Natürliche Hausmittel gegen schlechte Pap-Werte

    Hallo liebe Mädels,


    auch ich war fast 11 Monate von FW geplagt. Aber dank einem tollen Arzt in der Frauenklinik Ulm und Aldara sowie Trichloressigsäure sind sie jetzt schon seit Mai 06 weg. Toitoitoi. Allerdings wurde in den 11 Monaten kein PAP-Test durchgeführt. Letzter Abstrich wurde kurz vor Beginn der FW gemacht. Kurze Zeit später habe ich den FA gewechselt. Dieser hat dann erst im Juli, also erst nach Verschwinden der FW einen Abstrich gemacht.


    Dort wurde dann plötzlich IIId festgestellt. Ich war dann natürlich todunglücklich. Endlich hatte ich die fiesen Dinger weg und jetzt sollte es innerlich weitergehen? Oh no. Und dazu kam ja, dass in den 11 Monaten kein Abstrich gemacht wurde und so wusste ich natürlich nicht, ob ich den schlechten Wert vielleicht schon die ganze Zeit hatte. Also surfte ich viel im Netz und irgendwann nach vielem, vielem suchen und lesen bin ich dann in einem anderen Forum auf einen Thread gestossen, in dem es eine mit Hausmittel probiert hat und bei ihr hat sich der PAP verbessert.


    Daraufhin wollte ich das auch probieren und machte folgendes:


    Ich bestellte mir in einer Onlineapotheke (geht natürlich auch in einer richtigen Apotheke) 1x Vagi C, 1x Döderlein med, 1 Packung Frauenmantelkrauttee (alles rezeptfrei) und Rosenholzöl.


    Vagi C sind Tabletten zum Einführen in die Scheide. Es ist pures Vitamin C und regt die Erneuerung der Zellen an. Döderlein med sind kleine Kapseln zum Einführen in die Scheide. Hierbei handelt es sich um getrocknete Bakterien welche normalerweise in der Scheide vorkommen. Hilft zur Stabilisierung und Wiederherstellen einer natürlichen Flora. Rosenholzöl wirkt bakterizid, virizid, fungizid, parasitizid. Kurz: tötet alles und ist dabei so sanft und riecht soooo toll. Alles 3 kann man bedenkenlos und oft anwenden, da es ganz natürliche Mittel sind. Näheres dazu findet ihr in den Packungsbeilagen.


    Ich habe es wie folgt angewandt:


    - 1x pro Woche habe ich über Nacht 1 Vagi C genommen


    - 1x pro Woche habe ich über Nacht 1 Döderlein genommen


    - 1x pro Woche habe ich einen mit Rosenholzöl getränkten Tampon (einen kleinen Schwups Olivenöl in ein kleines Schnapsglas, ca. 5 Tropfen Rosenholz rein und dann Tampon 1-2 Minuten ziehen lassen) für ein paar Stunden eingeführt und dann habe ich nebenbei immer mal wieder Frauenmantelkrauttee getrunken.


    Dies hab ich ungefähr 6 Wochen gemacht. Danach war ich zur Kontrolle. Mein FA hat auch gleich noch einen HPV-Test gemacht. Und siehe da: ich hatte einen ganz normalen PAP II!!! Und die große Überraschung: HPV negativ!!! Kann ich zwar bis heute nicht glauben, da ich ganz, ganz sicher FW hatte, und somit ja wohl auch HPV. Aber sei's drum. Ich freu mich natürlich. Wunder gibt es eben doch! Am allerbesten fand ich aber, dass ich das Gefühl hatte etwas dagegen tun zu können. Die die Warterei bis zur nächsten Kontrolle hat mich fast wahnsinnig gemacht.


    Mein nächster Abstrich steht noch aus. Im Januar ist es wieder soweit. Aber da ich ja HPV neg. bin sehe ich das ganz gelassen.


    So nun hoffe ich, dass die eine oder andere Ratsuchende mit meinen Infos etwas anfangen kann. Mich würde es freuen, wenn jemand diese Mittelchen ausprobiert und hier postet wie es euch dabei geht und ob es bei euch auch geholfen hat. :-))

    Auf in den Kampf gegen HPV...

