Hi Leute!

    So, nachdem ich jetzt 3 Tage mit Podophylin gepinselt habe, setze ich jetzt mal 2 Tage aus und beginne eine Bepanthen-Therapie..... Die Warzen sind schon jetzt fast weg, dafür bin ich jetzt im gesamten Damm- und Scheideneingangsbereich wund. Das Zeug ätzt ja leider nicht nur die Warzen weg, sondern auch gesunde Haut. Und dass es dahin kommt, bleibt leider nicht aus. Ausserdem weiss das Zeug ja auch nicht, wann die Warze aufhört und wo gesunde Haut beginnt und frisst sich einfach durch. Hab schon einige kleine Stellen, wo das rohe Fleisch durchschaut. Tut ganz schön weh. Darum jetzt erst mal Bepanthen. Eigentlich war der nächste Kontrolltermin für in 2-3 Wochen anberaumt, aber wenn ich bis dahin weiterpinseln würde, wär ich wohl schon ein geschlechtsloses Wesen. Ich wundere mich nur über diese lange Zeitspanne. Oder schlägt das nur bei mir so extrem schnell an?


    Keine Ahnung. Werd jedenfalls dann mal nach Aldara fragen und darauf pochen. Kann mir nicht vorstellen, dass das schmerzvoller ist als das Podophylin. Das ätzt wirklich weg wie Säure. Ich hoffe ich bekomme Aldara. Ist hier in Österreich scheinbar nicht so einfach auf Rezept zu haben - muss chefärztlich bestätigt werden (also zuerst ein Ansuchen von meinem Arzt eingebracht werden). Wenn das mal gut geht. Haltet mir die Daumen... Aber mir wäre alles andere als das ätzende Podophylin recht (alles ausser einer OP). Das Podophylin wirkt zwar gut, aber die Nebenwirunken sind erheblich und seeehhhr schmerzhaft. Jeder Toilettengang ist eine Tortur. Wasserlassen brennt und das grosse Geschäft ist erst gar nicht auszuhalten. Sogar normales Sitzen ist schmerzhaft.


    Noch eine Frage: Möchte nach Entfernung eine homöopathische Therapie beginnen, um die Gefahr eines Wiederausbruches zu dämmen. Möchte mich also von innen stärken. Wer hat schon eine Erfahrung damit gemacht? Kann jemand positives berichten? Wie schaut so eine Therapie überhaupt aus?


    Fragen über Fragen.....


    Wenn jemand was neues über Ansteckungswege weiss, bitte weitersagen! Mich würde ja interessieren, ob ich immer ansteckend bin oder nur mit Warzen.


    Und ob es generell egal ist, mit meinem ebenfalls infizierten Partner ungeschützt zu schlafen, oder ob das nur möglich ist, wenn wir beide warzenfrei sind. Den Virus haben wir ja sowieso schon beide. Aber angenommen ich habe Warzen und er nicht - brechen sie dann durch ungeschützen Verkehr auch bei ihm aus? Vielleicht hat ja jemand schon was rausgefunden. Mein Arzt hat mich bei den Fragen abgewürgt... leider.

    um Missverständnissen vorzubeugen

    In meinem Text entsteht der Eindruck, dass ich erst in 2-3 Wochen wieder zum Arzt gehe.


    Natürlich warte ich nicht so lange. Hab es nur vergessen, hineinzuschreiben.


    Werde nächste Woche gehen. Zur Zeit bin ich ja beruflich unterwegs und muss noch ein paar Tage warten, bis ich wieder zu meinem Arzt kann...... der dann hoffentlich ein bisschen informativer ist.

    Viren - Bestimmung

    Möchte meine Viren bestimmen lassen. Ob low- oder high-risk. Hat das schon jemand gemacht? Wie geht das? Per Blutabnahme oder wird ein Abstrich gemacht?


    Und wie lange hat die Auswertung gedauert?


    Danke schon mal für die Antwort!

    @ bip

    Also, die Ärztin hat nicht gesagt, dass die angebrochene Packung außerhalb des Kühlschranks schlecht wird oder so. Sie meinte nur es wäre besser sie dort mit ner Büroklammer verschlossen aufzubewaren.

    Virenbestimmung

    Als ich meine Ärztin fragte, ob ich high-risk oder low-risk Viren habe, sagte sie, dass das was ich habe gar nichts mit der Frage zu tun hat. Wie das? Ich habe Feigwarzen, und zwar spitze (heißen die so?). Können die nicht high-risk sein? Soll ich auf jeden Fall das rausfinden, oder reicht es wenn man sowieso vierteljährlich zur Kontrolle geht. Man kann ja nicht mehr mache, selbst wenn man die high-risk dinger hat. Dann beunruhigt man sich selber doch nur. Oder?

