Variks

    Zitat

    Ich wurde in eine türkisch-muslimischen Familie hineingeboren, muss ich noch mehr sagen? Sie sind homophob, konservativ und religiös eingestellt.

    Muslimisch muss nicht verkrampft heißen, dass es bei deiner Familie so ist ist traurig und scheiße :)_ So schwer es für dich wird, dass du dein Leben für dich lebst ist genau die richtige Einstellung!


    Umso wichtiger das du dir vorher, jetzt, wirklich auch einen schwul/lesbischen Freundeskreis aufbaust damit du einen funktionierenden Rückhalt hast.


    Als Herzlos betrachte ich es überhaupt nicht wie du reagierst, du wirst deine Gründe haben. Nur abgesehen von dem schwierigen Hintergrund, du hast deine Homosexualität für dich angenommen und Zeit dafür gehabt, die brauchen deine Eltern/Familie vielleicht auch, so blöd das auch ist.

    Zitat

    Und ein Doppelleben fange ich sicher nicht an. Ich habe nur dieses Leben und bereits genug Jahre für unnötige Ängste verschwendet.

    ich wünsche dir das es nicht so schwer wird :)*

    Ein Athletischer Körper ist nun mal sexy, das ist nicht erst seit gestern so!


    Schau die diese Statuen an, sie sind über 2500 Jahre alt!!! https://youtu.be/tS0u8XpLoTI?t=8m2s


    Das männliche Schönheitsideal war schon damals das selbe, wie heute, eagl ob Schwul oder Hetero!

    Testrale

    wenn alle nur nach "Perfekt" gingen würde es mit Liebe aber schlecht bestellt sein, als würde man nur schwule Paare nach "Schönheitsideal" sehen. Siehst du aus wie eine Statue von vor 2500 Jahren?


    Außerdem entsteht so manches Kilo weil man nicht bei sich selbst ist, weil die Motivation gefehlt hat, weil Selbstbewusstsein fehlt, weil man Kummer so schön in Pfunde packen kann.


    Kann sich alles ändern wenn er da angekommen ist wo er gerade hin möchte.

    crossie

    Danke dir. Ich denke, ich lehne mich nicht so weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass die meisten Muslime mit dem LGBT Thema überhaupt nicht umgehen können. Wenn es noch den eigenen Familien- u. Bekanntenkreis betrifft, dann kann es extreme Zustände annehmen. Ich habe ja meine Familie oft über dieses Thema reden gehört und ich weiß, wie eingeschränkt und jämmerlich ihre Sichtweisen sind. Frei von wissenschaftlichen Fakten, aber geballt mit religiösem und kulturellem Blödsinn. Dennoch weiß ich, dass ich das alles ruhig und gelassen mit ihnen besprechen muss und ihnen ausreichend Zeit geben muss, bis sie dieses Thema verarbeitet haben. Ich würde notfalls auch professionelle Hilfe über Beratungsstellen einschalten. Aber sollte wirklich das worst case Szenario eintreten und sie mich überhaupt nicht mehr ausstehen können und mich als eine reine Schande sehen, dann muss ich mich den Konsequenzen stellen und mich verabschieden. Es ist bitter und traurig, aber gehört zum Leben dazu.


    Den Rückhalt habe ich bereits durch meinen engen Freundeskreis, bei denen ich geoutet bin und sie mich 100% akzeptieren und unterstützen. Sonst wäre ich nie bereit gewesen diese Schritte zu gehen, die ich jetzt gerade durchmache. Einen schwulen Freundeskreis möchte ich in erster Linie um andere Gleichgesinnte zu treffen und somit schneller einen Partner zu finden.

    Testrale

    Ich finde es ja auch sexy, darum geht es ja nicht. ;-D Ohne jetzt weitere Romane zu schreiben, hier ein Artikel welches ungefähr meine Gedanken zusammenfasst.

