HPV Feigwarzen ultimative Lösung

    Hallo Liebe Feigwarzen-Gemeinde!


    Ich habe die ultimative Lösung für alle Feigwarzengeplagte.


    Da ich selbst davon betroffen war und weiß wie beschissen die Dinger sind und welche Psychobelastung das Ganze mit sich bringt möchte ich einen kleinen Bericht über meinen Erfolg für euch schreiben.


    Ich bin 27 Jahre alt und Männlich.


    Bei mir wurden vor ca. 1,5 Jahren Feigwarzen diagnostiziert.


    Es war wirklich ein Schock für mich, da ich bis zu diesem Zeitpunkt nie von so etwas gehört habe.


    Als erstes wurde vom Arzt alles verharmlost. Glaubt bloß nicht das Feigwarzen nix schlimmes ist. Ok, die meisten sind wirklich harmlos, aber sie sind sehr extrem ansteckend!!! Also besser kein Sex wenn ihr welche habt! Auch nicht mit Kondom! Kondome schützen nicht vor Feigwarzen, auch wenn das überall steht!! Ich hatte immer nur Sex mit Kondom! Die Warzen können durch jede Art von Hautkontakt übertragen werden! Also auch durch Anal -und Oralverkehr!!


    Also glaubt bitte nicht dass schon nichts passieren wird! Denjenigen den ihr damit ansteckt wird sich nicht sehr darüber freuen. Und mal ehrlich, hättet ihr da nicht ein schlechtes Gewissen dabei???


    Mein Arzt hat mir 3 Möglichkeiten zur Behandlung vorgeschlagen,


    Wegbrennen, Condylox oder Aldara.


    Er meinte am schnellsten bekommt man die Dinger mit wegbrennen weg, Aber ich muss ehrlich zugeben, am Penis ne Spritzet?? Nein Danke sagte ich zu ihm!


    Ich entschied mich dann für Condylox, die Warzen gingen recht schnell weg bzw. wurden weggeätzt.


    Leider kamen diese nach der Abheilung wieder. Nach langem überlegen entschied ich mich dann doch des Zeugs wegzubrennen.


    Die Spritzen in den Penis waren alles andere als geil! Ich glaube es gibt echt nichts Schlimmeres! Na ja, auf alle Fälle waren die Warzen dann weg.


    Dort wo sie waren, war dann durch das Wegbrennen eine schwarze Kruste, die nach ca. 1 Woche abfiel.


    Ich war endlich warzenfrei dachte ich!


    Leider kamen nach ca. 3 Wochen schon wieder lauter Warzen! Und dieses Mal noch mehr als je zuvor!! Ich war fast am durchdrehen!


    Als ich wieder zum Hautarzt ging bekam ich Aldara. Ich cremte und cremte aber nix tat sich. Alles war nur noch rot und entzündet.


    Hatte ja auch am After Warzen. Ich konnte echt schon nicht mehr auf die Toilette usw.


    Nach 3 Packungen Aldara hatte ich echt fast aufgegeben, Es wurde einfach nicht besser.


    Ich ging wieder zum Hautarzt und dieses Mal machte er mir den Vorschlag einen CO2 Laser auszuprobieren.


    Ich dachte mir was soll’s, jetzt ist ja eh schon alles egal!


    Also wieder 5 Spritzen in den Penis und 8 Stück in den After. Ach ist das herrlich!


    An den Stellen wo die Warzen waren, sind nun wieder Verkrustungen die auch nach einer Woche wieder abfielen.


    Die Vorteile eines CO2 Lasers sind das sich durch das vernichten der Warzen die Viren kaum ausbreiten können.


    Beim Wegbrennen mit Elektro- verdampft zu viel und die Viren nisten sich an anderen Stellen ein!


    Also last euch niemals die Warzen mit diesen Elektro Dings Wegbrennen!!! Es bringt nichts!!!


    Durch das CO2 beim Laser ersticken die Viren beim Verdampfen.


    Teilweise sind allerdings auch wieder an der Gleichen Stelle Warzen nachgekommen. Allerdings viel weniger als beim Wegbrennen!


    Ich hatte vor dem Lasern ca. 20 Warzen. 6 Wochen nach dem Lasern waren es immerhin nur noch 3 Stück!


    Nach dem Lasern behandelte ich auch gleich wieder mit Aldara.


