danke

    An neuen Stellen ist zum Glück noch nichts zu sehen, also hoff ich mal, dass die zwei Punkte in der Wunde was mit der Wundheilung zu tun haben. Ich werd auch fragen, ob ich vorsorglich nicht Aldara bekommen könnte.

    @ bip:

    Komisch wie das Zeug bei jedem anders zu wirken scheint. Ich war mit Podophyllin die Warzen innerhalb von 3 Tagen los. Und das, obwohl darunter auch 2 recht grosse Wucherungen waren (je 2 cm lang und 4 mm hoch)Konnte fast zuschaun, wie sie weggefressen wurden.


    Jetzt hoff ich eben nur noch, dass nichts mehr nachkommt!


    Hoffe, ich bekomme morgen mal Antworten auf meine Fragen. Sonst werd ich es mal bei einem Hautarzt versuchen. Vielleicht sind die ja besser informiert!


    Liebe Grüsse!

    simsim

    Ich hoffe sehr für dich das du von diesen Plagegeistern endlich mal befreit bist....ich habe ja meine auch weggeschnitten bekommen...ob das so gut war


    Keine creme ...komischIchIch muss erst in 4 wochen zu nachuntersuchung.....


    Hat jemand die warzen auch weggeschnitten bekommen


    Kann er mir sagen ob sie danach wiederkamen oder weggeblieben sind?


    Danke

    smile

    Kann sein, dass Aldara bei Dir nicht wirken kann, wegen der Bepanthen! Meine Ärztin hat mir ausdrücklich "verboten" Bepanthen parallel zu Aldara zu nehmen, weil Bepanthen so fettig ist und regelrecht einen Film auf und in der Haut bildet, und Aldara so an der Aufnahme hindert. Also sollte min. ein Tag zwischen der Verwendung von Bepanthen und Aldara lilegen. Ich nehme alle drei Tage Aldara, und immer mal dazwischen ein Tag Bepanthen.

    geschafft!!

    hallo leidensgenossen,


    diese nachricht gilt allen betroffenen mit großflächigen condylomen im afterbereich und einer bevorstehenden op zur entfernung dieser lästigen biester. ich wurde am montag im krankenhaus aufgenommen und kam gleich dienstag unter das messer. habe mir eine vollnarkose verpassen lassen, damit ich von der op an sich nichts mitbekomme. jeder der auch nur ansatzweise von irgendwelchen horrorgeschichten gehört hat und sich dadurch verrückt machen lässt, möchte ich an dieser stelle sagen: ES LOHNT SICH NICHT!!! ich hatte vielleicht zwei stunden nach der op ein wenig schmerzen, die sich dann aber schnell verflüchtigt haben. jetzt liege ich die meiste zeit zwar noch im bett, dies hat aber mehr mit der erschöpfung der op als mit schmerzen beim sitzen zu tuen. also leute, macht euch bloss keinen zu großen kopf wegen so einem harmlosen eingriff. wünsche allen, die ihre op noch vor sich haben alles gute und hoffe euch mit meiner kleinen ausführung beruhigt haben zu können. wenn ihr irgend welche fragen haben soltet, nur her damit.


    gruss zepelin

    Re: bip

    vielen dank für dir info, werds gleich mal ausprobieren, vielleicht klappt es ja dann..... hast du schon mal dieses podophyllin (o.ä.) ausprobiert


    versuch jetzt positiv zu denken und werd mir heut abend gleich mal echinacea in der apo besorgen, soll anscheinend das imu-system stärken (lt. FÄ)... nehm zur zeit so viel verschiedene sachen dass ich bald eigentlich nix mehr essen brauche... nimmst du auch noch zusatzpräparate ausser aldara??


    bussi smile

    Warzen ohne HPV???

