• Feigwarzen

    Hallo, Ich wollte fragen, ob irgendjemand ein Hausmittel dagegen kennt. Ich habe eine Creme vom Arzt, bin aber nicht sicher, ob sie hilft. Ich will nicht operieren gehen und möchte vorher alles versuchen. Bitte helft mir, DANKE
  • 759 Antworten

    Re: Mathilda

    Du willst eine klare Antwort von mir, die kannst Du haben. Du bist und bleibst eine Ansteckungsgefahr bei ungeschützem Geschlechtsverkehr für jede nicht infiszierte Person! Wenn man nicht ganz offen schreibt, so wird das Problem sofort bagatellisiert. Du musst nicht Ausflüchte in Herpes suchen, ich habe die Dinge beim Namen genannt. Herpes und Papillomaviren haben nur eines gemeinsam, sie sind Viren, sonst nichts. Das musst auch Du akzeptieren.


    Manchmal frage ich mich schon, wesshalb man sich seitenlang über eine Tatsache streiten muss, nur weil es so viele Uneinsichtige gibt. Was soll da Deine Hautärztin anderes berichten sollen, die bezieht ihr Information von der gleichen Quelle wie ich.


    Man ist am pröbeln mit Interferon, es sind zur Zeit noch keine Langzeitstudien vorhanden, aber Du wirst uns dann schon berichten, nachdem Du Deine Hautärztin aufgesucht hast.


    Entschuldige diesen harschen Stil, aber wenn von Besserwisser die Rede ist, so muss ich schon richtigstellen.


    Genau solche Leute wie Du vermiesen Leuten die Lust an sachgemässer Information, wenn man letztendlich als "Besserwisser" taxiert wird, das müsste eigentlich Dir vorbehalten bleiben!

    Sachgemäße Information

    Ich bin nicht diejenige, die alle Welt ansteckt. Denn ich beschäftige mich mit der Krankheit, aber ich glaube nicht jedem. Ich wurde schon von vielen Ärzten falsch behandelt, wieso sollte ich also sofort auf jede Info aus dem I-Net sofort anspringen. Aber ok. ich ziehe mich zurück und beobachte mal weitere Diskussionen, vielleicht taucht ja irgendwann mal jemand auf, der auch meine Situation so erlebt hat. Vielen Dank Iso, bin mit der theoretischen Seite vollstens vertraut! Es geht mir mehr um praktische Erfahrungen, aber das scheinst du ja dauernd zu überlesen.

    apropos ungeschützt!

    wer genauer hinschaut sieht, dass es theoretisch gar keinen Schutz gibt, außer man verzichtet vollkommen auf den GV (selbst Kondom schützen nicht!!) und ich glaube nicht, dass das jedem so einfach möglich ist in jungen Jahren total auf den GV zu verzichten oder nie mehr den Partner wechseln zu wollen!

    Re: Mathilda

    Meine Auszüge resultieren aus praktischen Erfahrungen, Du musst einmal deutlich und in aller Form schreiben, was Du eigentlich willst. Ich meinerseits kann nur Aussagen machen über Zusammenfassungen weltweiter Studien, die darauf basieren, dass die Erfahrungen der Ärzte mit Patienten die vom Pappilomavirus befallen sind, ausgetauscht werden. Zu denen gehörst auch Du.


    Warum soll ein Kondom nicht schützen, das ist auch so eine Behauptung von Dir. Viren sind keine Spermien, aber das weisst Du doch.

    nene Iso, willst du hier alle provozieren?

    Wie soll ein Kondom helfen, wenn zum Beispiel der Befall am After ist? oder gibts neue Kondome auf dem Markt? :-) Und wenn du auf praktische Erfahrungen zurückgreifst, warum bitte schön werde ich dann auf Studien verwiesen? Praktische Erfahrungen sind für mich Berichte wie z. B. wie lebe ich mit der Krankheit? Soll ich jedem erzählen, dass ich sie habe, damit mich jeder meidet? Soll ich wie eine Nonne leben oder habe ich noch eine Chance? Naja, aber wie gesagt Iso, ich warte auf praxisnahe Berichte und nicht auf irgendwelche Studienergebnisse, denn alle stehen der Krankheit ohnmächtig gegenüber, sonst würden mich ja meine Ärzte aufklären, denn diese haben studiert und promoviert! Aber selbst die Ärzte schweigen und wenn sie reden, dann widersprechen sie sich.

    Noch jemand den es erwischt hat....

