• Feigwarzen

    Hallo, Ich wollte fragen, ob irgendjemand ein Hausmittel dagegen kennt. Ich habe eine Creme vom Arzt, bin aber nicht sicher, ob sie hilft. Ich will nicht operieren gehen und möchte vorher alles versuchen. Bitte helft mir, DANKE
  • 759 Antworten

    @ melani

    Danke erstmal.


    Also ich habe mich ja vor allem wegen der Schwangerschaft dafür entschieden. Ich kann sagen, daß die örtl. Betäubung sehr unangenehm ist. Aber,


    eben nur ein sehr kurzer Schmerz, den man, gemessen


    an den Risiken und Nebenwirkungen einer Vollnarkose


    doch aushalten kann. Ganz schlimm war es oberhalb


    der Klitoris, da hatte ich eine fette FW. Hier hat die Betäubung extrem wehgetan. Unten am Damm (wo auch viele saßen) gar nicht so und seidlich neben den inneren Schamlippen auch nicht (ich hatte also ganze 4 Piekser zu ertragen!!!!!!!!!! :-(


    Nee, danach merkste nichts mehr! Das ist vollkommen


    wurst dann und auch danach brennt es halt etwas,


    aber du hast diese Aufwachzeit nicht, ich war echt nach


    einer halben Stunde wieder auf der Straße!


    Leider, leider hat sie heute festgestellt, eine kleine


    Stelle Richtung Po übersehen zu haben (typisch meine Frauenärztin... :-( ). Ich befürchte es geht von vorn los


    und sie muß noch mal nachbehandeln....


    Ich werde morgen bei einer Heilpraktikerin anrufen


    und einen Termin machen. Evtl. nehme ich dazu noch


    homöophatische Mittel, das hat bei einigen geholfen.


    Also wenn Du nur eine STelle Befall hast, würde ich die örtliche Betäubung bevorzugen!


    Wenn Du Fragen hast, schreib einfach, ich werde wohl noch ne weile in dieses Forum gehen...

    @ Dreabran

    Nun, ich habe das selbe Problem, ich habe seit ich es weiß auch nicht mehr mit ihm geschlafen, wobei auch er zur Zeit eher ein Sexmuffel war, vermutlich schwangerschaftsbedingt... haben einige Männer....


    angesteckt hat er sich offensichtlich nicht, aber ich


    wollte es auch nicht riskieren, denke bei Männern ist das


    auch sehr unangenehm, wenn die opperiert werden...


    Die Aldaracreme habe ich wegen der SChwangerschaft


    nicht bekommen, die soll nämlich ins Blut gehen und


    wer weiß dann, ob sie demEmbryo schadet...


    Habe aber schon viel Gutes gehört, aber auch von anderen, wo sie gar nicht angeschlagen hat.


    Ich würde das Wegbrennen, Vereisen oder Lasern schon


    mal machen lassen, ist echt nicht so schlimm.


    ABer ich gehe nun auch zur Heilpraktikeren wegen


    eines homöophatischen Mittels.


    Viel Glück!

    habe seit 2 jahren warzen. am anfang sind sie schnell gewachsen, habe sie lasern lassen. danach habe ich 3 mal aldara gekauft. es hat alles verlangsamt. habe mich im internet stundenlang informiert und etwas ausprobiert. wie gesagt jetzt sind meine warzen sehr klein ca 3 stück. habe einfach jeden tag 1 monat lang die creme auf die stellen getan, habe 3 tage land die gleiche kleine packung benutzt. nach jede anwendung luftdichtgeklebt mit tesa.

    seit 3 monate habe ich keine mehr!!!!!!!!! wenn welche wieder kommen werde ich wieder 1 oder 2 monate jeden tag die creme drauf tun, so wirkt sie am bestens. aldara ist was ich weiss die beste creme was es momentan auf dem markt gibt. aber leider schreiben die ärzte immer nur 3 wochen behandlung. am bestens ist es 3 monatelang, dann gibt es 50 % chancen, dass man nie mehr warzen bekommt. es ist aber teuer.

