Geschwollener Lymphknoten am Hals rechts neben dem Adamsapfel

    Nabend,


    ich hätte eine Frage an euch. Seit ca. einer Woche hat sich rechts neben meinem Adamsapfel eine leichte Schwellung gebildet. Sie ist nur schwer sichtbar aber spürbar. (nicht schmerzhaft) Ich bin daraufhin zu meinem Hausarzt gegangen. Er meinte, dass mein Lymphknoten angeschwollen sei und das ich diesen beobachten sollte die nächste Zeit. Ich habe seit einiger Zeit Probleme mit einem meiner rechten Zähne. Das Zahnfleisch hat sich in diesem Bereich zurückgebildet und er schmerzt auch häufig. Es kommt mir so vor als würde ein Teil der Zahnwurzel offen liegen. Da ich im Privaten einem hohen Stress ausgeliefert war, habe ich dummerweise öfters geraucht. Neben vermehrter Schleimbildung fühlt sich mein Hals auch relativ trocken an beim Schlucken. Ich habe keinen Husten oder das Gefühl von Heiserkeit, Seit ich angefangen habe zu Heizen, juckt auch unregelmäßig meine Haut am Körper. (hatte ich schon häufiger) Mir ist aufgefallen, dass sich zum Teil an den juckenden Stellen vereinzelnd auch kleine rote Punkte bilden und auch wieder verschwinden. (wenige rote Punkte) Meine Fragen beziehen sich dahin:


    Können die Symptome zusammenliegen?


    Kann diese Lymphknotenschwellung vom Zahn kommen?


    Was könnte diese Lymphknotenschwellung noch sein in diesem Bereich?


    Ich würde mich freuen über eure Kommentare :-)

  • 1 Antwort

    Lympfknoten schwellen bei jedem Infekt an! Das ist ihre Aufgabe, Infekte abwehren. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das vom Zahn kommt. Zahnarzt sollte das Nächste sein, was du bitte tust. Ernsthaft. Das hatte ich auch. Ein Knoten war jahrelang angeschwollen bist der Zahn raus war. Wenn dein Zahn ab und zu schmerzt, könnte was an der Wurzel sein.


    Hm, juckende Haut, auch am Kopf, habe ich im Moment auch, kommt von der Heizungskuft. Trinkst Du genug? Einen Zusammenhang mit dem Lympfknoten sehe ich ehrlich gesagt nicht.


    Ab zum Zahnarzt und gute Besserung!