• Bronchitis mit Druck in der Brust

    Hi Mich hats erwischt. Bronchitis. Irre Husten. Beim Arzt war ich etwas rasselgeräusche aber keine Lungenentzündung. Kein Fieber. Hals und Ohrenschmerzen Mir tut nur irre die Brust weh. Soll erstmal nur inhalieren und Hustensaft ectr. Was kann ich tun um den Druck zu lindern?
  • 32 Antworten

    Duschen sollte eigentlich kein problem sein...ausser ihr heizt garnicht und es stehen fenster sperrangelweit offen...


    Ich geh sogar im winter mit nassen Haaren raus.


    Entweder es ist ein kleiner rückfall...dann hilft nur weiter ausruhen und auskurieren...oder es hat sich eine 2. Infektion drauf gelegt, da deine abwehrkräfte geschwächt sind von der vorerkrankung.


    Ich würde weiter inhalieren und wenn kein fieber dazu kommt montag nochmal zum Hausarzt...

    Ganz ehrlich? Kurier dich richtig aus sonst hangelst du dich den ganzen winter an der grenze zu krankheit und gesund entlang....steckst vielleicht noch kollegen an.


    Schau doch erstmal wie es fir nach dem wochenende geht...

    Wochenende rum. Nix besser. Das ist so schlimm.


    Schnupfen mehr. Husten geht so. Stimme naja.


    Muss zur Arbeit sonst dreht der Chef durch und ich bin den Job los.


    Werde also alles mitnehmen an Tee und Zeugs was ich da hab.

    War jetzt beim Arzt. Erst beim HNO der verschrieb Roxy 300. Schrieb mich nicht krank. Macht er nicht.


    Also Hausarzt. Der schrieb mich nun krank. Kann ja kaum reden und verschrieb Docxy 150.


    Was ist denn nun besser und was vertrage ich besser?


    Ich reagiere arg auf Antibiotika.

    Sie werden beide bei Bronchitis eingesetzt laut Google.


    Hast du eins der beiden schonmal genommen und gut vertragen?


    Wie solltest du sie einnehmen? Vielleicht verträgst du 2 mal am Tag niedrigere Dosis besser als 1 mal hohe Dosis... Das kann leider keiner so genau vorraussehen...da musst du deinen Körper kennen für.


    Ich hab zBsp normalerweise keine Probleme mit Antibiotika, aber ich vertrage einmal täglich hohe Dosis besser als 3 mal am Tag kleine Dosis. (Ich hab allerdings auch nur Durchfall davon...das ist effektiv einmal 2 Stunden Durchfall besser als 3 mal 1 1/2 Stunden Durchfall ^^)

    Also noch als Versuch, weil es pflanzlich ist.


    Ich hab mit Sinupret Forte bei Nebenhöhlenentzündungen sehr gute Erfahrung gemacht, vielleicht probierst du das Pendant dazu aus für Bronchitis Bronchipret.


    Ich hab das aber noch nie verwendet, aber wie gesagt Sinupret ist bei mir ersthelfer bei Probleme mit Nasennebenhöhlen und generell Grippe. (Bei mir geht dann immer alles zu...)

    Antibiotike hatte ich bei Bronchitis nur, wenn nach Abhören die Lunge betroffen war.


    Gegen Husten hilft bei mir eigentlich nur Codein (ich nehm derzeit Resyl-Tropfen).


    Brusttee aus der Apotheke hilft auch gut.


    Angeblich helfen auch pflanzliche Inhaltsstoffe, nach einer pharmazeutischen Zeitschrift, wie aus Brunnenkresse oder Meerrettich, kann man auch so einnehmen (die Lebensmittel), auch Zwiebeln , Knoblauch und so.


    Ich hab mal Dragees unterstützend eingenommen, mit diesen pflanzlichen Inhaltsstoffen, weiss nicht mehr, wie sie heissen, müsste nachsehen.


    Früher hab ich auch Vitamin C genommen.


    Angeblich enthält auch Lakritze antivirale Stoffe.