Erkältungen verhindern

    Hallo,

    kann man Erkältungen durch spezielle Nahrungsergänzungsmitteln wirklich verhindern, wenn man nicht gerade ein Immundefizit hat? Kann man damit wirklich erzielen, dass man nur noch sehr selten (nur noch alle 10 Jahre bis max. alle paar Jahre (z.B. 3 Jahre) statt bis zu 3 - 4 mal im Jahr) krank wird?

    Danke.

    LG

    Peter

  • 69 Antworten

    privat


    Dazu gehört mehr als Nahrungsergänzungsmittel. Nur damit ist das nicht möglich.


    Um gesund zu bleiben, also dein Immunsystem zu stärken brauchst du eine gesunde Ernährung, Obst, Vitamine, Gemüse.

    Nicht Rauchen, kein Alk, keine Drogen.


    Weiter muss auch dein Leben und auch deine Psyche im gesunden Gleichgewicht sein. Wenn du z.B. psychisch angeschlagen bist, psychisch krank wirst du schneller krank oder bist anfällig für Krankheiten.

    Wenn dein Leben nicht zufrieden verläuft, du unzufrieden bist, dann wirst du auch schneller krank.


    Heißt:

    Das Gesamtpaket muss passen und wenn du dich in allem wohl und gut fühlst, zufrieden mit deinem Leben bist, dann ist auch dein Immunsystem gestärkt, du bist Widerstandsfähiger.

    Du musst auch deinen Körper fit und gesund halten.

    Das gab letzten einen Bericht dazu im TV. Alles, was verkauft wurde, war quasi ohne einen

    Effekt.


    Würde es so ein Zeugs wirklich geben, hätte ja auch niemand mehr eine Erkältung und Himmel, welch geniales Geschäft für den Hersteller....


    Ich kannte eine alte Dame, inzwischen verstorben, die war einmal im Leben beim Arzt und im Krankenhaus. Blinddarm. Und ansonsten half ihre Grundeinstellung: für Krankheiten habe ich keine Zeit....


    Die hat auch noch mit knapp 90 Ihre Besorgungen ins Dorf mit dem Rad erledigt und ihren Garten bearbeitet. Krank war die ansonsten nie....

    Und wie erklärt ihr dann diesen Erfahrungsbericht?

    Zitat

    Lange bevor ich mich intensiv damit beschäftigt habe, wie man bei Erkältungssymptomen schnell wieder fit wird, habe ich angefangen, regelmäßig Eiweißpulver einzunehmen, oft mehrmals am Tag. Der Grund war die Strunz-Diät, mit der ich erfolgreich viel Gewicht verlieren konnte. Ein interessanter Nebeneffekt war, dass ich plötzlich nicht mehr krank wurde.



    Krank wurde ich meistens dann, wenn ich über längere Zeiträume nicht mehr so viel Eiweiß zu mir nahm. Eiweiß stärkt das Immunsystem, neben all den anderen positiven Eigenschaften und Auswirkungen, die es mit sich bringt.



    Meinen Erfahrungen nach ist Eiweiß damit besser und effektiver als einfach nur Vitamin C und Zink, wenn es schon zu spät ist. Eiweiß wirkt präventiv, baut einen Panzer auf, und dadurch kann es passieren, dass man, so wie ich, zum ersten Mal im Leben eine komplette Wintersaison ohne Erkältung übersteht.

    Quelle: https://dukannstes.blogspot.co…rei-durch-den-winter.html

    Wenn ich genug google finde ich auch einen Erfahrungsbericht darüber, dass man keine Erkältung mehr bekommt wenn man sich das linke Bein abschneidet. Oder ganz einfach, etwas von dem ich weiß dass es wirklich seitenweise existiert: Bei Frauen ist die Menstruation eine Nebenwirkung von falschem Essen. Eine "gesunde" Frau hat keine Mensturation. Daher: bei Informationen aus dem Internet immer vorsichtig lesen und Quellen hinterfragen.

    just_looking? schrieb:

    Wenn ich genug google finde ich auch einen Erfahrungsbericht darüber, dass man keine Erkältung mehr bekommt wenn man sich das linke Bein abschneidet. Oder ganz einfach, etwas von dem ich weiß dass es wirklich seitenweise existiert: Bei Frauen ist die Menstruation eine Nebenwirkung von falschem Essen. Eine "gesunde" Frau hat keine Mensturation. Daher: bei Informationen aus dem Internet immer vorsichtig lesen und Quellen hinterfragen.

    Aber warum haben dann Tiere KEINE Erkältungen? Oder warum hatten unsere Vorfahren oder die Menschen, die in Natur in Grönland oder ganz im Norden von Nordamerika KEINE Erkältungen?

    LG

    Peter

    Aber warum haben dann Tiere KEINE Erkältungen? Oder warum hatten unsere Vorfahren oder die Menschen, die in Natur in Grönland oder ganz im Norden von Nordamerika leben oder lebten KEINE Erkältungen?

    LG

    Peter

    Mensch und Tier vergleichen? Echt jetzt?


