21 Schmerztabletten in 2 1/2 Wochen, da ständig Krank

    Hallo,


    ich habe mich vor einigen Wochen hier schon mal wegen einer Blasenentzündung gemeldet, die mittlerweile vollständig ausgeheilt ist. Im Zuge der Untersuchungen mit Ultraschall und so weiter, hat man allerdings wieder eine 10cm große Zyste am rechten Eierstock gefunden. Diese wurde nun am 14.9.15 sam des Eierstocks entfernt. Danach brauchte ich für ca. 2 Wochen Schmerztabletten. Nun sind diese Schmerzen weniger bzw. weg, jetzt habe ich wieder eine ziemlich heftige Halsentzündung mit Schluckschmerzen und Kopfschmerzen wenn ich aufstehe oder mich Bücke und muss wieder Schmerztabletten nehmen, da ich sonst nicht schlafen kann. Aber ist das denn noch bedenkenlos? Ich habe heute die 3. Zehnerpackung Schmerztabletten begonnen...


    LG und Danke schon mal :)

  • 7 Antworten

    @ Joker91,

    danke dir für die Antwort!


    Ja, an manchen Tagen habe ich nur eine benötigt, an anderen Tagen wiederum 2 oder manchmal bin ich auch ohne ausgekommen. In der 1. Woche nach der OP habe ich Seractil 400mg bekommen, danach Ibumetin forte 400mg. Ibumetin habe ich nun gestern auch aufgrund der Hals- und Kopfschmerzen genommen.

    Sagen wir mal so...eine Schmerztablette am Tag, wenn sie unbedingt sein muß, geht doch noch...obwohl ich das natürlich nicht schönreden will und auch nicht sagen will, dass "nur" eine täglich ok ist.


    Ich stecke im Moment in derselben Situation, was die Einnahme von Schmerzmitteln betrifft, und ich warte echt immer bis ich an die Grenze komme, entweder Harakiri wegen Schmerzen oder ne Tablette, und dann ist das auch ok, wenn es nicht anders geht.


    Manchmal braucht man solche Tabletten halt für etwas längere Zeit und nicht nur mal eben bei Bedarf an einem Tag.


    Wie gesagt, dafür sind die Tabletten ja da, sonst könnte man auf die Schachtel direkt draufschreiben, dass man sie nur in die Schrankwand zur Deko stellen darf, alles andere zu gefährlich.


    Es ist meistens so, dass Leute, die Schmerzen haben, öfter eine Tablette brauchen und nicht nur ein einziges Mal.

    So lange du das auf einem Minimum hälst und ein Ende in Sicht ist, ist das ok. Es gibt manchmal den Fall, dass man solche Mittel über einen längeren Zeitraum braucht. Bandscheibenpatienten z.B. müssen oft über Monate Schmerztabletten nehmen.


    Du solltest nur daran denken, dass Schmerztabletten über längere Zeit auch Kopfschmerzen als Nebenwirkung haben können. Also sollten Kopfschmerzen auftreten, solltest du diese möglichst nicht auch noch mit Schmerzmitteln bekämpfen.


    Außerdem solltest du dir einen Magenschutz (Pantoprazol) in der Apotheke besorgen. Denn so viel Ibu ist nicht gut für den Magen und damit du nicht irgendwann mit Sodbrennen oder einem Magengeschwür zu kämpfen hast, solltest du gleich vorbeugen.