    Ich bin 37 und hatte nach einem PapIVa im Oktober eine Konisation. Schon vorher hatte ich ab und zu mal Juckreiz durch Pilzinfektionen, die aber mit Zäpfchen weggingen. Seit der Konisation aber habe ich durchgehend Juckreiz und richtige Eiterpickel, was ich früher auch schonmal hatte, aber nicht so schlimm. Außerdem habe ich kleine Warzen am After, die entweder jucken oder wehtun. Mein FÄ hat eine Pilzkultur angelegt=negativ, der HPV-Test war auch negativ. Kortisoncremes helfen kurzfristig, aber auf Dauer kann ich die doch nicht ständig nehmen? Ich kratze mich manchmal blutig, so schlimm ist es :-( Was kann es denn sonst noch sein?

    eine kleine Info

    So, war grad zur Kontrolle. Die Warzen sind vorläufig mal weg. Die Ärztin konnte auch keine neuen Nachkömmlinge sichten ;-D


    Natürlich muss ich das ganze jetzt genau beobachten.


    Zwischeninfo @ smile: Ich habe mit Podophyllin behandelt. Hat bei mir die Warzen innerhalb von 3 Tagen weggeätzt. Ist allerdings schmerzhaft und scheinbar wirkt es auch bei jedem anders. Bei bip hat sich die Warze dadurch scheinbar vergrössert. Bei mir waren sie ruckzuck weg. Am besten mit dem Arzt abklären.


    Zur Immunstärkung hat mir meine Ärztin heute im übrigen auch Echinacea empfohlen.


    Hab heute auch ein paar Fragen gestellt. Die Frage, ob der Virus nun in der Haut oder im Blut sitzt, konnten sie mir nicht erklären.


    Jedoch: Man ist nur ansteckend wenn man Warzen hat (vergleichbar mit Fieberblasen). Wenn alles gut abgeheilt ist und eine Weile nichts nachgekommen ist, gilt der Ausbruch (nicht die Virusinfektion - die hat man ein Leben)als geheilt und man ist nicht mehr infektiös.


    Auf die Sache, dass mein Freund keine Warzen hat und ich mich nur bei ihm anstecken konnte, meinte die Ärztin folgendes: Warzen können unscheinbar klein sein und bei sehr vielen Betroffen heilen sie auch spontan wieder ab, sodass nicht mal der Träger selbst etwas davon mitbekommt. Das wäre dann also eine Möglichkeit, warum mein Partner keine Warzen hat. Ausserdem meinte sie, dass den Virus sehr viele Menschen (sie meint bis zu 40%) haben, jedoch bei den meisten die Krankheit (Warzen) nie ausbrechen.


    So, jetzt bin ich wenigstens ein wenig klüger als zuvor. Werde mir aber noch einen Termin bei einem Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten machen. Der müsste sich da eigentlich besser auskennen.


    Achja, wegen Virustypen. Meine Ärztin sagte, dass die Condylome verursachenden Viren so gut wie immer low-risk-Viren seien. Eine Bestimmung ist daher nicht notwendig, weil man den Virus sowieso nicht heilen kann und ich von nun an sowieso halbjährlich zur Kontrolle kommen soll. Also wird eine mögliche Zellveränderung des Gebärmutterhalses in jedem Fall in einem frühen und sehr leicht zu behandelnden Stadium erkannt. Also wenn man das mit den Kontrollen genau nimmt, kann da nichts passieren.


    Wünsche noch einen schönen Tag!

    Feigwarzen und schwanger - zum heulen

    Hallo an alle,


    hab heute schon mal geschrieben, aber nicht genau hier, hatte das erst eben entdeckt - die Untergruppe Feigwarzen ;-)


    Also, nu mal meine kleine Geschichte, ich hab auch diese Mistdinger und bin im 5. Monat schwanger. Bravo, die wurden bei mir vor 2 Wochen entdeckt. Boa war das heftig. Heute war ich im Krankenhaus und der Chefarzt hat sich das mal angesehen, tja, am 7. Mai werden die Warzen bei mir weggelasert. Übermorgen fahre ich erst in Urlaub und dann ab ins KH.


