@ Ela und alle Neulinge!!!

    hi simsim, du konntest ja hoffentlich die erste Panik nehmen und es freut mich riesig, dass es Dir wieder so gut geht. Bei mir kommt ja noch eine Immunsystemschwächung hinzu aufgrund meiner Grunderkrankung und weil ich immer Mittel nehmen muss, die das Immunsystem beeinflussen.


    Generell gilt also, Immunsystem stärken!!!!! Positiv denken und nicht in Panik verfallen. Ich muss sagen, auch wenn ich die Teile schon so lange habe gehe ich damit gelassener um. Auf jeden Fall aber auch verantwortungsbewußt!


    Ich kann mich hier nur immer wieder wiederholen, weil ja in diesem Forum schon so viele Artikel stehen und man doch besser hinten als vorne anfängt zu lesen.


    Also Blocker der Teile benutze ich nach wie vor Melkfett. Insgesamt habe ich auch nicht mehr so viele wie am Anfang. Allerdings rate ich allen Neubefallenen sich nicht auf den Arzt einzulassen (das habe ich auch getan!) Sondern auf Aldara zu pochen. Die Fakten zu Aldara (reine Erfahrungswerte) Kostenpunkt 108 EURO. Ist gut zum Argumentieren. Ich wunderte mich ja schon immer, warum eine OP, vier Tage Krankenhaus und zwei Wochen Krankschreibung billiger sein sollten als eine Salbe. Und natürlich wurde ich vom Arzt "verarscht" Also unbedingt den Kostenpunkt ansprechen und Aldara verschreiben lassen, die Ärzte tun es zum Teil sehr ungern, aber im schlimmsten Fall sagen, dass man sich gut informiert hat und wenn gar nichts mehr hilft anfangen zu weinen (das hat mir zu Aldara verholfen hehehhehe)


    Dann kann ich sagen, dass ich seit Aldara wieder selbstbewußter bin, da diese Creme die schlimmsten Feigwarzen abgetötet hat und das nach kürzester Zeit. Ich hatte von September bis November letzten Jahres einen immer stärkeren Befall, kurz vor der OP wirklich einen heftigen. Nach der OP war alles kaputt und nach nur zwei Wochen waren alle unliebsamen Feigwarzen und noch mehr wieder da. Dann nahm ich Aldara und merkte schon nach drei Tagen Erfolg. Nach ca. einem Monat war ich auf dem Stand, auf dem ich auch heute noch bin!


    Zwei, drei kleine habe ich noch, aber das ist mein persönliches Pech. Ich habe den Arzt gewechselt und den letzten Termin verpennt. Aber in einer Woche weiß ich mehr, dann werde ich Euch nochmal hier was schreiben.


    Regeln also: keine Panik, Verantwortungsbewußtsein gegenüber dem Partner, niemals ungeschützten GV bis nicht alles abgeklärt ist. Bei großem Befall gar keinen GV aber das Thema erledigt sich von selbst, da mit dem Befall auch die Lust schwindet. So lange suchen, bis man einen Arzt gefunden hat, dem man vertrauen kann (das ist eigentlich das schwierigste!!!) Immunsystem stärken, und niemals zuerst operieren lassen sondern immer zuerst einen Versuch mit Aldara starten!!!


    So, das sind die Tipps vom alten Hasen ;-) einen schönen Feiertag und nicht traurig sein!!!!

    Hallo Simsim!

    Vielen, vielen Dank für deine Aufmunterung und Aufklärung:-) Ich hab ja schon gelesen, daß Angst und Panik nicht gut sind, aber im Moment kann ich mich nichtmal ablenken. Ich bin mit dem Gedanken an die Dinger eingeschlafen und aufgewacht.


    Außerdem bin ich noch nicht lang mit meinem Freund zusammen und mach mir da jetzt echt ziemliche Sorgen. Als ich ihm das am Dienstag erzählt hab, hat er es auch noch nicht soooo ernst gesehen ("das wird sein wie bei Herpes"), aber vorhin am Telefon hat er schon panischer reagiert. Dann hat er aber im Internet ein paar Beiträge gelesen und gemeint er bekommt das bestimmt nicht, weil er ein gutes Immunsystem hat. Er ist da echt zuversichtlich für sich. Und wenn, dann hat er es schon, meint er, weil ihm die Warze schon vor mir aufgefallen sei, aber er wollte nix sagen, weil er dachte, daß es ja sein könnte, daß ich das schon immer hab. (Wie bei mir bei meinem Exfreund - da denkt man an nix böses und fragt auch nicht nach.... und dann sowas). Das einzige beruhigende ist im Moment, daß das für ihn kein Trennungsgrund ist.


