Feiglings Tagebuch

    Um mich selbst etwas zu motivieren bei dem Kampf gegen diese lästigen Schmarotzer, schreib ich hier mal meine Erfahrungen und Erlebnisse mit dem HP-Virus nieder. Vielleicht sind ja meine Erkenntnisse auch hilfreich für andere, oder dienen zumindest als abschreckendes Beispiel ]:D


    Schöne Grüße von einem Leidensgenossen, :)^


    Feigling64

  • 1 Antworten

    Also, wie fing dieser ganze Mist an bei mir?


    Irgendwann beim Rasieren vor einigen Wochen viel mir auf, dass an der Stelle wo ich mich geschnitten hatte so ein kleiner Knubbel entstand. Ich hab mir nicht viel dabei gedacht. Naja, "wildes Fleisch" oder so. War auch kaum zu sehen und hat mich deshalb auch überhaupt nicht weiter gestört.


    Beim nächsten Mal rasieren, blieb ich natürlich an dem Knubbel hängen, so dass er geblutet hat. Naja, war nicht weiter schlimm, aber nach ein paar Tagen waren da plötzlich noch drei weitere kleine Knubbel in der Nähe. Seltsam!


    Mal googeln was man gegen so Pickel machen kann. Und oh weia, ich glaub ich hab so blöde Feigwarzen. HP-Virus? Klingt ja nicht so toll.


    Hab dann in den Foren alle Artikel gelesen. Dass das ziemlich ansteckend ist und dass die Ärzte teilweise gar keine Ahnung haben.


    Eins war klar, poppen ist erstmal gestrichen. Hab auch gleich mal neine Bekannte informiert, die das aber irgendwie gar nicht weiter beunruhigt hat. Hab ihr erklärt, dass das sehr ansteckend ist usw. Ja, sie will mal zum Frauenarzt gehen. Mal sehen was da raus kommt.

    OK, was mach ich jetzt gegen diese Dinger?


    Also wenn ich so das Resumee aus allen Artikeln bilde, ist das Beste wohl zu einem GUTEN Arzt zu gehen und sich die Dinger mit einem Laser oder Elektrokauter wegmachen zu lassen. Das senkt die Virenlast. Leider hält das die Viren nicht davon ab, wieder auszubrechen und neue Warzen zu bilden. Also nachbehandeln mit Aldara Creme. Krasses Zeugs, aber wohl recht wirksam.


    Wenn ich das richtig verstanden habe erkennt das Immunsystem den Virus nicht, weil er auf der Haut sitzt und nicht im Blut ist. Also kämpft das Immunsystem nicht gegen diesen Virus an. Aldara scheint da ganz raffiniert bei den Warzen eine Entzündung hervorzurufen, so dass der Körper auf den Virus aufmerksam wird und zum Angriff bläst.


    Anscheinend verschreiben die Ärzte aber ungern Aldara, weil die sauteuer ist und ihr Budget belastet.


    Und weglasen lassen? Mit Narkose und Krankenhaus? Ich weiß ned so recht. Gibts da nicht noch andere Möglichkeiten?

    Hm, gibts da nicht noch andere Möglichkeiten die lästigen Dinger loszuwerden?


    Ich hab da einige Vorschläge gesammelt. Also bevor ich mich Lasern lasse, probier ich erst mal ein paar Hausmittelchen. Außerdem hab ich gehört, dass die Warzen in 30% aller Fälle sogar wieder von alleine verschwinden. Aber ich hab keine Zeit und Lust das abzuwarten. Also wird jetzt gegen die Warzen aufgerüstet ]:D


    Teebaumöl soll helfen. Hm, ok. Gleich mal Teebaumöl besorgt und die Warzen 3 mal täglich betupft. Nach einer Woche ist mir die Haut am Schniedel abgegangen, aber die Warzen waren immer noch da. Hm, hab ich vielleicht bisschen zu viel von dem Öl drauf? Also erst ma Schluss mit dem Öl bevors mir noch alles wegbrennt. Nach ein paar Tagen hat sich meine Haut wieder erholt aber den Feigwarzen gehts blendend. Mir nicht {:(

    Immunsystem stärken?


    Kann nicht schaden, dass Immunsystem zu stärken. Die Viren scheinen leichtet Spiel zu haben wenn das Immunsystem geschwächt ist. Ich hab vor Kurzem zwei mal hintereinander Antibiotika schlucken müssen. Kann schon sein, dass dadurch mein Immunsystem etwas angegriffen war. Antibiotika schlagen sich bei mir immer auf Magen und Darm und ein gut funktionierender Darm ist ja ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems.