    Dieses Forum hier ist echt klasse, zum einen weil man merkt, wie viele Leute doch von diesem Scheiß betroffen sind und zum anderen weil es -zumindest mir- Mut gemacht hat. Hatte viele Warzen, haupsächlich am Damm und außen an der Scheide/Schamlippen. Vor genau einer Woche haben sie mir unter Vollnarkose die Dinger im Krankennhaus entfernt. Tja, was soll ich sagen, die Wunden am Damm sind immer noch da und tun auch weh. Ansonsten juckt´s - ich denke mal das ist normal- Heilungsprozess und so... oder?? Es läßt sich aushalten. Hab allerdings die Befürchtung das die Dinger mir noch mal nen Besuch abstatten. Obwohl man das ja in den Griff zu bekommen scheint. Was ich viel schlimmer finde ist die Tatsache, dass ich dieses F***-Virus nie wieder los werde und das ich vorher noch nie was davon gehört habe und das die doofen Ärzte überhaupt keine/kaum Ahnung haben und einem nichts sagen können/ wollen oder was weiß ich.


    Ich bin seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen und hatte vorher keinen Sex, war komischerweise aber die erste, die die Warzen bekam. Mein Freund hatte z. G. nur zwei ganz kleine, die der Arzt sofort weggeläsert hat. Oh man, so ne verdammte Sch****, ewig keinen Sex haben können/dürfen (oder doch gar keinen Sex mehr?....öhm...kurz nachdenken....NEIN!), dazu kommt die psychische Belastung zu wissen, dass man eine GESCHLECHTSKRANKHEIT hat & der Kampf gegen die Warzen und das Unwissen/Unvermögen der Ärzte.


    Übrigens hatte meine Tante während ihrer Schwangerschaft ganz plötzlich Feigwarzen, die dann auch ganz plötzlich wieder weg waren. Aber das scheint wohl häufiger vorzukommen.


    Also Leute, laßt euch nicht unterkriegen, auch nicht von komischen Beiträgen hier im FORUM, die nur die Meinung belesener, aber dennoch unwissender Laien darstellen. Wir werden die Warzen besiegen. ;-)


    Grunz-grunz sprach das Warzenschwein und verschwand......

    Re: Mathilda

    Nur damit es für Dich klar ist, ich habe keine Feigenwarzen. Erfahrung habe ich aus Studien. Du bist echt mühsam, Deine Auffasungsgabe ist träge. Das Virus befindet sich in der Schleimhaut und die hast Du auch am Afterausgang. So kommt es auch, dass man an Vagina und After befallen sein kann.


    Wenn Du vom Arzt nicht richtig informiert wurdest, so begreife ich das, bei einer solchen Besserwisserei währe keine Kasse bereit diesen enormen Zeitaufwand zu begleichen.

    Iso

    Ich fasse es nicht, wenn man Dich so liest, kommt doch immer das selbe. Zitate aus irgendwelchen Lateinbüchern. Was hat das mit Praxiserfahrung zu tun? Was hat das mit Erfahrung zu tun, wenn du sagst, man bleibt immer ansteckend, HIV, etc??? Das hilft hier keinem. Übrigens: Ja, er ist mein erster Freund, nein ich hatte vorher auch kein Petting. Ja, sowas gibt es. Wie alst ich bin, spielt keine Rolle. Wir sind sechs Jahre zusammen. Wenn er es von früher hat, warum bekomme ich es erst jetzt? Warum hatte er noch nie was?


    Übrigens: Du klingst so, als hättest Du auch ein Problem mit der Sache. Ich meine mit Leuten die das Haben. Nein, wir sind nicht alle Schlampen.

    renegade

    Meine Mutter hatte das auch: Die Feigwarzen kamen als sie im zweiten Monat mit meinem Bruder schwanger war, und gingen als mein Bruder geboren wurde. Vorher nix, hinterher nix. Was sagt denn Iso dazu?

    ach ja

    und noch was: HPV ist doch eine Viel ältere Krankheit als HIV. Wie war es denn zu Zeiten, als es noch kein HIV gab. Die wahrscheinlichkeit also, dass die beiden nur zusammen vorkommen ist gar nicht so hoch, wie du das behauptest, iso.

    so, jetzt reicht es

    Iso, du verstehst kein Wort und ich wollte schon fragen, ob du überhaupt diese Warzen hast. Und Du hast gerade meine nicht gestellte Frage beantwortet: Du bist nicht betroffen, warum schreibst Du dann überhaupt was hierzu? Wenn Du noch weiter beleidigend wirst, dann werde ich mal nachfragen, wer hier mitdiskutieren darf. Es ist eine Gemeinheit, sich hier einzuklinken und Betroffene derartige Antworten zu schicken. Ich bin sehr wohl Herr der Sachlage und weiß, wovon ich schreibe. Du weißt es nicht. Und Du weißt schon hundertmal nicht, welches Leid man mit den Dingern hat und deshalb antworte bitte nicht mehr, wenn ich hier eine Frage stelle! Ich glaube, Du machst Dir einen Spass damit hier zu antworten und uns zu ärgern. Vielen Dank, wir sind normale nette Menschen und hatten einfach nur Pech!!!!

