Warzen im mund

    hallo,


    mich würde mal interessieren, wie warzen im mund aussehen. an der mundschleimhaut und im rachen gibt es ja viele pappelähnliche gebilde. was sind nun schleimhautwarzen im mund. sind die gefährlich? wie hoch ist das risiko, sich im mund durch oralverkehr


    anzustecken?


    LG

  • 17 Antworten

    Letztens hatte eine Frau hier von Warzen im Mund berichtet, die gelasert wurden. Generell kann man aber sagen, dass Condylome im Mund und Rachenraum sehr selten auftreten. Gefährlich sind diese wie auch normale Feigwarzen in den allermeisten Fällen nicht. Extrem selten kann es zu Condylomen im Kehlkopf und den oberen Atemwegen kommen, was dann zu Schwierigkeiten führen kann. Das ist aber die absolute Ausnahme und kommt wenn überhaupt eher bei Babys vor.


    Vor allem auf und unter der Zunge gibt es viele Papeln, die mit Feigwarzen verwechselt werden können, beispielsweise die großen Wallpapillen ganz hinten auf der Zunge.


    Das Risiko, sich oral mit HPV zu infizieren, wird zwischen 1-3% angegeben, wofür sich aber keinerlei wissenschaftlich belegte Studien finden. Generell kann man sagen, dass Condylome im Mund-Rachenraum sehr selten sind.


    Vom Aussehen her unterscheiden sie sich nicht von genitalen Warzen, sie können also sehr unterschiedlich in Erscheinung treten. Ein Beispiel findest Du hier: http://www2.aoa.org.ar/gallery/28078.jpg

    Hallo Bart,


    vielen Dank für die Infos. Hoffe, dass ich davon komme. Kannst du


    was zu der Inkubationszeit sagen. Liegt wahrscheinlich so wie bei den Genitalwarzen. Kennst du noch irgend eine Seite, so es noch mehr infos gibt???


    LG

    Da es sich um den selben Virus handelt, ist die Inkubationszeit identisch - sprich ein paar Wochen bis Jahrelang. Eine spezielle Seite zu oralem HPV fällt mir spontan nicht ein, weil es sich hierbei wie gesagt um eine Ausnahmeerscheinung handelt.

    Hey

    ich habe Warzen im Mund mein Arzt sagte es seien HPV Warzen die durch Oralverkehr übertragen werden. Sie sind sehr schmerzhaft, und ich muß sie mir operativ entfernen lassen. Es ist total unangenehm. Kann mir jemand sagen , ob es noch andere möglichkeiten gibt diese fiesen Dinger los zu werden?

    Soweit ich weiß, können Warzen im Mund nur chirurgisch entfernt werden. Bei einer, die auch Warzen im Mund hatte, und hier davon letztens berichtet hat, wurden sie gelasert.

    die "eine" bin ich und ich kann leider nur sagen, dass sie nach dem lasern wiederkamen. ich hatte sie vorher nur unter der zunge und jetzt auch auf... :-/


    ich persönlich glaube, dass mehr menschen feigwarzen im mund haben als man vielleicht denkt. wer kuckt sich da unter der zunge schon so genau an.... ???


    aber lass mal hundert menschen mit fw die zunge rausstrecken... ich wette, da gibts ne menge, die das haben.. aber ok.. weicht vom thema ab und ich will keine panik verbreiten (nur meine frau hats auch und wir werden ja wohl kaum beide die super ausnahme sein, wenns denn soooooo selten ist)


    im grunde kann man da nur gelasert werden, vereisen dauert viel zu lange und in der regel sind die biester ja auch verdammt klein.


    wer probleme den dingern dort hat kann mir gerne eine pn schreiben.. @:)

    Also oral können zumindest auch die Viren bei nicht wenigen Leuten nachgewiesen werden. Und die können das dann natürlich auch durch Küssen etc. bereits weitergeben. Bei einer Studie für orale High Risk Viren waren das immerhin 4% in der Kontrollgruppe. Zu Low Risk ist mir da keine Studie bekannt. Aber ich glaube, bei HPV ist die eigentliche Verbreitung ähnlich hoch wie bei Herpes. Auch oral. Nur entwickeln sich da eben noch seltener Symptome als im Genitalbereich, weswegen das noch seltener entdeckt wird. http://www.aerzteblatt.de/V4/news/news.asp?id=28416

    für mich stellt sich da nur die frage ob die wirklich schmerzhaft sind? denn dann würde man sie ja auch wahrnehmen...