    Bis vor 6 Monaten hatte ich insgesamt noch 4 Warzen die einfach nicht wegwollten.


    Vor 6 Monaten kaufte ich mir von der Firma Abtei Zink und C Depot kapseln und dazu noch Karotinkapseln.


    Beides ist für den Zellschutz und gut fürs Immunsystem.


    Außerdem besorgte ich mir noch eine Flasche Echinacea mit ca. 75% Alkohol und noch ein Fläschchen Condylox.


    Ich begann nun mit meiner Persönlichen Behandlung.


    Ich betupfte die Warzen 2 Mal Täglich mit Condylox. Dazwischen schmierte ich mir das Echinazea auf die Betroffenen Stellen.


    Zudem nahm ich jeden Tag die oben genannten Kapseln ein. Hin und wieder desinfizierte ich auch noch meinen Penis und After mit Teebaumöl. So ca., alle 2 Tage.


    Durch das Condylox wurden die Warzen sehr schnell wieder weggeätzt.


    Doch dieses Mal war die Wundbildung fast gar nicht da.


    Die Warzen waren weg und kamen bis heute nicht mehr zurück. Das ganze dauerte ca. nur 3 Wochen bis alles weg war.


    Das hatte ich in den letzten 12 Monaten nicht erreicht.


    Ich muss dazu sagen dass ich natürlich auch schon davor mein Immunsystem versucht habe zu stärken, aber scheinbar mit den falschen Mitteln.


    Also ich kann nur sagen das für mich die ultimative Lösung Abtei Zink und C Depot Kapslen, Echinazea, Condylox heißt!


    Wie gesagt innerhalb 3 Wochen hatte ich den Erfolg!


    Außerdem ist noch wichtig zu sagen, dass ich bis heute noch Täglich meine Kapseln nehme.


    Was auch noch wichtig ist, ich habe in dieser ganzen Zeit nie das Rauchen aufgehört auch am Wochenende immer meine Bierchen getrunken.


    Ich denke wer es schafft auch noch auf dies zu verzichten hat noch schneller den Erfolg. Ist aber nur eine Vermutung. Rauchen soll angeblich die Feigwarzenbildung fördern.


    Bei einem Bekannten hat meine Lösung auch zum Erfolg geführt! Deswegen denke ich dass dies bei euch auch klappt!


    Es mag sein das der Virus immer noch im Körper ist, aber ich bin der Meinung wenn man ein gutes Immunsystem hat das er dann auch von diesem bekämpft werden kann oder zuminderst das die Dinger nicht mehr zum Ausbruch kommen.


    Für mich war das Ganze einfach eine Meldung von meinem Körper dass das Immunsystem nicht stimmt!


    Ihr müsst einfach auch die Positive Seite des Ganzen sehen!


    Mich würde es riesig freuen euch damit geholfen zu haben und das ihr endlich wieder ein Warzenfreies Leben beginnen könnt!


    Falls Jemand Fragen hat, kann man mir gerne schreiben.


    Schöne Grüße


    Manny

  • 30 Antworten

    hmmm... vielen dank für deinen beitrag.


    aber es ist gerade bei feigwarzen so, dass was bei dem einen


    hilft, das beim anderen genau nichts bewirkt - und umgekehrt.


    von daher sollte man wohl nicht von einer "ultimativen" lösung


    sprechen.


    zum anderen denke ich, wenn du dein beispiel beschreibst und


    auch noch schreibst, wie extrem schlimm diese warzen sind,


    du die leute nicht gerade aufbaust - auch nicht gerade gut fürs


    immunsystem.


    es ist schön, dass du sie nun los bist und weniger schön, dass du


    sie so lange hattest. es gibt aber auch hier im forum leute, wo


    sie bereits nach 2 wochen wieder verschwunden sind.


    manche haben sogar glück und sie verschwinden von selbst


    wieder (ist aber nicht die regel).


    wenn man feigwarzen hat sollte man natürlich nicht unbedingt


    mit vielen verschiedenen leuten schlafen. und wenn es sein muss,


    dann nur mit kondom, wenn man akut noch feigwarzen hat.


    aber ich denke das ist klar. viele haben sowieso keine lust auf sex,


    wenn sie die plage mit sich rumschleppen.