    Re-Virenbestimmung

    Gute Frage. Mich hat mein Arzt nicht mal aufgeklärt, dass es verschiedene Gruppen gibt. Ich werd ihn nächste Woche aber auf jeden Fall darauf ansprechen.


    Soweit ich weiss sind die low-risk-Viren harmlos, high-risk-viren können aber Krebs (v.a. Gebärmutterhalskrebs) verursachen.


    Wenn ich diese Virusart habe, möchte ich das natürlich wissen. Damit ich immer ausreichend zur Vorsorgeuntersuchung gehe. In meiner Familie gibt es sowieso Krebs, darum bin ich da auch supervorsichtig.

    Fragen Fragen Fragen

    So war jetzt schon drei mal beim Fa und hab jedesmal dieses schei**** Condylox oder wie auch immer bekommen hat am anfang ja geholfen aber nach einer Woche sind die dinger wieder da wie zuvor. Beim letzen mal hat das zeug jedoch so agressiv gewirk dass sich meine Eichel entzündet hat


    >:( war kein spass. Hab bissher eigentlich nur auf der Eichel welche entdecken können und die sind bei mir auch immer nur max 1 mm groß. hat jemand ähnliche erfahrung oder eine Behandlung die ein wenig erfolgreicher ist... bin langsam echt am verzweifeln .... würd mich über eure Antworten sehr freuen


    mfg


    Heiko

    Re: schönen sonntag euch allen..

    mich gibts auch noch, immer noch mit warzen..


    hab letzte woche einen anruf von meinem laser arzt bekommen weil ich ja auf einen termin für die 2. laserbehandlung warte... da die letzte erst am 20.03.2003 war hat er mir gesagt dass er mich nicht alle 14 tage lasern würde weil das meinem körper auch nicht so gut tut. ich soll jetzt drei mal täglich ganz viel aldara drau machen und das vier wochen lang.. ist mir zwar lieber wie noch mal op aber welcher arzt verschreibt so viel aldara?? hab mir gerstern die erste packung verschreiben lassen, von meinem hausarzt, der hat mir aber gleich indirekt mitgeteilt dass er mir das bestimmt kein zweites mal verschreibt.. toll, gell??? für was zahle ich eigentlich krankenversicherung?? gibt es aldara eigentlich aucn in der tube?? die packung mit den zwölf sachets sind ja der witz, kann mir jemand mal verraten mit welchen tricks ihr die ärzte überredet euch die teuere salbe zu verschreiben??


    ach ja, die warzen die ich jetzt wieder habe sind ein wenig kleiner als das letzte mal, vielleicht krieg ich die ja mit aldara weg, wäre toll..


    re: heiko..


    tut mir leid, kann dir leider auch nicht weiter helfen, aber versuch immer viel fettcreme (melkfett und bepanthen abwechselnd) auf die entzündete haut zu schmieren, das beruhigt ein wenig, hilft bei mir auch (auch wenn ich eine frau bin) aber haut ist haut...


    kopf hoch, das wird schon wieder......


    Grüßle smile

    Re: Virenbestimmung

    Soweit ich das verstanden hab, werden die Feigwarzen nur von den low-risk Viren verursacht. Eine Virus-Typisierung wird, glaub ich, nur ganz selten durchgeführt, nur in speziellen Fällen, nicht bei unsereins. Ist ja aber im Grunde genommen auch nicht so wichtig zu wissen, welchen Virus man hat, bringt ja schließlich auch nichts, außer höchstens noch mehr Sorgen. Oft hat man auch ne Mehrfachinfektion mit verschiedenen Virus-Typen. Aber solange man alle 3 Monate zum Arzt geht und nen Abstrich genommen wird, kann ja eigentlich nichts passieren. Übrigens verursacht das Virus nicht Gebärmutterhalskrebs, sondern begünstigt nur die Entstehung. Und mal ganz ehrlich: Was fördert heutzutage nicht alles eine Krebserkrankung? Falsche Ernährung, falsche Nahrungszubereitung, rauchen, vergiftete Umwelt/Wohnung, Farben, Lacke, Holzschutzmittel, Kinderspielzeug, Färbemittel und Bleichstoffe, Farbstoffe in Kosmetika, Duschgel/Shampo und Parfum etc.


    Wenn jemand von euch wegen der Virus-Bestimmung näheres vom Arzt weiß, schreibt mal bitte.

    Hi smile

    Ich hab irgendwo im Internet gelesen, dass es während der Erprobung von Aldara egal war ob die Betroffenen sich täglich oder nur 3 mal die Woche eingecremt haben. Das hatte keinen Einfluß auf den Heilungserfolg. 3x täglich eincremen ist glaube ich zuviel, dann hat die Haut gar keine Zeit sich zu regenerieren und so. Ich guck mal ob ich den Link noch mal finde. Wenn dann poste ich ihn natürlich hier.