Neuer Tag neues Glück...

    mathilda

    Ich habe die pille abgesetzt und die dinger bekommen.......komisch!!!!


    Aber es gibt da bestimmt einen zusammenhang.

    simsim

    Ja ich denke dein Freund hat dich angesteckt....obwohl bei mir hat es 8 Monate gedauert bis ich den Ausbruch hatte...und es kann nur von meinem ex sein, ich hatte danach keinen s..,finde ich gut das er so ruhig damit umgeht....bin mal gespannt wie euer treffen abläuft und ob er sich behandeln lässt.Man weiß ja Männer nehmen es nicht so genau weil sie irgendwie angst haben.


    Bis später dann

    mathilda

    Hallo! Ja, meine Mutter (und noch eine andere Frau die ich kenne!!!) bekamen die Warzen während der Schwangerschaft und verschwanden dann wieder. Ihr damaliger Arzt sagte, es wäre eindeutig von der Hormonumstellung. Naja, das war vor 25 Jahren, und damals wusste man nicht gerade mehr über diese Krankheit (vielleicht aber auch nicht weniger??).


    Ich habe die Pille abgesetzt und merke an verschiedenen Zeichen, dass mein Körper verrückt spielt. Bin voller Pickel, meine Regel stresst...etc. Also hormoneller Chaos.

    @Sexualleben

    Wir beschränken uns im Moment auf "Petting", mit den Händen kann man schon sehr viel "anstellen".... ;-)


    Auf Oralverkehr verzichte ich im Moment, weil da immer eine Salbe drauf ist. Wenn nicht gerade Aldara, dann Bepanthen, und ich glaube, die schmecken nicht so gut...


    Aber ganz verzichten muss man ja nicht.

    werka

    Jetzt sehe ich erst dass du auch die Pille ABgesetzt hast...


    Das ist doch kaum ein zufall. Ich denke auf jeden Fall, dass das ein Grund für den Ausbruch ist. Nicht aber für die Ansteckung, aber es wäre für mich eine Erklärung, warum ich die jetzt bekomme, obwohl ich die Viren schon seit Jahren in mir haben muss, wenn ich es von meinem Freund habe. Und das nehme ich an.

    ansteckend

    ob man mit Warzen oder ohne ansteckend ist weiß ich nicht .und da ich auch ein mann bin Mus ich sagen ich nehme es für mich schon sehr genau und wen ich zurück denke wo ich mich angesteckt haben könnte kommt nur eine Person in frage und die hatte zur zeit keine und wie es jetzt bei ihr ist weiß ich nicht kein Kontakt mehr .ich nehme es eh locker da ich Single bin und auch auf sex seit einiger zeit verzichte aber die Dinger kamen trotz Enthaltsamkeit wider .Gruß oldiemann

    Re: Bip

    Zum Thema Oralverkehr: Seid bloß vorsichtig, mein FA hat mir absolutes Verbot erteilt, weil sich die Dinger auch durch Oralverkehr übertragen lassen, im Mund, Rachen und an den Stimmbändern kann man Warzen bekommen, die begünstigen auch dort die Entstehung von Krebs, wenn man high-risk Viren hat. Und selbst wenn es nur gutartige Warzen gibt, wenn die sich auf den Stimmbändern festsetzen, könnte das zu Stimmänderungen und Atembeschwerden führen, und an dieser Stelle sei eine OP nicht ganz risikolos und müßte auch in mehreren Schritten durchgeführt werden, also VORSICHT...!!!

    hallo

    Also meine schwester ist Krankenschwester und sie konnte mich beruhigen.Ich vertraue ihr da ich weiß das sie viel ahnung hat...bekomme aber noch weitere infos .Mittlerweile bin ich mir nämlich nicht so sicher das es sich bei mir um Feigwarzen handelt....deshalb lass ich mich auf andere Geschlechtskrankheiten prüfen.


    Sie sagte mir das der Auslöser für den ausbruch der warzen Östrogenmangel, Allergien , Immunschwäche sein können und das man nur durch einen Mann infiziert werden könne , ich solle nicht viel Baden...(katzenwäsche) ,Toailette sauberhalten und keinen Geschlechtsverkehr haben bis die Warzen verschwunden sind.


    Auch sagte sie mir das man dass mit Antibiotika behandeln kann.