    zum abschluss bleibt vielleicht noch zu sagen, dass die krankheit


    sehr individuell ist - sowohl im akuten krankheitsbild, als auch bei


    erfolgreichen behandlungsmöglichkeiten. also bitte immer etwas


    differenzieren.


    wünsche dir jedenfalls, dass bei dir alles "klar" bleibt. :-)

    Also ich denke auch-eine Allgemein gesagte Ultimative Lösung gibt es nicht, aber das mit dem Immunsystem ist auf alle fälle sehr wichtig und richtig. Ich werde mal versuchen meine derzeitige Situation so kurz wie möglich zu schildern:


    Ich bemerkte das erstmal eine Wucherung am Anus (Arschloch), das war ca. im Juli 2004; ich war damals nicht Krankenversichert und konnte daher erst im Januar 2005 mit meinem, mir damals sehr peinlichem, Problem zum Arzt. In den ca. 6 Monaten wucherten die warzen über die komplette spalte am Po bis hin an den Hodensack und die Oberschenkelfalte. Diese Teile rieben sich öffters auf und wie ich mit der zeit feststellen musste, entstanden überall da wo das wundwasser hinkam neue warzen. Als ich dann im Januar zum Hausarzt ging waren es bestimmt schon ca. 100 warzen-quasi ein Teppich voller warzen von der "Kimme" bis vor zum Hodensack. Meine Hausärztin überwieß mich zuerst zum chirugen, der nahm eine Gewebeprobe und stellte HPV Vieren fest, darauf hin schickte er mich zu Hautarzt. Dieser verschrieb mir Aldara, wovon ich pro Anwendung ca. 3 Beutel brauchte um alles zu erwischen. Das spielchen hab ich dann 12 Wochen mitgemacht und war nicht gerade angenehm (obwohl ich mitlerweile weis das es schlimmeres gibt). In dieser zeit hab ich ziemliche psychische probleme aufgebaut, muss allerdings dazu sagen das ich seit zudem seid mitte 2003 an Depressionen leide. Ich ließ mich dann weiter überweisen in die urologische Ambulanz im Krankenhaus, wo ich jetzt seid ca. 3 Monaten im abstand von 3 Wochen operiert werde und zwar jedesmal mit vollnarkose und Laser. Die Kondylome am Hodensack sind vollständig entfernt und kommen auch zum glück bisher nicht neu. Jetzt habe ich nach 5 Op's um eine Pause gebeten, denn die Narben am Po sind fast Fingerdick und bereiten natürlich auch probleme bei der hygiene. Zudem haben die dortigen Ärzte zusätzlich ein Kondylom an der Penisspitze (Harnröhre) entdeckt, dieses hab ich in Eigenregie mit Aldara behandelt und bin es Gott sei dank los geworden. Wie gesagt ich bin nervlich total am ende und hab kaum Hoffnung es noch endgültig alles los zu werden. Wo ich es her hab weis ich auch nicht und meine Beziehung ist für meine Freundin und für mich wirklich auf eine harte Probe gestellt. Zum glück war ich von vornr rein ehrlich zu ihr und hab ihr davon erzählt bevor wir zusammen kamen. Trozdem-sie hat angst und ich natürlich auch. Meine Launen vor den op's müssen für sie wirklich immer schlimmer werden und weg gehen tue ich auch kaum noch. Und dabei bin ich eigenlich ein sehr gepflegter Typ mit absolut reiner Haut, aber das das nix damit zu tun hat weis ich jetzt auch.

    oje, das hört sich ja schlimm an.


    aber trotz allem war das natürlich sehr fahrlässig, so lange zu


    warten, bis du zum arzt bist. ich denke, da muss es doch


    möglichkeiten geben, auch wenn du momentan gerade nicht


    versichert bist.


    die können doch, wenn z.b. jemand nen unfall hatte, nicht operieren,


    nur weil er keine versicherung hat. das wären ja schon amerikanische


    verhältnisse.


    auch wenn das ganze jetzt bei dir ganz schön heftig ist, denke


    ich, dass es auch du bald irgendwann wieder los wirst. wird halt


    bei dem befall länger dauern. aber das kriegst du sicher wieder


    hin...


    viel glück *:)

    Ok, ultimative Lösung ist vielleicht übetrieben. Sorry.


    Aber trotzdem ist es wichtig die Feigwarzen nicht zu verharmlosen!


