Immer mehr Männer bisexuell?

    Es ist immer häufiger zu lesen in den Foren und auf den entsprechenden Seiten.


    Immer mehr Männer leben bisexuell...Warum? wie denkt ihr darüber?


    Erwarten Frauen zu viel/utopisches von Männern? Sie sollen einen guten Job im Alltag machen, die Frau komplett glücklich machen in aller nur erdenklichen Hinsicht auch in sexueller...und sie sollen gut Aussehen mit allen denkbaren Kriterien...


    Viele Frauen und Freundinnen von Männern würden wohl aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, wenn sie sich auf den eigentlich ja schwulen Seiten im Netz umschauen würden. Dort ist inzwischen der Anteil der bisexuellen Männer/oder der ohne Angabe deutlich höher als der eigentlich schwulen Männer. Der Freund von der Freundin, der von einem anderen Typen aktiven Sex möchte und selbst eher passiv bleibt..Was die Frauen meinen sowas gibt es nicht? Dann schaut mal auf die entsprechenden Seiten...

  • 75 Antworten

    Bisexuelle haben sich früher selten geoutet, da gleichgeschlechtliche Liebe in der Gesellschaft kein gutes Ansehen hatte.Bisexuelle Männer können sich notfalls auch nur auf Frauen beschränken, und haben daher, im Vergleich zu Homosexuellen, wesentlich weniger Druck sich zu outen. Ich denke, dass immer mehr Männer ihre Bisexualität öffen ausleben, da mittlerweile Homosexualität ein deutlich besseres Ansehen hat als früher. Um so mehr Männer sich outen, desto mehr weitere haben den Mut dem Beispiel zu folgen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ innere stimme:

    Sehr viele Beiträge von Usern hier zeigen aber, dass genau das Beschränken auf die Frau gerade nicht geht und der Wunsch früher oder später zum Ausbruch kommt und zum Ausdruck gebracht werden muss.


    Keine Frau, die eine Meinung dazu hat?

    ]:D Hey Magnus,


    Bin 51 J. alt, war 18 Jahre verheiratet, zwei Söhne 16/18 J... Familienvater, Versorger, Haus, Hund, Hof... wollte das alle glücklich sind... nur ich war es nie... ohne konkret zu wissen, warum nicht... Heute weiß ich es :)z


    Vor fünf Wochen habe ich in einem Chat einen Kerl kennengelernt. Hin und her geschrieben. Sympathisch, angenehm! Hatte was! Vor zwei Wochen haben wir uns zum ersten Mal getroffen in einem Cafe. Am Sonntag habe ich ihn zum ersten Mal bei ihm zu Hause besucht. Bin morgens um 11:00 Uhr bei ihm "aufgeschlagen"! Er wollte mir seine Stadt zeigen. Wir wollten den Tag zusammen verbringen.


    Vor der Haustür lagen Schuhe rum. In der Diele stand ein Mountainbike. An der Garderobe hing eine Fahrradfelge. Saubere Tassen waren Mangelware. Der Kühlschrank war übersichtlich gefüllt. Ich dachte ich besuche mich ;-D Auf dem Terrassentisch lag eine Solargartenleuchte. Wir haben sie gemeinsam repariert... wie auch immer. Hinterher war sie kaputt. Aber das war eh klar. ;-) Was willst Du von einem promovierten Biologen und einem Unternehmensberater für Konzernkonsolidierung auch erwarten. ;-D


    Wir sind dann mit der S-Bahn in die Innenstadt. Nächstes Straßencafe. Zwei Bier trinken. Unterhalten über Zellteilungen, Stoffwechsel, internationale Rechnungslegung ;-D Bummel durch die Fußgängerzone. Schaufenster angucken mit Fahrrädern, Uhren, Trecking-Klamotten. Kirche anschauen, Museum... auf dem Markplatz auf den Brunnen setzen, Currywurst fressen, versauen... nochmal in einem Straßencafe zwei Bier trinken... Kieselsteine am Flussufer ins Wasser schmeissen... gemeinsam den Traum von Alaska durchkauen. Mit dem Kanu, einfach drauflos... wobei drei Wochen Indien auch nicht schlecht wären :-/ ;-) Wir sind dann noch Essen gegangen zu einem Mexikaner... und anschliessend am Fluss zu ihm nach Hause zurückgeschlendert. Haben uns auf seine Couch geschmissen. Glas Rotwein getrunken. Bischen Musik. Chillen. Kuscheln... Zwischen durch noch sein Fahrrad aufpumpen. Und ein paar Chips gehen auch noch rein ;-)


    Er war den ganzen Tag glücklich, ich war glücklich! DAS brauchen wir! Kann uns eine FRAU garnicht geben! NULL!


    Wir sind 12 Stunden am Tag beruflich unterwegs! Verdienen unser Geld! Ab und an ist eine Putzfrau nötig! :-X Aber wir brauchen niemanden der uns versorgt! Der ein Geschrei macht, wenn man(n) im Stehen pinkelt... und der sowieso keine Ahnung hat oder haben will, wie wir Männer ticken! ;-D Und dann noch entrüstet sagen: "Wir wären primitiv"!