    Aldara

    Habe vor 3 Monaten Monaten drei "Gewächse" am After festgestellt und bin damit zu meinem Gyn. Der hatte sich mittlerweile leider zur Ruhe gesetzt und so mußte ich mein Problem seinem Nachfolger zeigen. Der diagnostizierte Feigwarzen. Er sagte, daß ich diese unter Vollnarkose entfernen lassen sollte, was mir natürlich etwas Angst machte.


    Ich bin dann zum Dermatologen gegangen, der mir sofort Aldara verschrieben hat. Ich benutze Aldara jetzt seit ca. 2 Monaten, eine Warze ist komplett verschwunden, die anderen beiden deutlich kleiner, leider noch nicht weg.


    Mein Freund ist auch zum gleichen Arzt gegangen, bei ihm wurden keine Feigwarzen festgestellt.


    Gestern habe ich beim Eincremen nun zwei kleine Wucherungen an den inneren Schamlippen entdeckt und bin beunruhigt - erscheinen mir auch verdächtig nach Feigwarzen. Leider habe ich erst in einer Woche einen Termin bei einem neuen Gyn. Darf man denn Aldara auch auf die inneren Schamlippen, also auf die Schleimhaut auftragen?


    Der Dermatologe hat mir übrigens ausdrücklich dazu geraten, eine Portion Aldara für zwei Behandlungen zu benutzen, um so Geld zu sparen, er meinte, das würde die Wirksamkeit des Medikaments nicht beeinträchtigen.


    Gar kein Geschlechtsverkehr mehr oder nur noch mit Kondom? Da ich die Feigwarzen bisher nur am After hatte und bei meinem Freund nichts festgestellt wurde, habe wir auch weiterhin miteinander geschlafen.


    Würde gern von Anderen über ihre Aldara-Erfahrungen hören, bsp. über die Dauer der Behandlung und ob man sie auch an den inneren Schamlippen auftragen darf.


    Danke!

    HVP-Virus

    Hallo,


    mein Frauenartzt hat mir gesagt, dass ich hpv-virus habe. Doch bis vor kurzem wusste ich überhaupt nicht, was das ist. Eigentlich weiß ich es heute immer noch nicht genau . Hat jemand Erfahrung mit hpv-Virus? Mein Frauenartzt hat gesagt, dass eine keine Behandlungsmethode gibt. Stimmt das wohl?? Kann ich gar nicht glauben? ich bin so verzweifelt. Bitte um Antwort!

    la_nana

    Leider habe ich keine Erfahrung mit Aldara, nur hier im Forum schon viel gelesen, solltest du auch einfach mal.


    Man kann die Salbe wohl auch bei den Schamlippen anwenden. Ist egal.


    Allerdings können die Dinger sogar innerhalb der Scheide wachsen, wo sie nur ein Frauenarzt sehen kann!


    Aldara ist eine recht aggressive Salbe, da die Wirkstoffe auch ins Blut gehen, darf ich als Schwangere sie nicht nehmen, sagte meine Frauenärztin.


    Ich bin Mittwoch opperiert worden. Ist echt nicht schlimm.


    Ich würde diese OP machen lassen, bevor ich mich Monate lang mit Salben abplage (die ich sowieso zusätzlich nehmen kann).


    Ich habe es unter örtlicher Betäubung machen lassen... was schon echt unangenehm war, die Spritze mein ich. Aber der Rest ist ein Kinderspiel.


    Die Dinger werden sich immer weiter ausbreiten, Du wirst sehen. Man kann den Virus latent machen, ist eine Frage des guten Immunsystems. DAnn bricht er nicht mehr aus als Warze.


    Ich werde demnächst zur Heilpraktikerin gehen.


    Viel Erfolg.


    PS: SChlafen tu ich seit ich so krassen Befall hatte nicht mehr mit meinem Freund, weil ich ihn auf keinen Fall anstecken wollte... wobei das schon längst passiert sein kann und es einfach nicht ausbricht bei ihm.

    Quelle 1976

    Hm, hat Dein Frauenarzt sonst gar nichts weiter gesagt? Ist ja ne dürftige Aufklärung.


    Ich denke, es ist ähnlich wie bei Herpes. Viele haben es, bei manchen bricht es aus.


    Hast Du denn Feigenwarzen bei Dir im Genitalbereich entdeckt? Die können ja auch noch ganz klein sein oder hat er sie "innen" entdeckt?