    Ich finde das hat ja nichts mit aufbauen oder sonst etwas zu tun.


    Oder sollen sich etwa alle damit anstecken? Man kann ja schlecht sagen "denkt euch nix die Feigwarzen sind nicht so schlimm und Kondome schützen schon davor". Das wäre eine Lüge und entspricht nicht den Tatsachen.


    Ich mein Feigwarzen sind ja im Prinzip nix schlimmes so wie Aids z.B. aber trotzdem sind sie nicht sehr angenehm und einige Arten verursachen Krebs.


    Es gibt keine aufbauenden Worte dafür. Es ist halt so wie es ist und man muss versuchen damit fertig zu werden und die Dinger zu bekämpfen. Und man sollte wirklich jede Methode ausprobieren.


    Irgendeine Methode hilft bestimmt. Beim einem mehr und beim anderen weniger da gebe ich dir recht.


    Aber trotzdem sollte man nicht grob fahrlässig damit umgehen und noch mehr damit infizieren.


    Die meisten denken leider das die Dinger nicht sehr anstecken wären. Aber das ist halt nun mal leider nicht so! Die Warzen sind extrem ansteckend! Ich will und man darf es auch nicht verharmlosen.


    Tut mir leid wenn meine Worte so hart sind.


    Liebe Grüße


    Manny

    ...ich wüsste nicht, dass hier jemand gesagt hat, sie sind völlig


    harmlos und auch keinen der gesagt hat, dass man fröhlich drauf


    los poppen soll.


    wenn man in einer festen beziehung ist kommt es auf die


    individuelle situation an. wenn man keinen partner hat, finde ich


    es sowieso absolut verantwortunglos auch mit kondom fröhlich


    one-night-stands zu haben!!!


    man kann schließlich warten bis die behandlung abgeschlossen ist


    und man die warzen los ist!!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    hallo

    Also ich bin auch ein opfer dieser feigwarzen hab auch schon 3 ops hinter mir , und wie bei den manchen weiss ich es nicht woher ich sie habe. Meine freundinn , mit der ich seid 1,5 jahren zusammen bin , hat sie nicht.


    Und da sie 2 gebärmutterhalskrebs impfungen hatte ist sie dagegen auch mehr geschützt.


    Was nicht heissen soll das wir ungeschützten verkehr haben :-)


    Bei mir wurden sie jetzt vor einer woche weggebrannt krusten sieht man noch und es kommen neue .


    Mir wurde jetzt Condylox verschrieben und da steht das man wärend der behandlung keinen alkohol trinken darf, was ich eigentlich nicht verstehe weil man die tinktur ja auf die haut aufträgt und sie nicht trinkt.


    Meine frage ist jetzt warum man dabei kein alkohol trinken darf ?


    Weil warum oder welche nebenwirkung das haben kann steht nirgendswo beschrieben.


    Wie jeder jugendliche trinkt man ja doch am weekend gerne ein paar bierchen.


    Ich habe gelesen das man sein immun system sttärken soll und wollte mal hören welche Aufbau kapseln von euch so genommen werden.


    Im moment nehm ich das ganze noch mit kleinem humor doch wenn ich noch mal ne op machen muss verlässt mich der mut weil das drückt doch schon aufs gemüht.


    Was ich als erfahrung mit den dinger sagen kann , wen die warzen kommen und man nicht weiss was das ist geht sofort zum urologen oder hautartzt.


    Da es bei mir passiert ist das ich erst zum hausartzt gegangen bin und er meinte das wären hemorieden dardurch hab ch mir meine erste op eingehandelt in dem die dinger immer grösser wurden.


    Ich würde mich auf eine antwort freuen mfg euer ralle

    Zitat

    Meine frage ist jetzt warum man dabei kein alkohol trinken darf ?


    Weil warum oder welche nebenwirkung das haben kann steht nirgendswo beschrieben.