    Ich hätte auch mit Aldara behandeln können, meine Frauenärztin stellte es mir frei, aber diese Creme ist nicht sehr gut wenn man schwanger ist.


    Also, ab zur OP bald. Na ja, hauptsache dem Baby geht es gut und alles heilt schnell, möchte ja eine normale Geburt.


    Also, allen die auch noch damit "rumkränkeln", von Herzen die besten Wünsche.


    LG


    Kerstin mit Baby inside ;-)

    schönen tag

    hallo wünsch ein schönen tag allen leidensgenossen !habe etwas über warzen bei der hobbythek im wdr gefunden ist nicht viel aber ich kopire es mal zum lesen gruß oldiemann !Therapie bei Genital- und Analwarzen


    Da bisher keine Therapie eine vollständige und rückfallfreie Abheilung der Viruswarzen garantieren kann, kann bei diskretem Befall eine Spontanheilung über 4-8 Wochen abgewartet werden. Aber die Betroffenen müssen auf die hohe Ansteckungsgefahr hingewiesen werden. Das bekannte Podophyllin wird nicht mehr empfohlen wegen vielfältiger Nebenwirkungen.


    Aber das Podophyllotoxin als Lösung oder Creme, die Imiquimodcreme und Interferon-Gels haben sich unter bestimmten Voraussetzungen nach ärztlicher Anordnung für die Eigenbehandlung bewährt. Hier müssen unterschiedliche Strategien bei Mann und Frau und unterschiedliche Behandlungszeiten berücksichtigt werden. Vorteile haben Verfahren, die relativ schnell erfolgreich sind, wie das Podophyllotoxin, um die Zeitspanne der Ansteckungsfähigkeit so kurz wie möglich zu halten.


    Oft müssen chirurgische und immunologische Verfahren kombiniert werden, da die Rückfallrate der immunologischen Verfahren etwa bei 80% liegt.


    Bei kleinen weichen Kondylomen im Schleimhautbereich können gute Ergebnisse mit wöchentlichen Anwendungen von Trichloressigsäure erreicht werden. Weiterhin werden Kältetherapie mit flüssigem Stickstoff, Lasertherapie, chirurgisches Auslöffeln und elektrisches Schneiden eingesetzt.


    Bei Männern ist oft die Vorhautumschneidung sinnvoll. Stets ist an die Untersuchung des Sexualpartners zu denken.


    Besteht auch nur der geringste Verdacht auf eine Entartung der warzenförmigen Formation, muss der Bezirk chirurgisch komplett ausgeschnitten und feingeweblich untersucht werden.


    Bei Warzen im Bereich der Mundhöhle, Mandeln, Kehlkopf und Luftröhre werden hals-nasen-ohrenärztlich auch Imiquimodsalben als Immuntherapie, meist in Kombination mit dem chirurgischen Ausschneiden mit dem elektrischen Messer, Kältetherapie und/oder Lasertherapie angewendet. Auch hier dürfen keine bösartigen Veränderungen übersehen werden.


    Interessante Aspekte für die Therapiestrategien der Zukunft sind neue Impfstoffe gegen das humane Papilloma-Virus, welche in der Entwicklung sind.

    Sex in der Heilzeit

    Wo sind denn eigentlich alle? smile? simsin? &the others? Wie geht es Euch? Alles OK?


