hallo butch

    Kannst du dir überhaupt vorstellen, mit einem mann mal zärtlichkeiten auszutauschen, oder würde dich dieser Gedanke generell abstoßen?


    Ich glaube, dass ein mensch nicht zu 100% absolut hetero oder schwul sein kann. Dieser themenkomplex wurde hier bereits diskutiert.


    Mir geht es so (ich bin bisexuell), dass ich mich nicht nach jedem mann umdrehe, der mir über den weg läuft, auch wenn er ein vermeintlich schwules aüßere bzw. gebärden hat. Es ist vielmehr ein gewisses etwas, der gewisse kick, der zu mir rüberkommt, der sich dann-etwas geschwollen ausgedrückt- in form meines geschmackes auskristallisiert. Nun, geschmäcker sind verschieden, das ist auch gut so.


    Leider ist es so, dass unsere gesellschaft eine klischeehafte wertvorstellung, vor allem den männlichen jugenlichen, vermittelt. Könnte man sich einen schwulen sylvester stallone (übrigens nicht mein geschmack) in dem film rambo vorstellen, oder etwa einen schwulen george clooney ?(übrigens auch nicht mein geschmack).


    Das würde nicht dem macho-gehabe entsprechen, das man unter vielen jungen hetero-(leider auch schwulen) Männern beobachten kann (unter keinen umständen schwul wirken!!!),. Dieses gekünzelte, und bei manchen zeitgenossen in die kategorie 3.-klassiger schauspielerei einzuordnendes machogehabe trägt viele zweifelhafte Stilblüten, z. b. dieser schwulenhass, ständig auf schwule zu schimpfen, was noch die schwächste form der gewalt darstellt.


    Hallo butch, vielleicht legst du auch deinem vermeinlichen problem, auf andere menschen "schwul zu wirken" zu große gewichtung bei. Denk doch nicht immer ständig daran. Nimm die sache viel lockerer


    Ich jedenfalls bevorzuge die gesellschaft von menschen, die sich so geben ,wie sie sind, ohne hass und degenerierte moralvorstellungen.


    Deshalb butch, bleib so wie du bist!

    Holabiene

    Zitat

    Ja, ich werde auch von Frauen angebaggert.


    Ich habe lesbische Freundinnen und auch schwule Freunde. Tja, da kann es dann schonmal vorkommen, dass mich fremde Frauen anbaggern. Solange es nicht zu extrem ist, kein Problem, wenn's zuviel wird, nervt es.

    Ok, sowas habe ich mir fast gedacht. Mmh, also extrem ist es bei mir nicht. Auch noch nie geworden. Nervig ist es manchmal trotzdem auf eine gewisse Art.


    *:)


    m a r v i n

    Zitat

    Das, was da steht: "Er ist zu schön, um hetero zu sein".

    Ich wusste nicht das straight = hetero bedeutet. Wieder was gelernt.


    Sicherlich ist es ein Klischee, aber andererseits beinhaltet es auch eine Funken Wahrheit. Ich glaube in einer Schwulendisko finden sich prozentual mehr hübsche Kandidaten als bei Bayern gegen HSV im Stadion. :-D

    Robert Trujillo

    Zitat

    Kannst du dir überhaupt vorstellen, mit einem mann mal zärtlichkeiten auszutauschen, oder würde dich dieser Gedanke generell abstoßen?

    Ist schon geschehen. :-) Ist aber viele Jahre her und es waren einige Kerle, aber nicht viele. Von Zärtlichkeiten würde ich da aber nicht sprechen. Es war sehr ruppig. Wir haben gepoppt oder ich habe mir mal zwischen Tür und Angel einen blasen lassen.


    Das ist aber vorbei und seitdem habe ich auch keine Lust mehr dazu und kein Verlangen. War ne Testphase sozusagen. :-p

    Zitat

    Mir geht es so (ich bin bisexuell), dass ich mich nicht nach jedem mann umdrehe, der mir über den weg läuft, auch wenn er ein vermeintlich schwules aüßere bzw. gebärden hat. Es ist vielmehr ein gewisses etwas, der gewisse kick, der zu mir rüberkommt, der sich dann-etwas geschwollen ausgedrückt- in form meines geschmackes auskristallisiert. Nun, geschmäcker sind verschieden, das ist auch gut so.

    Ich drehe mich auch nicht nach jeder Frau um. Manche "übersieht" man einfach. Wie du schon sagtest, nicht alle fallen in das eigene Schema von attraktiv. :-)

    Zitat

    Das würde nicht dem macho-gehabe entsprechen, das man unter vielen jungen hetero- (leider auch schwulen) Männern beobachten kann (unter keinen umständen schwul wirken!!!),. Dieses gekünzelte, und bei manchen zeitgenossen in die kategorie 3.-klassiger schauspielerei einzuordnendes machogehabe trägt viele zweifelhafte Stilblüten, z. b. dieser schwulenhass, ständig auf schwule zu schimpfen, was noch die schwächste form der gewalt darstellt.

    Da hast du recht. :)^

    Zitat

    Hallo butch, vielleicht legst du auch deinem vermeinlichen problem, auf andere menschen "schwul zu wirken" zu große gewichtung bei. Denk doch nicht immer ständig daran. Nimm die sache viel lockerer


    Ich jedenfalls bevorzuge die gesellschaft von menschen, die sich so geben, wie sie sind, ohne hass und degenerierte moralvorstellungen.


    Deshalb butch, bleib so wie du bist!

    Ich werde mich nicht ändern, wie ich ja auch schon in anderen Beiträgen schrieb. Jedenfalls nicht in dem Bereich. Ich kann ja Nachts auch noch ruhig schlafen. Ich habe nur aus gegebenem Anlass mal diese Sache hier reingeschrieben. Ich wüsste manchmal gerne von "Unparteiischen" wie viel da dran ist. Jene Menschen, die es mir sagen, kennen mich ja schon ein wenig oder mehr, sodass sie sich trauen.


    *:)