    Ansonsten tu ich nicht rauchen, nicht trinken, treibe Sport. OK, vielelicht manchmal bisschen zu extrem? Ernährung? Hm, ich esse leider zu wenig Obst und Gemüse. Das sollte ich ändern. Viel schlafen? Tu ich auch. Fast immer 8 Stunden.


    Ich reduziere jetzt den Zucker und esse mehr Obst und Gemüse. Statt fettige Pommes ess ich das Schnitzel mit Gemüse. Auch nicht schlecht :)^


    Dein Feigwarzen bekomts auch gut. Sie vermehren sich weiter :(v

    Homöopathische Mittel?


    Ich hab was von Thuja dem Lebensbaum gelesen. Das soll gegen Warzen aller Art helfen. Auch gegen Feigwarzen. Also gleich mal Thuja N Oligoplex bestellt und 3 mal täglich meinen kleinen Freund damit eingerieben und 15 Tropfen geschluckt.


    Zusätzlich hab ich wieder angefangen, vorsichtig die Warzen mit Teebaumöl zu betupfen. Diesmal aber ganz vorsichtig. Nicht einfach drauftropfen sondern mit einem kleinen Kügelchen aus Klopapier und Pinzette die Warzen betupft.


    Meine Haut hat sich nicht mehr entzündet und den Warzen hats auch gefallen. Sie wachsen munter weiter. :)z

    Zur Hölle mit den Warzen ]:D


    Also das dauert mir irgendwie zu lang mit dem homöopathischen Zeugs. Ich weiß schon, dass das Wochen oder Monate dauern kann, bis sich eine Wirkung einstellt, aber geht das nicht schneller?


    Ui, da hat einer was von einem Höllenstein Stift geschrieben. Krasses Zeugs aus der Apotheke. Ich gleich losgestartet und mir den Stift für ca. 5 Euro geholt. Die Apothekerin hat mich noch gewarnt, die gesunde Haut mit Vaseline oder sonst einer Creme abzudecken bevor man loslegt mit dem Teil.


    OK, ich probier meine kleinen Warzen mit Bepanthen Creme zu umzingeln. Naja, geht nicht gescheit. Die Creme verläuft. Ach was solls, wird schon nicht so schlimm sein. Ok ich tauch den Höllensteinstift vorsichtig in Wasser und dann rauf auf die Warzen. Krass! Wird gleich alles schwarz und brennt wie sau.


    Das war eine unruhige Nacht. Ich hab gedacht es brennt mir Löcher in meinen Schniedel. Ich creme jetzt jeden Tag die schwarzen Stellen mit Bepanthen creme ein.


    Also mit dem Stift muss ich vorsichtiger sein. Ist ja echt heftig.


    Noch kann ich nicht sagen obs was gebracht hat. Die Haut ist seit 3 Tagen immer noch schwarz. Mal abwarten.


    Zusätzlich nehm ich aber weiterhin die Thuja Tropfen. Kann nicht schaden. Nur einreiben spar ich mir lieber momentan ;-D

    Vielleicht noch was zum Rasieren und Unterwäsche


    Also bei mir sind die Feigwarzen überall da entstanden, wo ich mich rasiert habe bzw. meine Haut beim Rasieren verletzt habe.


    Ich hab mir jetzt so einen Langhaarschneider besorgt. Kürze jetzt meine Haare im Intimbereich auf 3 mm. Schaut soweit auch ganz gepflegt aus und schont meine Haut. Außerdem ist ja momentan eh nix mit poppen ;-D


    Meine Unterwäsche wechsel ich jetzt mehrmals täglich, weil ich gelesen habe, dass die Viren Feuchtigkeit lieben bzw. frische Unterwäsche hassen ;-D


    Eigentlich tun mir meine Warzen schon fast etwas leid. Ist bestimmt kein angenehmes Leben wenn man ständig mit Säure übergossen wird und sonstige Experimente über sich ergehen lassen muss. Ich würde mich nicht wundern, wenn es denen nicht bald zu doof wird und sie sich verkrümeln 8-)

    Essigsäuretest


    Vielleicht noch was zum Testen ob man Feigwarzen hat. Hab gelesen, dass man 5%-ige Essigsäure ein paar Minuten auf die verdächtigen Stellen tun soll und sich dann die Feigwarzen weiß färben. Ich hab konzentrierte Essigsäure genommen und dann entsprechend mit Wasser verdünnt.


    Bei mir wars so, dass die größeren Warzen die Farbe nicht geändert haben, aber die Winzigen, kaum Sichtbaren, sind weiß geworden.


