Behandlung von Warzen an Hand - Übelster Juckreiz

    Hallo zusammen,

    Ich wollte euch kurz was fragen:

    Und zwar ist bei einem Hautscreening auf der Arbeit durch einen Dermatologen Warzen an meiner Hand aufgefallen. Davon hatte ich zwei größere, etwa erbsengroße. Und einige kleine, Stecknadelkopf große und teils noch kleinere. Vermutlich normale vulgäre Warzen.

    Ich habe mir auf Anraten von dem Arzt einen sos Warzenstift gekauft und behandele damit sie Warzen auch ganz gut (alle zwei Tage das Mittel laut Arzt draufmachen und lieber ein bisschen zu viel als zu wenig). Bei den kleinen hat sich irgendwann die Haut abgelöst und gut war es.

    Bei den zwei großen sieht das anders aus.

    Die sehen jetzt eher aus wie überreife Pickel. Und die eine Warze juckt heftig.

    Da wollte ich Mal fragen, ob das normal ist?

    Davor war es so, dass sich mehrfach die oberste Hautschicht abgelöst hatte im Bereich dieser beiden Warzen. Dann hätte ich etwas gewartet und wieder angefangen. Jetzt habe ich es evtl übertrieben. Irgendwie würde ich da gerne reinstechen mit einer Kanüle, aber ich denke das ist keine gute Idee, weil das sekret ja auch verdammt ansteckend sein soll, oder?


    Naja jedenfalls wollte ich Mal fragen, ob das normal ist, dass eine Warze während der Behandlung anfängt zu jucken.

    Viele Grüße

  • 2 Antworten
  • Hyperion

    Hat den Titel des Themas von „Behandlung von Warten an Hand - Übelster Juckreiz“ zu „Behandlung von Warzen an Hand - Übelster Juckreiz“ geändert.
    xCARLOSx schrieb:

    Davor war es so, dass sich mehrfach die oberste Hautschicht abgelöst hatte im Bereich dieser beiden Warzen. Dann hätte ich etwas gewartet und wieder angefangen. Jetzt habe ich es evtl übertrieben. Irgendwie würde ich da gerne reinstechen mit einer Kanüle, aber ich denke das ist keine gute Idee, weil das sekret ja auch verdammt ansteckend sein soll, oder?

    Ist wirklich keine gute Idee. Die Behandlung solltest Du regelmäßig vornehmen und die oberste evtl. schon abgestorbene Schicht vorsichtig entfernen.

    Dafür nimmst Du eine desinfizierte Schere und schneidest nur das weg, wo Du kein Leben mehr spürst. Niemals tiefer!


    Du kannst das noch unterstützen, indem Du die Warzen nach der Anwendung mit dem Warzenstift mit einem luftdichten Pflaster abdeckst, alle 2-3 Tage überprüfst und die abgestorbenen Teile entfernst. Die Warze wühlt sich durch das luftdichte Pflaster immer weiter nach oben raus. Je nach Größe kann das schon Wochen oder Monate dauern.