Analsex: Schmerzen bei verschiedenen Stellungen

    Hallo ihr Lieben. Also ich leg am besten gleich los...


    Ich habe seit zwei Monaten einen Freund mit dem ich, wenn wir uns denn sehen (Fernbeziehung), regelmäßig Analverkehr habe. Nun war ich bereits zu Anfang schon mit analer Befriedigung vertraut, doch kommt es trotzdem bei einer Vielzahl von Stellungen zu mittel bis starken schmerzen oder ich werde erst gar nicht stimuliert. Darum greifen wir immer auf die eine Stellung zurück, bei der ich auf dem Rücken liege und er dann kniend von hinten in mich eindringt. Des weiteren ist auch noch möglich, dass ich mich in schräger Lage mit Blick nach oben auf ihn drauf lege, sodass er dann von hinten eindringt. Das wärs dann aber auch schon, aber ein paar Abwechslungen währen schon spannend. Wir habe es im stehen versucht, sowohl gerade als auch gebeugt und Reiter und Hündchenstellung sind ebenfalls eher schlecht als recht für mich, obwohl wir uns viel Zeit beim Eindringen lassen, und wir verwenden reichlich Gleitgel. Nun wollte ich fragen, ob noch jemanden diese Probleme bekannt sind, er eventuell Abhilfe oder auch Stellungstipps weiß. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich war mit jedoch nicht genau sicher ob dieses Thema bei "Stellungstipps" besser aufgehoben währe, doch ich dachte mir dass ich hier vielleicht mehr, in diesem "Bereich", erfahrene Poster finden würde.


    Glg

  • 10 Antworten

    Versucht doch mal die "stabile Seitenlage" die man von der Ersten Hilfe kennt. Links oder rechtsseitig müsst ihr testen. Wenn dein Partner gefühlvoll genug eindringt, sollte das recht gut klappen. Gut schmieren etc. etc. is eh klar. Versuch auch mal, ihm beim Eindringen entgegen zu kommen. Das ist manchmal besser, als auf den Schmerz zu warten.

    Nachtrag:


    Mit den Schmerzen meinte ich solche, welche im Körperinneren sind. Beim Eindringen gibt es eigentlich keine Probleme und es geht eigentlich auch relativ schnell, auch wenn wir uns trotzdem dabei viel Zeit lassen.


    ...tdm schonmal danke!

    Hallo,


    Schmerzen beim Eindringen ist das eine, Schmerzen im Körperinneren sollten nicht sein.


    Kann vielleicht sein, dass die Prostata "etwas in Mitleidenschaft gezogen ist", will heißen: "vielleicht entzündet" oder so.


    Mal beim Arzt checken lassen.


    Lieben Gruß

    Nachtrag²:


    Also sein Penis hat eine leichte Krümmung, vielleicht rührt es daher, dass der Sex keine Probleme bereitet wenn ich auf dem Rücken liege, jedoch schmerzt wenn ich mich in Bauchlage oder ähnliches befinde?!


    Und eine Entzündung der Prostata kann ich mir eigentlich nicht vorstellen da sonstige, auch starke Stimulierung keine Probleme bereitet...?!

    Wie fühlen sich denn die Schmerzen an? Wie tieft geht ihr rein?


    Ich habe auch gerne Analverkehr (bin bi – und nicht schwul ;-)) und mag lange Schwänze. Da tut es schon mal etwas drücken und ziehen. Und danach im Unterleib grummeln. Aber direkt schmerzen – nö – auch mit extralangen Dildos nicht...

    Ich vermute auch mal das es mit der Krümmung deines Partners zusammenhängt.


    Ich persönlich komme gut mit der *stabilen Seitenlage* (wie vor mir jemand schrieb) oder auch *Löffelchenstellung* zurecht.


    Was aber auch daran liegen kann, das ich ziemlich eng gebaut bin und Monsieur recht stark gebaut ist. ;-)