    Mein Arzt hatte am Montag noch gesagt, mit Kondom wär GV ok, aber wenn du auch sagst, daß die meisten überhaupt keine Ahnung haben, war der "Tip" dann ja auch nicht unbedingt so toll. Aber wenn ichs wirklich schon vorher hatte, dann könnt er sich doch echt schon infiziert haben... Wie sich das anhört - wie bei der totalen Seuche!


    Werd mir morgen als erstes mal dieses Aldara verschreiben lassen. Kann dann evtl. sein, daß man da übers Wochenende schon was sieht oder geht das nicht so schnell? Mir gehn 1000 Dinge und Fragen im Kopf rum. ??? Werd wohl noch ne ganze Weile im Forum lesen.


    Liebe Grüße


    Ela

    nochmal ich kurz

    Hi Mathilda, ja schon lange nichts mehr gehört von dir! Freu mich auch für dich, dass es nicht wieder schlimmer geworden ist und du es zumindest im Griff zu haben scheinst. Natürlich wünsch ich dir, dass du die restlichen Überbleibsel auch noch loswirst!!

    Ela

    Wie schnell Aldara wirkt kann ich dir nicht sagen, weil ich nie damit behandelt worden bin. Aber was ich mich so erinnern kann sind bei manchen erste Erfolge schon nach wenigen Tagen sichtbar, bei anderen dauert es eben ein wenig länger.


    Zum GV noch mal: Kondome schützen nur bedingt! Nämlich nur dann, wenn das Kondom wirklich eine 100%ige Trennung der Warze und dem gesunden Partner schafft.


    Das geht zum Beispiel wenn der Mann die Warzen auf der Eichel hat. Am Penisansatz schaut es da schon wieder anders aus. Und wenn frau Warzen hat, geht das sowieso nicht, dass man damit beim GV nicht damit in Berührung kommt.


    Aber wie gesagt, ganz auf Sex muss man nicht verzichten (soll man meiner Meinung nach auch nicht - ist Balsam für die Seele und für die Beziehung). Gibt ja auch noch andere Spielarten als GV.


    Aber auch hier ist ein wenig Vorsicht angebracht. Die Viren können natürlich auch über die Hände weitergegeben werden. Wenn dein Freund deinen Genitalbereich berührt, soll er danach nicht Hand an sich selbst anlegen und so weiter. Aber mit ein wenig Vorsicht ist das alles zu meistern.


    Also Kopf hoch! Ich weiss es ist leichter gesagt als getan.


    Hab Anfangs die Nächte durchgeheult so fertig war ich.. Aber diese Biester sind es nicht wert, sich so kaputt zu machen. Noch dazu wenn ihnen das auch noch beim Wachsen hilft!


    In allen anderen Punkten kann ich mich Mathilda nur anschliessen! Positiv denken, Immunsystem ankurbeln (ich zb mit echinacea, viel obst, Zentrum(Vitamintabletten), Sport). Und vor allem nach einem guten Arzt suchen!

    Re: Mathilda und Simsim

    Na, ihr macht mir dann doch wirklich ein bißchen Mut. mathilda


    Hab im Forum vorne angefangen zu lesen. Ich werd mich dann später eher den hinteren Seiten widmen. Was hat das mit dem Melkfett auf sich? Hab heute morgen auch sofort wieder angefangen Multifit (Vitaminpillen) einzunehmen. Und hoffe daß es hilft. Klar will ich auch nicht, daß sich diese Drecksdinger durch meine Stimmung weiter ausbreiten, aber ich hoffe daß mein Hänger heute nicht soviel ausmacht. Morgen früh steh ich auf jeden Fall um halb 8 beim Arzt und laß mich nochmal komplett durchchecken und werd ihn überreden, daß er mir dieses Aldara verschreibt. Heulen krieg ich da ausm Stand hin - kein Problem bei meiner derzeitgen Stimmung.

    simsim

    bei Mathilda hat sich das doch echt gut angehört, oder? Daß man mit Aldara nach drei Tagen schon was sieht... Jippeeh. Wie gesagt, hab immernoch erst eine entdeckt. Und hoffe gaaaaaaaanz fest, daß es nicht noch ein paar feiglinge gibt, die sich in den Ecken verstecken...


