• Feigwarzen

    Hallo, Ich wollte fragen, ob irgendjemand ein Hausmittel dagegen kennt. Ich habe eine Creme vom Arzt, bin aber nicht sicher, ob sie hilft. Ich will nicht operieren gehen und möchte vorher alles versuchen. Bitte helft mir, DANKE
  • 759 Antworten

    Re: Valette

    Also das mit der Pille is so eine Sache... soweit ich weiß steht in jedem Beipackzettel von jeder Pille das diese unter Umständen Scheidenpilzinfektionen fördert. Trotzdem habe ich nochmal meinen Frauenarzt darauf angesprochen und er meinte das würde NICHT an der Pille liegen. Ich nehme übrigens auch die Valette. Diese Gynatren-Impfung werde ich jetzt auch ausprobieren, mir bleibt ja nix anderes übrig denn ich weiß echt nicht mehr was ich noch machen soll... :-(

    Re: Valette

    Hallo Talli, ja ich rate dir, die Gynatren-Impfung zu machen. Die ist eigentlich ganz gut, leider war ich bei der erste Impf-Durchfaller bei meiner Gyn. Sonst nur Gutes darüber gehört. Leider hab ich auch schon wieder ne Infektion, jetzt nehm ich zur Abwechslung mal Nízoral-Tabletten gegen Pilze... mal sehen, wie lange es hält...

    Kleiner Erfahrungsbericht

    Hallo,


    ich weiß leider ziemlich genau, wie es ist, wenn man sich mit diesem Thema auseinandersetzen muß. Für mich war es in etwa eine 6 monatige Depriphase, mit ständigem Hoch und Runter. Man hat bei mir ca. Februar 02 besagte Feigwarzen festgestellt und mich keine 5 Tage später ins Krankenhaus gesteckt. Behandlungsart - "heiße Schlinge". Nachdem ich aus der Narkose wach war mußte ich feststellen, daß ich mir das irgendwie viel schlimmer vorgestellt habe. Eine Stunde später saß ich schon in der Raucherecke (süchtel) und zwei Stunden später habe ich mich dann selbst entlassen. Soweit so gut. Nur war die Nachbehandlungsdiagnose genauso niederschmetternd wie die erste - sie waren wieder da - und wieder ins Krankenhaus, diesesmal mit Laserbehandlung. Leider kam ich nach der OP nicht direkt wieder ins Raucherzimmer, die Viren haben sich in einer solchen Geschwindigkeit verbreitet, daß ich im Endeffekt drei Tage mit Katheter im Bett lag und mir die Augen ausheulte. Zwei Wochen später: Nachuntersuchung. Ich war nervlich am Ende. Nicht nur, weil ich mir Gedanken über alles mögliche machte (Krebs, weitere OP´s, die Frage - wie erkläre ich meine häufigen Krankenhausbesuche meinen Freunden und Verwandten - oder erst einmal meinem Chef... usw.), auch meine Beziehung litt enorm, weil sich mein Freund unendlich viele Vorwürfe machte, auch wenn nicht klar war, ob ich es von ihm hatte oder nicht. Die Untersuchung ergab das, was ich mir eigentlich in meiner derzeitigen depressiven Stimmung schon gedacht habe - sie waren schon wieder da. Meine Ärztin schickte mich zu einer Spezialistin in einem Klinikum. Und diese hat mir tierisch den Kopf gewaschen - wegen meiner Lebensführung (Rauchen, unregelmäßig essen, viel Streß, wenig Schlaf). Sie sagte, das mein Immunsystem einfach derart brach liegen würde, daß es sich gegen nichts mehr zur Wehr setzen könne und deshalb die Viren, die durch die OP´s nie gänzlich entfernt werden können nie von meinem Immunsystem bekämpft wurden und daher freie Fahrt hatten. Sie sagte, daß ihrer Meinung nach jede weitere OP aus "Schönheitsaspekten" (Patient/in merkt, etwas wird getan) durchgeführt werden würde - aber nichts brächte. Erst einmal müßte mein Immunsystem aufgebaut werden, durch eine gesunde Lebensweise und einem frei käuflichen Immunpräperates. Bei der nächsten Untersuchung waren es dann schon erheblich weniger, so daß man mir eine Salbe verschreiben konnte. Ich habe sie erst einmal im Schrank liegen gelassen. War auch nicht nötig, die Viren sind weg. Ich glaube, ich war der absolut glücklichste Mensch :-)