    Ich habe mal ne Frage: schlafe seit dem Wochenende (nach 2 Monaten Enthaltsamkeit) endlich wieder mit meinem Freund ;-D . Tut ein bißchen weh, aber nicht so arg, es ist trotzdem ein Genuß... Aber: Da ich den Virus von ihm bekommen habe, benutzen wir kein Kondom - immer schon gehasst. Ich weiß nicht, ob er im Moment Warzen hat, sichtbar sind sie auf jeden Fall nicht. Aber wenn: kann das jetzt einen erneuten Ausbruch bei mir bewirken? Ich blicke das mit der Ansteckung und mit dem Ausbruch immer noch nicht ganz durch. Besteht die Gefahr, dass er die Warzen auch nach innen zerstreut. Wenn ja, warum hat er das in den letzten 5 Jahren nicht getan? Wirr... :-o

    Re: Sex in der Heilzeit

    Hab mich auch schon gefragt, wo alle hin sind.


    Mir geht es soweit gut. Noch immer keine Warzenneulinge in Sicht ;-D


    Morgen hab ich meine vorerst letzte Kontrolle. Selber hab ich nichts entdecken können, also denk ich mal, dass alles in Ordnung ist.


    Mich beschäftigt die selbe Frage wie dich. Ich werde in zwei Wochen meinen Freund nach 8-wöchiger Trennung wiedersehen. Ich denke schon, dass ich bis dahin soweit verheilt bin, dass ich mit ihm schlafen kann. Auch ich habe die Viren definitiv von ihm. Anstecken kann ich mich also nicht mehr. Aber ob wir den Warzenausbruch durch ungschützten GV begünstigen, frage ich mich auch schon die längste Zeit. Mein Gyn konnte mir die Frage nicht beantworten. Wir werden wohl vorsichtshalber mal Kondome verwenden. Sicher ist sicher.


    Nach meinem Besuch bei meinem Freund habe ich einen Termin bei einem sehr guten Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, der sich auf dem Gebiet Condylome wohl sehr gut auskennt. Da werd ich meine ganzen Fragen mal stellen.


    Werd sie dann hier veröffentlichen, damit nicht nur ich davon profitiere. Das dauert aber noch 3 oder 4 Wochen....


    Was ist denn bei dem roten Fleck bei deinem Freund herausgekommen, wenn ich fragen darf? Würde mich interessieren, weil auch mein Freund einen kleinen Fleck hat. Das hab ich aber immer darauf zurückgeführt, dass er beschnitten ist und der Fleck an die Narbe grenzt..


    So, hoffe dass es allen anderen gut geht!


    LG, simsim

    Re: simsim

    Das wäre lieb mit der Veröffentlichung der Fragen und Antworten, danke! Dann kannst Du ihn das auch mit dem ungeschützten Verkehr fragen.... :-)


    Bei meinem Freund ist nach einem Abstrich rausgekommen, dass es Feigwarzen sind in geschwächter Form. Aber was mir das sagen will, weiß ich nicht. Vielleicht sollte ich ihn noch mal zu einem anderen schicken? Aber was bringt das? Er nimmt auf jeden Fall Aldara, und mal sehen was passiert. Ich bezweifle allerdings, dass es bei Ihm sowas sein kann, da er diesen Fleck schon hat seit dem ich ihn kenne, und das sind 5 Jahre. Da hätten sich die Warzen doch längst spontanheilen oder verbreiten können... Naja, ich habe mich jetzt damit abgefunden, dass es bei diesem Virus jede Menge Fragen, aber kaum Antworten gibt. Komisch, aber Menschen klonen können sie schon. Ist es wirklich einfacher, als mal was über Condylome rauszufinden? Rentiert sich bestimmt nicht...


    Alles liebe und guten Urlaub!

    Aldara - wie lange ?

    hallo, ihr ebenfalls feigwarzen-geplagten


    benutze in der 3. woche aldara und seit 2 tagen sehe ich endlich eine veränderung. sowohl der oberfläche als auch in der größe. darüber bin ich sehr froh!!


    ich habe nur eine einzige feigwarze und die schon seit jahren und mittlerweile ist sie ziemlich groß geworden ... wer hat erfahrung mit aldara und kann mir sagen, wie lange es gedauert hat, bis das teil komplett verschwunden war. ist es komplett verschwunden?