    Wenn sie symptomlos sind wie die genitalen Warzen,dann fallen sie sicher vielen nicht auf.


    Aber in so nem Fall tendiere ich schon fast zu dem Argument "was mich nicht stört darf auch bleiben".... die meinung hab ich mir zu FWs sowieso angeeignet.... solange man es beobachtet und es eben keine grenzenlosen Ausmaße annimmt.

    @ beetlejuice:

    fw können manchmal auch sehr schmerzhaft sein. nicht für alle sind die so unkompliziert.


    ausserdem: was mich nicht stört darf auch bleiben ? wie geht das mit dem thema ansteckung zusammen?

    Also ich rede von meinem Fall. Wir stecken in einer treuen Beziehung. Da ist die Ansteckung sowieso kein Thema mehr....


    Ich hab meine FWs nie gespürt. Weder durch Schmerz noch durch jucken, sie waren einfach da. Natürlich würde ich mich auch nicht mehr zuwachsen lassen, aber es müsste doch einiges passieren bis ich nochmal ne OP machen lassen würde... denn das waren für mich Höllenwochen.


    Aber natürlich rede ich nur für mich und von mir. Niemals würde ich anderen raten es einfach komplett zu ignorieren. Man darf nur nie vergessen, dass es wirklich nichts schlimmes ist, denn viele machen sich hier komplett kaputt und ihre Psyche erst recht dadurch, dass sie an nichts anderes mehr denken können. Und das mit den Schmerzen höre ich zum Glück nur als Einzelfall. Solltest du welche haben dann tuts mir echt leid.... :°_

    Hallo!


    Ich wollte mich nach langer Zeit auch mal wieder melden. Ich hatte mich auch einige Monate mit FW herumgequält. Habe dann mit Aldara behandelt und mich impfen lassen. Mittlerweile habe ich seit Mitte Mai keine FW mehr. Allerdins spüre ich am Gaumen, wenn ich mit der Zunge darüber fahre, auf der einen Seite eine kleine Erhebung. Es tut nicht weh oder so, aber natürlich ziehe ich schon in Erwägung, dass es vielleicht eine FW sein könnte. Zu welchem Arzt kann ich denn jetzt am besten gehen? Wieder zum Hautarzt oder zum HNO-Arzt? Was würdet ihr mir raten?

    Geht sicherlich beides. HNO ist aber denke ich besser, auch wenn er sicherlich nicht häufig Condylome im Mund sieht. Ist denn die Erhebung auch deutlich zu sehen oder spürst Du sie nur mit der Zunge?

    Ich habe schon x-mal versucht, mit einem kleinen Spiegel etwas zu erkennen. Ich sehe aber fast nichts, ich spüre die Erhebung jedoch deutlich mit der Zunge.

    Mit der Zunge ist man ja so sensibel, dass man alles viel ausgeprägter wahrnimmt. Aber klar, lass es einfach sicherheitshalber mal kontrollieren. Wäre auch nett, wenn Du danach kurz eine Rückmeldung gibst, was herauskam. Weil Du Dich ja hast impfen lassen, wäre es interessant zu beobachten, ob eine Impfung vielleicht Rezidive verhindern kann...einen Bericht in der Richtung hatten wir ja letztens von Engelchen, die nach der Impfung plötzlich keine neuen Warzen mehr bekommen hat (die alten verschwanden aber nicht).