• Wieder hpv ;( Austausch🙏

    Hallo ich habe mal wieder ein Thema zu dem ich mich gerne austauschen würde. Ich hatte vor Jahren hpv- high u Low Risk Viren. Habe damals vor etwa 7-8 Jahren keine Ahnung gehabt was das bedeutet. Kurz bevor das bei meiner Ärztin getestet wurde hatte ich Feigwarzen die damals von einer Hautärztin behandelt wurden. Aufklärung gab es da noch nicht so. Ich…
  • 75 Antworten

    Hey, danke fĂĽr Deine ausfĂĽhrlichen Berichte. Es ist hart.
    und ich verstehe dennoch nicht dass ich 7 Jahre positiv war...nun denn...ich habe das GefĂĽhl- wie Du sagst- dass da noch was war bei dem:(

    Und ja man sollte niemals ohne Schutz was anfangen - ich kann kaum sagen wie gerne ich all das rückgängig machen würde :(

    Ich habe heute soviel ĂĽber das Thema nachgedacht u geredet dass ich total mĂĽde bin...

    🤕

    emely31 schrieb:

    Hey, danke fĂĽr Deine ausfĂĽhrlichen Berichte. Es ist hart.
    und ich verstehe dennoch nicht dass ich 7 Jahre positiv war...nun denn...ich habe das GefĂĽhl- wie Du sagst- dass da noch was war bei dem:(

    Und ja man sollte niemals ohne Schutz was anfangen - ich kann kaum sagen wie gerne ich all das rückgängig machen würde :(

    Ich habe heute soviel ĂĽber das Thema nachgedacht u geredet dass ich total mĂĽde bin...

    🤕

    Sehr gerne, ich weiĂź ja, wie man sich damit fĂĽhlt. Kopf hoch, bestimmt kommen die Biester bei Dir gar nicht erst wieder durch und dann hast du Dir umsonst Sorgen gemacht ;-)

    emely31 schrieb:

    kann man denn eigentlich vorbeugend i ne Creme nehmen 🤔🤕

    Nun ja, vorbeugend gibt es nichts, aber ich tupfe mir mit einem Wattepad seitdem immer nach dem Rasieren alles mit verdünnten Teebaumöl ein und etwas später manchmal auch erst Abends creme ich dann die Bikinizone noch mit einer normalen Creme ein, damit es durch das Teebaumöl nicht zu sehr austrocknet.


    Teebaumöl soll ja auch ganz gut dagegen sein, hier muss man aber aufpassen, da es auch die Haut einfach sehr reizen kann, daher benutze ich es auch nur nach dem Rasieren, habe aber mal von einer gelesen, die das vorbeugend -ich glaube das war 1 bis 2x- die Woche verwendet, weil Ihr das Ihr Arzt wohl so empfohlen hatte... ob das aber wirklich was bringt, weiß ich nicht, mir gibt es nach dem Rasieren nur das Gefühl vom zusätzlichen Schutz.


    Was ich während der Zeit, wo ich Feigwarzen hatte auch gerne zusätzlich benutze, weil es auch eine kühlende Wirkung hatte, war Aloe Vera in Form von Gel, soll aber als Hausmittel angeblich auch gegen Warzen alleine helfen können. Meine Erfahrung war damit, dass wenn sich Warzen gelöst hatten, die wunden Stellen mit Aloe Vera sehr schnell heilten, also kann es sein, dass es vielleicht tatsächlich auch so helfen würde, ich kann es aber nicht genau sagen, sondern nur vermuten, da ich zu der Zeit auch bereits die Wirkung von Veregen sehen konnte und Aloe Vera wirklich nur genommen hatte, wenn die Behandlungsphasen mit Veregen einfach zu starken Juckreiz usw. ausgelöst hatten und ich etwas Linderung brauchte. Hier mal ein Link dazu, unter Abschnitt "Was können Sie selbst tun" steht was dazu: https://medlexi.de/Feigwarzen_(HPV)


    Da Aloe Vera auch eine feuchtigkeitsspendende Wirkung zugesagt wird, könnte man es bestimmt auch vorbeugend gut verwenden, ohne die Haut zu sehr zu schädigen. Eine Weile lang habe ich es auch zur Gesichtspflege genommen, da ich im allgemein eh zur trockenen Haut neige.

    Hallo Emely,

    ich wollte mal von meinem Zwischenstand berichten. Es hat sich etwas neues ergeben, und zwar kann es sein, dass es sich bei mir nicht, wie vorher angenommen, um Feigwarzen handelt, sondern um etwas völlig harmloses (hirsuties papillaris).
    Das hieĂźe, es ist kein HPV, nicht ansteckend und auch keine Geschlechtskrankheit. Muss man nicht mal behandeln.
    Am Mittwoch wird Gewebe entnommen und untersucht. Ich hoffe so sehr dass der Verdacht sich bestätigt, und ich somit erlöst bin!
    Ich hoffe Dir gehts etwas besser und drĂĽcke weiterhin die Daumen dass es sich schnell erledigt!

    Hallo Djune,


    ich wĂĽnsche Dir sehr dass es keine fW sind.

