Frage / Vergleich

    Hallo nochmal in die Runde. Mein heutiger Hautarztbesuch hat ergeben, dass ich symptomfrei bin und mich wieder des Lebens freuen darf. Ich hoffe, dass dies auch so bleibt. Dennoch habe ich mich jetzt in der letzten Zeit so intensiv mit dem Thema befasst, dass ich eine Frage an die Betroffenen habe, die sich hier an der Diskussion beteiligen. Mich persönlich würde es sehr interessieren, ob sich aufgrund der Lebensgewohnheiten und -bedingungen bestimmte Muster erkennen lassen, bei denen eine erhöhte Ausbruchsquote von Feigwarzen auftritt. Daher wäre ich sehr dankbar, wenn Ihr Euch an einer Art Vergleich beteiligen würdet, bei dem einfach mal ein paar Eckpunkte festgehalten werden, die eventuell einen Einfluss haben könnten. Ich stelle einfach mal folgende "Checkliste" auf. Es wäre mal interessant, ob sich dabei eine sonstwie geartete Regelmäßigkeit aufstellen lässt:


    Geschlecht: männlich


    Alter: 31 Jahre


    Blutgruppe: Null, Rh pos.


    Alkohol: mäßig


    Rauchen: Nichtraucher bis Gelegenheitsraucher


    Ernährung: Fleisch (kein Vegetarier), Obst, Gemüse, gesund


    Schlaf: regelmäßig 8-9 Std./Tag, in der Zeit vor der Erkrankung deutlich weniger und mehr Streß


    Bewegung: Leistungssportler, in der Zeit vor der Erkrankung intensive Trainingsphase


    Geschlechtspartner: in den 4-5 Monaten vor der Erkrankung öfter wechselnde Partner


    Allg. Gesundheitszustand: geringe Anfälligkeit gegenüber Infektionen, selten Hautpilz (nicht genital)


    Allergien: keine


    Wie sieht es mit diesen Kategorien bei Euch aus? Ich frage jetzt nur mal rein interessehalber, weil ich gern wissen welche Umstände das Entstehen von Warzen begünstigen könnten. Die Durchseuchung in der Bevölkerung mti dem verantwortlichen Virus ist ja schon sehr hoch, auch wenn offenbar die Mehrzahl der Virusträger ohne Beschwerden bleiben. Ich würde mich freuen, wenn Ihr etwas dazu schreiben könntet.


    beste Grüße aus Köln

    Ich habe auch mal ne Frage.


    Ich bin in der 22.Woche schwanger und habe seit einigen Wochen ein stechen an den Schamlippen. Meist an der kleinen rechten, die bei mir allerdings sehr verschrumpelt und lappig ist.


    Nachdem ich bei meinem Pap-Test Pap II hatte bin ich ein bisschen in Angst wegen des HP-Virus verfallen. Heute wollte ich dann mal die schmerzende Stelle untersuchen und von dem großen Lappen der sich kleine Labia nennt gehen zwei kleine Läppchen weg. Können das Feigwarzen sein? Oder gehört das eher zur Labia (hab da vorher nie aufgepasst).


    Sind Feigwarzen für gewöhnlich hart? Oder einfach nur loses Gewebe???

    Ich habe seit 1Jahr eine Feigwarze am Penis. Die Behandlung beim Arzt brachte wenig(bestreichen mit einer Lösung). Vorheriges Aldara behandeln war erfolglos da mir der Umgang mit Aldara nicht richtig erklärt wurde. Nun habe ich aber Angst vor einer OP (abschaben). Kann mir jemand sagen ob man eine 1jährige Feigwarze auch mit Aldara wegbekommt? Mein Arzt wollte mir Aldara nicht verschreiben da er meinte es bringe nichts.Ic h denke mal das der Grund eher "einsparung" war... Bitte um eine Antwort wenn jemand weiß ob man eine 1 Jahr alte FW wegbekommt wenn man sie mit Aldara behandelt. Danke...