    Und echt beruhigt hat mich dann auch, daß ich nicht ganz auf Sex und Zärtlichkeiten verzichten muß... Wär doch echt schwer, weil mein Freund dann in Urlaub geht und ich ihn dann eh nicht seh. Kann Balsam für die Seele echt gebrauchen. Wenn er in Urlaub ist (bzw. ich fang ja morgen schon an) geh ich dann dem Ding richtig an den Kragen.... und wehe die kommt nochmal!


    Kann mir noch jemand sagen wieviel Zeit normal von der Voruntersuchung im Krankenhaus bis zum Lasern vergeht?? Vielleicht wäre meine Warze bis dahin schon weg und ich müßte nicht lasern lassen... Wie groß ist eigentlich klein oder groß? Meine ist so 1 bis 2 mm. Ist nicht so groß oder? Und es juckt auch gar nicht. Vielleicht gibt es ja doch noch Hoffnung....


    Bin auf jeden Fall tierisch froh, daß ich euch (und das Forum hier) gefunden hab. Hab mir schon gedacht, daß ich auf jeden Fall auch immer wieder hier reingucken werde und meine Erfahrungen aufschreiben, auch wenn alles weg ist. So arme Neulinge wie mich gibt es bestimmt öfters und da tut Aufmunterung soooooooo gut. Werd in den nächsten paar Tagen meinen Computer bestimmt öfters einschalten als insgesamt im letzten halben Jahr. Aber es hilft... Seh nicht mehr ganz so düster. :-) Dank euch...

    @ Ela1974

    1-2 mm und nur eine einzige?


    Naja, wenn Aldara bei dir wirkt ist die nach drei Tagen wieder weg. Ich hatte kleinere und größere und mindestens 30 Stück (naja, weiß nicht wie viele aber waren schon so einige :-)


    Also morgen sofort Aldara verschreiben lassen und schon sieht die Welt wieder besser aus. also 1-2 mm!! Sei einfach nur froh, dass dein Arzt so schnell reagiert hat! Bei mir wurde erst von Feigwarzen gesprochen, da waren die Biester größer. Vorher hieß es nur, neeeeee das sind keine!!!!


    Interessant oder? Naja, man darf halt den Ärzten nicht blindlings vertrauen.

    achja noch ein Nachtrag i. S. Melkfett

    Gerade dann, wenn man die Biester erkannt und keine Weiterverbreitung möchte, dann am besten alles im Genitalbereich bis hin zum After mit Melkfett einschmieren. Melkfett zieht einen Schutzmantel über die Haut und verhindert so eine weitere Ausbreitung.


    Nicht die Teile aufkratzen sondern in Ruhe lassen. Bei der Behandlung von Aldara dann kein Melkfett nehmen, da eben sonst der Schutzfilm ja auch gegen die Salbe schützen könnte und diese nicht wirken könnte. Eigentlich müsste auch das ganze mit Vaseline funktionieren, aber mein Arzt empfahl mir Melkfett!

    1-2 mm :-)

    Dann solltest du sie aber wirklich innerhalb kürzerster Zeit los sein! Hast sie ja echt früh entdeckt.


    Bei mir sah die Sache schon ganz anders aus. Ich auch noch relativ früh zum Arzt gegangen, aber die erste Äzrtin verkannte die Warze, meine es sei nur eine Hyperreaktion der Haut und verschrieb mir Cortison - was genau das Gegenteil bewirkt, nämlich dass die Warzen wuchern.


    Nach einer Woche war mein gesamter Damm voll (2 mal je ein Zentimeter lange und 4 mm hohe und breite Wucherungen) und das ganze links und rechts entlang der Schamlippen noch einmal.. sah aus wie Blumenkohl.


    Also gut dass dein Arzt das richtig erkannt hat. Bei so einer minimalen Grösse finde ich Lasern wirklich übertrieben. Das bekommt man auch ohne OP in den Griff.


    Viel Erfolg beim Überreden für Aldara :-)

    Re: Mathilda

    Wie Du in meinen andern Beiträgen lesen kannst, bin auch ich ein Betroffener. Natürlich sind die Feigwarzen hochansteckend, was ich auch geschrieben habe. Das ist aber noch kein Grund, dass man die Betroffenen wie Aussätzige behandeln muss.


