Herpes Genitalis, wer kennt Wundermittel?

    Hallo zusammen,


    ich hoffe ich finde hier irgendein offenes Ohr. Habe mich im Mai dieses Jahr mit Herpes G. infiziert. Und zu meiner Freude sucht er mich sehr oft heim. Manchmal nur rötlich ohne Bläschen. Doch hin und wieder auch wieder diese sehr unangenehm juckenden Bläschen.


    Aktuell ist es der Fall :(v


    Und ich habe einen Riesenhass auf diese Bläschen!


    Ich will meinen Mitbewohner akzeptieren, aber kann er bitte einfach schlummern? Muss er denn ständig rauskriechen aus seinem Versteck?


    Das macht mich wirklich fertig {:(


    Habe bisher es mit einer Supressionstherapie versucht. Habe jeden Tag eine Acliclovir 200 mg Tablette genommen. Wie wir sehen: Negativ. Mein Gast lässt sich nicht verschrecken.


    Mein zweiter Versuch: Herpotherm. Ein elektronischer Stift, der sich auf 52 Grad erhitzt und schon beim ersten Kribbeln draufgesetzt wird. An der Lippe machbar, aber im Genitalbereich: Halleluja! Schade auch, dass bei meinem aktuellen Ausbruch keine Anzeichen kamen: Hatte kein Kribbeln (was ich sonst hatte), nix. Erst als es juckte bemerkte ich es und da waren die Bläschen schon prall gefüllt vorhanden.


    Hab nun meine Acliclovir Dosis erhöht. Hoffe dass der Ausbruch möglichst schnell vorbei ist.


    Wie sind eure Erfahrungen? Wie viel Ausbrüche habt ihr? Was ist euer Mittel um präventiv zu handeln? Also das gar nicht erst Ausbrüche entstehen? Bin ja noch recht neu im Thema und bin zu allen Schandtaten bereit! Noch bin ich motiviert!


    Ich habe von Lysin gelesen. Und es mir direkt gekauft. Klingt für mich logisch. Ich hoffe es klappt. Lysin hemmt wohl eine andere Aminosäure, die Herpes brauch um sich zu vermehren. Was sagt ihr dazu? Ich werde sobald dieser fiese Ausbruch vorbei ist meine Suppressionstherapie beenden und mit Lysin anfangen. Hab Angst um meine Leber, die macht eh schon genug mit.


    Hoffe ihr habt viele hilfreiche Tipps. Ich will den Herbie nie wieder sehen! >:(

  • 21 Antworten

    Ich habe selber seit ich ein kleines Kind bin, Lippenherpes, und seit letztem Jahr Herpes genitalis. Das soll jetzt kein Scherz sein: Je weniger ich mich ärgere, wenn ich denn mal einen Ausbruch habe, umso seltener kommt einer. ;-)


    Beim Lippenherpes ist es bei mir oft stressbedingt. Hatte in einer unglücklichen Beziehung mal einen Ausbruch pro Monat!


    Beim Genitalherpes konnte ich noch keine Systematik entdecken, hab aber nur ganz selten 1-2 Bläschen, die gleich wieder verschwinden. Ich wasche mir allerdings penibel die Hände, bevor ich an den Intimbereich lange. Früher hab ich mir nämlich zum Beispiel die Hände erst NACH dem Tamponwechseln gewaschen, jetzt davor und danach. Ob das wirklich was bringt, weiss ich aber nicht.


    Generell schadet es natürlich nicht, das Immunsystem zu stärken!

    Hast du den Wege und Mittel gefunden einen Ausbruch einfach schlichtweg zu verhindern? Ich bin so sauer auf die Bläschen und den Typen der sie mir erst verpasst hat. Es muss doch irgendwas geben, dass ich die Scheiße nicht jeden Monat kriege. Klar reg ich mich auf. Im Moment bin ich Single und kann da total gut rumdoktern. Aber ich würde wirklich gerne Wege und Mittel finden das ich die Ausbrüche reduziere, verkürze oder sogar komplett vermeide. :-(

    Also ich hab beim ersten Ausbruch auch Aciclovir genommen, aber auf Dauer hat mir das Zeug zuviele Nebenwirkungen. Hab dann was Homöopathisches genommen, auch wegen anderer Dinge. Ob das jetzt wirklich der Grund ist, weswegen ich relativ selten mal Bläschen bekomme, weiss ich nicht.


