Wie gefährlich Lusttropfen?

    Hi Leute!!!


    Ich habe auch so wie einige hier Panik bekommen....wäre froh eure Meinungen zu lesen:


    Ich habe vor 4 Tagen one-night-stand gehabt und der Junge war kurz so 7-10 sek. in mir ohne kondom. Und ich glaube auch Lusttropfen gespürt zu haben. Gleich danach hat er das Kondom genommen, aber jetzt bin ich irgendwie beunruhigt. Wie schlimm könnte das sein falls er infiziert ist????

  • 12 Antworten

    Risiko beim Präejakulat

    Sobald ohne Kondom eingedrungen wird, existiert ein Risiko; d.h., es ist nicht erst dann ein Risiko, wenn er in dir "kommt". Das Risiko ist allerdings hier relativ gering, da im Präejakulat (sog. Lusttropfen) für gewöhnlich nur wenige Viren enthalten sind. Außerdem hängt das auch davon ab, in welcher Phase sich die Person, wenn sie denn positiv ist, befindet. Geschieht es in der akuten Phase, erhöht sich das Risiko allerdings immens, da die Viruslast hier am Höchsten ist und die Krankheit somit am Leichtesten übertragen werden könnte. Aber alles in allem ist die Wahrscheinlichkeit dafür sicher sehr gering!

    Zunächst grundsätzlich zum Lusttropfen:

    Der Lusttropfen kann Viren enthalten. Er reicht nach Aussage der AIDS-Hilfe der Schweiz jedoch nicht aus, um eine Infektion auf oralem Weg zu übertragen (http://www.aids.ch/d/fragen/risiko.php#FAQ4 ).


    Die gleiche Aussage findet sich auch auf einer weiteren schweizer Beratungsseite für Homosexuelle ( http://www.drgay.ch ). Dort wird jedoch auch darauf hingewiesen, dass der Lusttropfen bei analem Verkehr möglicherweise doch zur Gefahr werden könnte.


    Inwieweit man von der Gefahr des Lusttropfens bei Analverkehr auf ein Risiko bei Vaginalverkehr schließen muss, kann ich nicht beurteilen. Grundsätzlich lautet die "SaferSex-Regel" für vaginalen Verkehr : Nur mit Kondom! Das war bei Dir am Anfang nicht der Fall, ein theoretisches Risiko mag da also bestehen.


    Ich würde mich erstmal mit dem Jungen darüber unterhalten, wie er denn so über HIV denkt und ihn auch ganz offen danach fragen, wie er es in der Vergangenheit mit dem Schutz gehalten hat und ob er überhaupt mit HIV infiziert sein könnte.


    Wenn er sich immer vernünftigt geschützt hat und keine Risiken eingegangen ist, hat er nichts und konnte Dir damit auch nichts anhängen. Erst wenn es offesichtliche Zweifel an seiner Gesundheit gibt, würde ich mir nochmal Gedanken machen und dann gegebenenfalls eine Beratungsstelle aufsuchen und meinen Fall da schildern.


    Erstmal kein Grund zur Panik, aber sprich halt mal mit ihm!


    Grüße

    Hallo,


    Also, ich habe mit ihm geredet aber, das hat mich auch nicht beruhigt. Er hat gesagt dass, er sich zwar nicht immer schützt aber er ist 100% gesund. Ich kann ihm nicht vertrauen... immerhin kenne ihm gar nicht!! Muss wohl 2 Monate in Panik leben bis ich den Test machen kann :-( und das nur weil er mich 5 sek. "spüren" wollte!!!


    lg

    Du musst keine 2 Monate in Panik leben!

    Gut, Du hast mit ihm gesprochen und er konnte Deine Zweifel nicht völlig aus der Welt schaffen. Da ein theoretisches Risiko bestanden hat, würde ich zwar nach wie vor zu einem Test raten, aber ich gehe sehr schwer davon aus, dass der negativ ausfallen wird. Euer Kontakt war nur sehr kurz und es war, wenn überhaupt, nur ein bisschen Lusttropfen im Spiel. Das Risiko ist hier doch sehr gering und ich würde den Test mehr aus dem Grund machen, dass damit ein Schlussstrich unter die ganze Sache gezogen wird, als dass ich wirklich große gesundheitliche Sorgen hätte.


    Lebe Dein Leben fröhlich und unbeschwert weiter, denk nicht an HIV und lass Dich eben abschließend in ein paar Wochen mal testen. Der Test wird ganz sicher negativ sein und Du weisst fürs nächste mal besser Bescheid.


    Grüße

    lollo25

    ... in jedem Fall ist "ohne reinstecken" ein Risiko für IHN, vielleicht sollte ihm das mal jemand klarmachen.


    Generell stimme ich den anderen zu, aber zu deiner Beruhigung: HIV ist ein schwer übertragbares Virus.

    Nene

    Das Wörtchen "Risiko" kann man bei dem Fall echt nicht in den Mund nehmen ... eher das Wörtchen "Wahrscheinlichkeit" einer Infektion, und die wird sich wohl in Deinem Fall in der Größenordnung von sechs richtigen im Lotto bewegen, solltest Du nächsten Samstag nen Schein ausfüllen ;-)


    Ach ja, ich bin zwar ein Mann, ich kann mir aber trotzdem kaum vorstellen, dass man als Frau den "Lusttropfen" spürt ... das ist wohl eher ein Streich Deiner Psyche.


    LG


    Ernie

    Ja, also noch was zu meiner Geschichte: Ich hatte 2 mal was mit "Ihm" Das erste mal-2 Tage vorher- ging alles in Ordnung mit Kondome und so. Vorher habe ich ihn berührt und so den Lusttr. gespürt. Das zweite mal bin ich mir nicht ganz sicher natürlich, aber ich habs halt angenommen. Also ich weiss es nicht genau :-/