• Feiglings Tagebuch

    Um mich selbst etwas zu motivieren bei dem Kampf gegen diese lästigen Schmarotzer, schreib ich hier mal meine Erfahrungen und Erlebnisse mit dem HP-Virus nieder. Vielleicht sind ja meine Erkenntnisse auch hilfreich für andere, oder dienen zumindest als abschreckendes Beispiel ]:D Schöne Grüße von einem Leidensgenossen, :)^ Feigling64
  • 1 Antworten

    Werd morgen mal zu meiner Hausärztin gehen und der die Sache schildern. Außerdem will ich mal wieder einen Aidstest machen. Scheiss Gefühl, aber sicher ist sicher.


    Hab mir auch grad mal einen guten Hautarzt / Venerologen bei uns in der Gegend rausgesucht. Bei uns im Nachbarort gibts zwar auch einen im Ärztehaus, aber der hat schlechte Kritiken bekommen. Bevor ich einen schlechten Arzt an mich ranlasse, doktor ich lieber selbst an mir weiter rum ]:D


    Dieses Chinazeugs kommt mir momentan gar nicht mal so schlecht vor. Ich glaub, das hat die ganzen unterirdischen und damit unsichtbaren Feigwarzen nach oben gedrängt. Hat zwar erst mal wild ausgeschaut, aber jetzt wirds wieder besser. Auf gesunder Haut tut sich gar nichts. Man könnte das Zeug also großflächig aufbringen, wenn das Mistzeug nicht so teuer und so wenig wäre. Am liebsten würde ich meinen ganzen Dödel damit einreiben, aber das kann ich mir nicht leisten.


    Drum werd ich mal zum Onkel Dok gehen und mir das Aldara verschreiben lassen.

    Vielleicht nochwas zu dem China Zeugs. Auf der Packung steht, dass es auch zur Nachbehandlung nach dem Lasern oder ätzen gedacht ist. Ich habe auch den Eindruck, das bereits bestehende Warzen nicht so richtig angegriffen werden von dem Mittel. Ich glaub da kann das Öl nicht so richtig eindringen. Ich hab daher meine sichtbaren Feigwarzen mit dem Höllensteinstift vorbehandelt. Das Chinazeug holt eher die HP-Viren aus den Tiefen der Haut raus. So ist zumindest momentan mein Eindruck.


    Vieleicht bekommt man aber einfach normale Pickel von dem China Zeug ;-D

    Jetzt zieh ich das erst einmal mit dem chinesischen Zeug durch, bevor ich was Neues probiere. Momentan wirkt es genauso wie beschrieben. Jetzt nach fast zwei Wochen sind aus den kleinen bzw. unterirdischen Feigwarzen, hässliche rote Pickel geworden, die weiß werden und teilweise abfallen. Meine gesunde Haut wurde nicht durch das Mittel angegriffen. Bin ja gespannt ob das ganz abheilt. Bin jetzt wieder einigermaßen optimistisch. :)^


    Heut geh ich mal zu meiner Hausärztin und erzähl ihr die Sache. Mal sehen, was sie zu den Brandlöchern in meinem Dödel sagt ;-D


    Hier nochmal der Link zu der östereichischen Studie bei der 110 Mädchen im Alter von 4 - 15 Jahren auf HP-Viren getestet wurden und ein fünftel davon positiv war und drei viertel von denen sogar mit high risk!


    http://www.spiegel.de/wissensc…sch/0,1518,625595,00.html


    Also den Mist bekommt man nicht nur durch GV. Ich sag euch was, HPV hat fast jeder Mensch! ]:D

    Frau Doktor ist im Urlaub und ich muss bis Montag warten. :)D


    Naja, bis dahin sind die Brandlöcher vielleicht auch wieder verheilt ;-D

    Also heute Abend werd ich es mal wieder bei meiner Hausärztin probieren. Das Brandloch vom Höllenstein ist inzwischen verheilt.


    Also ich muss sagen, dass das Wegätzen der Warzen mit dem Höllenstein sehr gut funktioniert. Man muss etwas aufpassen, aber mit der Zeit bekomm ich Erfahrung damit.


