wie hält man die Condylome in Schach??

    Hallo


    Weiß jemand Rat, wie man die Condylome in Schach hält!!


    Also meine Freundin hat solche Dinger, die kommen und gehen wie ein Besucher, man wird Sie nie los. Wurde immer nur mit einer Tinktur behandelt. Man sagt ihr, man mußte es weglasern, da würde es weg sein, nur der Virus bleibt im Körper, was nutzt da lasern, wenn der Viruns im Körper steckt?


    Weiss einer Rat oder hat Erfahrung ??

    Re: wundheilung

    hallo du!


    meine op (kürettage, nicht laser) ist ca. 3 wochen her und alles so gut wie verheilt. ich hab mir eine zinksalbe aus der Apo geholt, die wirkt Wunder (vor allem eincremen bevor man auf's klo muss, dann brennt nix)! außerdem hab ich mir in der zeit, in der noch alles offen war, kompressen zwischen die schamlippen gelegt, damit nicht haut auf haut liegt. außerdem kannst du dir penatenbabyöl tücher kaufen und damit nach der toilette abputzen!


    bei mir war's auch innerhalb einer woche wieder so gut wie verheilt!


    viel glück - lg

    all

    Genau, da schließe ich mich sun02 an!


    Man sagt, die kann man nur durch GV bekommen. Dann könnte ich sie ja nur von meinem Freund haben. Der hat aber nix! Jedenfals keine Warzen, aber ob er was im Blut hat, weiß ich nicht. Dann muß er mich über's Blut angesteckt haben, aber ich dachte, das geht nicht. Schade, dass der schlaue Iso weg ist. Kann jemand an seiner Stelle antworten?

    hallo zusammen, Lebenszeichen von smile

    hey, kommt alle ma runter. ich, der riessenschisser habs voll überlebt.. also, mein bericht..


    mittwoch um elf musste ich im krankenhaus sein und da haben die mir blut abgenommen und dann wurde ich noch von zwei ärzten untersucht.. wa alles ganz harmlos.. dann war wohl mittagszeit und ich hab eine essensmarke bekommen und bin in die cafeteria und hab erst mal was gegessen... so, war dann nicht mehr hungrig und wurde um 14 Uhr zum Anästhesist geschickt, das war nach fünf minuten auch erledigt.... so, bin dann auf station gegangen ung hab gefragt wann ich ca. am nächsten tag dran bin und bin dann wieder nach hause (hätte auch dableiben können aber wollte nicht weil ich erst mittags dran war)..


    naja, auf jeden fall musste ich am donnerstag um 12 uhr auf station sein, war ich dann auch( wollte vor lauter panik nicht hin).. zum glück war da nur ein einzelzimmer frei bevor ich dran war, da konnte ich noch so richtig heulen.. so um 13 uhr musste ich mich dann umziehen (super tolle enge socken, die unterhose - voll der traum, eigentlich nur ein netz und dann noch ein flügelhemd.) dann hab ich eine tablette bekommen damit ich nicht mehr so alufgeregt bin, hat ein wenig gehofen aber nicht wirklich viel. der Arzt der mich lasert ist dann nochmal zu mir gekommen und hat mir ( und meinem mann) gesagt was er genau macht und dann bin ich um 14 uhr zum lasern gerollt worden, hab geheult ohne ende. gottseidank musste ich nicht in den op sondern nur in so nen laserraum... mein mann durfte bis vors zimmer mit was ich sehr beruhigend fand.. jetzt musste ich mich auf einen tischlegen der am ende die halterungen für die beine hatte- nun gings voll schnell. hab meinen kopf zur seite gedreht damit ich nicht zusehnmusste wie sie mir dehn zugang gelegt haben und dann hat der narkosearzt nur noch !angenehme träume" gesagt und ich war im himmel....


    aufgewacht und gestrahlt......sollte schlafen aber mit mir lag ein ältere mann im aufwachraum der ohne ende geschnarcht hat, war die hölle, hab so lang gebettelt bis sie mich dann aufs zimmer gebracht haben. ach ja, von schmerzen oder brennen keine spur und das obwohl ich auch noch den mega-herpes habe....


    jetzt konnte ich endlich schlafen, hab dann meinen mann nach hause geschickt und erst mal gepennt. um acht ging ich mit einer krankenschwester da erste mal wieder auf die tiolette und als das geklappt hatte hab ich endlich was zu essen und trinken bekommen... dann war ich wieder ich... wollte eigentlich eien nacht da bleiben aber mein mann hat gesagt er nimmt mich gleich wieder mit und pflegt mich voll gesund, dann durfte ich um halb neun gehn....


    so, das war mein op. hab jetzt aber keine rechtschreibfehler geprüft.....


    fragt mich was ihr wissen wollt.


    ach ja, für den herpes hab ich jetzt tabletten bekommen die anscheinend ganz schön schnell wirken......


    ich hoffe, ihr seid jetzt ein wenig beruhigt, wenn das der riesenschisser hinter dich bringt dann schafft das jeder von euch... alles halb so wild, ich würd es jederzeit wieder unter vollnarkose weglasern lassen..


    also, kopf hoch und bekämpft die dinger....

    was haltet ihr davon....