    Was soll ich nun glauben


    Das komische bei mir sie vermehren sich nicht....ich habe nur eine Warze (vielleicht ist es keine)am Damm ...und das schon seit über nem monat...und da vermehrt sich nichts obwohl ich gebadet habe und es aufgekratzt habe.Hat da jemand die gleichen erfahrungen gemacht

    Ich will endlich mal klarheit haben.Irgendwie hab ich das gefühl das jeder was anderes sagt.....

    überleg doch mal

    antibiotika und viren als warzenerreger.......naja *schmunzel*vielleicht nochmal schwesternschule ;-)


    zur ansteckung, ich persönlich halte sex für nur eine der übertragunswege, der fakt von bädern und whirlpools seh ich ernster da zumindest einige viren doch recht lebensfähig über gewisse zeit sind!

    werka

    Ja, bei mir wurde fast parallel zu den Warzen Östrogenmangel festgestellt, das kann ich also bestätigen. Aber Antibiotikum ist Quatsch (tschuldigung), da wie der Name auch sagt, das ist ein Bakterienkiller und hat mir Viren nichts zu tun.


    Sag mal, was für eine Geschlächtskrankheit könnte das noch sein? Hast mir richtig Angst gemacht. Denn meine Symptome sind ähnlich wie bei dir, es war nur eine Warze am Damm, die zwar in der Größe gewachsen ist, sich aber überhaupt nicht verbreitet hat.... Und irgendwie sahen die auch nicht so aus, wie es hier im Forum immer beschrieben wird. Obwohl meine FÄ gleich auf Feigwarzen getippt hat... Irgendwie komisch.

    Mexx

    Das mit "nicht ganz verzichten" meinte ich allgemein zum Thema Sex, und nicht zum Oralverkehr. Wie gesagt, die ganzen Salben schmecken mir nicht so, deshalb ist auch nix mit Oralverkehr... Aber was du alles schreibst... sind das nicht nur Horrorgeschichten???

    Bericht vom FA

    Also ich hab sie doch.......


    Antibiotika ...da muss ich euch recht geben , hab mich nur auf die aussage meiner Schwester bezogen, der Arzt hat mir gesagt das dass quatsch ist.


    Hab ihn gefragt wie es aussieht mit Sex....


    Wenn man Warzen hat ist man ansteckend, wenn man keine hat nicht.Ich hoffe das stimmt.!!!!!!!


    Man solle regelmäßig selbst kontrollieren.


    Meine Warzen wurden weggeschnitten und in die Partologie eingesand....werde das ergenbniss bekommen.


    Das mit der toaillete ist nur als vorsorge damit man sich selbst nicht wieder ansteckt wenn man sich im heilungsprozess befindet.


    Baden kann man bedenkenlos.


    Das hat mir mein Arzt gesagt.

    bip

    Wollte dir keine Angst einjagen....mit den geschlechtskrankheiten, sorry.

    Johannes

    ich sehe das mit den Übertragungswegen auch so und auch meine Ärzte schließen es nicht aus. Nur eine pocht darauf, dass es 100% durch den GV kommt. Aber ich habe diesen Mist genau an den Stellen bekommen, wo ich monatelange "Beschwerden" hatte. Dammrisse, Afterrisse etc. (peinlich peinlich, aber wir sind ja hier anonym :-)


    Und ich war in Kur und ich kann mich daran erinnern, dass das Hallenbad einen Tag gesperrt war, da was mit dem Chlor nicht hingehauen hat. Und ich war auch einmal in einem Whirlpool. Vor allem war an beiden Orten das Wasser superwarm! Und Viren lieben es warm!!!! Und ein paar Wochen später kamen auch schon die ersten Anzeichen. Die anderen Erläuterungen zu meiner Einnahme von Cortison und dadurch Immunschwäche muss man auch mal berücksichtigen!!


    Und wieso sollte man sich das also nicht auch an anderen Orten holen? Es wird uns alles so madig gemacht, dass man sich ja wirklich vorkommt, wie ein Mensch zweiter Klasse, der zum sexuellen Verbrecher werden kann. Das finde ich unmöglich und eigentlich sollte uns das auch nicht so belasten. Wer weiß wie hoch die Dunkelziffer der Kranken ist! Redet doch keiner über diese Krankheit, aber wenn man sie dann hat, dann schweigt man, weils peinlich ist! Und andere schweigen auch, wissen vielleicht auch gar nicht und geben es weiter! Und Kondome helfen nicht etc... Dabei gibts sicher auch noch andere Ansteckungswege und selbst GV muss einem nicht peinlich sein oder so. Immerhin gibt es kaum noch Menschen, die ein Leben lang ein und denselben Partner haben. Und viele fangen heute schon mit 14 ihre "Karriere" an. Vielleicht sollte der Frauenarzt schon beim Verschreiben der Pille mal ein Heft mitgeben müssen, dass so dämliche Krankheiten unterstreicht und sie einem ins Bewußtsein ruft. Und vielleicht solllten auch mal andere Ansteckungswege zugegeben werden.


