• Wo seid Ihr denn alle? (meine HIV-Phobie)

    niemand da mit dem man reden kann(Versteckter Text)
  • 85 Antworten

    Hallo


    Dir will niemand was böseses. Aber wenn Du dieses Problem hast solltest Du mal eine Gesprächstherapie beginnen. Die kannst Du ambulant machen d.h. Du musst nicht stationär bleiben. Aber ich würde Dir sowas ans Herz legen.


    Ich denke, dass es auch nur per Zufall das Thema HIV ist. Hättest Du über Ebola oder Hepatitis was erfahren wäre Deine Angst auf eine dieser Krankheiten fixiert. Die Angst vor HIV ist ein Symptom einer anderen seelischen Krankheit. Und die Angst vor HIV wirst Du nur los wenn Du das seelische wieder zurechtbiegen kannst.


    Lieben Gruss


    Alexandra

    hmmmmmmmmmmmmm

    da kann schon was dran sein...habe nächste woche erstes vorgespräch.(Psychotherapie).hoffentlich hilfts....


    ich hab generell angst vor krankheiten,aber hiv is am schlimmsten,deswegen die phobie!


    weiss auch nicht,wieso ich immer denke,die leute wollen mir was böses


    (in dem fall mir hiv anhängen,junkies,neidische leute die mir dasselbe schicksal anhängen wollen wie sie haben...)


    keine ahnung,als wenn es alle auf mich abgesehen hätten..


    so n kleines pieken was jeder mal hat,von der kleidung oder was weiss ich,tut dann bei mir seinen rest,kannst dir ja vorstellen...


    dabei hatte ich weder n einstichloch am po noch blutstropfen an hot pants...und ich ging ja,soweit ich weiss war da auch niemand hinter mir,wär mir dann ja bestimmt sofort aufgefallen.....


    so bin ich auf den gedanken gekommen,ich hätte mich in eine spritze gesetzt und die wäre am mantel hängengeblieben...krass,oder?......für mich hört sich das beim schreiben selber alles komisch an....


    hab mich jetzt dazu entschieden (wenn auch für euch unbegreiflich),


    einen pcr test machen zu lassen....das letzte "ereignis" war zwar erst vor 2 tagen,u bahn, aber das davor mit bäcker und krankenhaus reicht erstmal...ich will wenigstens ein bischen beruhigung über weihnachten und silvester..


    das andere krieg ich dann schon aus dem kopf mit hilfe der therapie....hoffe ich zumindest..................:-/:-/:-/

    Hallo Candy


    Der PCR ist vielleicht nicht mal so falsch... aber nur wenn Du es danach schaffst mit dem Thema abzuschliessen. Wobei Du Deine Phobie nicht über Nacht los wirst. Du wirst hart an Dir arbeiten müssen und auch manche Niederlage einstecken. Aber lass Dich nicht entmutigen... ist diese Angst mal weg ist das Leben viel leichter und Du hast Deine Gedanken frei für die schönen Dinge des Lebens.


    Lieben Gruss


    Alexandra

    Hey Candy,

    ich dachte die Sache mit dem Spritzen ist für dich genauso aus der Welt wie für mich. Ich kann mich doch erinnern, dass wir und was versprochen haben:


    //"Aber:


    Wenn ich aufhören soll mir sowas einzubilden musst du das auch tun!"//


    Da hast du mir sogar klar gemacht, dass das absoluter Blödsinn ist und jetzt fängst du hier ja schonwieder Seitenweise damit an.


    Ich denke auch ab und an doch darüber nach, aber mir wird dann relativ schnell wieder klar, dass es doch wie du schon zu mir gesagt hast (und alle anderen auch) absoluter Schwachsinn ist.


    Ich habe zwar nicht so panische Angst wie du, aber von den Grundsachen würden wird super zusammenpassen ;-)


    Hast du zur Zeit einen Freund? ;-) Bei dir hätte ich sicher keine Angst mir irgendwas einzufangen :-)


    Du darfst meine Antwort jetzt nicht als lächerlich oder "lustigmachen über dich" abstempeln. Ich will nur dass du mit dem Schrott aufhörst ;-)

    candy...........warum fragst du ununterbrochen, ob jemand 'hier' ist oder ob jemand dir 'tips' oder meinungen geben soll ? und das in unzähligen beiträgen ? ich denke du hast eine wirklich heftige hiv-phobie entwickelt und ich bitte dich das behandeln zu lassen.........

    hey leute,

    bin mal wieder da nach ein paar tagen.....


    wollte nur erzählen,was in der zwischenzeit so passiert ist...


    habe wegen meiner ständigen angst dann doch nach 12 - 13 tagen nach meinen "eingebildeten stechen" einen PCR im labor gemacht.