    Zitat

    Ich denke, ich lehne mich nicht so weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass die meisten Muslime mit dem LGBT Thema überhaupt nicht umgehen können. Wenn es noch den eigenen Familien- u. Bekanntenkreis betrifft, dann kann es extreme Zustände annehmen. Ich habe ja meine Familie oft über dieses Thema reden gehört und ich weiß, wie eingeschränkt und jämmerlich ihre Sichtweisen sind. Frei von wissenschaftlichen Fakten, aber geballt mit religiösem und kulturellem Blödsinn.

    ich möchte nichts beschönigen, ich habe aber in meinem auch muslimischen Freundeskreis bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Klar ist das nicht mit Familie zu vergleichen, aber ich mag trotzdem nicht alle in einen Sack stecken. Was du schreibst hat sicher seine Berechtigung und das ist mir auch klar.


    Was du weiter schreibst klingt so als ob du es sehr realistisch betrachtest, auch ausgewogen und vernünftig. Ich wünsch dir das du nicht enttäuscht wirst.

    Zitat

    Den Rückhalt habe ich bereits durch meinen engen Freundeskreis, bei denen ich geoutet bin und sie mich 100% akzeptieren und unterstützen. Sonst wäre ich nie bereit gewesen diese Schritte zu gehen, die ich jetzt gerade durchmache. Einen schwulen Freundeskreis möchte ich in erster Linie um andere Gleichgesinnte zu treffen und somit schneller einen Partner zu finden.

    gute Freunde müssen nicht Homo sein, aber man kann mit schwulen Freunden über manches halt intensiver Plaudern, weil sie einen hier und da doch besser verstehen. Meine Erfahrung. Mach du deine :-D

    crossie

    Zitat

    Ich wünsch dir das du nicht enttäuscht wirst.

    Ich rechne mit vielen Szenarien und versuche realistisch zu bleiben und erwarte mir auch nichts. Dann ist hoffentlich auch die Enttäuschung klein :)z


    Ich danke dir jedenfalls für deine netten Antwort crossie. You're the best! @:) :)^

    Obwohl das meiste hier wirklich abgedeckt wurde bin ich ebenfalls der Meinung, dass Online-Dating gerade bei dir eher fehl am Platze ist. Weil du nicht gut genug bist? Falsch, das Gegenteil ist der Fall, ich kenne die besagten Portale zwar nicht aber ich weiss aus eigener Erfahrung, dass sie definitiv nicht dafür geeignet sind Lebenspartner zu finden. Ich sehe ja schon allein an deiner gut ausgedrückten Schreibweise, dass dein Profil ziemlich sicher interessant zu lesen sein muss aber wie du es bereits erwähnt hast, wer macht sich schon die Mühe, viele sind nur auf die schnelle Nummer aus. Gut, ich gebe mich natürlich der Oberflächlichkeit hin und würde, unabhängig ob im Netz oder in RL, keine Person ansprechen die mir optisch nicht zusagt, da ich mich in dem Fall, egal wie es um dessen Charaktereigenschaften steht, nicht hingezogen fühlen würde. In deinem spezifischen Fall würde ich aber gerne wissen wollen, warum du dich auf ein Portal fixierst? Ich kann mir gut vorstellen, dass du in nächster Nähe zu einem Mitmenschen Auge in Auge deine Stärken und Interessen um ein etliches besser ausspielen kannst, als in ein paar Abschnitten Text auf Seiten, bei welchen keiner sich die Mühe macht sie wirklich zu lesen.


    Kein "Fortgeh"-Mensch zu sein heisst ja nicht, das du tagtäglich 15 Stunden in einer schäbigen Disko rumhängen musst, nette Leute kann man fast überall finden.