    Keine Ahnung zu den Vorfahren, allerdings leben in Grönland und co jetzt nicht so viele Menschen, dass die Ansteckungen besonders einfach weiterreichbar sind. Wenn da einer in der Taiga niest und drei Tage später kommt da wieder einer vorbei, dann wird sich der daran nicht anstecken.

    Menschen und Tiere sind doch sehr ähnlich was den physiologischen Prozessen im Körper angehen! Warum ist z.B. ein Hund oder eine Katze resistent gegenüber den klassischen Erkältungen, die der Mensch ab und zu mal bekommt? Warum gilt dies auch, wenn diese Tiere in der Nähe oder mit an Erkältungen erkrankten Menschen sind? Kann man daraus nicht ableiten, dass Erkältungen ein Zeichen von Immunschwäche oder -defizit sind? Oder ein Zeichen, dass man irgendetwas falsch macht?

    Peter185 schrieb:

    Aber warum haben dann Tiere KEINE Erkältungen? Oder warum hatten unsere Vorfahren oder die Menschen, die in Natur in Grönland oder ganz im Norden von Nordamerika leben oder lebten KEINE Erkältungen?

    LG

    Peter

    Wie kommst du drauf, dass unsere Vorfahren keine hatten? Oder Leute in Grönland?? Sehr abenteuerlich. Erkältungen werden durch Viren ausgelöst und die sind älter als die Menschheit und alle Tiere selbst (und zumindest ich hab auch schon verkühlte Viecher erlebt).

    Und zum Thema an sich: Meine letzte Erkältung (Krankheit überhaupt) liegt vier Jahre zurück und auch als Kind hatte ich so gut wie nie was, außer die unvermeidlichen Feuchtblattern und so Quark. Zum einen bleibt mir das Zeug fern, weil mein Immunsystem schon immer gut beisammen war, zum anderen trink ich, seitdem mich in der Jugend mal die Mandelentzündung verfolgt hat wie nichts Gutes, regelmäßig und prophylaktisch Salbeitee. Das desinfiziert den Hals super. Wenn ich das Gefühl habe es könnte was im Anmarsch sein fahr ich das Programm hoch und koch noch Hühnersuppe und nehm ein heißes Bad. Und selbst wenn alle Kinder und Erwachsenen um mich rum krank daliegen und ich meinen kranken Partner küss wie viel ich Lust hab bekomm ich nix. Ich glaub aber das liegt ganz einfach ein meinem Immunsystem, das ohne deppate Strunz-Diät oder Nahrungsergänzung einfach läuft und läuft und läuft.

    Fiorentina2017 schrieb:
    Peter185 schrieb:

    Aber warum haben dann Tiere KEINE Erkältungen? Oder warum hatten unsere Vorfahren oder die Menschen, die in Natur in Grönland oder ganz im Norden von Nordamerika leben oder lebten KEINE Erkältungen?

    LG

    Peter

    Wie kommst du drauf, dass unsere Vorfahren keine hatten? Oder Leute in Grönland?? Sehr abenteuerlich. Erkältungen werden durch Viren ausgelöst und die sind älter als die Menschheit und alle Tiere selbst (und zumindest ich hab auch schon verkühlte Viecher erlebt).

    Und zum Thema an sich: Meine letzte Erkältung (Krankheit überhaupt) liegt vier Jahre zurück und auch als Kind hatte ich so gut wie nie was, außer die unvermeidlichen Feuchtblattern und so Quark. Zum einen bleibt mir das Zeug fern, weil mein Immunsystem schon immer gut beisammen war, zum anderen trink ich, seitdem mich in der Jugend mal die Mandelentzündung verfolgt hat wie nichts Gutes, regelmäßig und prophylaktisch Salbeitee. Das desinfiziert den Hals super. Wenn ich das Gefühl habe es könnte was im Anmarsch sein fahr ich das Programm hoch und koch noch Hühnersuppe und nehm ein heißes Bad. Und selbst wenn alle Kinder und Erwachsenen um mich rum krank daliegen und ich meinen kranken Partner küss wie viel ich Lust hab bekomm ich nix. Ich glaub aber das liegt ganz einfach ein meinem Immunsystem, das ohne deppate Strunz-Diät oder Nahrungsergänzung einfach läuft und läuft und läuft.

    Ist es nicht besser zu überlegen, dass es überhaupt nicht zu Halsschmerzen oder -kratzen kommt? Immer wenn ich krank werde, denke ich nach, ob und was ich falsch gemacht habe.

    Ah und dass Tiere nicht unsere Erkältungen im selben Maße teilen liegt sicher auch daran, dass Viren nicht wahllos alle befallen können. Es gibt Menschenkrankheiten und Tierkrankheiten und dazwischen einige Zoonosen(Krankheiten die zwischen Tier und Mensch übertragbar sind). Da sich die Erkältungsviren an uns einen Narren gefressen haben, gibt es abertausende Virenstämme für Menschenerkältung, aber für Katzen z.B. Katzenschnupfen der auch ein Virenerkrankung ist, aber in der Schwere anders ausfällt als unsere Menschenerkältung

    Ja, du hast dir ein Virus eingefangen. Da du in der Gesellschaft von Menschen lebst ist das der Fehler, streng genommen.