    Also ich geh mal davon aus, dass ich Feigwarzen hab. Ich experimentiere jetzt noch bisschen rum, aber irgendwann geh ich dann doch sicherheitshalber mal zum Doktor. Auch wenn ich sie wegbekomme, soll er mal testen ob ich den HP-Virus noch habe.


    Ganz weg bekommt man den Virus anscheinend eh nicht, aber das Immunsystem hält ihn dann in Schach (wie Herpes). Solange man also keine äußerlichen Symptome (Warzen) hat, ist man auch nicht ansteckend, wenn ich das richtig verstanden habe. Ist schon klar, dass die Warzen winzig und kaum sichtbar sein können. Also drum dann sicherheitshalber mal zum Onkel Dok gehen.


    Und pppen nur noch mit Kondom. Schon krass was man sich so alles holen kann. Wobei ja Feigwarzen durch Hautkontakt übertragen werden und deshalb ein Kondom auch keinen absoluten Schutz bietet. Aber sicher ist sicher. Schützt ja auch noch vor anderen Sachen :)^


    Und wie weit der HP-Virus schon verbreitet ist. 30 - 60% der sexuell aktiven Bevölkerung hat ihn schon? Aber nur bei ein paar Prozent sieht man die blöden Warzen. Tja, das ist Pech.


    Aber zumindest ist dieser HPV Typ ungefährlich (Typ 6 und 11). Gibt ja leider noch gefährliche Varianten des HPV die mit am Gebärmutterhalskrebs beteiligt sind.

    Also ich muss mal sagen ein paar Stellen in deinem Roman sind echt zum kugeln.


    Wenns ned so ein lästig ernstes Thema wäre =D


    Aber mal ernsthaft, ich wünsch dir nur das beste in deinem Kampf gegen die lästigen Beilagen xD


    Wie lang bist du schon am rumfuhrwerken eig? Ich brauchte 5 Monate um rezidivfrei zu werden =)))


    Gute besserung


    MMD


    PS: Eins muss man sagen, du bist auf jeden Fall mal aufgeklärt über den Sachverhalt der HP Viren =)

    Hallo MakeMyDay, hallo Alpia,


    ich mach jetzt erst seit ca. 2 Wochen mit dem Zeug rum. Ich weiß allerdings nicht genau, wie lang ich diesen einen Pickel schon hatte. Ich glaub es ist wichtig, dass man sich von dem Zeugs nicht unter kriegen läßt. Die Psyche scheint wohl auch eine große Rolle zu spielen.


    Ich finde es ja klasse, welch gute Informationen man hier im Forum so bekommt. Ich denke, dass jeder Arzt ins schwitzen kommt, wenn man ihn mit dem Wissen hier bombadiert ;-D

    @ MakeMyDay:

    Wie hast Du festgestellt, dass Du die Dinger los hast? Essigtest oder kann man das irgendwie im Labor testen? Blut? Da sind die ja nicht drin, oder? Abstrich von der Haut?

    Ich würde einfach sagen, wenn man nix mehr sieht, dann sind die Dinger auch weg. Ich denke mal es haben einige Leute FW und wissen gar nichts davon.

    Ja das glaub ich auch, dass viele Leute gar nicht wissen, dass sie das haben. Hab mir ja auch nichts dabei gedacht, bis es immer mehr wurden.


    Also die Verätzungen durch den Höllenstein sind nach einer Woche fast wieder verheilt. Die Haut schaut zwar noch etwas rampuniert aus, aber die Feigwarzen haben auch ziemlich gelitten ;-D


    Aber bevor ich nochmal den Höllenstein anwende, probier ich mal das China Zeugs aus. Da bin ich ja schon gespannt. Hoffentlich fällt mir mein Teil nicht einfach ab danach ;-D


    Ich nehme weiterhin 3 mal täglich Thuja N Oligoplex, aber einschmieren tu ich meinen Kleinen lieber nicht damit, solange die Haut noch so mitgenommen ist vom Höllenstein. :-o

    Jetzt hab ich gerade gesehen, dass es da noch eine Creme Namens Wartec gibt. Die soll ja auch nicht schlecht sein. Also da gibts ja echt einiges gegen diese Biester. Hoffentlich halten die so lange durch bis ich alles ausprobiert hab ]:D


    Die Warzen schauen eh momentan ziemlich lädiert aus. Die eine größere ist nach dem Höllenstein ganz mickrig und weiß. Sie tut mir schon fast ein bisschen leid :°_


    Ich werde noch eine Woche warten bis ich das China Zeug ausprobiere, weil meine Haut immer noch ein bisschen lädiert ist von dem Höllenstein. Die schwarzen Brandflecken sind inzwischen weg und neue Haut hat sich gebildet, Die Warzen sind noch da, aber viel kleiner als vorer.