    PS: Zum Schluss möchte ich euch noch einen ganz tollen Tipp geben. Kauft euch das Buch Alchemilla - Eine ganzheitliche Kräuterheilkunde für Frauen. Das Buch ist ein wahrer Goldschatz und muntert bei Verstimmungen und Depressionen wieder auf. Es gibt dort ein sehr interessantes Kapitel über schlechte PAP-Werte und was man tun kann. Und darüber was zu finden ist wirklich Mangelware. Alchemilla ist das lateinische Wort für Frauenmantelkraut oder früher auch Allerfrauenheil genannt. Es ist eine wunderbare Pflanze, die anscheinend bei allen Frauenkrankheiten Abhilfe schaffen kann. Daher: ganz, ganz viel Frauenmantelkrauttee trinken!!!


    Lest auch die Rezensionen dazu!!


    Also viele liebe Grüße und gute Besserung und lasst mich wissen wie es euch geht


    Schnuckeline

  • 103 Antworten

    Hallo Schnuckel

    Schade dass ich das nicht früher wusste, das es so einfach sein kann. Beim FA hört man immer nur warten auf Spontanheilung etc.


    Ich hatte jetzt über ein Jahr ein PapIIId _ Befund und jetzt muss ich am Montag doch inters Messer, weil er inzwischen bei IVa ist. Keiner kann einem irgendeine mögliche Empfehlung geben, wie "frau" es anders in den Griff bekommen kann. Freut mich aber für Dich, das Du eine Alternative gefunden hast. Weil selbst nach einer Konisation kann das wiederkommen. Und so weiss ich schon was ich tue, wenn es mir wieder besser geht. Danke für Deinen Beitrag. Und weiterhin alles Gute:)^ für Dich.

    Hausmittel gegen schlechten PAP

    Hallo schnuckel, ich danke Dir erst einmal ganz doll für Deinen so sympathisch und offen geschriebenen Beitrag:-)> Ich konnte es kaum fassen, dass ich endlich einmal etwas zu diesem Thema im Netz gefunden habe und dann auch noch gleich so ausführlich. Ich habe seit letzten Februar den doofen PAP3d und bin schon durch so manche düstere Grübelei deswegen gegangen. Leider habe ich gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sich der PAP wieder normalisiert, mit zunehmenden Alter stark abnimmt. Man spricht von einer 79-80% Chance, dass der PAP wieder besser wird, wenn die Patientin unter 30 ist. Ab 30 sind es nur noch 30-40%...hmmmm??? Ich sehe an Deinem Benutzernamen, dass Du 26 bist, stimmt´s ? Ich bin schon 34, aber ich habe immer noch Hoffnung. Habe mir heute Rosenholzöl , Frauenmanteltee und Weizenkeimöl gekauft, das soll auch helfen durch das enthaltene Vitamin E .Werde dann noch Döderlein besorgen. Und habe ich mir das Alchimilla Buch in der Buchhandlung bestellt. Ich hatte die vagi C schon ab und zu die letzen drei Monate genommen, aber alleine haben sie wohl nichts gebracht. Meine Frauenärztin meinte, wenn es beim nächsten Befund nicht besser ist, dann würde sie eine Koni machen lassen. Ich bin weder von der Koni begeistert, noch von dem Gedanken, diesen Befund noch ein weiteres Jahr mit mir herum zu schleppen, seufz. Es ist ja doch immer die Angst da, es könnte schlimmer werden. Ich will es deshalb unbedingt mal mit diesen Mitteln versuchen. Freut mich, dass es bei Dir so super geholfen hat. Viele Grüsse von Merida*:)

    Huhu,

    habe heute eine gute nachricht von meinem doc bekommen, mein pap 3d ist auf pap 2 zurückgegangen. ich nehme auch seit september ein mittel, das das is stärkt, denke mal, dass es daran vielleicht liegen könnte, dass mein pap sich verbessert hat. hatte 3d jetzt über mehrere jahre und high risk viren. muß trotzdem im februar noch mal zur kontrolle, weil die viren ja noch da sind und auch nicht mehr weggehen. bin trotzdem froh, wenigstens etwas gutes hat mir dieses jahr noch gebracht:-D

    sunnygirl

    ich habe 2lpapi aus belgien genommen, oder besser gesagt, ich nehme es noch. man bekommt es allerdings hier nicht, sondern nur in österreich. in belgien und in der schweiz ist es verschreibungspfichtig, in österreich nicht. ich bestelle es immer über die kaiserkronen-apotheke im internet. auf dem mittel steht zwar, es sei homöopathisch, aber es ist nicht ein pflanzlicher wirkstoff in dem mittel. ich habe mal gegoogelt und die wirkstoffe werden zur krebstherapie eingesetzt, die auf der packung stehen. na, egal, wenn es hilft*:)

    wie heisst das Mittel?

