HPV positiv, Abstrich unauffälig, keine Feigwarzen

    Hallo zusammen,


    ich bin neu im Forum und versuche Infos zum Thema HPV zu bekommen.


    Ich bin dieses Jahr 35 geworden und habe jetzt zum ersten mal (glaub ich) einen HPV-Test beim Gyn bekommen. Ergebnis HPV positiv. Ich habe keine Symptome oder Beschwerden und der zytologische Abstrich ist auch unauffällig.


    Meinen Arzt erreich ich seit 2 Tagen nicht, in seinem Brief steht auch nichts drin, außer das es keine Therapie gibt, die Infektion meist von alleine ausheilt und wir in nem Jahr nochmal testen.

    Bin ziemlich schockiert, habe dutzende Fragen und online werden diese kaum bewantwortet. Vielleciht wisst Ihr ja mehr:

    - Was heißt "heilt meist von alleine aus"?

    - Wie lange dauert das?

    - Bin ich in der Zeit ansteckend? Wie lange bin ich ansteckend?

    - Muss ich meine ehemaligen Sexpartner informieren? Muss ich meine zukünftigen Sexpartner informieren?

    - Wie lange sollte ich auf Sex verzichten? Wie kann ich meine Partner schützen?

    - Was bedeutet das für die Familienplanung?


    Warum findet an so wenig Infos online? Wenn jede Frau ü35 getestet wird und min. die Hälfte HPV hat, warum liest man so wenig darüber?


    Mache mir ziemliche Sorgen und habe auch Angst andere anzustecken oder angesteckt zu haben, obwohl ich immer safer Sex betreibe.

  • 1 Antwort

    Große Teile der sexuell aktiven Menschen stecken sich in ihrem Leben mit HPV an. Insofern ist dieses Ergebnis von dir nicht so überraschend und erstmal kein Grund zur Panik, denn in der Regel folgt daraus erstmal sehr wenig. Erstmal ist es doch toll, dass du keinerlei Symptome hast.


    Es stimmt auch, dass man gegen die Infektion selbst nichts tun kann. Die Frage wäre nur, ob du dich mit einem High-Risk- oder Low-Risk-Virus angesteckt hast. Nur ersteres wäre bedenklich, insbesondere für dich selbst, da dies Gebärmutterhalskrebs auslösen kann. In dem Fall wären regelmäßige Untersuchungen auf Gewebeveränderungen notwendig.

    An sich kann das Immunsystem den Virus gut bekämpfen, aber ob der Virus wirklich irgendwann ganz verschwindet oder nicht, das ist in der Forschung offenbar nicht abschließend geklärt. Meistens ist der Virus aber wohl nach ca. 2 Jahren nicht mehr nachweisbar. Ob man dann nicht mehr ansteckend ist, ist unklar, aber vermutlich nicht.


    Was das für Folgen für dein Sexleben hat ist etwas schwierig, denn wenn du wirklich sichergehen willst, nie jemanden anzustecken, dürftest du in deinem Leben nie wieder Sex haben. Denn auch Safer Sex schützt nicht sicher vor einer Ansteckung. Beruhigend ist vielleicht für dich, dass der Virus für Männer weniger gefährlich ist.


    Alles Gute und nicht den Kopf hängen lassen!