    Wir haben den ganzen Tag unzählige Pärchen gesehen, die nebeneinander hergetrottet sind, sich nichts zu sagen hatten! Männer die von Frauen "mitgeschleift" wurden, für Dinge die sie nicht interessieren... Jungs die uns wehleidige Blicke zugeworfen haben, die sich am liebsten zu uns gesetzt hätten... Männer die sich bemüht haben ihre Frauen/Freundinnen glücklich zu machen... für was? Für (vielleicht) SEX? ;-D


    Gut, es ist nicht jeder Mann SCHWUL ;-D ;-D


    Aber ich bin mir sicher, dass ettliche da draußen rumstiefeln, die sich zu Männern hingezogen fühlen und sich lediglich bemühen den "Schein" zu wahren oder Angst davor haben als "schwul" abgestempelt zu werden.


    Und wenn die Jungs dann sagen/schreiben sie wären wohl "Bisexuell", dann klingt das vielleicht nicht so "hart" ;-) aber für mich eher nach dem Motto: "Wasch'mich, aber mach'mich nicht naß" ;-D


    Ich kenne so viele vermeintliche "Hetero-Jungs", die jederzeit (wenn sie dürften, könnten) mit mir "Brokeback Mountain" spielen würden. Für Wochen in die tiefste Wildnis... keiner würde eine FRAU vermissen! ;-D ]:D


    Wenn das die FRAUEN/FREUNDINNEN wüssten! ;-D

    Aber das hast Du schön geshrieben!Schon seit Jahren versuche ich,wenigsten ab und zu mal so zu leben,aber es gelingt mir nicht.Immer wieder kommt was dazwischen und ich stecke zurück. Verdammt noch mal! Ich kann mich nicht losreißen!

    Hallo,

    Zitat

    Immer mehr Männer leben bisexuell...

    nun, für Männer, die fest in der "Hetero-Welt o:) " verwurzelt sind, ist der Blick, der Drang oder das Verlangen nach einem Mann erstmal nicht zu erklären.


    Man hat doch eine Frau, man hat doch Sex :-/ , man hat doch Kinder ...


    Wenn man jetzt erstmal zulässt, dass es vielleicht "BI" heißen könnte, dass man "AUCH" nach Männern schielt, dann ist das für viele Männer ein Ausweg, eine Öffnung, eine Zukunft.


    Ich dachte auch, ich wäre "ein Hauch von BI", aber ich verzehrte mich nach einem Kerl ...


    Persönlich akzeptiere ich, dass es ein paar Männer geben mag, die Frauen UND Männern gleichermaßen etwas abgewinnen können, allerdings betrachte ich in einem großen Teil der Fälle BI nur als "unfallfreie" Übergangszeit, bis man für sich aktzeptiert "Homo" zu sein ]:D


    lg.

    @ magnus45

    Zitat

    Erwarten Frauen zu viel/utopisches von Männern? Sie sollen einen guten Job im Alltag machen, die Frau komplett glücklich machen in aller nur erjavascript:e('~~')denklichen Hinsicht auch in sexueller...und sie sollen gut Aussehen mit allen denkbaren Kriterien...

    Ich denke, das ist wissentlich oder nicht stark überspitzt von Dir dargestellt und lässt die Frauenwelt in einem ziemlich schlechten Licht dastehen (Stichwort Oberflächlichkeit). Es mag solche Exemplare geben, wie Du sie karikierst – und womöglich sind es gerade die, die sich mit ihren hohen Erwartungen stetig auf Singlebörsen herumtummeln. Auf der anderen Seite gibt es doch genau das gleiche Phänomen auch unter schwulen Männern.


    Es lässt sich eben nicht nur von Luft und Liebe leben. Fragen, wie die einer gewissen existenziellen Absicherung (das können durchaus noch nicht erreichte, aber angestrebte Ziele sein) und die nach den individuellen sexuellen Bedürfnissen sind doch die fundamentalsten bei der Partnerwahl. Das ist kein neuzeitliches Phänomen und schon gar keines, was auf der sexuellen Orientierung beruht.

    @ sammyw

    Für mich klingt Deine Schilderung nicht sonderlich spektakulär und auch nicht so, als ob dieses Bedürfnis eines anderen Mannes an der Seite unbedingt und in jedem Fall sexueller Natur ist. Es ist doch für viele Männer gerade das kumpelhafte und zwanglose Miteinander, das sie an anderen Männern fasziniert. Man kommt schneller ins Gespräch ohne irgendwelche lästigen Hintergedanken im Kopf, die man Frauen gegenüber vielleicht hätte, wie bspw. "Hoffentlich denkt die jetzt nicht, dass ich mit ihr flirte" oder "Hoffentlich deutet sich nichts falsch". Für einen anderen Kerl ist so ein Gedanke im Normalfall abwegig, was das Reden "frei Schnauze" begünstigt. Wer kennt nicht das kumpelhafte Flirten? Es ist toll, man hat Spaß dabei, auch wenn es in vielen Fällen nicht wirklich ernst gemeint ist.