    So wie ich das bisher gelesen und verstanden habe, bekommen es manche öfter und manche seltener.


    Beim ersten Mal hab ich mich total verrückt gemacht: gegoogelt, und mir hundertmal die Hände desinfiziert, ständig nachgedacht, wie ich mich angesteckt hab, und wie ichs verhindern kann. Hab mich auch eklig gefühlt, ist ja schließlich eine Geschlechtskrankheit.


    Ich kann dir nur raten, das Ganze etwas entspannter zu sehen. Herpes ist nicht besonders toll, aber es geht vorbei. Jeden Monat ist natürlich viel, kann das eventuell hormonell bedingt sein? Ist es also immer zur selben Zeit im Monat?

    Ich krieg es meistens wenn ich meine Periode habe. Tatsächlich scheint das ein Auslöser zu sein. Habe auch vor kurzem meine Pille abgesetzt. Ja genau: Man fühlt sich eklig. Geschlechtskrankheit. Und natürlich die Angst irgendwann mal einen neuen Partner anzustecken.


    Ich will dieses Virus nicht haben. Weiß auch, dass es sich nicht verhindern lässt. Muss dazu sagen. Habe gestern die Bläschen bekommen und trotzdem diesen fiesen Herpotherm draufgeknallt. 2 sind schon weg und die anderen sind eindeutig verkrustet. Also bin ich glaub ich bald durch oder?


    Wie gehst du da mit nem neuen Partner um?

    Man besorge sich Rotöl oder Calophyllum inophyllum , gebe 20 ml in eine Pipettenflasche, dazu ätherische Öle:


    4 ml Ravensare aromatica


    1 ml Salbei


    2 ml Teebaum


    1 ml Immortelle


    4 – 5 Tropfen 4 – 5 x täglich auf die Haut auftupfen.


    Quelle: Praxis der neuen Aromatherapie, Kurt Schnaubelt

    Zitat

    Ich will dieses Virus nicht haben. Weiß auch, dass es sich nicht verhindern lässt. Muss dazu sagen. Habe gestern die Bläschen bekommen und trotzdem diesen fiesen Herpotherm draufgeknallt. 2 sind schon weg und die anderen sind eindeutig verkrustet. Also bin ich glaub ich bald durch oder?

    Ja, ab dem Verkrusten geht es schnell. Bis man bei mir wirklich gar nichts mehr sieht, vergeht meistens genau eine Woche.

    Zitat

    Wie gehst du da mit nem neuen Partner um?

    Ich hatte beim Ausbruch den gleichen, den ich heute noch habe. Er hat sich nicht angesteckt. Wenn ich Bläschen habe, gibt es natürlich keinen Sex. Ansonsten mach ich mir keine großen Sorgen darum. Ich habe ihm angeboten, nur noch mit Kondom Sex zu haben, aber das wollte er nicht.


    Ich versuche es jetzt so zu sehen, wie wenn ich einen Lippenherpes hab. Nur, dass es eben der Intimbereich ist. Den Ekel davor habe ich ganz bewusst weg"gedacht", weil hilfreich ist das nicht. Aber ich kann natürlich verstehen, dass einmal im Monat belastend ist.


    Vielleicht versuchst du es mal mit oben genanntem Rezept? Wobei das wahrscheinlich nicht vorbeugend ist. Ach ja, hab ich ganz vergessen: ich habe ne ganz lange Zeit Milchsäuregel angewendet, um die Scheidenflora zu stärken.


    Wenn du positiv gegenüber der Homöopathie eingestellt bist, kannst du es natürlich auch damit probieren. Da gibt es mehrere Mittel, das Richtige muss dann ein Homöopath für dich heraussuchen. Das wirkt dann auch vorbeugend.

