten dort sind wohl ausländerinne und das viertel hier hat wohl auch nicht so guten ruf.


    anstatt hingehen und stress machen, warte ich lieber auf das ergebniss. denn auch wenn sie postiv sein sollte, sie wollte mit sicherheit nicht dass ich mich anstecke. es war meine dummheit und der alkohol die mich in diese lage gebracht haben.

    @ damjana

    ja, danke für den link, hab mir auch nicht vorstellen können dass jede pros. einen hiv test machen muss...wie soll das gehen? jede woche ein test?...ne, ne, die damen machen ihren job und gut ist, und wenn sie positiv sind machen sie trotzdem ihren job, aber wollen sicherlich niemanden anstecken sonder nur geld verdienen um sich und ggf ihre familien zu ernähren...so wie ich täglich in mein büro gehe

    Zitat

    schock über ein negatives Ergebnis ??? ??

    persönlicher und schöner schock über negativ ergebnis...sorry, ich weiss dass manchmal geschriebenes anders rüber kommt als wenn man es sagt.


    okay ich korrigiere mich: es wäre eine wunderschöne überraschung wenn der test negativ ausfällt...wie ein schock...denn mein kopf geht davon aus dass ich positiv bin, als wäre das gegenteil wie ein schock.

    Zitat

    anstatt hingehen und stress machen, warte ich lieber auf das ergebniss.

    Dem Du nicht vertrauen wirst.


    denn auch wenn sie postiv sein sollte, sie wollte mit sicherheit nicht dass ich mich anstecke.


    Sie war ein Er.

    Zitat

    es war meine dummheit und der alkohol die mich in diese lage gebracht haben.

    Es war nicht der Alkohol, soviel steht fest. Alkohol lässt uns nur Dinge vergessen die anerzogen sind.

    Zitat

    Du schreibst von 50/50 bedeutet ja/nein jetzt bist Du bei 1:0,X.

    siehst schonwieder kommt das geschrieben anders rüber..hast ja recht. 1-0 ist mehr als fifty-fifty...


    aber bereits am telefon sagte man mit beim GA dass ich den test wiederholen MUSS. 12 wochen, 6 sind die hälfte, also 50 % .....wenn ich jedoch nachdenke: der test nach 6 wochen soll ja ca 70-80% richtigkeite haben...also müsste es heissen, dass ich meine angst um 70% reduziert...ist aber eine scheiss milchmädchenrechnung


    ich werde vielleicht wieder aktiver am leben teil nehmen wenn der erste test negativ ist...muss ich auch, auf meiner arbeiten machen sich die chefs tiersich sorgen über mich und hinerfragen meine leistungen...ich schaffe garnichts mehr...arbeit liegt rum und ich spreche wie ein geist....vielleicht hilf der erste test dass ich wenigstens mal wieder normal arbeten kann und mal wieder zu frisuer gehe....hatte mich sonst immer geplfegt, jetzt fällt es mir schon schwer mich morgens zu rasieren weil ich innerlich so kaputt bin

    da ist was dran...dinge die anerzogen sind..


    sie/er.....ich denke eine transexuelle möchte als eine sie angesehen werden......aber von der natur her war es ein er...das stimmt und wieder stellt sich die 1.000.000 Frage: wie konnte ich das nur tun..

    Zitat

    da ist was dran...dinge die anerzogen sind..

    Und warum änderst du das nicht ?


    Ich weiß jetzt nicht wie alt du bist, aber mir wurden auch solche sinnlos-Sachen anerzogen wie : wenn Erwachsene reden haste den Mund zu halten, mach nen Knicks, sei immer lieb, rede nur, wenn du gefragt wirst -> man wird eingeschränkt.


    Warum sprengt man nicht diese beschissenen Fesseln der gesellschaft ? JEDEM kann man es eh nie recht machen, also : warum macht man es nich tdem Menschen recht, mit dem man die meiste Zeit seines lebens verbringt ? Sich selber ?


    Klar ist schwer, vielleicht denkt man auch, man würde Ideal verraten. Aber mal ehrlich : was sind DEINE Wünsche und Ideal ? DU wolltest SEx : scheiß doch drauf, was dir anerzogen wurde und was die gesellschaft dor moralisch preisen will !


    Wenn du dein Handeln mit deinem Wunsch vereinbaren kannst - dann schaffste es auch dafür Verantwortung zu übernehmen. Und plötzlich ist nicht mehr der Alk, die /der Trans(transrich) schuld - sondern du allein. Schuldig oder nicht schuldig ? Das liegt dann in deiner Interpretation......

