Erkältung: Beginn immer mit Kratzen im Hals

    Liebe Forumsteilnehmer,


    jetzt beginn, wie immer im Herbst, meine Ekältungszeit,


    übers ganze Jahr verteilt bin ich 3 bis 4 mal schwer erkältet, grippaler Infekt passt auch,


    die Symptome sind:


    - Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen,


    - bei Fieber auch Gliederschmerzen, naja, die ganze Palette....


    Ich bin sicher, gut abgehärtet zu sein, bin auch bei Wind und Wetter viel and er fr. Luft,


    gehe ziemlich regelmäßig in die Sauna.


    Aber doch packt es mich dann immer mal wieder,


    wahrscheinlich durch Ansteckung, Tröpfcheninfektion?


    und das Einzige was mir dann hilft, ist 3 Tage komplette Bettruhe.


    Weil nun die Anfangssymptome immer die gleichen sind:


    Kratzen im Hals... was sich dann in den Rachenraum und die Nasen-Nebenhöhlen ausbreitet, bevor es mit Husten und Schnupfen richtig losgeht:


    Wie wär es denn, wenn ich mir die Mandeln rausnehmen lassen würde?


    denn dort im Mandelbereich bilden sich ja die ersten Hals-Kratzsymptome heraus, vielleicht sind die Mandeln an allem schuld?


    Vielleicht sind sie solche Rezeptoren, die die Viren irgendwie anziehen?


    Danke für jeden Hinweis!!!!