Grünlich-gelber Schleim fließt an der Rachenwand entlang

    Hallo :)


    Ich habe nun seit knapp 3 Wochen ein ständiges Kratzen im Hals und immer wieder Schluckprobleme, da mir ständig so ein grünlich-gelber Schleim an der Rachenwand hinunter läuft. Das passiert meistens über Nacht bzw. am Morgen, aber hin und wieder merke ich es auch unter Tags oder am Abend, dass da etwas sehr zähes den Hals hinunterläuft. Nun frage ich mich, was das sein könnte? Ich habe zwar keinen Schnupfen, aber dennoch immer wieder eine sehr verstopfte Nase und einen Druck im Stirn- und Nasenbereich. Irgendwie ist mir das schleierhaft! Vielleicht kennt das ja von euch auch jemand und kann mir weiter helfen. ;-)


    Zum Arzt gehen wäre wahrscheinlich am vernünftigsten, aber da fehlt mir derzeit die Zeit dazu.


    LG und Besten Dank bereits im Vorhinein!

  • 2 Antworten

    Das sind Nasennebenhöhlenentzündungen.


    Man kann Antibiotikum nehmen, was vielleicht hilft, vielleicht auch nicht, dafür darf man mit Nebenwirkungen rechnen.


    Erst mal : Gang zum HNO Arzt. Meiner würde Ultraschall machen, einen Rachenabstrich, vielleicht CT.


    Und ohne wäre es einen Versuch wert mit


    Spenglersan Kolloid G, mindestens 3 x täglich einen Sprühstoß in den Rachen.


    Eucalyptus D 12 Globuli, das homöopathische Antibiotikum, stündlich 5 Globuli


    Corallium rubrum D 4, Globuli, stündlich 5 Globuli, bei Besserung halt weniger.