    Zitat

    12 wochen, 6 sind die hälfte, also 50 % .....wenn ich jedoch nachdenke: der test nach 6 wochen soll ja ca 70-80% richtigkeite haben...also müsste es heissen, dass ich meine angst um 70% reduziert...ist aber eine scheiss milchmädchenrechnung

    Oh man(n) schon wieder RKI Zahlen :|N In der Regel werden Antikörper nach 4-6 Wochen nachweisbar. Das Rki sollte echt Die Zahlen rausnehmen, dann gäbe hier echt weniger zu tun.

    bin 30 jahre alt


    ich musste relativ früh auf eigenen beinen stehen, es gab familäre probleme...


    klar bin nur ich schuldig was mein handeln angeht....übrigens, ich bin auch schuld daran dass meien ehe gescheitert ist...rate mal was der etnscheidene faktior war? zu viel alkohol usw und falsche prioritäten,,,,somit lebe ich mit schuldgefühlen seit über einem 1,5 jahren


    aber das war schon ein thema beim psychiater-.----schuldgefühle, trennung, sucht


    und auch wenns für die meisten männer unlogisch klingt: ich hatte mich dran gewöhnt ohne sex zu leben...nun wollte ich sex...mein schicksal wollte es so, dass in dem eroscenter nur noch eine tür offen war...durch diese bin ich jetzt geangen....ich wusste naürlich nicht dsas es das tor zu hölle ist..egal ob positiv oder negativ aber mein leben derzeit ist wie die hölle...sollte ich widererwartend mit blauen auge sprich negativ davonkommen, werden sicherlich die psychischen schäden mich eine weile beschäftigen und ein normales leben verhindern

    Zitat

    somit lebe ich mit schuldgefühlen seit über einem 1,5 jahren

    Zitat

    ich musste relativ früh auf eigenen beinen stehen, es gab familäre probleme...

    Zitat

    aber das war schon ein thema beim psychiater-.----schuldgefühle, trennung, sucht

    merkste was ? schuldgefühle -> dein ganzes leben eine einzige psychoschiene ....


    Un din einer ehe haben immer beide schuld. Immer !!!!


    Okay, einer baut scheiße, aber der 2. an dem liegts auch noch, wie es sich entwickelt ( und glaub mir ich rede aus erfahrung).


    Und nochwas : das was die psyche mit einem macht ist schlimmer als ein körperlicher schaden. Ein psychischr Knacks ist schlimmer als HIV.


    Willst du sicher nicht wahrhaben : aber : frag mal vergwaltigungsopfer, frag mal überlebende des Holocaust oder des Jugoslawienkrieges..... Körperliche Sachen kann man schneller anschütteln oder neu erlernen und bei HIV gibts - in unseren Breitengraden- gute Medis ( wenn man nicht so bekloppt ist und keine nimmt aus Tierschutzgründen) -> aber was sich einmal im Hirn festgefahren hat, das dauert lange, bis es weg ist.

    Zitat

    ...mein schicksal wollte es so

    ... und schon wieder ist jemand anderes Schuld.

    Zitat

    aber das war schon ein thema beim psychiater-.----schuldgefühle, trennung, sucht

    Dein Problem ist hier zu finden, der Besuch der Transe ist im Moment der Aufhänger, das Ventil für Dich. Die Situation mit (ich bleib dabei) nem Kerl hat Dir den Rest gegeben.


    Ich hoffe für Dich, dass Du weiterhin beim Psychiater in Behandlung bist.

    ja dam, auch der psydoc sprach davon das IMMER zwei dazu gehören....wenn eine ehe scheitert. aber es gibt immer einen auslöser...das war mein verhalten. egal, sind ja hier nicht in einem beziehungsforum...


    nobody


    nein, beim psychiater bin ich schon lange nicht mehr, da es mir ja wieder gut ging...hatte kraft gesammlt und mich mit der trennung abgefunden. begann dann auch damit viel sport zu treiben und verzichtetet weitesgehend auf alkohol und marihuana. kurz vor silvester gings mir fast wieder gut und ich war mir sicher 2009 beginnt ein neues leben, ohne saufen ohne kiffen. und ich war mir sicher dass ich auch schnell wieder eine frau finde...dann kam der absturz und der puff besuch...


    nun ist alles geplante heftig durcheinander geraten...mit hiv würde ich eine frau nicht mal mehr anfassen..zumindest nicht in absehbarer zeit...ich müsste sofort mit offenen karten spielen, und es gibt sicherlich nicht viele frauen die darauf einlassen würden, vermutlich wg unwissen und vorurteilen...und extra für dich nobody: auch keinen mann oder eine transe. (hab ja das gefühl du versuchst mir eine schwulenfilm unterzuschieben:(v

    Zitat

    und extra für dich nobody: auch keinen mann oder eine transe. (hab ja das gefühl du versuchst mir eine schwulenfilm unterzuschieben

    Nein, das versuch ich nicht.... Du wehrst Dich aber so dagegen. Ich bin mir sicher wenn Du bei einer Frau gewesen wärst, würdest Du nicht so abdrehen. Mir kann das egal sein. Wenn ich aber Deine Beiträge lese, entsteht bei mir der Eindruck, dass Dir der vermeintliche Kontakt zu einer Transe besondere Schwierigkeiten bereitet. Ich versuche Dir hier nichts unterzuschieben, wie gesagt mir kann es eigentlich egal sein. Es soll einfach ein Anstoss für Dich sein darüber nachzudenken, mehr nicht.

    Zitat

    nein, beim psychiater bin ich schon lange nicht mehr, da es mir ja wieder gut ging...

    Da solltest Du aber wieder hingehen, psychische Sachen dauern länger wie eine Grippe auch wenn man denkt es ist wieder alles in Ordnung ist die Rückfallwahrscheinlichkeit sehr groß.