    Ich denke mal, dass es ziemlich egal ist, wie man sich die Warze entfernen läßt. Ob mit Laser oder Elektrokauter oder sonstige Ätzmittel. Ich komme gut klar mit dem Höllenstein. Es brennt kurz, die Haut verfärbt sich schwarz wegen dem Silbernitrat und nach einer Woche schauts wieder gut aus und die Warze ist weg.


    Zur Nachbehandlung braucht man dann aber eine gute Creme (z.B. Aldara oder chinesisches Warzenmittel?) damit die Warzen nicht wieder nachkommen bzw. um die HP Viren aus der Haut rauszubekommen wo sich noch keine Warzen gebildet haben.


    Ich mach jetzt mal Pause mit dem chinesischen Warzenmittel, weil die Haut jetzt nur noch gereizt reagiert. Mal sehen, wie es auschaut mit den Warzen wenn sich die Haut erholt hat.

    Zitat

    Zur Nachbehandlung braucht man dann aber eine gute Creme (z.B. Aldara oder chinesisches Warzenmittel?) damit die Warzen nicht wieder nachkommen bzw. um die HP Viren aus der Haut rauszubekommen wo sich noch keine Warzen gebildet haben

    Kann man so pauschal auch nicht sagen. Wenn die Warzen weg sind, kann es sein, dass er Körper alleine mit dem Virus klarkommt und deshalb auch keine neuen Warzen entstehen.

    Zitat

    um die HP Viren aus der Haut rauszubekommen wo sich noch keine Warzen gebildet haben

    Das ist völlig Quatsch, weil der Virus trotzdem im Körper bleibt.

    oh jeh, der arme "kleine" feigling. der wird ja ganz schön gequält. vielleicht ist auch mittlerweile deine haut so angegriffen, dass dadurch immer wieder neue fw entstehen.

    Zitat

    Das ist völlig Quatsch, weil der Virus trotzdem im Körper bleibt.

    Da hab ich mich vielleicht etwas mißverständlich ausgedrückt. Ich meinte damit, dass man mit der Salbe die winzigen, kaum sichtbaren Warzen, wegbekommt. Mit dem Ätzen oder dem Laser brennt der Doktor ja nur die Dinger weg, die er auch sieht. Aber echt der Hammer was so alles rausgekommen ist, als ich das Warzenmittel drauf gesprüht hab.


    Naja, so viele Warzen sind es gar nicht. Ich habe jetzt vielleicht 6 oder 7 Kleine mit dem Höllenstein vernichtet. Die letzte Brandwunde heilt gerade ab. Hat ein ganz schönes Loch gebrannt ]:D


    Also gestern war ich bei meiner Hausärztin. Sie hatte zumindest schon mal was von Feigwarzen gehört und wußte, dass sie ansteckend sind und hat mir gleich gesagt, dass ich die nächsten Wochen nicht poppen darf ;-D


    Dann hab ich sicherheitshalber mal einen Aidstest gemacht, wegen geschwächten Immunsystem usw. Immer wieder ein schei... Gefühl :-/


    Und sie hat mir eine Überweisung zu einem Hautarzt bzw. Venerologen geschrieben. Werde da nächste Woche mal einen Termin ausmachen. Bis dahin mach ich Pause mit den Wundermitteln, damit sich das wieder alles regeneriert.

    na, das hört sich aber nicht so an, als ob du bei der ärztin in guten händen wärst. da haben wir ja ein größeres wissen über fw.


    nur weil dein immunsystem schwach ist, muss du nicht gleich hiv-positiv sein. ausserdem müsste das doch dann schon längst ausgebrochen sein, wenn es sich schon auf das immunsystem auswirkt. somit wäre das virus schon einige jahre in deinem körper. so weit ich weiß. mach dich da jetzt nicht auch noch verrückt. nicht gut für die psyche und das immunsystem und das gibt dann den fw wieder freie bahn.


    :)^

    Naja, ist halt eine Allgemeinärztin, die wird sich jetzt nicht so im Detail mit so speziellen Problemen auskennen. Dafür wußte sie eh relativ viel darüber. Natürlich nicht so viel wie wir inzwischen ;-)


    Ich glaub auch, dass die Psyche und das Immunsystem eine große Rolle bei Feigwarzen spielen.

    auf alle fälle spielt das ne große rolle. deswegen hat sich ja wahrscheinlich bei mir nach zwei jahren wieder eine kleine fw gebildet.