    Aber Du kannst Dich gern beim Admin so richtig auskotzen, dass sich hier ein Betroffener zu Wort gemeldet hat, weil er sich durch eine andere Forumsteilnehmerin gekränkt gefühlt hat.


    Aber ich entspreche Deinem Wunsch und halte mich hier in Zukunft raus.


    Tschüss.

    Re: Mathilda und Simsim

    Ich bin noch erleichterter! Hab mich heute bestimmt schon 4 oder 5 mal verrenkt und nach Warzen gesucht - keine weiteren gefunden! Und die eine ist wirklich so klein. Außerdem hab ich mir ein Herz gefaßt und meiner besten Freundin alles erzählt und siehe da: von ihrer Kollegin die Freundin hatte/hat das auch schon. Ich glaub, wenn man da mehrere Leute drauf ansprechen würde (was ich mir aber trotzdem nie trauen würde) gibt es bestimmt viele, die das Problem haben oder von anderen schon davon gehört haben - aber es wird nicht darüber geredet! Ganz schön gefährlich. Da läuft man echt blindlings in sein "Verderben" (hört sich jetzt ein bißchen dramatisch an...ok) nur weil man noch nie davon gehört hat.


    Bin jetzt auf jeden Fall ein bißchen hoffnungsvoller als heute morgen noch. :-D Aber mich belastet ungemein, daß man das sein Leben lang hat und immer wieder darauf achten muß. Wie oft kommt das wohl noch vor, daß man in Streßsituationen ist oder schlecht drauf - und jedesmal muß man dann Angst haben, daß SIE ausbrechen! Ganz schön belastend.

    @ ela

    Wundert mich gar nicht, dass es in deinem Bekanntenkreis auch noch weitere Betroffene gibt.


    Man geht von einer Durchseuchung der Bevölkerung von bis zu 60% aus. Stell dir mal vor dass bis zu 60% der erwachsenen deutschen Bevölkerung diesen Virus in sich tragen! Meine Ärztin (die gute, also die zweite) hat mir das auch gesagt, dass das sehr weit verbreitet ist und sie Feigwarzen oft zu Gesicht bekämen.


    60% ist natürlich schon ein Wahnsinn, aber die meisten haben ja Glück und es bricht nicht aus.


    Meine Ärztin hat aber auch gesagt, dass man, wenn man ein halbwegs normales Immunsystem hat, die Sache relativ gut in den Griff bekommt. Bei vielen bleibt es bei einem einmaligen Ausbruch. Und es ist auch nicht so, dass es bei jeder Stresssituation ausbricht. Dachte anfangs auch: "super, das wirst du jetzt wahrscheinlich dauernd haben." immerhin hab ich in meinem leben viel stress: beruflich als auch privat (fernbeziehung). aber bis jetzt hab ich auch alles stressattacken gut überstanden.


    aber dass es mit stress und psyche zusammenhängt, ist nicht von der Hand zu weisen. Konnte ich bei mir selbst erinnern. Ich hatte mal eine Woche wo ich extremen beruflichen und privaten Stress hatte. Kam beides genau zusammen und irgendwie stand ich kurz vor dem Zusammenbruch. Hatte vorher noch nie so eine Situation erlebt aber da war ich wirklich tagelang nur am heulen wie eine hysterische Kuh (peinlich, peinlich...). Aber siehe da, nicht mal zwei Wochen später sind mir die ersten Anzeichen aufgefallen. Aber solche extremen Stresssituationen gibt es ja zum Glück nicht oft - zumindest hatte ich so eine Situation noch nie im Leben vorher. Aber hat schon ordentlich mitgespielt.


    Was ich damit sagen will: Nicht bei jeder Stresssituation oder Belastung kommen die Warzen gleich wieder. Da bedarf es schon mehr. Habe nach wie vor oft Stress und es kommt nichts nach.


    Gute Nacht!

    Liebste Mathilda

    Erkläre mir bitte den Unterschied, wenn ich schreibe "Feigwarzen sind hochansteckend" und dem was Du geschrieben hast "Feigwarzen sind hochgradig ansteckend". Warum ist meine Formulierung Müll ist und Deine nicht? Ich hoffe mal nicht, weil ich ein Mann bin.

