G-Globulin zu niedrig

    Hallo,

    Habe heute ein Blutbild machen lassen und da ist soweit alles ok. Folsäure leicht zu tief sowie Vitamin D3 auch leicht.


    Vorab, mein Arzt ist erst morgen wieder erreichbar, deshalb frage ich hier.


    Aber dann kommt dieses G-Globulin wo Google mir sagt, es hat mit dem Immunsystem zu tun und wäre wichtig. Wenn es zu niedrig wäre hätte man Probleme die dringend behandelt werden müssen.


    Mein Wert ist 5,7 und die Norm schreibt 8-13,5.


    Was heißt das nun? Ist ja eigentlich schon sehr tief...


    Grüße

  • 16 Antworten

    upps, sorrry zu schnell abgeschickt.

    Immunglobulin G besteht aus mehreren Subklassen. und ist ein großer Teil vom

    körpereigenen Immunsystem.

    Dein Wert ist zu niedrig, sagt aber nichts über die einzelnen Klassen aus.

    Kann sein, dass Du einen Immundefekt hast.,

    Gruß Morgana

    Morgana65 schrieb:

    hast Du viele Infekte? Hals Nase Ohren usw.

    Nein hab ich eigentlich nicht. Ich hab die Nase die manchmal zu ist oder läuft, aber ansonsten bin ich eher der, der 1 mal im Jahr was erwischt... Also hatte Ende 2018 mal Halsschmerzen, Erkältung, Fieber usw. Das weiß ich noch.


    Morgana65 schrieb:

    Dein Wert ist zu niedrig, sagt aber nichts über die einzelnen Klassen aus.

    Was müsste da gemacht werden, um dem Ganzen auf die Schliche zu kommen? Also herauszufinden was und ob überhaupt was schlechtes vorgeht in mir ?

    Habe leider kein Blutbild von früher wo dieser Wert mal gemessen wurde, kann also nicht sagen ob das schon immer so war.


    Danke

    dieser Wert wird an sich sehr selten gemacht.

    Hatte Dein Arzt eine Vermutung warum er den machen lies?


    Immungloblinmangel führt zu heftigen lang andauernden Infekten, Lungenproblemen, Allergien usw.. die sich kaum mit Antibiotika in den Griff kriegen lassen.

    Das hast Du aber alles nicht, bei einer normalen Erkältung pro Jahr.

    Man kann den Wert nochmal kontrollieren,kann mal ein Fehler sein.

    Man kann die einzelnen Subklassen ansehen, aber wenn Du absolut keine Symptome hast, wird das kaum ein Arzt machen. Zuständig wäre der Hämatologe. Aber sprich erstmal morgen mit -Deinem Hausarzt.

    Morgana65 schrieb:

    dieser Wert wird an sich sehr selten gemacht.

    Hatte Dein Arzt eine Vermutung warum er den machen lies?

    Wieso genau dieser Wert, kann ich nicht sagen. Ich hab lediglich gefragt, er solle alle Werte aufschreiben die auf ein Muskelproblem deuten könnten. Ich hatte vor 6 Wochen eine Bandscheibenprotrusion und jetzt dauerhaft verspannte Muskeln die Schmerzen verursachen.



    Morgana65 schrieb:

    Immungloblinmangel führt zu heftigen lang andauernden Infekten, Lungenproblemen, Allergien usw..

    Nichts was mir bewusst wäre...

    Beim Immundefekt können Muskel und Gelenkschmerzen dabei sein.

    Missempfindungen im Bauchbereich u.ä. aber das tritt dann in Verbindung

    mit den anderen Geschichten auf.

    So arg niedrig ist der Wert bei dir nicht. Dein Doc wird dir sicher morgen mehr sagen können.

    Morgana

    Natürlich wird mein Arzt mir was dazu sagen können.


    Aber andere Meinungen sind mir auch wichtig. Ein Arzt muss nicht perfekt sein.



    Morgana65 schrieb:

    Missempfindungen im Bauchbereich u.ä. aber das tritt dann in Verbindung

    mit den anderen Geschichten auf.

    Was genau meinst du damit? Und welche Missempfindungen? Denn im Bauchbereich tut sich bei mir vieles.

    Ich habe gerade gelesen, dass Kortison dafür sorgen kann. Ich musste wegen dem Rücken 2 Wochen 8mg Kortison Tabletten nehmen, das ist aber schon 2,5 Wochen her.


    Könnte das was dran sein? Auch noch so lange danach? Und erholt sich das?

    Das hat mir ein Orthopäde gegeben, nicht der Hausarzt mit dem Blutbild...

    8mg Kortison ist eine niedrige Dosierung, wobei mir nicht klar ist wofür die gut sein sollte.

    Eine richtige Stoßtherapie geht viel höher los als mit 8mg und wird dann ausgeschlichen.

    Wahrscheinlich hast Du 2 Wochen lang das Kortison genommen und dann einfach aufgehört. Das macht zwar wenig Sinn, aber davon wirst Du jetzt kaum Probleme haben.


    Mißempfindungen im Bauchbereich heisst z.B. heftige Durchfälle, vergrößerung der Milz,

    Aber wie gesagt, dafür brauchts erst mehr Infomationen.

    Leider kennen sich kaum Ärzte mit Immungloblinmangel aus. Es ist wirklich erschreckend was da zum Teil für ein Mist verzapft wird.

    Morgana65 schrieb:

    Wahrscheinlich hast Du 2 Wochen lang das Kortison genommen und dann einfach aufgehört. Das macht zwar wenig Sinn, aber davon wirst Du jetzt kaum Probleme haben.

    Ich hab nur das gemacht, was der Orthopäde mir verordnet hat. Um die Entzündung der Bandscheibenprotrusion welche auf den Nerv drückte, zu lindern.


    Morgana65 schrieb:

    Leider kennen sich kaum Ärzte mit Immungloblinmangel aus. Es ist wirklich erschreckend was da zum Teil für ein Mist verzapft wird.

    Mein Arzt (Internist) meinte, ich solle mir da keine Gedanken machen, alle anderen Werte die dann auch schlechter sein sollten, wären gut und man könne kein wirkliches Problem bei mir erkennen was diesen Wert geltend macht. Ich solle in 6 Monaten nochmal testen lassen. Dauerkrank bin ich nicht, meine Leber hat gute Werte.. Mehr hat er dann auch nicht gesagt.

    gut, dann paßt doch alles. So würde ich es auch sehen, wenn Du sonst keine Probleme hast, sollte das in Ordnung sein. Früher wurde selbst bei schweren Immunglobulin G Mangel der Wert nur bis 4 substituiert, also kann es durchaus sein, dass bei Dir so alles ok ist.

    Mach Dir mal keine Gedanken drüber ich denke es paßt alles soweit, lass das in ein paar Monaten nochmal kontrollieren und gut ist.

    Gruß Morgana