    Und was den Deckel und den Topf angeh, so lass dir gesagt sein, dass ich längst aufgehört habe explizit danach zu suchen, das kommt allein auch wenn natürlich rin Mindestmaß an Eigeninitiative von Nöten ist. Meinen aktuellen Partner habe ich über so dermaßen komplizierte und zufällige Wege kennengelernt, dass wenn ich die Situation mit dem heutigen Wissen noch einmal nachstellen müsste, ich es sicher nicht schaffen würde ;-)


    Kopf hoch und lass dich doch nicht von der digitalen Medienwelt unterkriegen, die ist es nicht wert ;-)

    Zitat

    ich kenne die besagten Portale zwar nicht aber ich weiss aus eigener Erfahrung, dass sie definitiv nicht dafür geeignet sind Lebenspartner zu finden

    ...ein bisschen widersprüchlich vielleicht? ;-)


    ...und definitiv falsch, ohne vielleicht.


    sorry, Schwong, das ich deinen beitrag zerpflücke, es ist nichts persönliches, bin dir sogar dankbar, denn du hast mir die passenden anhaltspunkte gegeben, um endlich hier antworten zu können, ohne meinen roman übermässig lang werden zu lassen...


    also, klar, von schwule, anonyme portale zu erwarten das es nicht hauptsächlich um sex ginge wäre völlig relitätsfremd, die freie sexualität ist eine zu recht gefeierte errungenschaft der schwule community, der enorme erfolg von solche portale zeigt das sie einen weltweit extrem verbreiteten bedürfnis bedienen.


    körperkult und arroganz sind mMn einen sehr deutlichen allgemeinen trend, besonders bei den jüngeren generationen, das dies auf eben schwule, anonyme portale noch deutlicher zur geltung kommt ist überhaupt nicht verwunderlich.


    aber so sind die leute immer und überall, nicht nur auf Romeo, es gibt dort nicht nur eine besondere, oder gar besonders schlechte art von leute, es ist einfach die situation, oder gelegenheit, die manchen eigenschaften deutlicher zur geltung bringt.


    zu behaupten, man könne bei Romeo kein lebenspartner finden, weil da "alle eh nur rumvögeln wollen" wäre wie zu sagen das in fitnessstudio getroffene leute "alle nur zum sport taugen", oder das wen man im restaurant trifft "nur ans fressen denkt".


    das fähigkeit und vor allem bereitschaft zu eine lebenslange beziehung mit der zeit deutlich abgenommen haben ist eine tatsache, die nichts mit promiskuität zu tun hat, oder mit den einfacher, häufiger gewordene gelegenheiten dazu, ich würde sogar sehr eindeutig das gegenteil behaupten, aber das wäre jetzt eine ewige diskussion, die schon in anderen threads geführt wird.


    es hat keinen sinn, da internet und seine möglichkeiten schlecht zu reden, es ist die moderne welt, punkt.


    so wie im RL ist es auch auf Romeo und co. so, das man als erstes auf die optik schaut, natürlich noch mehr wenn es nur um sex geht (ich finde zwar das dumm überhaupt nicht gut fi*kt, ganz im gegenteil, hirn macht wahnsinnig sexy, aber die meisten, die nur sex suchen, beschränken sich doch auf die optik), aber es stimmt überhaupt nicht das sich niemand ein profil liest, ich hab' (natürlich... :=o ) auch auf den blauen seiten viel auf meinem profil geschrieben, und ich bekomme doch recht oft komplimenten darüber, oder über die witzigen kommentaren über meine eigene bilder, selbst von leute die doch nur v*geln wollen.


    ich würde sogar eine ganz dicke lanze für Romeo u.ä. brechen, gerade für leute die vielleicht live mehr schwierigkeiten hätten, jemandem kennenzulernen.


    wenn ich so viele leute im RL angesprochen hätte, wie auf meinem profil positiv reagiert haben, würde ich drei mal am tag verprügelt werden, und in 95% der fälle würde ich nur mist von mir geben, und somit jegliche gelegenheit vom anfang an zunichte machen, und das hätte nichts mit den anderen zu tun.


    das mit topf und deckel stimmt 100%ig, suchen sollte man nicht, man sollte sich aber gut verkaufen. also, Variks, es gibt mehr als genug leute die auf bulligeren, fülligeren, oder ja dicke stehen (jaaa, ich auch, wer weiss, vielleicht wohnst du in der nähe... :=o ), selbst 200+ haben deren liebhaber!