    Das "Warum" steht sehr wohl beschrieben, man muss nur mal Condylox und Alkohol in eine Suchmaschine eingeben:

    Zitat

    Wechselwirkungen


    Der Genuß von Alkohol während der Therapie kann zur massiven Verstärk. unerwünschter Wirk. führen.

    http://www.gelbe-liste.de/04_s…nr%5D=110288&gl%5Bsm%5D=5


    Dass da nun nicht genau steht, was du zu erwarten hast, das ist nicht verwunderlich, denn bei jedem fallen Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen anders aus. Wenn dass aber schon drin steht, dann wird das Alkoholverbot auch einen SInn haben. Schlielich gelangt der Alkohol über's Blut ja überall hin. Außerdem darf man nicht vergessen, dass Alkohol das Immunsystem schwächt - und man benötigt es beim Kampf gegen die FW. Daher sollte man sich dann entscheiden, was einem wichtiger ist: Die FW loszuwerden oder Bier trinken. Ich weiß noch von einem Fall, der hat während der Behandlung bzw. zwei Tage danach ein bisschen Alkohol getrunken - die FW kamen in größerer Anzahl wieder als sie vorher von Condylox beseitigt worden waren. Daher überleg dir den Alkoholkonsum gut ....

    Zitat

    Ich habe gelesen das man sein immun system sttärken soll und wollte mal hören welche Aufbau kapseln von euch so genommen werden.

    Tipps stehen schon im Leitfaden. Ich persönlich schwöre auf die dort angesprochene Darmsanierung. Wenn du Infos dazu haben möchtest, schreib mir am besten eine PN. Ein guter Tipp für's Immunsystem ist übrigens, den Alkohol wegzulassen ;-)


    Du kannst dir aber auch noch Aldara verschreiben lassen, das ist eine Creme, die das Immunsystem in dem betroffenen Bereich anregt und die Viren an sich bekämpft (das tut kein anderes Medikament).


    LG Lientje

    Also ich habe während der Behandlung mit Condylox auch mal Alkohol getrunken in Maßen, also 2-3 Bier an einem Abend (hab ja auch 4 Monate am Stück damit behandelt). Was ich feststellen konnte war, dass die Wunden schmerzhafter waren und schlechter heilten. Könnte auch einfach damit zusammenhängen, dass Alkohol bekanntlich das Blut verdünnt.


    Dass Alkohol selber irgendeinen chemischen Einfluss auf Podophyllotoxin hat, kann ich mir nicht vorstellen, da die Lösung selber ja zum Großteil aus Alkohol besteht (der dann beim auftragen verdampft).


    Also eine Verstärkung der Nebenwirkungen war zu beobachten. Mir war es das ehrlich gesagt wert. Durch die Dinger geht bereits genug Lebensqualität verloren. Übertreiben sollte man es aber nicht und am besten natürlich ganz darauf verzichten. Das Ganze hier also bitte nicht als Aufforderung verstehen, sich zulaufen zu lassen ;-). Die Wunden waren wie gesagt wirklich schmerzhafter und heilten schlechter.

    also gut habt ja recht

    Also werd ich wohl nach dem wochende mit dem condylox anfangen und den alkohol am weekend weglassen


    %-|


    Und danke über die schnelle antwort bin echt erstaunt das das so shnell ging bzw das ich eine erhalten hab


    Ps: Ich bin zu diesem forum durch google anfrage Condylox Alkohol gekommen ^^

    hallo zusammen...

    ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin...


    ich habe auch feigwarzen (frau), sowie mein freund. bei mir ist bis jetzt nur eins sichtbar, bei ihm drei. der arzt weiß nicht genau ob ichs innen auch habe, weil es ziemlich schwer zu sehen ist...


    ich habe diabetes typ 1 und ständig irgendwelche intimprobleme, pilz usw., da mein immunsystem anscheinend total im a... ist.


    also meine frage an euch: funktioniert es bei frauen mit der behandlung genauso wie bei männern?

    Hallo Rita!

    Zitat

    ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin...

    Klar bist du hier richtig, herzlich willkommen! Aber dass du gerade einen soooo alten Beitrag rauskramen musstest ;-) Respekt, wie lange hast du danach gesucht ;-D Hättest ruhig auch einen eigenen aufmachen können. Aber weiter im Text:

    Zitat

    funktioniert es bei frauen mit der behandlung genauso wie bei männern?

    Naja, nicht ganz. Condylox sollte bei Frauen besser nicht angewendet werden, jedenfalls nicht, wenn Wartec stark genug ist. Was wird denn bei deinem freund angewendet? Vielleicht kann ich dir dann konkreter antworten, wenn du beschreibst was du genau meinst. Wenn du innerlich auch FW haben solltest, können die nur gelasert werden.