    ALDARA

    Ich habe seit 1Jahr eine Feigwarze am Penis. Die Behandlung beim Arzt brachte wenig(bestreichen mit einer Lösung). Vorheriges Aldara behandeln war erfolglos da mir der Umgang mit Aldara nicht richtig erklärt wurde. Nun habe ich aber Angst vor einer OP (abschaben). Kann mir jemand sagen ob man eine 1jährige Feigwarze auch mit Aldara wegbekommt? Mein Arzt wollte mir Aldara nicht verschreiben da er meinte es bringe nichts.Ic h denke mal das der Grund eher "einsparung" war... Bitte um eine Antwort wenn jemand weiß ob man eine 1 Jahr alte FW wegbekommt wenn man sie mit Aldara behandelt. Danke...

    woher weiss ich, dass es FW sind?

    Ich hab da jetzt schon echt viel darüber gelesen, und wies der teufel will hab ich vor ca. einem monat an meiner rechten äüßeren schamlippe, eher beim damm als bei der klitoris 3 kleine sagen wir mal "pickelchen" entdeckt. momentan kommt noch eins dazu. es ist aber nicht wie ein richtiger pickel, sondern mehr ein knubbel, wie mückenstich, nur eben auch nicht rot sondern ganz normal gefärbt. würde man garnicht so sehen, man fühlt es nur.


    sind das FW?


    ich will das auf gar keinen fall haben

    Eine Frage: wie läuft das mit der ansteckung ab?


    wenn mein partner sichtbare FWs hat, kann er mich logischerweise damit anstecken beim GV.


    Gehen wir mal davon aus, ich trage das FW Virus in mir aber man sieht noch nichts, auch der arzt sieht nichts. Bin ich dann für andere ansteckend??


    lg :-)

    hallo leute,


    ich habe sie am freitag bei mir festgestelt, nun bin ich gestern im krankenhaus gewesen und haber erst am donnerstag einen termin zur vorstellung und am freitag oder vielleicht sogar erst am montag einen termin für die op bekommen.


    jetzt hab ich aber en bissel angst das sich bis dahin noch jede menge von den dingern entwickeln da ich hier gelesen hab das die sich sehr schnell verbreiten.


    ich habe tierischste angst meinem freund davon zu erzählen da ich mir nicht sicher bin wie er darauf reagiert und ober er mich deswegen vielleicht sogar verläst.


    vielleicht hat ja einer einen guten rat wie ich es am dümmsten anstelle.


    dann hab ich noch ne frage bzw. meine mutti hat angst das die ganze familie das bekommt zwecks wäsche waschen und so. vielleicht kann mir ja jemand bei der frage helfen.


    gruß maria :°(

    Hallo liebe Leidensgenossen,


    ich habe bei mir in der Scheidenregion zum After hin schon seit ewiger Zeit


    immer wieder Schmerzen.


    So komische kleine Wölbungen habe ich dort ertasten können.


    Zum Arzt habe ich mich deswegen noch nicht getraut.


    Vermute aber schon lange, daß es Feigwarzen sind.


    Kann mir jemand sagen ob das welche sind? Hoffentlich ist es erlaubt mir Foto?


    http://img211.imageshack.us/img211/4633/p10607093hp3.jpg


    Nun die große Frage?


    Wie habe ich die bekommen

    ???


    Ich hatte nie ungeschützten Sex.


    Hat mich wer im Schlaf vergewaltigt? (Ein schlimmer Gedanke aber wohl wahr!)


    Welche Gründe könnte das noch haben?


    Sollte es sich hier um einen sexuellen Grund handeln,


    sollte ich mich auf andere Geschlechtskrankheiten testen?


    Danke


    Elli

    Das Foto ist zu klein um dazu wirklich was zu sagen. Es könnten auch einfach Marisken oder/und eine Analvenenthrombose sein. Ein Beispielfoto für letzteres findest Du hier: http://www.darmsprechstunde.de/assets/images/Analvenenthrombose.jpg


    Ein Dermatologe kann das durch einen kurzen Blick klären.

