Blutwerte

    Grüße euch!


    Ich möchte gerne wieder ein Medikament zur Stärkung des Immunsystems nehmen, wie ich es schon vor 4 – und vor 8 Jahren bekommen hatte, nachdem nicht nur ein normales Blutbild gemacht wurde, sondern auch die ganzen Untergruppen der Leukos unter die Lupe genommen wurden. Diese zusätzlichen Untersuchungen musste ich selber bezahlen, was mir jetzt leider nicht mehr möglich ist.


    Mein Leukozytenwert ist insgesamt immer im Normbereich gewesen, deshalb haben die meisten Ärzte keinen Handlungsbedarf gesehen. Abweichungen zeigen sich erst bei der Untersuchung der Untergruppen.


    Ich schreibe mal meine Werte vom 13.02.07 hier rein, ist also genau 4 Jahre her:


    Immunstatus ID (Durchflußzytometrie)


    Leukozyten--------------- 5100.00 /ul ---------------------4000- 11000


    Lymphozyten---------------- 1403 /ul-----------------------1200- 2300


    T3 absolut----------------- 903.00 /ul----------------------- 1000-1700


    T3 (CD3+) reife Lymphozyten------------------ 64.40 %--------67 – 80


    T4 absolut---------------- 605.00 /ul------------------------ 500 – 1000


    T4 (CD4+) T4-Helferzellen-------------------- 43.20 %------------35 – 55


    T8 absolut------------------ 236.00 /ul-------------------------350 – 800


    T8 (CD8+)-------------------- 16.80 %----------------------------20 – 38


    Verhältnis T4:T8----------------- 2.60--------------------------1.20 – 2.20


    T8 zytotox. absolut------------------- 203.00 /ul------------------260 – 550


    T8 zytotox. (CD8+CD57-)--------------------- 14.50 %--------------15 – 25


    T8 Suppressorzellen absolut---------------------- 118.00 /ul----------- < 300


    T8 Suppressorzellen (CD8+CD57+) ---------------------8.40 % -------- < 13


    Verhältnis T8 zyt./T8 supp.------------------- 1.70------------------1.5 – 4.0


    T akt. absolut------------------------ 17.00 /ul--------------------------< 30


    Verhältnis T8 zyt./ T8 supp.--------------------- 1.70-----------------1.5 – 4.0


    T akt. absolut-------------------------- 17.00 /ul-------------------------- < 30


    T akt. (CD3+DR+) aktiv.T-Zell. --------------------1.20 %------------- < 2.7


    N.K.1 absolut----------------------------- 112.00 /ul----------------------------< 160


    N.K.1 (CD8-CD57+)-------------------------- 8.00 %-------------------------< 8


    N.K.2 absolut-------------------------------- 61.00 /ul----------------------< 70


    N.K.2 (CD3+ CD16+ 56+)--------------------- 4.40 %---------------------< 3.0


    N.K.3 absolut------------------------- 298.00 /ul-----------------------------< 430


    N.K.3 (CD3- CD16+ CD56+)------------------ 21.30 %------------------< 19


    B-Lymphozyten absolut--------------------- 180.00 /ul---------------------140 – 305


    B-Lymphozyten (CD19+) ---------------------12.90 %----------------------7-14


    CD5-pos. B-Lymphozyten------------------- 9.00 %----------------------< 21% der B-Lymph.


    CD25-pos. Helferz. absolut------------------ 36.00 /ul--------------------10 – 60


    CD25-pos. Helferz. (CD25+CD4+)--------------- 2.60 %----------------0.5 – 3.5

  • 5 Antworten

    Ich habe daraufhin von einem Arzt (in der Nähe von Hannover) ein Medikament bekommen, ich glaube, es hieß L-EID als Globuli, das dem Immunsystem die richtigen Abläufe "vormacht", so dass die körpereigene Abwehr wieder "lernt" richtig zu arbeiten.


    Mir wurden auch Isoprinosine empfohlen, die ich aber noch nie genommen habe.


    Gibt es eine Möglichkeit, Isoprinosine zu bekommen (sind verschreibungspflichtig), ohne diese teuren Untersuchungen machen zu müssen? (auf legalem Wege)


    Ich muss dazu sagen, dass ich jetzt Hashimoto habe, und, dass man da eigentlich keine Immunmodulatoren nehmen sollte. Und alle Immunmodulatoren, die nicht verschreibungspflichtig sind, werden hauptsächlich gegen Erkältungen eingesetzt.