Wie lange warten bis zum HIV-Test?

    Das RKI hat im Juni 2015 eine neue Stellungnahme zur HIV-Stufendiagnostik herausgegeben.


    (Bitte Link anklicken und auf Erscheinungsdatum 27. Juni 2015 PDF klicken.)


    Diese Stellungnahme besagt, dass ein HIV-Test der 4. Generation (fast alle deutschen Labors verwenden diesen) bereits nach 6 Wochen ein aussagekräftiges Ergebnis liefert, wenn alle folgenden Punkte ausgeschlossen werden können:


    - Drogenabhängigkeit (harte Drogen im Dauerkonsum)


    - Alkoholmissbrauch (täglicher erhöhter Alkoholkonsum)


    - eine Imunsuppression nach Organtransplantation oder bei ganz bestimmten Autoimmunerkrankungen (solche Erkrankungen, die z. B. eine gelegentlich erhöhte Kortisoneinnahme bedürfen)


    - eine langfristige hochdosierte Kortisoneinnahme in Form von Tabletten oder Spritzen (Achtung! Cremes, Salben, Nasentropfen, Nasensprays, eine einmalige Tabletteneinnahme oder Asthmaspray zählen hier nicht!)


    Wenn mindestens einer dieser Punkte vorliegt, dann gilt die 12-Wochen Regel.




    Der Test der 4.Generation umfasst:


    AK-Test für HIV 1 und HIV 2 und das P24 Antigen für HIV 1


    Diese Diagnostik ist nicht gültig für Schnelltests und ältere Testgenerationen, hier gilt weiterhin die 12 Wochen-Regel!


    Antibiotika haben keinerlei Einfluss auf das Testergebnis




    Da kein Fall dem anderen gleicht, ist eine persönliche Beratung, z. B. anonym in einem Gesundheitsamt oder einer AIDS-Hilfe, immer ein guter Weg.


    Ein HIV-Test darf in Deutschland nur von medizinischem Personal durchgeführt werden und auch nicht ohne das Wissen bzw. das Einverständnis des Patienten.