Blutbild – erhöhte "segmentkernige"

    Hallo!


    Ich habe – wegen dem Verdacht auf einen Meniskusriss oder eine Entzündung der Schleimbeutel im Knie ein Blutbild machen lassen müssen.....


    Mit dem Ergebnis kenn ich mich nicht so aus, könnt ihr mir das vielleicht erklären?


    Thrombozyten (404) – Norm: 150 – 360


    Leukozyten (10,4) – Norm: 4.0 – 10.0


    Segmentkernige (rel.) 83% – Norm: 50 – 70


    Segmentkernige (abs.) 8,6 – Norm: 2.0 – 7.0


    Das sind die Werte, die außerhalb der Norm sind...


    Auf was weisen die hin?


    Können die auch von Alkohol kommen (hab am Vortag etwas getrunken gehabt)


    Ich bin Angst- und Panikpatient und mir machen diese hohen Werte Sorgen :-/


    Danke für eure Hilfe!

  • 3 Antworten

    Hallo yule!


    Etwas verspätet aber vielleicht liest du ja noch mal hier in deinem Faden.


    Erhöhte Thrombozyten können ein Anzeichen einer Erkrankung sein. Man findet sie aber auch bei chronischen Entzündungen oder schweren Infektionen.


    Auch erhöhte Leukozyten sprechen für eine Entzündung. Aber auch bei Stress, rheumatischen Erkrankungen oder Gicht sind die Werte erhöht.

    @ Equilizer

    Zitat

    Ich bin Angst- und Panikpatient und mir machen diese hohen Werte Sorgen :-/

    Zitat

    Erhöhte Thrombozyten können ein Anzeichen einer Erkrankung sein. Man findet sie aber auch bei chronischen Entzündungen oder schweren Infektionen.

    :|N

    @ yule1710

    Mach dir keine Sorgen, solche Werte können auch durch einen Infekt verursacht werden, an eine schlimme Erkrankung würde ich dabei nicht denken. Wurden noch andere Werte gemacht ?


    Lass einfach mal bei Gelegenheit nochmal ein Blutbild machen.

    Hey, ihr Lieben!


    Vielen Dank für eure Antworten – ich habe auf Bitten des Arztes ein erneutes Blutbild machen lassen und diesmal waren alle Werte in Ordnung, nur die Thrombozyten waren auf 440.... Meine Mutter meinte, dass sie immer erhöhte Thrombozyten hat, das also nichts Schlimmes ist – der Rest ist in Ordnung :)