    Ich hab ja zum GlĂĽck keine aktuell aber im Abstrich wurden hpv Zellen gefunden.
    Was die letzten 2 Jahre immer negativ war...


    mich beschäftigt das Thema sehr. Ich hole mir morgen mal vagi C.


    was hat denn Dein Abstrich ergeben?

    Ich mach mir sehr sorgen. Heute ist es wieder richtig heftig.
    habe Beschwerden im Unterbauch, brennen wie eine blasenentzĂĽndung :(

    Hätte ich mich nur nie auf diesen Typ eingelassen. Jetzt hab ich so Angst vor alle möglichen - was ich vorher nicht hatte :(

    emely31 schrieb:

    Ich mach mir sehr sorgen. Heute ist es wieder richtig heftig.
    habe Beschwerden im Unterbauch, brennen wie eine blasenentzĂĽndung :(

    Hätte ich mich nur nie auf diesen Typ eingelassen. Jetzt hab ich so Angst vor alle möglichen - was ich vorher nicht hatte :(

    Hinterher ist man immer schlauer, leider :-/

    Ich könnte auch so einige Storys erzählen, mehr als mir lieb sind.


    Wie lang ist denn euer letzter sexueller Kontakt her? Ich schätze du hast Angst vor HIV, Syphilis usw.?


    Bei manchen Ärzten ist schon ein Früherkennungstest nach 6 Wochen möglich, bei anderen muss man 3 Monate warten, bis ein Test gemacht werden kann.


    Frag am besten einfach mal deinen Arzt, kostet zwar etwas, aber wenn du Gewissheit hast, hilft Dir das auch in dem Sinne, dass du eine Sorge weniger hast. Ist aber bestimmt nichts. Ich drĂĽck Dir jedenfalls die Daumen.

    Ach so und die meisten Geschlechtskrankheiten lassen sich heute ganz gut behandeln, wenn sie früh erkannt werden, teilweise auch noch später... kommt immer auf die Person und den Verlauf an.

    Ja Du verstehst mich u meine Gedanken. Es ist manchmal richtig schlimm u ich mach mir sorgen. Gerade jetzt wo ich eine blasenentzündung hatte. Die laut Arzt nicht mehr da ist aber es nach wie vor brennt. U ich ziehen im Unterleib habe. Meine Ärztin nimmt mich null ernst. Meine Hausärztin hat mich gestern schon total abgewiesen... ich weiß nicht wo ich das alles checken soll;( der Leidensdruck ist groß

    emely31 schrieb:

    Ja Du verstehst mich u meine Gedanken. Es ist manchmal richtig schlimm u ich mach mir sorgen. Gerade jetzt wo ich eine blasenentzündung hatte. Die laut Arzt nicht mehr da ist aber es nach wie vor brennt. U ich ziehen im Unterleib habe. Meine Ärztin nimmt mich null ernst. Meine Hausärztin hat mich gestern schon total abgewiesen... ich weiß nicht wo ich das alles checken soll;( der Leidensdruck ist groß

    Ansonsten vielleicht doch mal den Arzt wechseln.... ich hatte, als ich jünger war, mal einen Arzt, der meinte auch, mich nicht ernst nehmen zu müssen und wollte mich nicht richtig untersuchen... witzigerweise erzählte ich dies bei einer Routineuntersuchung meinen Frauenarzt und dieser empfahl mir einen guten Hausarzt, welcher mich auch ernst nahm und bei der Untersuchung feststellte, dass meine ganze Gallenblase voller Steine war.


    Manchmal sind gerade die Ärzte, die uns seit Jahren kennen eben auch jene, die meinen sie wüssten, was bei uns im Körper los ist und gar nicht erst richtig gucken -bei knapp 10 Minuten pro Patient, haben diese oft auch einfach nicht viele Möglichkeiten (zu viele Patienten, zu viele Vorschriften durch die Kassen)- und das mag in geschätzt 95% der Fälle auch zutreffen, aber bei dem Rest eben nicht.

    emely31 schrieb:

    wie testet man den diese Sachen?

    Ein paar der Dinge durch einen Bluttest, einen Teil durch einen Abstrich oder Urintest.


    HIV durch Blut, beim Rest bin ich mir nicht sicher, das letzte Mal wurden bei mir alle Tests ins einen Abklatsch beim Frauenarzt gemacht. Die meisten STI wohl durch einen Bluttest, Chlamydien durch einen Abstrich...

    Ich denke ich rufe morgen woanders u mache alles mit Anstrich. Habe Beschwerden einer blasenentzĂĽndung u ziehen rechts neben dem Bauchnabel ach u Juckreiz unten:(

    Hab den Kerl vor lauter Panik kontaktiert der war so blöd - das hat es eher schlimmer gemacht. Wie doof dass man solch ein Charakter nicht vorher erkennt ...oder erkannt hat.
    u jetzt solche Sorgen hat:(


    und ja , das ist tatsächlich so... manche Ärzte denken ach die ist hypochondrisch da ist nichts - so einfach ist es aber nicht:(