    ... wenn man zum Thema Feigwarzen mehrere Themen machen würde ???


    Es wird so wahnsinnig unübersichtlich hier, und ständig werden dieselben Fragen wieder auf- und abgerollt, weil niemand den ganzen "Schinken" durchblättern will wegen einer Frage... >:(


    Evtl hat jemand von euch Ideen, wie die Themen heissen könnten (OP, Erkrankung allg.


    LG

    Feigwarzen mit Thuja behandeln?

    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit... habe schon viel gutes über Thuja gehört...


    ich habe die Feigwarzen die letzten paar Wochen mit Thuja extern behandelt (scheinbar keine Verbesserung), und nun nehme ich seit knapp 2 Wochen Thuja D4 Tabletten... seitdem haben sich 3 neue Feigwarzen gebildet (an den Feigwarzen hat sich vorher seit 2 Jahren nichts geändert)... zählt dies zur sogenannten Erstverschlimmerung, und was kann ich daraus schliessen?


    Habe gelesen, das man aus Erstverschlimmerung schliessen kann, das das Medikament richtig ist, aber die Potenz geändert werden muss/soll? Stimmt das?

    bip

    Hi, bei dir sind die Warzen doch weggeätzt worden, hab dazu mal ne Frage:


    Bei mir ist bei der Laser-OP ja eine vergessen worden, überlege jetzt, ob ich sie mir nicht auch lieber wegätzen lassen soll. Kann der FA das sofort machen? Brauch man dazu ne Narkose oder geht das so?

    kondylome am analbereich

    hi leute, diese frage richtet sich vor allem an alle männlein mit großflächigen kondylomen am afterbereich, die ihre laser op schon hinter sich gebracht haben und die mir darüber berichten könnten. mexx hat mir zwar mitgeteilt, dass die op schmerzfrei sei. hatte ihre kondylome jedoch im vaginalen bereich.


    für antworten, jetzt schon mal nen dickes dankeschön

    Re: littleone

    hi littleone, finde deine idee echt gut. werde mir mal gedanken machen, wie man dieses forum übersichtlicher gestalten könnte. wenn du schon nen einfall hast, lass es uns wissen.


    gruß zepelin

    Re: bip

    Es ist schön, dass Du noch an mich denkst.


    Ich hatte mich aus diesem Forum zurückgezogen, weil niemand so richtig die Wahrheit über diese gutartige Geschlechtskrankheit wissen wollte, ja von Angst ausbreiten meinerseits war gar die Rede. Nun, von geheilten habe ich bis heute nichts gelesen, werde auch nie lesen können. Das Beseitigen der Warzen ist nur Kosmetik, sonst nichts. Das Virus bleibt fürs Leben treu!


    Hier einen Auszug aus der Wissenschaft:


    Bei perianalem Befund immer proktolog. Untersuchung anschliessen (in ca. 50% zusätzlicher Befall des Rektums). Bei ausgedehntem Befall Möglichkeit einer HIV-Infektion bedenken; hohe Rezidivgefahr, daher ausreichende Nachkontrollen. Untersuchung und gegebenenfalls Mitbehandlung des Partners.


    Ich bin der Meinung, dass sich ein Nachdenken über diesen Text noch allemal lohnt.

    Feigwarzen Afterbereich

    Also ich habe wie schon mal berichtet, Feigwarzen am Damm und am After gehabt (und innerhalb zwei Wochen nach der OP wieder bekommen!!... wie man hier so ungeniert darüber schreiben kann :-)


    Also, meine wurden nicht gelasert sondern mit Kälte weggemacht oder so. Jedenfalls hatte ich nach der OP die nächsten 24 Stunden keine Probleme. Danach hatte ich ungelogen 2 Wochen echte Höllenschmerzen. Nach jedem Stuhlgang konnte ich anschließend vor Schmerzen nicht mehr aufrecht gehen. Am besten half danach wirklich nur ein gründliches Bad, es war leider so (sehr umständlich, aber ohne das war ein tiefer Schmerz und starkes Brennen da, das so nicht mehr wegging).


    Ich denke mal, lasern oder Aldara sind wesentlich angenehmere Dinge, denn nach der OP, die ich hatte, gings mir wirklich schlecht! Will aber keine Panik machen, aber ich war völlig überfordert mit den Teilen, NULL Erfahrungsberichte und dann habe ich mich natürlich einfach so zu dieser OP überreden lassen. Die OP an sich war nicht so schlimm, da ich ja eine kurze Vollnarkose bekam und danach die nächsten 24 Stunden ging's mir super, Schmerzen stellten sich erst später ein und ich sah danach an der betroffenen Stelle nicht mehr menschlich aus, sondern alles war verkratert und ich war total erschrocken, als ich nach immerhin erst zwei Wochen die Stelle begutachtete (vorher hatte ich Angst, das zu sehen).


    Ist nur ne Info und eine persönliche Erfahrung von mir, nicht einfach wie ich dem erstbesten Doktor vertrauen und vor jeder OP einen Versuch mit Aldara starten!!!!! UNBEDINGT!