    Hallo,


    Ich hatte diese Krankheit und jaaaaaaaaaaa sie ist sehr ansteckend , deine Freundin sollte zu einem Arzt gehen und einen abstrich machen lassen , wenn sie sich angesteckt hat und es nicht behandeln lässt kann es in einem späterem stadium sogar zu Krebs führen schaut euch mal bei wikipedia um , es gibt verschiedene krankheitsstufen in dem fall, mein pap abstrich war 3 es kommt darauf an wie lange man es hinzieht.....UND DEIN TOLLER BRUDER sollte schnellstens zum Urologen gehen , mein Freund musste Operiert werden so schlimm war es schon......nur ein TIPP für alle frauen ich habe inerhalb von 4 wochen diese scheisse los gekriegt mit ALDARA das ist die beste sache die ich empfele keine leserbehandlung nötig


    liebe grüsse

    Hallo Leute


    Hab ungefähr vor nem dreiviertel Jahr entdeckt das ich die Dinger hab. Mir wurde auch gleich die Salbe Wartec Verschrieben, die Behandlung hat ca. zwei Wochen gedauert und seit dem ist alles weg! Tat auch nicht wirklich Weh. Jetzt wollt ich fragen ob es da Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt? Weil mein Freund nämlich zur gleichen Zeit mit der gleichen Behandlung angefangen hat und die Bister immer noch nicht weg sind. Er klagt auch über starke Schmerzen während der Behandlungszeit. Gibt es auch Methoden die nicht so Schmerzhaft sind


    oder speziel für Männer.

    nasenbaer

    Zitat

    Jetzt wollt ich fragen ob es da Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt?

    Nein, aber Unterschiede vom Immunsystem von Mensch zu Mensch. Dein Immunsystem scheint besser zu sein, als das deines Freundes.

    Zitat

    Weil mein Freund nämlich zur gleichen Zeit mit der gleichen Behandlung angefangen hat und die Bister immer noch nicht weg sind. Er klagt auch über starke Schmerzen während der Behandlungszeit. Gibt es auch Methoden die nicht so Schmerzhaft sind

    Dann sollte er nochmal zum Arzt gehen und sich etwas anderes verschreiben lassen. Ich kopiere dir mal die ganzen Methoden die es gibt aus dem Leitfaden:

    Wenn dein Freund schon so lange mit Wartec rumdoktert, dann ist das nicht das geeignete für ihn. Er könnte zum Beispiel selbst vereisen, vom Arzt vereisen lassen oder sich vom Arzt Aldara verschreiben lassen. Für Männer und Frauen gibt es aber keine unterschiedlichen Methoden.

    Hallo,


    habe mir jetzt fast alle Seiten durch gelesen und bin jetzt nicht gerade beruhigter wie zuvor.


    War am Montag zur Routinekontorlle bei meinem FA und der hat besagte Feigwarzen bei mir entdeckt, er hat dann gleich den Tinktur drauf getan welche höllisch gebrannt hat.


    Nun hab ich heute morgen nen Anruf von meinem FA bekommen das er mich am Dienstag direkt operieren will und diese Warzen mit einer Schlinge abtragen will. Nun hab ich halt ein wenig Panik vor dieser OP, gerade weil es im Intimbereich ist. Auf was muss ich mich da genau vorbereiten. Das Gespräch zur OP hab ich entweder morgen oder am Freitag.


    Jedoch würde ich mich über eure Erfahrungsberichte freuen, meinen Freund hab ich nun dazu überreden können nun doch zum Urologen zu gehen um sich ebenfalls untersuchen zu lassen.


    Zum Abschluss wäre noch die Frage wie lange mein Freund und ich keinen Sex haben sollten bzw wie lange ihr enthaltsam gelebt hat um eine erneute Infektion auszuschliessen.


    Hoffe auf baldige, aufbauende Antworten, bin hier gerade dezent verzweifelt