    und du hast seeehr viel mehr als die optik zu bieten, ich sagte doch, hirn macht sexy, und du glaubst wahrscheinlich gar nicht was für ein perfektes beispiel du dafür bist... x:)


    ich kenne dein profil natürlich nicht (oder ich weiss nicht das es deins ist...), aber gerade weil du viel mehr zu bieten hast, wäre es fatal das du dir "nur" sorgen um die optik machst, es gibt unzählige gründe um jemand zu mögen, interessant oder sexy zu finden, oder eben nicht, das du den body(ein)gebildeten schnöseln nicht gefallen wirst ist doch nichts schlimmes, ganz im gegenteil, du sparst dir einen haufen spam und bekloppte, unnötige gespräche, solche männer oder jungs würdest du doch auch nicht auf der strasse ansprechen, oder?


    und nicht traurig sein, wenn du nicht sofort hundert heiratsanträge bekommst, die bekommst du doch auch nicht jeden tag auf der strasse, oder?


    also, erstens, wie schon jemand hier tat, ich lege dir GayRoyal zu herzen, weil dort der anteil an gesichts- und hirnlose körper(teile)n deutlich geringer ist, auch wenn die gemeldeten usern nur einen bruchteil von denen von Romeo ist, aber vielleicht deswegen ist die atmosphäre viel menschlicher.


    ich kann nicht sagen ob du was falsches mit deinen profil gemacht hast, ich kann dir von meinem profil erzählen (nick nur per PN, sonst fliege ich raus...), und allgemein reden, denke nicht an irgendwelchen schönheitsideal, aber versuche dich interessant zu machen für die, die dich interessieren, marketing ist gar nicht so einfach...


    also, selbst wenn du kein model bist und keinen haben willst, selbst wenn die optik dir (und mir, und doch mehrere anderen) nicht so wichtig ist, unterschätze das nichts, ein einfach so, zufällig gewähltes bild kann für dich vielleicht nur den zweck erfüllen, dein gesicht zu zeigen, aber für die anderen kann dieses zufall langweilig erscheinen, ein bild ist eine momentaufnahme, auch wenn es nur ein bild ist, der moment sollte schon der richtige sein.


    ich rede jetzt überhaupt nicht von sich verstellen, schauspielern oder so, ich mache dir meinem beispiel, ich bin gaaaanz sicher keine schönheit, und schon gar nicht eine klassische schönheit, ich bin schrecklich unfotogen, bin nicht in der lage akzeptabel für einen bild zu lächeln, usw, ich hab' vielleicht einen gewissen irgendwie charme oder so, das aber meistens erst live, in bewegung rauskommt, auf bildern kann ich es kaum festhalten.


    also, für die vielleicht 15 bilder die ich in 20 jahren von mir veröffentlicht habe, habe ich gaaanz bestimmt 1500 bilder schiessen müssen, jaa, aber jetzt, öfter mal bekomme ich sogar viel bessere bewertungen als ich mir je erträumt hätte, die mühe hat sich gelohnt...


    naja, zumindest zwei vierjährige beziehungen, mehrere gute bekannt-/freundschaften und mehr als genug gelegenheiten zum sex (und nicht alle davon waren dumm...) sind daraus entsprungen, selbst wenn ich öfter mal selbst über die jaa, sehr viele vollidioten die sich da tümmeln meckere, über Romeo an sich, oder sogar über meine erfolge (!!!) kann ich mich nicht beschweren, und ich bin eine pingelige meckertante, ich habe eigentlich immer einen grund zum meckern... :=o


    also, erst dann, wenn das profilbild interessant (nicht schönheitsideal entsprechend!!!) ist, werden sich die (ja, vergleichsweise wenigen), die sich für den mensch interessieren, auch lesen was auf den profil geschrieben steht, man muss die leute "nur" dazu bringen.


    live muss man sich in den richtigen moment "richtig" zeigen und verhalten, online kannst du dir so viel zeit wie du willst nehmen, um die eindrücke auszuwählen, die du dann vermitteln willst.


