Bronchitis mit Druck in der Brust

    Hi


    Mich hats erwischt. Bronchitis. Irre Husten. Beim Arzt war ich etwas rasselgeräusche aber keine Lungenentzündung. Kein Fieber. Hals und Ohrenschmerzen


    Mir tut nur irre die Brust weh.


    Soll erstmal nur inhalieren und Hustensaft ectr.


    Was kann ich tun um den Druck zu lindern?

  • 32 Antworten

    Also mir hilft da manchmal ACC Akut, aber ich habe das letzte Mal ein Asthmaspray bekommen, dass mir die Bronchien "erweitert" hat. Allerdings hat man mich aus 20m Entfernung fiepen hören.


    Auch mit Kamille inhalieren hilft mir meist, aber den Druck nimmt es kurzzeitig nicht...


    Bekommst du trotzdessen Luft?


    Versuch den Schleim immer abzuhusten....sagte meine Mama immer.

    Das kann dir niemand in fern diagnose sagen.


    Wenn du viel liegst können die rückenschmerzen such davon kommen.


    Schnapp dir schal und Jacke unf mach einen langsamen spaziergang.


    Frische luft tut dir gut.


    Wenn du dir grosse sorgen machst bleibt nur der weg zum notfienst.


    Man selbst kann das nicht erkennen wann es zu einer Lungenentzündung wird... aber auch nicht jede lungenentzündung ist akut lebenabedrohlich.


    Aber wir hören dich nicht wir wissen nur einen bruchteil deines zustandes...da kann dir keiner helfen.


    Ist das fieber besser geworden?


    Dann würd ich eher auf verlegen tippen.


    Aber ich bin kein arzt

    Würde ich als unbedenklich ansehen.


    Aber das musst du für dich entscheiden, wann du lieber nochmal zum Arzt gehen.


    Bei meiner letzten Bronchitis bin ich erneut zum Arzt als ich nachts im Liegen keine Luft bekam. Trotzdem war es nur Bronchitis und keine Lungenentzündung...


    Mit dem Asthmaspray & Antibiotika war es innerhalb von einer Woche weg.

    Dann würde ich, wenn es mir wirklich schlecht geht zum Notdienst gehen (Nicht notaufnahme! Sondern zum Hausarzt der Notdienst hat am we) und nach einem Asthmaspray ohne Cortison fragen.


    Es gibt welche mit Cortison und welche Ohne, ich finde man sollte nicht gleich mit Bomben auf Tauben schießen.


    Dieses Spray erweitert dann die Bronchen, du bekommst besser Luft und der Schleim geht auch besser abzuhusten.


    Auch kann der Notdiensthabende Hausarzt wohl eher feststellen, ob es schon eine Lungenentzündung ist.

    Obwohl ich sagen muss, dass eine Komplikation a la Lungenentzündung echt nicht häufig ist...eher wenn du die Bronchitis nicht auskurierst.


    Ich hatte in meinem Leben schon sehr viele Bronichitisse...als Kind jedes Jahr mehrmals und auch jetzt alle 2 Jahre mal.


    Ich hatte dabei noch nie eine Lungenentzündung.

    Wenn es bis morgen früh nicht besser wird fahr ich zum ärztlichen Notdienst.


    Mein Mann meint ich verkrampfe beim Husten und der Schleim würde fest sitzen so wie ich husten würde.


    Kein Fieber oder ähnliche Schmerzen. Atmw etwas schwerer glaub ich

    Also grundsätzlich heilt es wie gesagt auch ohne das Spray. Es gibt aber verschiedene Fälle, wo das Spray einfach deutlich hilft.


    Ich hab die 2 erlebt:


    1. gefühl von keine Luft bekommen, trotz normalem einatmens


    2. Schmerzen beim einatmen und deswegen nur sehr flach atmen können


    Ich denke der Arzt entscheidet das mit symptomen.


    Ich würde vielleicht auch ein heißes Erkältungsbad empfehlen


    Gute Besserung auf jeden Fall.

    Mittwoch War ich nochmal beim HNO.


    Alles ok nur noch husten.


    Heute morgen bin ich dann wieder mit dickem Kopf und Rückenschmerzen aufgewacht. Nase läuft und geschweige. Lymphknoten.


    Versteh die Welt nicht