Immunsystem abhärten- Auskühlen?!

    Hallo,

    da ich zurzeit wieder ordentlich krank bin beschäftige ich mich mit der Immunsystemstärkung und Erkältungsursachen.


    Es ist wohl mittlerweile bewiesen, dass kalte Füße ein Auskühlen und Blutregulierung in der Nase bewirken, sodass sich dort die Viren besser vermehren können. Also besteht doch ein gewisser Zusammenhang zwischen erKÄLTung und Kälte.

    Mein Gedanke: Immer Füße und Nase warm halten.

    Studie dazu: https://www.lungenaerzte-im-ne…hoehen-erkaeltungsrisiko/


    Auf der anderen Seite gibt es ja auch diese Gurus die von kalten Duschen, Eisbaden, etc. erzählen, was das Immunsystem abhärten soll. Es gibt ja auch Leute die nackt in einem Eisloch schwimmen und nicht krank werden. Aber gerade wenn man dem Körper Kälte zuführt kann sich doch Viren/Bakterien besser im Körper vermehren? Besonders wenn man in der öffentlichen Sauna Kalt/Warm-Wechselbäder etc. machen, haben die Viren doch dann leichteres Spiel.


    Für mich ist das ein Widerspruch, was haltet ihr davon?

  • 2 Antworten

    Das Kalt-Warme wechelbaden regt den Kreislauf und die Durchblutung an. Das ist gesund, wenn man einen gesunden körper hat. Dein Körper kann kurzzeitige Temperaturschwankungen problemlos kompensieren, wenn du nicht eh schon angeschlagen bist. Daher wirst du deshalb nicht krank. Sonst wäre jeder krank, der im Winter nackig vom Bad ins Schlafzimmer rennt. Es ist ein unterschied sich dem kurz auszusetzen und den ganzen Tag Barfuß im Winter rumzurennen.


    Was dein Immunsystem auf dauer fit hält ist eine gesunde ernährung, mit allen Vitaminen und Nährstoffen die du so brauchst und eine gesunde trinkmenge. Du kannst dein Immunsystem natürlich auch trainieren, eine Impfung ist nichts anderes. Auch eltern, deren Kinder in den Kiga gehen haben nach einer gewissen zeit ein Endsgeiles Immunsystem, weil die Kiddos alles mögliche heimschleppen und das Immunsystem gut trainiert ist.


    Viren und Bakterien sind normal im Alltag und nicht zu vermeiden. Solange du gesund bist, wird dein körper damit in der Regel fertig. Dauerhaftes frieren, falsche ernährung, stress, etc sind gift für dein Immunsystem.

    Zitat

    Auf der anderen Seite gibt es ja auch diese Gurus die von kalten Duschen, Eisbaden, etc. erzählen, was das Immunsystem abhärten soll. Es gibt ja auch Leute die nackt in einem Eisloch schwimmen und nicht krank werden. Aber gerade wenn man dem Körper Kälte zuführt kann sich doch Viren/Bakterien besser im Körper vermehren? Besonders wenn man in der öffentlichen Sauna Kalt/Warm-Wechselbäder etc. machen, haben die Viren doch dann leichteres Spiel.


    Leute die sie abhärten sind keine Gurus, das mal als erstes, sie tun etwas für ihr Immunsystem (erst überlegen und dann schreiben ;-))


    Ich tituliere ja auch nicht die Leute die sich schnell eine Erkältung holen als Weichei.


    Kurzzeitig abkühlen nach schwitzen härtet ab und ist gut für den Kreislauf, wichtig ist das der Körper nicht auskühlt bzw. unterkühlt für längere Zeit, für einen der es gewohnt ist und schwimmt ist das kein Problem und erkälten sich nicht. Im Schwimmbad sind auch die Becken wo ausschließlich geschwommen wird nicht zu kalt weil man sich ja "Warm" schwimmen soll und nicht zum planschen geeignet sind.


    Kurzzeitiges abkühlen ist nicht zu vergleichen dauerhaftes frieren bzw. Unterkühlen.