    1 tag später bin ich persönlich hin,weil der test erst später fertig war und meine hausärztin schon zu hatte,sie hatte ein fax geschickt dass die es im labor mir sagen dürfen....wie gesagt,bin trotzdem noch persönlich hingegeangen....ich hatte panik.......trotz allem....


    dann das ergebnis:............................NEGATIV, also, wie am computer stand: "nicht nachgewiesen"...


    leider konnten die mir nix schgriftlich geben,weil der test noch vom laborarzt unterschrieben werden musste und auch sonst,die schicken das direkt an meine hausärztin,von ihr bekomm ich das denn schriftlich...hab noch tausendmal nachgefragt,ich glaub die waren schon halbwegs genervt von mir...


    dann war ich erstmal erleichtert...puuhhh......gott sei dank gesund!!!


    2 tage später fings wieder an,mich quälten gedanken wie: "haben die mich vielleicht angelogen,wegen weihnachten,um mir das fest nicht zu versauen,oder,haben die sich vertan,oder war die zeit zu kurz und der test war noch nicht sicher!!???


    sowas quälte mich......schon wieder stress!!!!!!!!!


    nachdem ich jetzt relativ sicher bin,dass da alles ok ist,bleibt ein mich auch heute den ganzen tag quälender gedanke!:


    die sache mit dem pieks in der u-bahn!!!!(wovon ich ja schon berichtete)


    denn das passierte 3 tage bevor ich den test machte,also die anderen sachen waren ja da mit eingeschlossen,wie der bäcker oder das im krankenhaus!!


    aber der pieks!! das war später und das macht mir jetzt solche angst!!!!ich mein,ich hatte kein einstichloch oder so,zumindest hab ich nix gefunden,hab ja meinen po abgesuncht,und an meine weisse hotpants war auch nix,kein blut oder sonst was!!!!!


    aber die angst geht nicht weg!!!!!!


    vorhin war es wieder so schlimm, dass ich sogar aufjedenfall noch n 2. pcr test machen wollte in ne woche!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    ich habe angst!!! ich weiss nicht mehr weiter1!!! was passiert nur mit mir,mein leben macht gar keinen sinn und spass mehr!!!!


    ich weiss einfach nicht mehr weiter...:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(

    hör auf den rat der leute!!!!!!!!!!

    geh und hole dir psychologische hilfe!!! dein problem ist auch mit zehn tests nicht gelöst. so absurde dinge wie du schreibst, habe ich noch nie gelesen!! du hast ein schwerwiegendes psychisches problem!! hier kann dir niemand mehr helfen!! es nutzt nichts, wenn du noch mehr beiträge schreibst! was willst du denn noch hören, es wurde bereits alles gesagt was relevant ist. das ist jetzt nicht böse gemeint, sondern als guter rat. such dir hilfe und schreib jetzt nicht; " was soll ich jetzt tun, es geht mir so schlecht! ich kann nicht mehr...........", wenn du diese nachricht gelesen hast. du weisst was zu tun ist!


    lg

    ja,

    das mit der psychologischen hilfe muss ich machen,das ist kein leben mehr,dass ich im moment führe.....


    .und mein verstand ist ja da,ich meine,ich weiss ja dass ich kein einstichloch hatte oder sonst was aber dann denke ich mir,vielleicht war des so klein und hat überhaupt nicht geblutet,dass ich nix bemerkt habe....mein verstand sagt mir;sowas geht gar nicht,aber meine phobie schreit: PANIK!!!!!!!!!!!!!


    ja...so ist das...ich denke immer wenn sowas ist,ein pieks was wohl jeder mal hat bestimmt,dass das nur jemand gewesen sein kann,der mich mit hiv infiziert hat,das sind für mich schon "normale gedanken"


    ich weiss auch nicht wieso ich denke dass es jeder auf mich abgesehen hat und mich egal wo stechen will...ich weiss es nicht.....wirklich nicht...ich weiss nur,ich werde mir hilfe suchen,ansonsten ist alles aus

    guter ansatz!