    Was ich damit nur sagen möchte ist, daß man sich grundsätzlich mehrere Meinungen einholen sollte. Ich habe Horrorberichte von 6 - 8 OP´s gelesen. Meiner Erfahrung nach völlig unnötig. Wenn sie nach der ersten wiederkommen - oder nach der zweiten muß die Ursache irgendwo anders liegen und ich würde eher von Arzt zu Arzt rennen, als das ich mich ständig (ergebnislos) unters Messer legen würde. Und vor allem sollte man es auf keinen Fall heraus zögern (aus falscher Scham oder was auch immer) zum Arzt zu gehen. Die Viren können sich wirklich rasend schnell ausbreiten - und durch das Zögern macht man die OP viel schlimmer als wenn man sofort geht. Mir war das auch peinlich, eine "Geschlechtskrankheit" zuhaben - und das obwohl ich wirklich in der Hinsicht in die Kategorie "ruhig" gehöre. Aber wenn man sich bewußt macht, daß jährlich 100.000 Frauen in Deutschland daran erkranken und man das auch durch Sonnenbänke etc. (da scheiden sich allerdings die Meinungen, wie ich feststellen mußte) bekommen kann, dann braucht man sich wirklich keine Vorwürfe zu machen. ;-)


    Wie auch immer, danke, falls ihr euch bis hierhin durch meinen lyrischen Erguß durchgequält habt - und immer Kopf hoch :-)


    Marie

    Re: Feigwarzen

    Hallo an alle!


    Ich bin auch vor 2 Wochen operiert wurden.:-( Mir sind die scheiß Dinger mit einer Schlinge entfernt worden. Die erste Woche nach der OP hatte ich keine Schmerzen, aber dann.... Es brannte tierisch beim Wasserlassen und ich bin sofort zum Doc gerannt. Der hat mir dann eine Salbe (Bepanthen) verschrieben, die mir wirklich gut geholfen hat. Jetzt sind leider wieder welche zu sehen und ich muss am Montag schon wieder zum Arzt. Dann will er sie mit einer Salbe behandeln. Wenn jemand anderes auch solche Erfahrungen gemacht hat, wäre ich sehr froh über einen evtl. Kontakt, um Erfahrungen auszutauschen. Freue mich auf Antworten! LG, Calla.

    Re: Feigwarzen

    Hallo Ninuschka, ichhab das auch durch mit den Feigwarzen. Das erste Mal allerdings per Laser und Ambulante OP, die sehr gut lief. Danach hatte ich immer noch welche, aber nur sehr kleine. Darauf hat meine Gyn. mir auch die Salbe verschrieben. Ist aber weiter nicht schlimm. Es sind kleine Beutelchen, ähnlich wie Cremeproben. Die Salbe ist zwar sehr aggressiv und ätzt die Warzen weg, aber da muss man durch. Es brennt tierisch und schmerzt auch ein bisschen, aber nach ein paar Tagen hatte ich mich dran gewöhnt. Und nach der Behandlung waren sie wirklich weg. Leider quäle ich mich mit dauernden Pilzinfektionen...:-( Also keine Angst, sei tapfer ;-)

    Re: Creme in Tüten Feigwarzen u.a.

    Hallo Ihr!


    Ich und meine Freundin haben die selbe schei**e am Arsch. Ich wurde Ambulant Operiert. Der Arzt gab mir ein Lokalanastetikum (Lidocain) und hat die eine Feigwarze an meinem Hodensack abgeschnitten. War halb so schlimm und tat nicht weh.


    Meine Freundin hat es krasser erwischt! Wir haben die Feigwarzen bei Ihr im Juni bemerkt und sie ist sofort zur Ärztin. Bei Ihr wurden die Condylome vereisst und entfernt. Es hat höllisch weh getan und das wars dann auch bie dieser Ärztin.


    Eine woche später waren die dinger wieder da. Wir gingen zu ner anderen Ärztin welche die Warzen mit irgendeiner Creme behandelte (k.a was es war) ohne Erfolg... Nach einer Woche bekam meine Freundinn "Aldara 5%" verschrieben.


    Schnegge das ist die Salbe in kleinen Tüten der Wirkstoff heisst: Imiquimod


    es sind 12 Sachets zum Einmalgebrauch enthalten.


    PZN Nummer 0111981


    Die Creme Kostet 108,81 Euro. Ist aber Rp.


    Ich denke das ist der grund warum die erst im Notfall verschrieben wird, leider denken Ärzte zuerst an ihr Budget...


