• 12 Antworten

    Hi,


    bei falschem Vorgehen kann es schon schmerzhaft sein. Frag deinen Freund, ob er schon Erfahrung gesammelt hat. Ansonsten gelten hier die Regeln, viel Zeit und Gleitgel nehmen und nicht auf Teufel komm raus drauf losbreschen. Solltest du Schmerzen dabei haben, brecht einfach ab und versuchts ein andermal wieder. Gut Ding will Weile haben.

    Ach watt...einfach vorsichtig sein und völlig entspannt als passiver!


    Wenn du es nicht willst, geht es auch nicht.


    Gegebenenfalls vordehnen mit den Fingern...oder Zunge, wenn ihr schön sauber seid und drauf steht.


    Und wirklich viiiieeel Gleitgel :)

    Ich hätte vor kurzem mein "erstes mal anal passiv", und mir hat's so weh getan, dass wir aufhören mussten.


    Es war wohl eine Kombination aus zu wenig Gleitgel und ich war natürlich auch nicht ganz locker.


    Das Eindringen selbst war eigentlich angenehm (hatte auch schon Übung durch Finger und Gegenstände ^^), aber sobald er sich mal schneller als 'ne Schnecke in mir bewegt hat, fing ein fürchterliches Brennen an.


    War trotzdem geil und wir machen's bald mal wieder, mit mehr Gleitgel.. mal sehen wie es dann wird. :=o

    @ Homoman :

    Hallo,


    als erstes gebe ich den anderen Recht : Viel Gleitgel und schön langsam. Als zweites kann ich Dir den Tip geben, das Du Dich als passiver (das ist jetzt relativ...) auf Deinen Freund setzt. Erstens bestimmst Du dann das Tempo und 2. kannst Du jederzeit abbrechen wenn es zu weh tut.


    Viele Grüße und viel Erfolg

    Mit solchen Tipps sollte man vorsichtig sein find ich...es kann sein, dass genau die Stellung bei ihm wehtun würde, eine andere aber nicht. Hat ja viel mit der eigenen Anatomie und der des Partners zu tun...


    Aber ich mag das eh nicht...da spür ich irgendwie nichts :=o

    @ Normaler_Kerl :

    Klar, mit Tipps kann man immer falsch liegen... Bei mir würde z.B. ein Versuch mit einem Dildo im besten Fall ein lautes Fluchen bringen.Ich mag diese Dinger nicht. Aber jeder ist halt anders. Vielleicht klappt es, vielleicht nicht.Aber hier geht es ja um Tipps und die Frage ob es weh tut.Und da kommt es (wie Du ganz richtig sagst...) natürlich auch auf die Anatomie des Partners an.

    Die Regel ist doch ganz einfach: wenn es dir wehtut, macht dein Partner etwas verkehrt. Es MUSS beim ersten Mal (und auch danach) NICHT weh tun. Das ist ein weit verbreitetes Gerücht. Wenn der Aktive nicht einfach nur reinrammelt, sondern behutsam und langsam den Schliessmuskel dehnt, dann ist auch das erste Mal (oder gerade das erste Mal) eine wunderbare Erfahrung. Natürlich nur, wenn man das mag. Also: viel Geduld und einen einfühlsamen Partner, dann klappt das ganz ohne Schmerzen!