    Erstmal lieben Dank, dass du dir Zeit nimmst! Es ist schon sehr belastend für mich :-(. Dauert wahrscheinlich eine Weile bis man das akzeptiert hat. Ich wollte es jetzt mit Lysin versuchen, als vorbeugende Maßnahme. Der Ausbruch scheint ja dank dieses Sticks bei mir wirklich nicht lange anzudauern. Also ich muss kurz vorm Abheilen sein, denn Bläschen sind das nicht mehr. Gestern konnte man die quasi noch abzählen, heute sieht es wie eine Masse aus. Ich will es eigentlich gar nicht so genau beschreiben, aber ich will irgendwie den Dreh rauskriegen, in welcher Phase ich mich gerade befinde und ob das Szenario bald vorbei ist. Meistens hatte ich ja eigentlich nur rote Haut, bis auf meinen Erstausbruch. Ich weiß nicht für wie lange man gewöhnlich richtige Bläschen hat. Ich würd am liebsten die Ausbrüche für immer verhindern. Frag mich wieso ausgerechnet mich dieser Müll treffen musste.


    Kannst du noch ausmachen wie du dich angesteckt hast? War es auf jeden Fall Sex? Du sagtest ja du hast bisher immer noch den selben Partner und dieser ist nicht betroffen.

    Zitat

    Hallo Schlitzauge,


    wie sind denn deine Erfahrung damit?

    Ich hatte so etwas noch nicht, habe es nur immer wieder in der Aromatherapie gelesen. Eine mit Aromaölen versierte Apotheke (in Kempten gibt es eine) könnte das Zeugs herstellen. Vielleicht einen Versuch wert.


    Ich benutze aber die Aromatherapie sehr erfolgreich für andere Probleme, dann entsprechend mit anderen Ölen. Gibt da schöne Anregungen auf


    http://blog.aromapraxis.de/

    Ich selbst habe das nicht, aber vielleicht könnte eine Vollblutuntersuchung hier helfen. Einen Vitamin- und Mineralstoffstatus erstellen lassen, kann Auskunft über dass Immunsystem, Hormonsystem und Entgiftungssystem geben. Trotz unserer eigentlich guten Ernährungslage haben viele Menschen Mängel. Mein Arzt macht diese Untersuchungen und viele haben Mängel an Zink, Selen, B12, Mangan, Vitamin D, evt. Ferretin usw.


    Leider zahlen die Kassen das nicht. Meine Apothekerin ist ihre immer wiederkehrenden Blasenentzündungen damit losgeworden. Das ist im Grunde ja ähnlich. Vielleicht wäre es ein Versuch wert, Anni.

    Zitat

    Meistens hatte ich ja eigentlich nur rote Haut

    Das muss aber gar kein Herpes sein! Vielleicht bin ich da naiv, aber ich denke mir, manchmal hat man eben ein bisschen gerötete Haut. Solange es schnell wieder weggeht.

    Zitat

    Kannst du noch ausmachen wie du dich angesteckt hast? War es auf jeden Fall Sex?

    Nein, ich weiss nicht, wie ich mich angesteckt hab. Ich vermute aber mal ganz banalerweise eine Schmierinfektion von mir selbst. Entweder durch Lippenherpes-Viren an den Fingern, ich hab das wie gesagt schon als Kind gehabt, und da ist man ja nicht immer ganz so hygienisch was Händewaschen betrifft. Oder beim Oralsex, wenn ich Lippenherpes hatte, also quasi, dass der Mann mich vorher geküsst hat. Ich hab eigentlich schon aufgepasst, aber im Eifer des Gefechts ist es sicher mal passiert.


    Aber man kann sich ja Jahre vor dem ersten Ausbruch angesteckt haben, sicher wissen werde ich es also nie.

    Lieben Dank dass ihr euch alle meinem Problem annimmt! Hilft ungemein!


    Ich bin wirklich bereit alles zu geben um diesen Feind loszuwerden.


    Was mich stark wundert: Bei meinem Test hatte ich nicht nur Antikörper auf HSV 2 (Genitalherpes) sondern auch auf HSV 1! Komisch, dass ich trotzdem noch nie einen Herpes an der Lippe hatte. Ich verstehe nicht wieso mein Immunsystem mit dem einen klar kommt und mit dem anderen nicht. Das ist echt zum k*...


    Zink nehme ich so gut wie jeden Tag zu mir, genauso wie Vitamin C. Das scheint also präventiv irgendwie nicht zu wirken. Habe mir jetzt ja diese Lysinkapseln geholt. Die enthalten auch nochmal Zink zusätzlich. Hat hier keiner damit Erfahrung? :°(