Gürtelrose mit 40?

    Hallo, bei mir wurde vor ein paar Tagen eine Gürtelrose diagnostiziert.

    Ich bin erst 40 und habe keinen großen Stress ":/

    Wer hat auch in eher jüngerem Alter auch schon einmal eine Gürtelrose gehabt?

    Kanntet ihr den Auslöser?

    Wie ist die Krankheit bei euch verlaufen?


    Danke und liebe Grüße

  • 16 Antworten

    Na und? Kann man auch kriegen, wenn man jünger ist. Ich hatte sogar schon zweimal Gürtelrose, einmal mit Mitte 30, einmal mit Anfang 20. schlecht ging es mir beide Male nicht, hat halt fürchterlich gejuckt...

    Das hat mit dem Alter nichts zu tun, sondern mit einer Reaktivierung der VZV (Windpocken).

    Wie bei allen anderen Herpesviren persistieren diese im Körper und können wieder aufflammen.

    Wenn man danach googelt, kommt immer, dass das fast nur ältere Menschen, welche mit geschwächtem Immunsystem oder mit psychischen/physischen Stress bekommen. Da ich Faktoren 1 und 2 ausschließen kann, frage ich mich, wie mein Immunsystem plötzlich so schwach sein kann, dass ich eine Gürtelrose bekomme.

    Ich bin bei mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass ich letzten Sommer eine sehr milde Gürtelrose hatte. Mit Anfang 30. Außer eine lange anhaltendem fiesen Jucken ging es mir aber nicht schlecht. Stress hatte ich zu der Zeit definitiv keine, im Gegenteil, ich bin in den Tagen rund um den Ausbruch viel in der Sonne auf dem Balkon gelegen. Ich glaube, die Viren können aus verschiedenen Gründen wieder reaktiviert werden?

    Ich hatte mit 30 Jahren nach der Geburt meines Sohnes eine Gürtelrose und dann noch mal später. Bekommt man wohl immer, wenn man mit dem Immunsystem runter ist . Nach dem Winter schon möglich.


    Beim 2.mal hatte ich sofort am 1 Tag ein Medikamnt dagegen bekommen (zusätzlich zu Schmerzmittel), dadurch hat es sich nicht so arg ausgebreitet Mus man wohl aber gleich zu Beginn nehmen.

    Glöckchen79 schrieb:

    Wenn man danach googelt, kommt immer, dass das fast nur ältere Menschen, welche mit geschwächtem Immunsystem oder mit psychischen/physischen Stress bekommen. Da ich Faktoren 1 und 2 ausschließen kann, frage ich mich, wie mein Immunsystem plötzlich so schwach sein kann, dass ich eine Gürtelrose bekomme.

    Ich glaub, so selten ist eine Gürtelrose auch in jüngeren Jahren nicht. Ich hatte eine mit Anfang 20 und bis zum Ausbruch fühlte ich mich topfit und hatte auch keinen Stress.

    Allerdings hatte ich bis dato auch keine Windpocken gehabt.

    Myrmidone schrieb:

    Allerdings hatte ich bis dato auch keine Windpocken gehabt.

    das kann nicht sein - Gürtelrose ist die Zweitinfektion durch Windpockenviren. Hatte man noch nie Windpocken bekommt man erst diese und beim 2.mal erst Windpocken.

    wintersonne 01 schrieb:
    Myrmidone schrieb:

    Allerdings hatte ich bis dato auch keine Windpocken gehabt.

    das kann nicht sein - Gürtelrose ist die Zweitinfektion durch Windpockenviren. Hatte man noch nie Windpocken bekommt man erst diese und beim 2.mal erst Windpocken.

    Nun ja, wissentlich bekannt ist mir, dass meine Geschwister ziemlich zeitgleich die Windpocken hatten, während ich zu dem Zeitpunkt verschont davon blieb.

    An meine Krankheiten im Kleinkindalter kann ich selbst mich natürlich nicht erinnern.

    Meine Eltern behaupteten jedenfalls stets, ich hätte auch vorher als Kleinkind nie Windpocken gehabt. 8-(

    Myrmidone schrieb:
    wintersonne 01 schrieb:
    Myrmidone schrieb:

    Allerdings hatte ich bis dato auch keine Windpocken gehabt.

    das kann nicht sein - Gürtelrose ist die Zweitinfektion durch Windpockenviren. Hatte man noch nie Windpocken bekommt man erst diese und beim 2.mal erst Windpocken.

    Nun ja, wissentlich bekannt ist mir, dass meine Geschwister ziemlich zeitgleich die Windpocken hatten, während ich zu dem Zeitpunkt verschont davon blieb.

    An meine Krankheiten im Kleinkindalter kann ich selbst mich natürlich nicht erinnern.

    Meine Eltern behaupteten jedenfalls stets, ich hätte auch vorher als Kleinkind nie Windpocken gehabt. 8-(

    Einer meiner Neffen hatte als Kleinkind die Windpocken - mit nur einer einzigen Windpocke und ohne weitere Symptome. Wurde nur so genau kontrolliert und entdeckt weil seine drei Brüder die Windpocken auch hatten.


    Ich würde mal sagen, du bist damals ohne Symptome und ohne sichtbare Windpocke gewesen, infiziert warst du aber.

    Myrmidone schrieb:

    Paritu

    Vielen Dank, somit bin ich wieder etwas schlauer geworden. @:)

    Ich kann mich so gut daran erinnern weil ich damals 15 war und mit der Familie meiner Schwester im Urlaub. Ich bekam die Windpocken auch und zwar so extrem, dass ich so entzündete Haut hatte, dass ich mich nicht mal kratzen musste damit die Pocken aufgehen.

    Den Kleinen habe ich damals echt beneidet.

    Graógramán schrieb:

    Ich bin bei mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass ich letzten Sommer eine sehr milde Gürtelrose hatte. Mit Anfang 30. Außer eine lange anhaltendem fiesen Jucken ging es mir aber nicht schlecht. Stress hatte ich zu der Zeit definitiv keine, im Gegenteil, ich bin in den Tagen rund um den Ausbruch viel in der Sonne auf dem Balkon gelegen. Ich glaube, die Viren können aus verschiedenen Gründen wieder reaktiviert werden?

    Seltsam, dass ich hier von Jucken lese, denn in meinem realen Umfeld, incl. meiner Mutter, kenne ich das nur mit enorm starken Schmerzen, die schon vor Ausbruch der Bläschen auftreten können.