    und Schwong, gerade das ist nicht zu unterschätzen, es stimmt leider, das man meistens keine zweite chance hat für den ersten eindruck, aber live gibt es miliarden gründe, wieso man den ersten eindruck verkacken kann, und es ist kein zufall das gerade die, die "von innen" mehr zu bieten haben, oft die grösste schwierigkeiten haben, dies auch im richtigen moment richtig zu vermitteln, die digitale welt hat gerade in der hinsicht sehr deutliche vorteile.


    klar, man darf nicht den fehler machen, "schon" beim hundersten der nicht, oder doof antwortet, die zuversicht zu verlieren.


    ...wie lange dauert es, bis man im RL hundert männer, die einem gefallen, angesprochen hat? wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das die besser reagieren als online?


    also, Romeo ist ein instrument, ihn zu verteufeln bringt nichts, viel besser ist es ihn richtig zu benutzen.

    Aelixier, nur um noch mal meine Aussage zu berichtigen, mit "besagten" Portale meinte ich jene, welche hier namentlich genannt wurden und welche ich nicht kenne.


    Mit persönlicher Erfahrung hingegen meinte ich die Seiten, auf welchen ich selbst mal eine Zeit lang unterwegs war und eher unangehme Erfahrungen gemacht habe.


    Was deinen letzten Punkt angeht gebe ich dir auch teilweise Recht, allerdings musst du dann auch wieder bedenken, dass wenn ich mir so ein super tolles Profil durchlese, sich auch meine Erwartungen automatisch daran messen, was auch schlecht sein kann. Tja irgendwie ist es ja ein Segen und ein Fluch zugleich, sich die Personen auf der anderen Seite der Leitung lediglich über ein paar Textzeilen vorstellen zu können. Ich habe indes gelernt, dass RL Kontakte zwar wesentlich schwerer herzustellen sind, aber irgendwie war ich mir bei den Personen, mit denen sich ein Gespräch entwickelt hat, stets sicher dass zumindest der erste Eindruck nicht komplett in Eimer war und die Erwartungen von vornherein realistischer als bei Online Dates. Ist aber im Endeffekt eh eine subjektive Erfahrung :)

    achsooo, ich hatte es tatsächlich falsch interpretiert, aber ok, endeffekt ändert sich dadurch nichts.


    ...oder doch, denn dann ist mir überhaupt nicht klar wie du solche absolute aussagen (wogegen ich mich schon aus prinzip wehre) treffen kannst... ":/


    also, die rede ist hier von PlanetRomeo, ich rede von PlanetRomeo, GayRoyal u.ä., weil ich damit reichlich erfahrung habe, über andere portale kann ich nichts sagen, schon gar nicht wofür die sich definitiv eignen würden oder nicht, ich kann mir zwar denken das "Seitensprung69" nicht der ideale portal sein wird um jemandem zum baldigen und lebenslanges heiraten zu finden, definitiv ausschliessen würde ich aber selbst das nicht.


    wie kannst du "definitiv wissen" das ein portal, den du nicht kennst, nicht geeignet ist, um einen lebenspartner für jemand zu finden, den du nicht kennst, und nicht einmal sagt das er NUR, oder hauptsächlich einen lebenspartner sucht? :-o


    ich lese von sexuelle erfahrungen, schwulen freundeskreis, flirten, freunde, etwas unternehmen, sex, und erst dann von partner (...und gleich ein lebenspartner wäre für den anfang viel verlangt, oder?), und vor allem von "keine erwartungen"...


