Ana Titer Positiv : Muster veraenderung?!

    Hallo an alle !🌸


    Habe wieder eine Frage aber leider keine Antwort .


    Kann sich bei ANA positivitaet ein Muster veraendern ?? ( in den Fall Muster grob gesprengelt , Mitosen negativ )


    Wenn ja, ist ein Laborfehler ? Oder koennte eine Umwandelung im koerper sein ?


    Heisst dann die Krankheiten die in Frage kommen wuerden sich auch aendern koennen ? Und kommen andere in Frage ?


    Kennt sich ihr jemand aus ?


    LG

  • 5 Antworten

    Hi lena89


    Sie hatte mal schon:


    1:320 gesprengelt ( Bereich:1/80)


    1 Monat spaeter im Krankenhaus:


    1:1600 grob gesprengelt. (1:100)


    Mitosen negativ!


    7 Monate spaeter :


    1:320. homogen ( 1:80)


    Mitosen positiv !


    Hatte schon Termin bei kinderrheuma und der Dr sagte vor 3 Wochen : koennte nichts finden. Sie hat sich auch top am Termin/Tag gefuehlt..


    Hat aber immer was..als ich alles erzaehlen wollte meinte er nur was die kleine schon stationaer hatte...1000 Sachen was zu Hause war ist weniger interessant😒 ( ????)


    Gerade seit Gestern klagt ueber Schmerzen am Schultergelenk links !!


    Ohne trauma oder komische Bewegung


    Sonst fuehlt sie sich wohl. Leichte Bauchweh hat sie auch immer wieder.


    Glaubt ihr kann den Schulter was mit der Anas zu tun haben?


    Ist nur 1 Gelenk.. ":/


    Seit Gestern Bescheerden am

    Seit Gestern beschwerden am Schulter links..habe abgetastet und finde nichts besonders..ausser die Schmerzen die schon stark sind und in der Gelenk drinn sitzen..sagte sogar die kleine: "ob da was Entzuendet waere !! "


    Heute morgen erzaehlt mir die Schmerzen seien nicht gestern aufgetaucht die bestehen seit 3 Tage..wollte mir nur nicht Sorgen machen! :-( :-( Toll !

    Bei mir war auch 1:320 ,1:640 und in einem andern Labor 1:1600 aber mein Muster war immer gleich homogen und feingesprenkelt! Ich weiß nicht wie es bei Kindern ist aber man muss immer nach den Symptomen gehen !! Auf jedenfall müsst ihr ausschließen das eine autoimmunerkrankung vor liegt...