Hat mein Freund mich betrogen?

    Hallo,


    ich kann gerade mit keinem Menschen darüber reden, daher hoffe ich hier auf einige Antworten.

    Ich habe vor einigen Tagen gesehen, dass ich Feigwarzen habe. Ich bin aber seit 8 Jahren in einer festen Beziehung und frage mich wie das sein kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man Freund mich betrogen hat, aber im Internet steht, dass es nur durch sex übertragbar ist. Meine Ärztin meinte, diesen Virus kann man länger im Körper haben und es kann irgendwann ausbrechen. Stimmt das ? Ich bin sehr verzweifelt und weiß nicht mehr was ich glauben soll. Ich fühle mich so überfahren davon und trau mich nicht mir jemanden darüber zu sprechen.


    Vielleicht kann mir hier jemand was dazu sagen?


    Viele Grüße

  • 13 Antworten
    Zitat

    dass es nur durch sex übertragbar ist.

    Das ist nicht ganz richtig.


    Lies hier

    https://www.netdoktor.de/krankheiten/hpv/feigwarzen/


    Zitat


    Eine Feigwarzen-Ansteckung kann auch über kontaminierte Gegenstände wie Sexspielzeug erfolgen. Eine Ansteckung über gemeinsam benutzte kontaminierte Handtücher oder Badeschwämme sowie über gemeinsames Baden kann ebenfalls nicht ausgeschlossen werden.



    Lies hier

    https://www.apotheken-umschau.…sikofaktoren-11622_2.html



    Zitat




    Viele tragen humane Papillomaviren in sich, haben jedoch keine Beschwerden und bekommen auch keine Feigwarzen. Trotzdem können sie grundsätzlich die Viren auf andere Menschen übertragen.



    Es kann auch sein das du oder dein Freund oder andere die schon viel länger haben und dich wie und wo auch immer, angesteckt haben.


    Du kannst die auch schon ewig haben und wenn dein Immunsystem geschwächt ist, dann bricht die Erkr. aus und du bekommst Feigwarzen.


    Das kennst du ja auch von Herpes.

    Deine Ärztin hat absolut recht. Die Viren die Feigwarzen auslösen können Jahrzehnte lang absolut still sein. Du hast keine Möglichkeit zu wissen, ob du schon vor ihm infiziert warst oder ob er sie dir nicht vor acht Jahren übertragen hat.

    Zitat

    Meine Ärztin meinte, diesen Virus kann man länger im Körper haben und es kann irgendwann ausbrechen. Stimmt das ?

    Ja


    Siehe mein Beitrag

    Aber ist es nicht unwahrscheinlich, das man 8 Jahre keine Symptome hat und plötzlich so etwas auftritt? Ich hatte allerdings auch wirklich viel Stress im letzten Jahr. Meine Oma ist stark erkrankt das hat mich sehr mitgenommen. Mich nimmt das alles so mit. Ich danke euch so sehr für eure Antworten.

    im Internet steht zum Beispiel, dass 2-8 Monate zwischen Infektion und Ausbruch von Feigwarzen sein können. Daher frage ich mich, ob er mich tatsächlich betrogen haben könnte :(

    Miriam37 schrieb:

    Aber ist es nicht unwahrscheinlich, das man 8 Jahre keine Symptome hat und plötzlich so etwas auftritt? I

    Lies unsere Beiträge


    Zitat


    Du kannst die auch schon ewig haben und wenn dein Immunsystem geschwächt ist, dann bricht die Erkr. aus und du bekommst Feigwarzen.


    Das kennst du ja auch von Herpes.

    Das ist so unfassbar, das es zu einem solchen Thema so unterschiedliche Aussagen gibt. Ich werde mir eure Beiträge in diesem Forum dazu ersteinal alle durchlesen.

    Miriam37 schrieb:

    Das ist so unfassbar, das es zu einem solchen Thema so unterschiedliche Aussagen gibt. Ich werde mir eure Beiträge in diesem Forum dazu ersteinal alle durchlesen.

    Ja, eh wenn man sich erstmal in eine Idee verrennt, findet man schon Rechtfertigungen.

    Deine Ärztin liegt falsch, alle hier liegen falsch. Du hast dich wohl in die Betrugssache reinverrant, den Verrat gefühlt obwohl es einfach nur HPV ist und hast dich in die Idee reingesteigert.

    Wenn du morgen Herpes bekommst, war er das auch?

    HPV sind Viren. Diese können z.B. harmlose Feigwarzen auslösen oder je nach Art des Virus auch schlimmeres wie Gebärmutterhalskrebs.

    Man kann sich gegen HPV impfen lassen.

    Virentypisch können sie durch direkten Körperkontakt übertragen werden, aber natürlich auch über Gegenstände, auch harmlose wie Gläser, Handtücher, Zahnbürsten usw.

    Beispiel: Du nutzt den Rasierer deines Freundes, um dich im Schambereich zu rasieren. OK, ein wenig konstruiert das Beispiel, aber so kann man sich auch infizieren.

    Zu Symptomen kann es erst Monate nach einer Infizierung kommen. Es kann auch sein das du (oder dein Freund) schon seit Jahren infiziert bist, es bisher aber zu keinen Symptomen kam. Oder bei deinem Freund so milde, das er (und du) es gar nicht bemerkt hat.

    Nur weil du jetzt Feigwarzen bekommen hast, heißt das nicht das dein Freund kürzlich fremdgegangen ist. Natürlich kann das sein. Aber es ist genauso wahrscheinlich das du dich auf anderem Weg und bereits vor langer Zeit infiziert hast.

    Das Beispiel Herpes wurde auch schon genannt. Ebenfalls eine Viruserkrankung. Da ist man ein Leben lang infiziert. Zu Symptomen kommt es aber nur wenn das Imunsystem geschwächt ist. Sind die Symptome irgendwann wieder weg, ist das Virus aber immer noch im Körper. Man kann sich vor Jahrzehnten mit Herpes infiziert haben und nie erkranken. HPV funktioniert ähnlich.

    weiteres Beispiel : Gürtelrose , Zweiterkrankung vvon Windpocken - ein jeder, der diese Krankheit hatte ( und das sind fast alle) tragen den Virus in sich und nur sehr selten bekommt man dann Gürtelrose. ich beakm es nach der Schangerschaft, die iegtnlich sehr gut verlaufen war , aber irgendwie hatt e der Körper eben seine Abwehrkräfte gerade etwas verbraucht.

    Vielen herzlichen Dank. Mich beruhigt es grad wirklich sehr. Meine Ärztin hat mir eine Überweisung zum Weg machen gegeben. Ich konnte dort Bock jemanden erreichen und hoffe sehr, dass man es ambulant machen kann und es nicht so sehr schmerzt.