Wirkliche Symptome oder unnötige Sorge?

    Hallo zusammen..!!!


    Hier mein Problem:


    Ich (m) atte vor drei Wochen einen One night Stand, bei dem mir unglücklicherweise das Kondom gerissen ist. Ich habe es ziemlich schnell bemerkt und dann sofort aufgehört, hatte aber kurzen (ca. 1 Minute) ungeschützten Vaginalverkehr.


    Ich hatte die Person am selben Abend kennengelernt und weiss fast gar nichts über sie. Aber weil sie sich so schnell auf Sex einliess, denke ich, dass sie auch sonst ein ausgeprägtes Sexleben hat.


    Ich weiss, dass mein Risiko mich mit HIV infiziert zu haben objektiv betrachtet sehr gering ist und man nicht auf Symptome schauen sollte. Hatte auch zuerst keine Angst, doch weil ich mir eigentlich sonst keine Symptome einrede und ich eigentlich sehr selten krank bin, machen mir die nachher folgenden Beschwerden schon etwas Sorge.


    Denn:


    -1 Woche nach dieser Geschichte bekam ich sehr starke Halsschmerzen (gingen nach 3 Tagen wieder weg)


    -mein Geschmackssinn ist immer wieder sehr intensiv


    - seit einer Woche leider ich unter Muskel-und Gelenkschmerzen (spezifisch vorallem im linken Oberarm unnd Ellbogengelenk)


    - die einstigen Halschmerzen haben sich zu den Ohren verlagert (Schmerzen hinter den Ohren)


    - seit gestern habe ich Juckreiz am ganzen Körper


    Da man all diese Symptome schon mal im Zusammenhang mit HIV beobachtet hat, habe ich natürlich etwas Angst.


    Habe zwar kein Fieber, Hautausschlag oder sonstiges. Zudem sind oder waren die Beschwerden nicht permanent sonder treten immer wieder kurz auf.


    Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand mir eine objektive Einschätzung meiner Situation geben würde und ob meine Symptome typisch für eine akute HIV Infektion sind.


    Oder vielleicht sprechen meine Symptome für eine andere Krankheit

    Bin für jedes Statement dankbar.


    Gruss


    Rights

  • 4 Antworten

    Also Risiko wenn denn eins da war

    war wirklich sehr gering. Zu den Symtomen ja man kann durch seine Psyche sich wirklich verrückt machen und Symtome erzeugen. War bei mir genauso. Und was hatte ich am Ende davon ein Immunsystem was im Arsch is und was sich bis heute nicht erholt hat. Versuch zu relaxen und google nicht rum.

    da kann ich madmad nur zustimmen

    denn ich bin jetzt dank meinen simptomen die von was anderem kamen und dem googeln körperlich ziemlich im arsch!


    ich hab mich so fertig gemacht das ich erst nach dem 3. negativ test glauben konnte das ich nicht infiziert bin!


    egal welches simptom man durch die psyche hat man findet beim googeln immer etwas das zu hiv passt!

    wirkliche Symptome oder unnötige Sorge

    Hallo zusammen,


    sorry das ich so lange abgataucht bin, wollte aber erst die 12 Wochen bei mir abwarten.


    Rights ich denke es ist immer leicht gesagt Hände weg von google. Faktisch machen wir trotzdem alle den gleichen Fehler.


    Mir hat in dieser Phase nur Klarheit geholfen und d.h. ich habe einen


    PCR gemacht. Der sollte bei Dir echt bereits aussagekräftig genug sein.


    Solltest Du Fragen dazu haben kannst Du mich gerne anfunken.


    P.S. Kennst Du bereits die Homepage von Dr. Schalk. Der beantwortet Dir auch alle Fragen. http://www.horstschalk.at


    Liebe Grüße


    Rob.

    Hallo nochmal...!!!


    Vielen Dank für die bisherigen Beiträge.


    Fühle mich leider immer noch nicht so fit (immer wiederkehrende Halsschmerzen, Gliederschmerzen).


    War deshalb vorgestern bei meinem Hausarzt und habe iHm alle meine Beschwerden und meine Geschichte erzählt und bin jetzt viel beruhigter. Er macht jetzt eine grössere Blutuntersuchung und tippt bei mir auf Pfeiffisches Drüsenfieber...


    Ich wollte nur mitteilen, dass mir klar geworden ist, dass es zig Krankheiten gibt, die dieselben Symptome hervorrufen und viel (sehr viel!!) häufiger übertragen werden. Bei einem RK müsste man sich auch zueerst GEdanken machen sich mit einer anderen GEschlechtskrankheit (Chlamydien, Tripper, Syph., usw..) angesteckt zu haben , weil diese Krankheiten im Vergleich zu HIV weit mehr verbreitet sind.


    So, natürlich ist bei mir eine HIV-Infektion nicht zu 100% ausgeschlossen, aber das Gespräch mit dem Arzt und seine Vermutungen haben mich sehr beruhigt....


    gruss Rights