    Also die Aldara wirkt! Hat aber auch krasse Nebenwirkungen... Nach 4 Wochen behandlung mit dieser Salbe waren die Warzen fasst weg. Meine freundin ist dann nochmal zur Nachkontrolle und die Ärztin sagte ihr es sei alles OK. Als ich die Scheide betrachtete fiel mir eine Übriggeblibene Feigwarze auf. Und wie sollte es anders sein, nach 2 Wochen waren sie wieder da.


    Ich ging mit meiner Freundin zur nächsten Ärztin diese rit meiner freundin zur sofortigen OP.


    Mittels Elektrokauter wurden die Warzen unter Vollnakose Operaiv entfernt.


    Leider kamen die dinger wieder und wir baten die Ärztin uns nocheinmal Aldara zu verschreiben.


    Das war vor 4 Wochen und im moment sieht es sehr gut aus. Am Montag ist die nächste Untersuchung.


    Solche Warzen sind echt die Hölle für junge Paare. So eine langwierige Bahandlung schlägt echt auf die Psyche. Die Ärzte haben es meiner Meinung nach immer untertrieben.


    Mit Sprüchen wie "Ach bei ihnen sind die doch noch klein" oder "das ist erst im Anfangstadium" "in 4 Wochen ist alles OK" haben mich FrauenÄrzte ganz schön enttäuscht. Meine freundin leidet unter Paranoiden zuständen wegen diesen Vieren, unser Sexleben ist seit dem auf Eis gelegt. Es sind echt misst Vieren, dass wünsche ich keinem! Hoffentlich gibt es bald einen Impfstoff dagegen.


    Das war vorerst alles und mein mitgefühl denen die durch diese Vieren schon schlimmeres durch haben.


    Mfg Josef

    Feigwarzen

    Hilfe habe wahnsinnige Angst bei mir wurden Feigwarzen festgestellt die am 29.10.2002 weg gelasert werden sollen.Meine Frage kann mir jemand sagen ob man danach viel schmerzen hat?Wie kann ich meinem Mann klar machen das er auch zum Arzt muß und zu welchem?Kann es bedeuten das mein Mann mich betrogen hat oder wie komme ich an die Feigwarzen?Da ich jetzt auch schon so viel darüber gelesen habe bekomme ich immer mehr Angst.??? Mein Gyn hat mir noch nicht viel zu diesem Thema erzählt!Ich bedanke mich für eure Antworten im vorraus! Es ist mir alles super peinlich:-o

    Rami

    Hi Rami ! Lies einfach mal auch die Beiträge auf der ersten Seite, da wird dir einiges klarer. Feigwarzen zu haben bedeutet nicht gleich das du betrogen wurdest oder betrogen hast, man kann Feigwarzen auch von Toiletten, Sauna, Solarium usw. bekommen. Dein Freund sollte doch verständnisvoll sein, immerhin ist er mit Dir zusammen und er liebt Dich. Weglasern finde ich persönlich am besten und es tut gar nicht weh, danach brennt es höchstens ein bißchen beim Wasserlassen aber wirklich nicht viel. Bei mir wurden sie weggelasert und dann kamen noch 1x kleine Nachkömmlinge, die wurden mit Salbe weggeätzt und seit dem hab ich Ruhe. Wenn man länger als 6 Monate keine Warzen mehr hat, spricht man von geheilt aber den Virus trägt man von da ab immer in sich also sollte man sein Immunsystem auf Vordermann bringen und stärken. Was auch ganz wichtig ist: Positiv denken ! Man sollte sich nicht von diversen Horrorgeschichten im Internet verrückt machen lassen. Klar kann es schonmal vorkommen das Patienten Jahre lang damit zu tun haben aber das ist doch die Ausnahme. Also, Kopf hoch, Augen zu und durch, irgendwann hat man auch das überstanden ! ;-)

    Feigwarzen

    ? Hilfe wer hat Erfahrung mit Laserbehandlung soll am 29.10. diesen Mist entfernt bekommen habe wahnsinnige Angst.Und wie kann ich diesen Virus bekommen haben (von meinem Mann?)?Mein Gyn hat mich noch nicht so viel darüber aufgeklärt!:-o. Bitte gabt mir schnell Antwort drehe bald durch Dank im vorraus :-)

    Feigwarzen und Schwanger

    Kann mir jemand helfen?