    @ Demian

    Es ging nicht um die Ausdrucksweise in dem Punkt sondern darum, wie du eine Neubetroffene so herzlichst aufgebaut hast.


    Und wenn Du diese Teile auch hast, dann weißt Du ja, wie sehr man darunter leidet. Es ist ja nicht nur, dass man sie hat sondern auch, dass man plötzlich soviel Verantwortung mitbekommt. Wer weiß denn was über diese Biester

    Und nun ist man dran! Was ist, wenn man sich neu verliebt!??!?! Sagen, dass man sie hat oder sie verschweigen? Beides scheiße, oder?


    Und natürlich belastet so etwas auch eine Beziehung! Ist doch logo. Und du kommst halt hier so daher und behandelst uns wie Heulsusen.


    Lass das also bitte zukünftig!!!!!!!!!!!!! Ist doch klar, dass man erstmal irre wird, wenn man hört, dass man die Viren nun lebenslänglich hat, oder????


    Nun denn, freue mich auf deine nächsten Einträge, aber bitte etwas sensibler.


    Danke

    Noch mehr Fragen...

    Hab inzwischen die letzten 10 Seiten gelesen. Von ISO kam da die These mit dem HIV-Virus. (Hat mich doch sehr schockiert!) Das kann doch nicht sein oder? Also ich glaub nicht, daß ich mich in gefährdeten Kreisen bewege. Habt ihr euch da testen lassen?? Sollte man das tun?? Oder war das echt nur Panikmache?


    Was ich dann doch auch nicht richtig herauslesen konnte: kann sich mein Freund testen lassen auch wenn bei ihm noch keine Warzen sichtbar sind? Irgendwo hab ich was mit Essigsäure gelesen, die unsichtbare Warzen sichtbar macht... Wird damit auch bei der Voruntersuchung zum Lasern untersucht ob man weitere Warzen hat? Ich trau dem Frieden einfach nicht, daß ich nur eine habe und sich die bis jetzt noch nicht ausgebreitet hat - soviel Glück im Unglück hab ich bestimmt nicht...


    Ich mach mir auch solche Sorgen, daß ich meinen Freund angesteckt habe! Wer ist in der gleichen Situation? Bei vielen ist es ja eher so, daß sie sich bei ihrem derzeitigen Freund oder Mann angesteckt haben.


    Hab schon ein paar Beiträge gelesen und weiß, daß er sich nicht unbedingt angesteckt haben muß, aber bei mir hat es schließlich auch ein paar Monate gedauert, bis eine Warze zu sehen war. Also kann das ja noch kommen. Hab ihm echt gesagt, daß ichs verstehen würde, wenn er sich trennen würde... Ohne Scheiß. Er hat gemeint, das sei für ihn kein Grund. Aber bis jetzt hat ers ja auch noch nicht. Was wenn doch? Ich hätte für immer ein megaschlechtes Gewissen und würd mich dafür verantwortlich fühlen.


    In 7 1/2 Stunden sitz ich beim Arzt, laß mich nochmal untersuchen und versuch aus ihm rauszuquetschen was er alles weiß. Er hat ja schließlich auch so getan als sei das alles gar nicht so schlimm "Kopf hoch, das wird schon wieder".


    Und ich dachte vorher immer Pilzinfektionen seien voll schlimm, weil ich die so alle paar Monate mal hatte.... Da gibts doch den Spruch: "Und aus dem Chaos drang eine Stimme an mein Ohr - Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh - und es kam SCHLIMMER!" Ok, da spricht der Pessimist in mir. Kann dem ganzen aber echt nichts positives abgewinnen.

    Re: Mathilda

    Vielleicht reagieren wir alle etwas überempfindlich.


    Ich hatte ja auch nur Angst, dass eine Beziehung wegen diesen Biestern in die Brüche geht. Und wenn jemand HPV mit HIV gleichstellt, reagiere ich halt auch etwas empfindlich. Letzterer ist noch etwas schlimmer, denke ich. Oder?


    Nun gut, ich habe noch eine andere Sache: Während ich den Virus im Genitalbereich mit Aldara und Teebaumöl fast vollständig eingedämmt bekommen habe, hat er mittlerweile meinen rechten Fuß befallen. Mein Arzt meinte nur, dass das zu erwarten gewesen ist. Habt ihr da auch Probleme - ich meine an anderen Körperstellen? ???