• Wo seid Ihr denn alle? (meine HIV-Phobie)

    niemand da mit dem man reden kann(Versteckter Text)
  • 85 Antworten

    ja

    da hast du recht! hätte ich nicht wieder meinen körper abgesucht,wäre mir das nie aufgefallen und ich könnte mir diesen psycho stress wieder ersparen....aber dann wäre demnächst wieder ne andere situation gekommen,die mir angst gemacht hätte:-(

    hast du denn in deinem bekanntenkreis keine seelische unterstützung? freund, freunde, familie. vieleicht solltest du mal mit ihnen reden. oder einfach mal bei freunden oder bei der familie ein paar ruhige stunden verbringen um wieder mal runter zu kommen. bei ihnen solltest du dich ja sicher fühlen können.

    nein holzmichel

    habe ich nicht!


    meine eltern wohnen in eine anderen stadt,bin alleine in dieser stadt,freunde habe ich hier nicht und meine beziehung steht kurz vor dem aus!!!:°(

    wohne schon seit 2 jahren in dieser stadt,

    aber durch meinen freund mit dem ich gleich zusammen gekommen bin,hatte ich keinen oder kaum kontakt zu anderen leuten,weil er sehr eifersüchtig war und ist.


    wir streiten nur noch,und ja, durch meine phobie sind wir jetzt so gut wie auseinander...dann bin ich ganz alleine....und meine eltern wohnen 600 km weit weg:°(:°(

    okay

    das ist natürlich gar nicht schön.kann verstehen warum es dir jetzt noch schlechter geht. du hast viel zu viel zeit zum rumgrübeln. wie lange kämpfst du denn schon mit deiner angst? wann hast du zum ersten mal an so etwas gedacht?

    das fing alles an

    vor 9 monaten!! ich ging runter zum müll,wo ich meine mülltüte wegschmeissen wollte,musste ich eine andere leicht verschieben,damit es reinpasste,ich fasste die andere nur mit den fingerspitzen leicht an,plötzlichsah ich,dass da mindestens 4 spritzen drin waren!!! das war mein schlüsselerlebnis!!!!


    ich hatte einen kleinen ratscher am finger und dann hab ich mir eingebildet,ich hätte mich gestochen ohne was gemerkt zu haben!!!


    deswegen denke ich jetzt wohl auch immer,passanten würden mich stechen,ohne dass ich davon was mitbekommen würde......

    kann wohl sein,

    dass einen so ein erlebnis aus der bahn wirft! kann mich noch erinnern als ich das erste mal eine solche angst empfunden habe. das war mit 15, als ich das erste mal ungeschützten sex gehabt habe. ich wurde kurz danoch krank, hatte häufig kopfschmerzen und ab und zu durchfall. zu der zeit hatten wir in der schule das thema hiv und ich bemerkte gewisse parallelen. danach habe ich mir 6 jahre lang eingebildet hiv+ zu sein. ich hatte angst einen test zu machen und war mir eigenlich sowieso sicher das ich mich angesteckt habe. die symptome häuften sich. ich hatte diese zeit lang keinen sex mehr, weil ich angst hatte jemanden anzustecken....vor kurzem ging es mir immer schlechter und ich habe mich dazu überwunden nen test zu machen. ich schaute nicht schlecht aus der wäsche als ich das resultat sah. negativ!!! plötzlich hatte ich nach ein paar tagen keinen durchfall mehr, weniger kopfschmerzen u.s.w! also schau dass du nich in den gleichen teufelskreis gerätst und jahre von deinem leben in angst verschwendest! such dir freunde, fahr zu deiner familie und schalt mal wieder ab. mach alles mögliche das dich wieder glücklicher macht!!

    danke

    für deine worte,ja,ich sollte wohl echt wieder mal nach hause fahren....habe allerdings mittwoch erstes richtiges psychologen gespräch.....mal gucken....deine geschichte ist ja auch ganz schön heftig!,wenn ich noch symptome hätte ,hätte ich wohl schon n nervenzusammenbruch erlitten!


    das is ja das krasse,ich hab ja nichtmal symptome,trotzdem bilde ich mir sowas ein,das ist das gleiche,wie dass ich mir einbilde mich hätte jemand auf der strasse UNBEMERKT infizier,also gestochen in den po:-/

    so,

    ich muss jetzt los. tennis spielen! ich lass mal wieder von mir hören. ich wünsch dir alles gute und viel glückt. den kopf nicht zu weit hängen lassen! :)*