    Lies einfach ein bischen hier im Forum, dann erfährst du ne Menge.


    Ich habe sie mir wegopperieren lassen und hoffe, sie kommen nicht wieder, wobei meine Frauenärztin eine übersehen hat... von daher ist eine Nachbehandlung eh nötig.


    Es gibt auch diese Aldara_Creme usw. da dauert es länger mit dem Verschwinden der Warzen, sie werden sozusagen abgetragen. Im Fall der OP einfach weggelasert, weggebrannt oder vereist.


    Ansteckend ist dieser Virus, d.h. Du hast ihn Dir irgendwann von irgendeinem beim Geschlechtsverkehr geholt. Kannst auch Deinen Partner damit anstecken.


    Damit man sich nicht immer gegenseitig ansteckt, sollten sich beide untersuchen lassen.


    Er vom Urologen. Noch Fragen?

    Quelle1976

    Ergänzend zu der Antwort von Radegunde: Wenn du nur den HPV-Virus hast und keine FW, dann ist der Virus auch nicht ansteckend, und in der Tat kann man nichts gegen den Virus tun. Man behält ihn eh das ganze Leben. Mein FA findet es allerdings total absurd, einen Test auf HPV zu machen, weil das Ergebnis völlig uninteressant ist. Denn 60 % der Frauen haben den Virus und viele davon bekommen niemals in ihrem Leben FW. Grundsätzlich ist natürlich immer im Leben für ein gutes Immunsystem zu sorgen. Aber es gibt keine Konsequenzen, die man aus dem Test ziehen kann. Die einzige Ausnahme ist, wenn man einen sogennanten High-Risk-Typ des HPV-Virus hat; dieser ist allerdings seltener und ich denke mal, dass deine FA dir das gesagt hätte, aber frag sie sicherheitshalber noch mal nach dem Typ. Dieser Typ ist förderlich für Gebärmutterhals- und Prostatakrebs und dementsprechend sollte man häufig entsprechende Vorsorgeuntersuchungen machen.

    OP

    Wie funktioniert das denn mit der örtlichen Betäubung? Per Injektion? Hast Du die OP in einer Klinik machen lassen oder direkt bei Deiner Frauenärztin in der Praxis? Der FA bei dem ich war, sprach nur von Vollnarkose. Wie lange hat die OP gedauert?


    Frage nochmal nach Erfahrungen mit Aldara, wenn man es auf die Schleimhaut aufträgt. Darf man das?


    In welchem Bereich haben denn die Meisten ihre FW?


    Danke für Antworten!

    Feigwarzen und Maenner

    Als Mann kann ich nur sagen: Maedels jagt eure Kerle zum Arzt!!! Meine Partnerin eroeffnete mir vor ein paar Jahren, dass sie welche hat, worauf ich sofort beim Arzt den Essigtest machte. Ich hatte sie auch. Nur sie war sie schnell los, bei mir hat es vier Aerzte und 1,5 Jahre gedauert!!! Damit ist nicht zu spassen.

    kinkypi

    Hm, du hast Recht. Meiner redet aber mit mir nicht und wir haben nun schon so lange keinen Sex mehr gehabt, daß ich auch nicht sagen kann, ob da was wäre. Habs ihm nur erzählt und erklärt und er meinte gar nichts dazu (ist halt so einer, der über nichts reden kann). Werde es ihm aber noch mal ans Herz legen.


    Frage: bei welchem Arzt hast Du den Essigsäuretest gemacht, Hautarzt oder Urologe


    Wie bist Du sie dann losgeworden??


    OP? Vollnarkose? Salbe?


    Danke schonmal.

    la_nana

    Ja, örtliche Injektion!!


    Häftig!


    Muß man schon ein bischen die Zäne zusammenbeißen können, für eine Nicht-Schwangere ist die Vollnarkose


    sicher angenehmer!


    OP dauert normal nur 10-20 Min. Ging rucki zucki.


    ABer ich habe immer noch welche, meine FA hat sie übersehen <:


    Muß sicher noch mal hin, war eine Klinik, wo sich Ärzte einmieten sozusagen, nicht in der Praxis. Braucht schon einen richtigen OP-Saal.