    Re: bip

    Eben, damit mir nicht eine Behauptung unterstellt werden kann, zitierte ich. Ich habe auch geschrieben, dass die Ärzte über die Behandlung Protokoll führen sollten. Aus diesen Protokollen beziehe ich meine Kenntnisse. Ich selber habe mit Feigenwarzen/Feuchtwarzen persönlich keine Erfahrungen.


    Bip, "das hilft hier keinem" ist schon etwas daneben, gilt es doch einen neuen Partner davor zu schützen.


    Mathilda, Ihr sind bestimmt nette Menschen und hattet nur Pech, aber willst Du andere Menschen von Deinem Pech auch teilhaben, in dem Du sie wissentlich auch ansteckst.


    Ich mache mir sicher keinen Spass daraus, das bestätigen schon allein die vielen Anfragen über meine private E-Mail, nur weil es ihnen leid ist sich weiter mit solchem Hick Hack abzugeben.


    Bip, ich kenne Deinen Freund nicht und was er zwischen durch macht auch nicht, ich nehme aber an, Du weisst es.

    Danke Mathilda!

    Danke, dass du diesem Wichtigtuer mal gesagt hast, dass er sich seine überflüssigen Zitate aus medizinischen Wörterbüchern sparen kann und aufhören soll (als Nicht-Betroffener) hier Angst und Schrecken zu verbreiten von wegen HIV und so.

    Re: renegade

    Danke, Dein Arzt muss in diesem Fall ein Betroffener sein und erst noch ein Wichtigtuer. Ja was glaubst Du denn, woher er seine Informationen hat, sollte er widererwarten ein Betroffener sein? Ich schreibe es Dir, von der gleichen Quelle wie ich!


    Über 250 Beiträge sind über Feigenwarzen/Feuchtwarzen schon geschrieben worden und mit welchem Resultat? Ich meinerseits wollte anfänglich nur darauf hinweisen, dass nach Beseitigung der Warzen niemand entäuscht sein muss, wenn sie wieder kommen und versuchte auch zu klären warum. Nicht mehr. Im Gegenteil, ich erwähnte auch, die Autoren dieser Studien zu nennen, aber vermutlich sind das alles auch nur Wichtigtuer.

    Re: bip

    Ich habe nie behauptet, dass HIV und HPV nur zusammen vorkommen, lies bitte richtig, denn das ist die leiseste Bedingung um meinen Ausführungen zu folgen. Wenn Du willst, kann ich Klartext schreiben. Das lautet dann so, wer dort rumbumst wo Feigenwarzen aktuell sind, muss auch mit der Möglichkeit einer HIV Ansteckung rechnen. Steht aber alles auch in dem Lehrbuch Deines Arztes. Frag doch einmal ihn und belehre uns nachher in diesem Forum. Vielleicht bekommst Du aber von ihm noch einen grösseren Dämpfer als von mir, mit dem musst Du rechnen.


    Was Deine Mutter betrifft, so kann ich nicht antworten, da Du für sie schreibst und ich bin mir nicht sicher in wieweit sie Dich auch darüber richtig orientierte. Aber für sie gilt das Gleiche wie für alle Anderen auch, das ist sicher.

    @ ISO

    Mein Arzt ist weder ein Wichtigtuer noch selbst betroffen (zumindest hat er nichts davon gesagt) sondern bloss genervt und nimmt mich nicht so ernst wie ich das gerne hätte. Aber er hat mir sehr wohl gesagt, dass die Dinger immer wieder kommen können und es vermutlich auch werden. Ich glaube, dass das eine der wenigen Informationen ist, die du noch von jedem Arzt bekommst. Aber sehr viel mehr wissen die meisten Ärzte nicht. Und DU auch nicht. Schließlich bist du von den Dingern nicht betroffen und kannst somit auch nicht davon berichten, welcher Arzt dir geholfen hat, was er zu dir gesagt hat, wie du die Dinger bekämpfst etc. Du schreibst bloß das, was in deinen Büchern steht oder was Google so ausspuckt. Oder ist in deinem nahen Umfeld jemand vom HP-Virus betroffen? Dann könntest du uns ja davon erzählen. Nur zu.....