    :)^ genau, mach das! dir will doch niemand was böses. oder bist du so ein drachen? :-o das kann ich mir gar nicht vorstellen! ;-) das mit der psychologischen hilfe ist ja nichts schlimmes. es tut dir warscheinlich schon sehr gut mal mit jemandem zu reden, der dich verstehen kann. vieleicht gibt es ja einen versteckten ansatz deiner phobie, von dem du gar nichts weisst. schreib bitte nicht: " sonst ist alles aus"! eas gibt meistens eine lösung und ich bin mir sicher, dass dir auch geholfen werden kann!:)*

    :°(:°(:°(


    jetzt ist es so ausgeartet,dass sogar mein freund sich von mir trennen will.....................................


    ich ruf jetzt beim krisendienst an,hab ich noch nie getan,aber jetzt muss ich das wohl..........

    Ich will dir nicht zunahe treten, aber ich kann deinen Freund verstehen.


    Geh doch endlich mal zum Therapeuten, das hat doch keinen Sinn mehr. Merkst du nicht wie du dir Schritt für Schritt das Leben zur Hölle machst, bzw. schon getan hast?


    Ich war gestern auch wieder in der Disco, es ist komisch, ich bilde mir auch nach jedem Discobesuch ein, dass mir jemand mit einer Spritze irgendwo reingestochen hat... Suche auch immer meine T-Shirts nach Blutspuren ab... ich will schon garkeine schwarzen mehr anziehen, weil ich da mögliche Blutspuren nicht mehr sehen würde. Klingt verrückt, oder? Soll ich dir was sagen? Das ist es auch. Es ist sogar total verrückt. Aber trotzdem legt sich die Angst nach einigen Tagen wieder, weil ich dann auch wieder rational denke und mir selbst sagte was für eine Sch**** ich mir da einbilde.


    Was anderes: Du bist doch sicherlich schon geimpft worden? ;-) Die stelle wo der Doc reinsticht tut noch Tage dannach weh. Das ist jedenfalls bei mir so. Wenn dir also tatsächlich jmd so ein Teil wahllos irgendwo reinfetzt, merkt man 1. sicherlich mehr als nur einen "Pieks" wie du beschrieben hast (das tut richtig weh!) und 2. würde die Stelle auch am nächsten Tag richtig weh tun.


    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen! Ich wünsche dir natürlich alles Gute und dass du ganz ganz schnell wieder auf andere Gedanken kommst! :-)

    @ candy

    ich habe mir das ganze hier jetzt mal durchgelesen.


    ich kann auch nur allen zustimmen, die eine psychologen-sitzung vorschlagen.


    allerdings bin ich beim lesen deiner postings auf eine sache gestossen...


    du schriebst du hast deine HOTPANTS untersucht.


    ich bin zwar ein mann, aber meine frau trägt auch hotpants und ich meine sie haette mit mal erzaehlt, dass manche von denen an der unteren, hinteren naht pieksen. die nähte in dem bereich muessen ja stabil genäht sein, damit sie nicht vom hintern abstehen, sondern sich an die haut ziehen. somit werden dort wohl auch kunststofffäden eingenaeht, denen man eine art vorspannung geben kann.


    also bevor du jetzt zum psychologen gehst und dich da in etwas reinziehen lässt, was gar nicht nötig ist, überprüfe das doch mal bitte.


    nicht, dass es eine ganz ganz banale ursache hatte und du dich dann in die endlosspirale einer psychischen behandlung begibst.


    denk mal drueber nach, ob dieses pieksen irgendwo dort gewesen ist, wo die nähte sitzen, oder wo das hinweisschild eingenaeht ist, oder sonst irgendwas. vielleicht hattest du auch einfach nur etwas in der gesaesstasche der hose.


    kind, mach dich bloss nicht so fertig. mir wuerden grade zig banale sachen einfallen, die zu einem stechen am po fuehren koennten.


    gruss


    harry

    Zitat

    haben die mich vielleicht angelogen, wegen weihnachten, um mir das fest nicht zu versauen, oder,haben die sich vertan, oder war die zeit zu kurz und der test war noch nicht sicher!!

    du brauchst DRINGENDST hilfe, sonst versinkst du immer tiefer in deine angst, und das kann SEHR böse enden. alleine die gedanken das 'sie sich vertan haben' oder 'dich angelogen haben wegen weihnachten' sind so absurd.