    Ich habe gestern nach dem duschen eine kleine Warze an der linken Schmlippe bemerkt.Habe mir gleich Sicherheitshalber nen Termin bei meinem FA geben lassen.Das einzige was mich ausser der Vorstellung =Gebärmutterhalskrebs=zu bekommen noch so Ängstigt ist das ich in der 24ssw bin.Kennt sich da jemand aus?Was machen die Ärzte bei Schwangeren zu bekämpfung von Feigwarzen?Und,schädigt es das Baby?


    Danke für Eure antworten.


    GLG Nancy

    feigwarzen

    Ich hatte diese Mistdinger auch gehabt habe mich bei meinem Freund angesteckt da sein Arzt ihn nicht aufgeklärt hat das es ansteckend ist! Habe sie vorhen entfernt bekommen bis jetzt is alles ok toitoitoi*auf holz klopf* ich denke man macht sich davor automatisch tierisch viele gedanken doch so schlimm ist es gar nicht ich habe sie weggeschnitten bekommen da sie teilweise ziemlich groß und tief waren hat danach auch etwas wehgetan und gebrannt und es war unangenehm aber aushaltbar bin mittwochs operiert worden und war freitags wieder zuhause!


    Ich denke es ist sehr wichtig mit dem Partner darüber zu reden das er sich auch untersuchen lassen muß vorallem ist sex in dieser zeit tabu was ich und mein freund nicht wussten leider doch ich mache ihm keine vorwürfe das es wegen ihm wäre sondern dem Arzt da er es versäumt hatte meinen Freund aufzuklären und vorallem geht rechtzeitig zum Arzt ich habe auch aus scharm zulange gewartet sonst wäre eine OP eventuell noch zu verhindern gewesen also wenn euch nur das kleinste auffällt gleich zum Arzt lieber einmal zuviel als einmal zu spät!

    Re: Feigwarzen

    Danke ihr habt mir schon etwas von meiner Angst genommen!Hätte da aber doch noch Fragen !Wie ist es nach dem Lasern mit dem laufen und anziehen von Hosen? da es bei mir Ambulant gemacht wird und ich 2 Kinder habe davon 1 was gerade zur Schule geht und noch gebracht und abgeholt wird.Habe jetzt auch eine Zwischenblutung könnte das auch von den Warzen kommen?Zu welchem Arzt muß mein Mann gehen?:-o Habe die vor stehenden Berichte gelesen hatten aber doch alle länger was mit dem Mist zu tun.???


    MFG Sandra

    Rami

    Also Dein Mann muß zum Urologen und der macht dann einen Abstrich usw. Nach dem lasern kannst du ganz normal laufen. Da es wahrscheinlich etwas blutet weil es dann ja unten offen ist ziehst du halt ne Damenbinde an oder du bekommst spezielle Binden vom Krankenhaus. Aber laufen und Hosen tragen ist kein Problem. Wenn man 1x Feigwarzen hat, hat man den Virus ein Leben lang in sich also muß man IMMER drauf achten und bei jedem Hubbel oder Pickel lieber 1x umsonst zum Arzt als 1x zu spät denn wenn sie winzig klein nachkommen dann kann man sie noch mit Salbe wegätzen. Ich hatte jetzt 1 Jahr Ruhe von den Dingern, nun hab ich wieder ein einziges kleines was ich jetzt mit Salbe behandle. Es hat viel mit der Psyche zu tun ob und wann sie wiederkommen. Meine Psyche ist zur Zeit ziemlich im Keller, da war es fast klar das sie wieder zum Ausbruch kommen. Meißtens kommen nach dem lasern noch mal kleiner Dinger hinterher, das ist normal, da brauchst du Dich nicht aufregen denn da reicht dann fast immer ne Salbe. Aber nie vergessen: Deinen Intimbereich immer beobachten, auch wenn Du schon Jahre Ruhe hattest ! Ach so: Zwischenblutungen davon zu bekommen kann ich mir nicht vorstellen aber frag halt mal Deinen Arzt! Gute Besserung ! ;-)

    Re:

    HA hab mich wohl zu früh gefreut habe auch wieder diese mist dinger na dann werde ich wohl nächste woche zum FA gehen *nerv*!

    Rami

    Hatte auch in der Zeit zwichenblutungen mein FA hat gesagt da es sein kann das alles etwas gereitzt usw ist könnte es schon sein das es davon kommt hatte keine andere ursache gefunden !! um beruhigter zu sein frage ihn einfach noch mal!!!!


    Mein Freund is einfach zum Hautarzt gegangen und der macht es ihm auch weg! die kleinen erstmal mit einer salbe die größeren operativ!!!!


    Also viel glück und hoffentlich nie wieder feigwarzen