Feigwarze - Rötungen und starkes brennen durch Veregen

    Hallo Leute!

    Ich bin echt am verzweifeln...

    Ich fange mal an:

    Ich bin männlich und 30 Jahre alt.

    Seit 6 Wochen bin ich von einer Feigwarze geplagt.

    Ich hatte vor 4 Wochen damit angefangen Veregen Salbe auf die Warze zu machen.

    Mein Problem: Ich habe die Salbe großflächig gecremt.

    Nach 2 Wochen Veregen musste ich die Behandlung abbrechen, da ich dermaßen starken Juckreiz und brennen bekommen habe. Ich hatte es einfach nicht ausgehalten.

    Nun nutze ich seit 2 Wochen kein Veregen mehr. Trotzdem allem ist dien Haut um die Warze herrum sehr gerötet, brennt und juckt...

    Hört das denn nie auf? Ist das normal das nach 2 Wochen, obwohl ich die Salbe nicht mehr genutzt habe, die Haut trotzdem noch gerötet ist und brennt?


    Ich füge mal 2 Bilder hinzu.

    Würde mich echt auf Antworten freuen.

    Vielleicht hat ja jemand die selbe Erfahrung gemacht.[IMG:https://i.ibb.co/GcTQNpV/11111111.jpg]


    [IMG:https://i.ibb.co/89pBfLS/2222222222222.png]

  • 14 Antworten

    Hallo Masterdoni,


    sieht doch alles halb so wild aus. Mach dich mal nicht so verrückt. Die Hau ist etwas gerötet. Geht schon wieder weg, manchmal dauert das halt einige Wochen/Monate.


    Wenn das Brennen und der Juckreiz so schlimm ist, musst du dünner auftragen. Du musst gucken was für dich die beste Dosis ist. Bei Veregen ist Geduld gefragt. Ich habe sehr viele Berichte gelesen, wo Betroffene 14-20 Wochen mit Veregen behandelt haben. Und am Ende mit Erfolg!


    Mein Rat schmier weiter aber dünner.

    Hallo!

    Ich danke dir für deine Antwort!

    Das ist eben das komische...

    Veregen habe ich nun seit 3 Wochen pausiert.

    Die Haut macht aber kein Zeichen das sie sich wieder heilt...

    Kenne ich halt von mir nicht so.

    Normalerweise ist meine Wundheilung sehr gut und schnell...

    Das bereitet mir momentan einfach starke Kopfschmerzen...

    Mein Intimbereich fühlt sich auch einfach nicht angenehm an...

    Die warze ist bereits auch gewachsen leider...

    So sieht es momemtan aus:

    Kann man das Ding nicht weg lasern?

    Hat man damals bei meinem Freund gemacht. Es war weg und kam nie wieder. Leider hat er mich vorher angesteckt, und bei mir wurde es mit Podophyllin weg geätzt.

    Das waren Schmerzen wie Messerstiche. Konnte nur noch Bepanthen um die Haut darum machen.

    Einen OP Termin habe ich am 13. Juli.

    Was mir aber eben mehr sorgen bereitet ist die Haut drumherrum.

    Es ist gerötet und brennt schon 3 Wocheb lang, obwohl ich Veregen nicht mehr verwendet habe...

    Wenn man vor dem ersten Sex und ein einme jungen alter geimpft wurde mit Gardasil, dürften eigentlich keine FW auftreten. Habe nur deshalb gefragt.

    Diese Dinger müssen konsequent eliminiert werden.

    Es waren zwar ordentliche Schmerzen beim Wegätzen auf der Haut drumrum, aber was anderes hätte ich nicht akzeptiert. Das hätte sich sonst rasant ausgebreitet.

    Das ist 35 Jahre her.

    Ich habe bisher nur eine...(wie auf den Bildern zusehen).

    Das nun seit gut 10 Wochen.

    Es sind zum Glück noch keine dazugekommen.

    Belaqua schrieb:

    Ich würde sie weg lasern lassen, nicht vorher dran rumpulen. Noch sieht das nicht so wild aus.

    Mir ist aufgefallen das sie größer geworden ist.

    Könnte das ein schlechtes Zeichen sein?

    Ich habe total Angst das sich daraus ein bösartiger Tumor bilden kann oder vielleicht schon ist...

    Das ist meine größte Angst.


    Am 13. Juli habe ich einen Termin zur OP.

    Da wird das Ding aber nicht weg gelasert sondern weggeschnitten.

    Mal sehen...

    Dauert ja nur noch 1nen Monat... :-(

    Azerbaijano schrieb:

    Wenn man vor dem ersten Sex und ein einme jungen alter geimpft wurde mit Gardasil, dürften eigentlich keine FW auftreten. Habe nur deshalb gefragt.

    Stimmt nicht ganz, nicht alle Feigwarzentypen sind mit der Impfung abgedeckt, aber die häufigsten.


    Gibt aber auch Fälle, wo trotz Impfung genau die Viren Warzen verursacht haben, gegen die man eine Impfung erhalten hatte, ist zwar sehr selten, aber in manchen Fällen leider...