PAP III D- Schwanger kaiserschnitt oder normale Geburt?

    Hallo


    Ich bin neu hier.


    ich heisse Christine und bin 20 Jahre alt. Im Dezember 2007 wurde ich auf HPV positiv getestet. Ich habe PAP III D high risk. Bin im moment in der 27 SSW und mache mir Sorgen um mein Kind. Habe meinen Arzt schon gefragt, wie dass ist mit der geburt! Er meinte das wenn ich eine normale Geburt habe, das Kind nicht von HPV angesteckt wird. Nun habe ich doch irgendwo gelesen, dass das Risiko besteht. Bin nun total verwirtt, ob ich nun keine normale Geburt haben kann ??? ? Kennt sich jemand von euch damit aus? Ktotal verzweifelt..kann mir jemand helfen, bin total verzweifelt..


    Danke schonmal-..

  • 5 Antworten

    Das Risiko einer Infektion lässt sich durch einen Kaiserschnitt nur verringern, nicht verhindern. Ein Kaiserschnitt ist nicht zwingend notwendig.


    Siehe auch: http://gin.uibk.ac.at/thema/schwangerschaft/hpv.html

    Danke Barta für deine Antwort.


    Also kann man bei einer normalen Geburt, die Viren auf das Kind übertragen?? Und mit dem Kaiserschnitt kann man es verringern okay!! Und wie kann man herausfinden ob man einen kaiserschnitt machen muss??

    Ein Kaiserschnitt ist nur nötig, wenn bspw. größere Warzen den Geburtskanal mechanisch versperren. Bei High Risk Infektionen bzw. Dysplasien wird ein Kaiserschnitt nicht als zwingend notwendig erachtet.


    Die Viren können sowohl bei einer natürlichen Geburt als auch bei einem Kaiserschnitt auf das Kind übertragen werden. Eine Infektion bleibt für das Kind aber in aller Regel ohne Folgen und wird auch üblicherweise gar nicht diagnostiziert.

    Ah okay! Ja diese Feigwarzen habe ich nicht! Dann ist es ja egal, wie ich mein Kind gebäre ein Risiko besteht immer. Das ist ja wirklich ganz schön kompliziert mit dem HPV Virus.. Aber ich denke Angst muss man immer haben..

    Schau auch wenn dus nicht auf dein kind überträgst, spätestens wenn es sexuell aktiv wird, kommt es früher oder später mit anderen Virentypen in Kontakt.


    Ich wünsch dir alles gute für die Geburt.