    ...somit wehre ich mich noch entschiedener gegen diese negative sicht von "solche" portale, und noch sehr viel entschiedener gegen nicht nur absolute, sondern auch noch unbegründete pauschal-aussagen...


    so intelligent und tiefgründig der Variks rüberkommt, nachdem was er von sich schreibt, glaube ich zu verstehen das für das, was er sucht, die blauen seiten sogar definitiv geeignet sind, denn genau dafür sind sie da, da er diesen selbst gewählt hat, aus eigene, persönliche gründe, finde ich es fast schon unverschämt, ihm das ausreden zu wollen...


    und nein, ich werde nicht von den blauen seiten für die werbung bezahlt!!! ;-D


    ...und ich bin auch dir nicht persönlich böse oder so, ich erschrecke nur immer wieder wenn ich sehe wie einfach man vergisst das die eigene, persönliche erfahrungen eben eigen und persönlich sind, und somit nicht so leicht auf anderen übertragbar, besonders wenn man den anderen nicht kennt (und nicht mal wirklich darauf achtet, was dieser schreibt... ;-) ).


    ich glaube es wird nie jemand geben, der keine schlechte erfahrungen auf solche portale gemacht hat, aber gibt es jemand der noch nie schlechte erfahrungen im leben gemacht hat?


    der beste weg, um keine schlechte erfahrungen zu machen, ist gar keine erfahrungen zu machen, also, es ist wohl klar das man auf eine kontaktplattform vergleichsweise viele kontakte haben wird, also vergleichsweise auch viele negative erfahrungen, oder?


    aus den eigenen schlechte erfahrungen zu schliessen das niemand je gute erfahrungen wird machen können ist schon ein bisschen... naja, ich zensiere es lieber... ]:D


    ich kenne reichlich leute, die langjährige beziehungen aus den blauen seiten haben, manche davon schon jahrzehntelange, wovon sind sie denn alle definitiv ausgeschlossen? ;-)


    ich bedenke schon sehr genau das ein profil erwartungen weckt, denn ganz genau das ist sinn der sache, aber wenn ich ehrlich bin, und das bin ich, dann habe ich auch nichts zu befürchten, denn wer mich dann trifft, trifft den aus den profil, nicht sein opa, oder die negativ-version davon.


    klar, es gibt wenige ehrliche menschen auf der welt, und die online-anonymität macht der durchschnitt sicher nicht besser, man müsste also eigentlich schon gut wissen was man erwarten kann, und was nicht.


    bei meinen online-kontakten, woraus sich einen gespräch entwickelt hat, war äusserst selten der erste eindruck "komplett im eimer".


    klar, der persönliche kontakt ist unersetzlich, das online soll gar nicht als ersatz dafür gesehen werden, es soll nur die kontaktaufnahme erleichtern und einen erweiterten ersten eindruck vermitteln.


    natürlich, je länger sich der kontakt nur online entwickelt, desto schwieriger kann es dann werden, wenn man sich live trifft, und es muss nicht einmal was verlogenes oder bösartiges dabei sein, ich hatte mich schon mal fast verknallt in aussehen, art zu denken und schreiben von jemandem, und dann schon am telefon ist der kartenschloss zusammengefallen, ohne das derjenige gelogen, oder sich verstellt hätte, manchmal passen erst stimme, geruch oder körpersprache, oder gar geschmack oder bettverhalten nicht, es ist äußerst subjektiv und situationsabhängig wie schnell und intensiv das kennenlernen erfolgt, manche kennen sich nach eine woche chatten besser als anderen nach ein jahr ehe.


    also, ganz genau, es geht wie immer im leben (fast) nur um subjektive erwartungen und subjektive erfahrungen, nur das ist definitiv.

    Der_Schwong, Aelixir

    Danke für eure Antworten. Ich habe mich schon länger nicht gemeldet und habe jetzt durch Zufall entdeckt, dass ihr beide noch geschrieben habt. Ich war bei den ganzen Portalen schon seit Ewigkeiten nicht mehr online, dieses Jahr wird für mich wieder als Single zu Ende gehen. Ich bin zu diversen LGBT-Events gegangen, habe dort mit Leuten gequatscht, aber da ist auch nicht viel passiert. Paar neue Bekanntschaften mehr, das wars auch schon wieder. Zumindest bin ich für nächstes Jahr optimistisch und werde mein Profil neu aufsetzen. Online-Profile sind viel Marketing, da hat Aelixir Recht. Ich hab mir ne neue Frisur verpasst und neue Klamotten gekauft, ich werde ein paar Freunde nerven von mir Fotos zu schießen. Mal schauen, was dabei herauskommt. Beim Profiltext bin ich gelassener, ich habe ja kein Problem mich gut auszudrücken. Nur ist es für mich wahnsinnig schwer die wichtigsten Dinge herauszustreichen ohne dass es übertrieben rüberkommt.


