14 Erkältungen seit Februar, 4 davon mit Antibiotikum...

    Hallo,


    also mit 14 Erkältungen seit Februar, war ich dieses Jahr praktisch im 2 Wochen-Takt erkältet. 4 mal davon wuchs es sich zu einer Mandelentzündung aus, weshalb ich Antibiotika nehmen musste. Am Rest waren die Mandeln unbeteiligt.


    Vor Februar war ich immerhin gut 6 Monate ohne Erkältung unterwegs und eigentlich hat sich an meinen Lebensgewohnheiten nicht viel verändert. Ich treibe Sport, ernähre mich gesund (viel Obst und Gemüse, allgemein ausgewogen), wasche mir regelmäßig die Hände, habe nicht mehr Stress als andere Gymnasiasten auch und schlafe 7 Stunden täglich. Weder trinke ich viel Alkohol, noch rauche ich, oder bin übergewichtig. Allergien habe ich keine. Was mache ich nur so gravierend falsch, dass ich praktisch nie länger als 2 Wochen gesund bin?


    Auf meine Nachfrage beim Arzt hieß es dann nur: "Vielleicht müssen mal die Mandeln raus, wir können aber auch mal ein Blutbild machen." Das Blutbild wird leider dadurch erschwert, dass man es in gesundem Zustand machen müsste und im Prinzip ist man ja erst einige Tage nach dem Abklingen der letzten Symptome wirklich wieder fit und da fange ich mir ja praktisch den nächsten Erreger ein...


    Was die Mandeln betrifft: Wären die Mandeln immer beteiligt, könnte ich das ja verstehen, aber ich bin häufig genug ohne Beteiligung der Mandeln erkältet, weshalb ich relativ schockiert bin, dass sie sozusagen probehalber raus sollen und wenn es dann nicht besser wird, gucken wir weiter.... Müsste die Reihenfolge nicht andersherum sein?


    Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen mit immer wiederkehrenden Infekten ohne offensichtliche Ursache? Könnte mein etwas niedriger Blutdruck mit ca. 60/90 im Schnitt etwas damit zu tun haben?

  • 6 Antworten

    Bei mir war es Vitamin D Mangel. Aber ein sehr starker Mangel. Man muss sich nicht in der Wohnung einbunkern, um so einen Mangel zu haben. Ich gehe oft raus, hab mich öfters gesonnt auf der Wiese im Park und trotzdem hatte ich einen starken Vitamin D Mangel. Kann aber bei dir auch ein anderer Mangel sein, wie Vitamin B12 Mangel oder auch die Eisenwerte können schlecht sein. Die Schilddrüse könnte auch betroffen sein oder einfach viel psychischer Stress.


    Du kannst zwei Dinge tun. Die Blutwerte testen lassen, das geht eigentlich auch wenn man gerade erkältet ist. Zumindest hatte ich damals das auch immer machen können. Die zweite Sache was nicht verkehrt ist, einfach Vitamine schon zu dir nehmen, eben in Tablettenform. Das schadet nicht. Vitamin D Tabletten bekommst du aus der Apotheke, wenn ein starker Mangel bei den Blutwerten festgestellt wird, bekommst du es sogar auf Rezept und must nur 5 Euro zahlen. Ansonsten sind die schon teurer.


    Übrigens solltest du dich schonen während einer Erkältung, auch wenn es dir wieder besser geht. Du solltest dann auf sportliche Aktivitäten verzichten, allgemein auf Aktivitäten die anstrengend sind. Vielleicht erst einmal ein paar Wochen. Vielleicht ist dein Körper noch nicht ausgeruht und du fängst dann wieder mit Sport an und dann verschleppst du die Erkältung. Das kann sich dann auch sehr lange hinziehen. Du solltest auch nach Antibiotika Einnahme deinen Körper wieder stärken mit Vitamine und Mineralien. Sowie auch dein Immunsystem wieder mehr stärken. Auch deine Darm und Scheidenflora wird angegriffen. Vier Mal in kurzer Zeit Antibiotika nehmen zu müssen, das ist nicht gut für den Körper. Daher lass dich da auch mal beraten, was du jetzt deinem Körper Gutes tun kannst. Denn die töten natürlich auch die guten Bakterien, das heißt du bist dann auch anfälliger für Krankheiten.


    Wenn deine Ärztin kein Blut abnehmen möchte, solltest du zu jemand anderen gehen. Es ist wichtig dass da nachgeschaut wird, was da nicht stimmt.


    Lg Vamp28

    Zitat

    Wenn deine Ärztin kein Blut abnehmen möchte, solltest du zu jemand anderen gehen. Es ist wichtig dass nachgeschaut wird, was da nicht stimmt.

    :)z


    Die Messung des Vitamin-D-Spiegels im Blut wird - gerade bei Allgemeinmedizinern - oft nicht von den gesetzlichen Kassen bezahlt. Als Privatleistung (IGEL) sollte sie auf jeden Fall möglich sein, wobei mit Kosten von 30 bis 40 Euro zu rechnen ist.


    Statt beim Arzt kann man das Blut - für welche Untersuchungen auch immer - prinzipiell auch direkt in einem medizinischen Labor abnehmen lassen, wenn man eines in der Nähe hat. Das kann im Einzelfall ganz praktisch sein; z.B. Blutentnahme nachmittags möglich, während es beim Arzt nur morgens geht, weil die Blutproben bspw. um 9:30 h vom Fahrer des Labors abgeholt werden müssen...

    Also bis jetzt hatte man bei mir immer Vitamin D nachschauen lassen, wenn ich es angesprochen hatte. Es wurde auch schon einfach so nachgeschaut. Ich muss dafür nichts zahlen und meine Hausärztin schaut oft danach. Wie gesagt sie soll zu jemand anderes gehen, der ihr Blut abnimmt und auch verlangen das nach dem Vitamin D geschaut wird. Das machen vielleicht nicht alle Ärzte, aber die meisten schon. Außer ich hatte extrem viel Glück und bin immer zu Ärzten geraten, die das problemlos machten. Und war schon bei recht vielen Allgemeinmedizinern. ":/