    und: in der packungsbeilage steht mehrfach dick, dass man ein angebrochenes tütchen auf jeden fall wegwerfen soll. hat jemand das missachtet und sich auch 2 tage später noch damit eingetupft? ist doch wohl eher eine verkaufsstrategischer anweisung, oder?


    grüße


    Greta

    @ Greta

    Also, die Aldara hat bei mir gar nichts genutzt. Ausserdem hat es jedesmal beim Auftragen fürcherlich gebrannt und nach ein paar Minuten angefangen zu jucken. Trotzdem hab ich alle Tütchen ganz aufgebraucht, aber ohne Erfolg. Bin dann ins Krankenhaus gekommen und die Feigwarzen wurden weggelasert.


    Da mein FA gesagt hat, ich soll alle zwei Tage ein halbes Tütchen auftupfen, waren die Packungen eh länger auf als man (laut Packungsbeilage) darf. Ich denke, dass ich nicht so schlimm, sonst hätte mir der FA das ja bestimmt nicht gesagt.


    Gruss

    madel & bip

    doof, dass aldara bei dir nicht geholfen hat, madel. bin froh, dass es bei mir gut zu wirken scheint.meine FÄ hat mir aldara ohne murren aufgeschrieben und dazu bekannt, dass sie nicht gut damit auskennt. sonst hätte sie mir wohl gleich gesagt, dass ich jeweils ne halbe packung benutzen soll. SO kam sie erst bei meiner bitte um ein 2. rezept mit dem spruch "sie sind ja schön sparsam damit, nicht?!" öhm, na ja, da war es für die 7 vorigen tütchen leider schon zu spät ...


    ich war eh total überrascht, dass ich aldara auf rezept bekommen habe. ist das neu? ... in einer medizinsendung im TV und anschließendem chat wurde klar gesagt, dass die kasse nichts zahlt. ist allerdings einige monate her.


    grüße


    Greta

    Greta

    Die Kasse zahlt Aldara bei Feigwarzen. Bei anderen Warzen soll sie scheinbar auch helfen (am Fuß, am Finger etc..) Aber wenn man sie dort anwenden möchte, dann muss man sie selber kaufen. Naja, finde ich auch o.k., da ja die Feigwarzen nochmal wirklich ein paar Nummern heftiger sind.

    Feigwarzen im Mund? Wer hat Erfahrung?

    Hab grad ne Grippe und naja, ist da nicht das Immunsystem nochmal extra geschwächt? Hab jetzt innen an der Lippe etwas entdeckt, was wie eine Warze aussieht. Eine relativ feste "Blase" mit einem Punkt. Hört sich doch sch... nach einer Warze an oder??? Hoffe ja immer noch auf ein Erkältungsbläßchen aber das wäre ja nicht so fest.... Nun denn, wer hat sowas noch? Ich meine, es ist ja nicht unwahrscheinlich bei einem Dauerbefall auch etwas dorthin zu bekommen? Wenn es sowas ist? Geht das wieder selber weg (Spontanheilung nach Grippe) oder wenn nicht, wie kriegt man die im Mund weg? Aldara kann man da ja wohl schlecht hinschmieren!!!


    Also ein Hilferuf, bitte auch Betroffene melden!!! BITTE!!!


    Trotzdem schöne Ostern an alle


    Mathilda

    mathilda

    Ich will Dir keine falschen Hoffnungen machen, aber fall nicht gleich in Panik... Ich habe manchmal an der Zunge Bläschen, nach ungewaschenm Obst z. B., und die sind auch richtig fest, obwohl das auch Bläschen sind. Auch Bläschen an der inneren Mundschleimhaut fühlen sich meistens hart an. Aber Du müsstest es an der Oberflächenstruktur sehen. Die ist bei Warzen eigentlich sehr typisch. Ansonsten würde ich ein paar Tage abwarten, und dann den Arzt fragen.


    Schönes Ostern trotzdem und gute Besserung