    Hmmm, echt bescheuert! Vielleicht sollte man den Krankenkassen das mal schreiben! Damit sie uns verstehen uns Aldara geben und die Menschen auch mal aufklären. Denn wer wußte schon von dem Zeugs oder wer wußte, dass selbst Kondome nicht helfen?

    Wieder mal ein paar Fragen!

    Hi!


    Nun bin ich ja schon seit ein paar Tagen warzenfrei, aber auch ziemlich wund. Darum eine Frage an alle, die irgendeine OP welcher Art auch immer hinter sich haben (Ich scheine hier ja die einzige mit Podophyllin-Behandlung zu sein - egal, gleich wund sind wir wahrscheinlich alle). Bei den meisten von euch sind die Warzen ja nach der OP gleich wiedergekommen. Wie habt ihr das erkannt? Sind sie aus den offenen Wunden wieder herausgewachsen oder haben sie sich an ganz neuen Stellen gebildet. Ich habe in einer offenen Stelle zwei sehr kleine weisse Flächen entdeckt, bin mir aber nicht sicher, ob die von der einsetzenden Wundheilung stammen oder schon wieder Nachkömmlinge sind. Würd mich freuen, wenn mir jemand sagen könnte, wie das bei euch ausgesehen hat!


    Und noch eine Frage: Wie wird eigentlich nach erfolgreicher Behandlung nachbehandelt? Ich meine es muss ja wohl irgendwas geben, dass die Wundheilung stärkt und das Nachkommen von neuen Warzen unterdrückt? Oder liege ich da falsch? Welche Massnahmen wurde bei euch angewandt?


    Frage deshalb, weil ich am Do Nachsorgetermin habe. Und uninformiert gehe ich da sicher nicht hin (nicht das ich schon wieder übers Ohr gelegt werde - Podophyllin darf normalerweise nur der Arzt auftragen.........).


    Wäre also dankbar, wenn mir jemand bis Donnerstag etwas schreiben könnte.


    Liebe Grüsse

    simsim

    Als Wundheilsalbe hatte ich LINOLA-sept, die war gut, und in einer Woche war alles abgeheilt, was man sich nach der OP nicht in den kühnsten Träumen hätte vorstellen können. Ich dachte, es würde nie abheilen, aber nach 10 Tagen sah man nicht mehr, dass da überhapt je was gemacht wurde. Nicht mal ne Narbe oder so. Aber bei mir wurde auch nicht gelasert sondern mit Säure weggeätzt. Seit dem nehme ich vorbäugend Aldara. Aber vor ein paar Tagen habe ich zwei weiße Punkte entdeckt, die ich auch nicht wegmachen konnte, und bekam gleich wieder Panik. Aber die sind inzwischen wieder weg. Ich weiß nicht was das war, aber vielleicht gehen sie bei Dir auch noch weg. Nimmst Du eigentlich Aldara? Wenn nicht, warum nicht? Besteht drauf, es ist das einzig wirklich wirksame Mittel. Und Podophilin habe ich vor der OP auch eine Woche genommen, habe sehr gebrannt, aber nichts gebracht. Im Gegenteil: wirkte wie "Warzendünger" >:(

    Re: nach dem laser

    hallo, bei mir sah es nach dem laser auch so weiss auch, denke aber dass es mit der heilung zusammen hängt. hab an einer anderen stelle dann wieder zwei neue warzen bekommen, die ich jetzt mit aldara behandle..


    kannn mir jemand sagen ab wann man merkt dass aldara was bringt?? ich hab das gefühl dass sich die biester vermehren - und das trotz aldara.. bin jetzt total wund, soll die salbe aber auch drei mal täglich auftragen, was ich aber nur zwei mal mach und dazwischen immmer wieder mal bepanthen drauf tu....


    grüßle smile


    ach ja, es werden wohl immer mehr die nach absetzen der Pille oder überhaupt nach einer hormonumstellung die warzen bekommen, ich nehm seit dezember keine pille mehr und hab seit ca fünf wochen diese biester !!!