    Hallo Racheengel. wie heisst das Mittel , was du in der Kaiserkronen Apotheke bestellt hast? Ich finde da nichts unter dem Namen, war das ein Tippfehler? Danke, Gruss Merida

    Merida

    das Mittel heißt 2 L Papi. ich bestelle es immer telefonisch. die telefonnummer steht auf der homepage der apotheke*:)

    weiss nicht

    Hallo alle, ich bin nun doch etwas verunsichert, eine Frau im Forum über Feigwarzen schreibt, 2 l papi wäre homöopathisch, eine schreibt, nee, das ist es nicht....also, was ist denn nun drinnen...ich will mir ja nicht für so viel Geld etwas kaufen und dann weiss ich nicht mal, was es genau ist! Kann man sich nicht irgendwo informieren, was da genau drinnen ist? Mit Abkürzungen kann ich als medizinischer (fast) Laie nichts anfangen. Wenn es Globuli sind, dann müsste es doch homöopathisch sein?Ich nehme nicht gerne was, ohne zu wissen, wie es wirkt..stehen da Nebenwirkungen in der Packungsbeilage drinnen? Danke für die Antwort, Gruss Merida

    merida

    gib mal über googel 2lpapi ein. da kommt dann etwas über das medikament. in dem mittel ist interleukin drin, und das wird zur krebstherapie benutzt, auch die anderen sachen, die da drin sind, ich habe darüber gegoogelt, haben nichts pflanzliches an sich. mir hats geholfen und darauf kommt es mir an*:)

    Mädels, wenn ihr unter einem zu hohen Pap Wert leidet, probiert unbedingt die Hausmittel von Schnuckel1980 aus. Bei mir hat es geholfen. Nach einem Jahr habe ich endlich wieder PapII. Habe es selbst kaum geglaubt.


    Nochmal vielen Dank Schnuckel!:)z


    Grüßle,


    Christine

    Ich habe mich nochmal im Internet informiert über die erwähnten Medikamente und viele Frauen berichten über positive Ergebnisse schon nach kurzer Zeit mit diesen 4 Dingen. Da ich auch einen PAP3D habe, habe ich mir heute nach einigem Zögern alles bestellt und werde die "Kur" ebenfalls machen bis ich im Januar wieder zum Abstrich muss. Werde dann hier berichten, ob es sich bei mir gebessert hat.

    Mal ne blöde Frage: was für ein Olivenöl muss das denn sein, in das man den Tampon tränkt mit dem Rosenholzöl?


    Das was man normalerweise zum kochen nimmt??


    Ich kann mir net vorstellen, einen damit getränkten Tampon einzuführen..

    @ Hallo Schnuckel!

    Dein Bericht ist schon 3 Jahre alt, falls du hier noch reinschaust - vielen Dank für die Tipps. Ich werde mir das Rosenholzöl, den Frauenmanteltee und das Buch demnächst besorgen. Ich bin im Internet noch auf andere (Haus-) Mittel gestossen, die evtl. gegen HPV helfen, wie kolloidales Silber, Propolis und Grapefruitkernextract. Alles soll (neben Bakterien, Pilzen und Parasiten) auch Viren töten, werde es aber nach den positiven Erfahrungberichten hier im Forum zuerst mit dem Rosenholzöl versuchen.

    @ ANGEL:

    Ja, ich denke, es ist das gewöhnliche Olivenöl gemeint, das man auch zum Kochen braucht. Ich habe gehört, dass das Olivenöl auch eine Heilwirkung hat, wird in der Naturmedizin z.B. bei Ekzemen angewendet.