    Wir wollen dabei aber mal nicht unter den Tisch kehren, dass es durchaus auch ein solches lockeres Miteinander zwischen Frauen und Männern geben kann. Ob das nun aber jemals den gleichen Stellenwert einnehmen kann, wie Männerfreundschaften, wage ich zu bezweifeln, da Männer erstaunlicherweise am besten wissen, wie sie ticken.

    Hallo,


    früher hatten Männer mit bisexuellen Neigungen, oder Homosexuelle, die eine "Verbindung" mit einer Frau eingingen, kaum Chancen sich selbst zu verwirklichen.


    Wahrscheinlich lassen "echte Heteromänner" das nicht gelten, wenn die Frau "die Beine zusammenkneift" oder "Kopfweh" hat.


    Aber Männer mit Tendenzen zu Männern, denen ist das nicht so wichtig, sie leiden oder litten vor sich hin, und konnten ein "erfülltes Sexualleben" vergessen.


    Nun, da Homosexualitäte (oder eben Bisexualität) nicht mehr ganz so "verwerflich" und "geächtet" ist, trauen sich viele, das mal auszuprobieren ... ]:D


    lg.

    @ dibelius

    Die Wertung kommt jetzt von D i r. Ob die Erwartungen etwas Negatives oder Positives sind...dazu hatte ich ja Nichts geschrieben. Unzweifelhaft gibt es sehr sehr häufig diese Erwartungen


    Und mal gesetzt den Fall, die Erwartungen sind etwas Negatives...ja , ok warum eigentlich nicht?


    Eine Frau muss doch nicht, nur weil sie eine Frau ist automatisch feinfühlig, sensibel usw sein.


    Ich weiss jedenfalls aus vielen unzähligen Gesprächen und Chats an andern Orten und Gelegenheiten, dass die Erwartungen von Frauen oftmals knallhart präsentiert werden..nach dem Motto, was bietet der mir...


    Ich kann mir vorstellen, dass viele Männer einfach keine Lust mehr haben sich diesen Druck auszusetzen und sich Situationen suchen und wünschen, in denen das einfach anders ist..


    Erstmal kommt es ja auf den Menschen an, mit dem Mann zusammen ist und nicht auf das Geschlecht...


    Oder was ich hier mal im Forum für ein sehr zutreffenden Satz gelesen habe...."Man verliebt sich in den Menschen, nicht in das Geschlecht"...


    Wenn mann das nicht mehr bei einer Frau findet oder garnicht erst eine Frau findet (da man die Erwartungen nicht erfüllen kann), was Mann sich wünscht, warum da nicht sich einen Mann suchen?


    Den kann man auch in den Arm nehmen, Streicheln Schmusen, Küssen und auch gefühlvollen Sex haben...


    Ich glaube viele Männer sind bei den erlebnissen auch überrrascht, wie zärtlich unf gefühlvoll Männer sein können.

    @dibelius

    Zitat

    ... als ob dieses Bedürfnis eines anderen Mannes an der Seite unbedingt und in jedem Fall sexueller Natur ist.

    :)^

    Zitat

    Wer kennt nicht das kumpelhafte Flirten? Es ist toll, man hat Spaß dabei, auch wenn es in vielen Fällen nicht wirklich ernst gemeint ist.

    :)^ Was aber, wenn es doch ernst gemeint ist????!!!! :-o


    Was tust du, wenn du einem Mann kennenlernst, den du sympathisch findest, weil er ein lieber, feiner Kerl ist? Zu dem du für dich völlig unerklärlich einen "innere Verbundenheit/Vertrautheit" spürst? Mit dem du gerne deine Zeit verbringst? Mehr und mehr! Zwei Jahre lang und immer mit einem flauen Gefühl/Angst im Bauch, dass alles nicht sein darf, sein kann! Dass es nicht geht..., dass es UNMÖGLICH ist !!! ???


    Was tust du, wenn du die Augen zukneiftst und du dir vermeintlich wünscht, es säße eine Frau neben dir, aber wenn du die Augen öffnest, strahlt dich ein MANN an und du IHN!? Was tust, wenn Verlangen in dir hoch kriecht, wenn du dich nach körperliche Nähe, Zärtlichkeit mit ihm sehnst? Was tust Du, wenn deine innere Stimme schreit: "Scheiße, ich LIEBE den Kerl!"


    Dann geht es dir vielleicht wie mir und schreibst hier im Forum: "Plötzlich schwul oder was?" :-o


    Man sucht sich nicht raus in WEN man sich verliebt! Es passiert einfach!


    Nur, ich habe immer geglaubt, es passiert ANDEREN... nur nicht mir MIR! :-o :-X


    Ich stimme Magnus45 zu :)^

    @Magnus45

    Zitat

    "Man verliebt sich in den Menschen, nicht in das Geschlecht"...

    Sammy