    Aelixir, ich weiß nicht ob Intelligenz sexy ist. Bisher habe ich niemanden vom Hocker reißen können, dass ich mit Ende 20 schon meinen Master in Bioinformatik habe und mit ihm in 4 Sprachen flirten könnte. Obendrein bin ich noch ein kranker Mensch, der gerne putzt, backen und kochen kann. Und jetzt wirds komplett verstörend: ich habe einen Job und habe mein Leben und meine Finanzen im Griff.


    Sarkasmus bei Seite, ich will mich nicht allzu schlecht reden. Ich bin fest davon überzeugt, dass ich ziemlich guter Beziehungsmaterial bin und auch ein toller Househusband sein könnte. Nur, und da muss ich realitisch bleiben, ist ein Mensch immer noch ein visuelles Wesen, der Ersteindruck ist optisch. Und nachdem ich meistens hier schon aus dem Rennen ausscheide, komme ich gar nicht zum Zug alle meine guten Eigenschaften zeigen zu können. Schade.... für ihn.


    Ich weiß, dass bei meinen Texten immer wieder eine depressive Stimmung mitschwingt. Immerhin ist das auch meine aktuelle Gefühlslage, die ich einfach so nicht abdrehen kann. Dennoch gebe ich mein Bestes positiv zu bleiben und mein Aussehen etwas zu optimieren. Mehr kann ich nicht tun. Ich will ja immer noch ich bleiben und mein Selbstbewusstsein nicht rein von meinem Aussehen schöpfen.


    LG

    hi Variks!


    bin zwar richtig schreibfaul die tage, will dich aber nicht bis nächstes jahr auf eine antwort warten lassen, ich versuch's also kurz, weiß nicht ob ich sowas kann... ":/


    also, über deine optik kann ich leeeeideeeer immer noch nicht sagen... ;-)


    ...aber ich gehe davon aus das du jetzt nicht Transformers spielst nur fürs profil... ;-D


    also, natürlich ist hirn sexy, aber genauso leicht kann es spiessig wirken (scheint mir bei dir überhaupt nicht der fall zu sein), oder angst machen, dir ist klar das auf Romeo es nicht so viele leute auf dein niveau gibt, oder?


    schöne feiertage!

    Aelixir

    Vielen lieben Dank, dass du dir dennoch die Zeit genommen hast zu Schreiben. Ich weiß das sehr zu schätzen :)^


    Ich mache derzeit eigentlich schon eine massive Transformation durch. Aber diese ist mehr mental als körperlich. Ich denke inzwischen ganz anders, wie ich vor 2 Monaten gedacht habe. Klar, sofort bekomme ich das depressive schlechtreden nicht weg und falle manchmal in alte Denkmuster zurück. Aber ich bemühe mich, mich persönlich weiterzuentwickeln.


    Ich bin zur Erkenntnis gekommen, dass mein Körpergewicht nicht wirklich das Problem ist, sondern ich mir selbst im Weg stehe. Ja ich bin etwas dick, es jiggelt und ich habe meinen Bauch, meine mini Brüste und mein Seitenspeck. Und? Dafür ist es sehr soooft und wenn ich jemanden umarme, dann fühlt es sich seeeehr schön an. Ich habe schöne breite Schultern und einen Wahnsinns-Arsch. Ich stehe dazu.


    Ab jetzt scheiß ich auf Body Shaming und Fat Shaming. Bringt eh nix, außer sich scheiße zu fühlen. Ich bin wahnsinnig froh, dass ich das Jahr mit geistiger Reife zu Ende bringen kann. Ich freue mich aufs Jahr 2017! Ich lass die Bitch raus! ]:D